Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Sukkot 2018
von Elischua Gestern um 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 00:30

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Sajin am Do 27 Okt 2011, 19:01

Shalom DODI

Ja, das finde ich auch das Schöne im jüdischen, dass es nicht nur einfach nur EINE Meinung gibt.


Sajin

Sajin
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Deine Beiträge : 169
Dein Einzug : 18.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Unikat1961 am Do 24 Nov 2011, 20:52

Schalom

Auch ich möchte gerne was hinzu fügen .
Ich bin der Meinung , dass es neben der sichtbare Sonne, die das Licht spendet , eine überaus höheres Licht gibt . Dieses Licht ist viel gewaltiger und mächtiger zu gleich, denn dies ist das göttliche Licht, das mich tief in meinem Herzen getroffen hat.
Ich hatte schon berichtet, wie ich plötzlich, nach dem Erscheinen des Lichtes, die Bibel mein wichtigstes Buch wurde .
Ich bin der Meinung, ob Ihr es verstehen könnt oder nicht; nur durch den Glaube an Jesus kommen wir an das göttliche Licht.
Was gewaltigeres habe ich in meinem Herzen nicht erlebt.
Es kam über Nacht, aus dem Nichts, ich hatte zwei mal das Wort:
"Jesus" gehört und ich hatte nur einmal "ja Jesus" gesagt, und auf einmal kam dieses grelle ( unbeschreiblich grell ) Licht das im Hintergrund war, immer näher, und plötzlich war es völlig in mir. Als ich wach wurde kribbelte komplett in meinem ganzen Körper und meine Hände waren oben. Danach verließ mich dieses Kribbeln ganz langsam von von der Fußspitze durch meinem Körper bis hin zu meiner Hände.
Danach zog mich die Bibel förmlich an und lese und lese und lese.
Ich bin mir sicher, dass viel mehr ist als nur das Betrachten oder wie man darüber schreibt oder redet .
Nun eine Gedanke von mir, Der lebendige Gott ( und himmlischer Vater ) trauert um jeden einzelnen Menschenseele, der sich verwirren oder Ihm gegenüber sein Herz verstocken lässt .
Ganz liebe Grüße von hier aus





Zuletzt von Eaglesword am Mo 26 März 2012, 15:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : GramKorr)

Unikat1961

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5
Deine Aktivität : 19
Dein Einzug : 26.08.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Schönes Erlebnis!

Beitrag von ABA am Fr 25 Nov 2011, 00:40

יחידאי 1961
Schalom Jachidai, (Unikat1961)
ein sehr interessantes und bewegendes Erlebnis, welches du schilderst, und du meinst ...
... Ich bin der Meinung, ob Ihr es verstehen könnt oder nicht;
nur durch den Glaube an Jesus kommen wir an das göttliche Licht .
(Hervorhebungen von ABA)
Hierin bin ich persönlich nicht ganz deiner Meinung, vor allem diese Meinung nicht als ein >nur<-Dogma zu proklamieren. Ich bekam ebenfalls dieses "göttliche Licht", genauso wie meine Lehrer sowie die Lehrer meiner Lehrer, ohne unbedingt an einen Jesus zu glauben! Was wir jedoch Beispielhaft bewerten ist eher, wie Jeschua zu glauben, denn nur so steht es in den euren christlichen Schriften.
Darüber habe ich vor gut 2 Jahren diesen Beitrag geschrieben! (bestimmt sehr interessant nachzulesen)
שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Sajin am Fr 25 Nov 2011, 19:57

Wenn es gestattet ist, würde ich gerne da einige Gedanken, die mir wichtig wurden aus dem Kommentar von Samson Raphael Hirsch anbringen.

Und ich denke mitnichten, dass man NUR durch einen (dogmatischen) „Glauben“ an Jesus zum göttlichen Licht kommt.


Vers 3:Da sprach Gott: Es werde Licht! Und da war Licht. 4. Gott schaute das Licht an, dass es gut sei, und es schied Gott zwischen dem Lichte und der Finsternis.

אוֹר (‘or, Licht) verwandt mit עור wach werden, für äussere Eindrücke empfänglich werden oder sein (daher auch „Haut“). Dem אוֹר steht חֹשֶׁךְ (choschek) Finsternis gegenüber, was den Zustand bezeichnet, welches nicht dem weckenden Einfluss des Lichtes blossgestellt ist. Auch hier wird das Licht (bestimmend) mit dem Partikel „et“ umfassend als gut bezeichnet.
עוֹר die Aussenseite des lebendigen Organismus.

וַיַּרְא אֱלֹהִים אֶת הָאוֹר כִּי טוֹב Und Gott sah das Licht, dass es gut sei. So ebenso bei den folgenden Schöpfungen und am Schlusse des Schöpfungswerkes (Vers 31) es war טוֹב מְאֹד (tov me’od) sehr gut.
Einem menschlichen Schöpfer entzieht sich meist das Werk nachdem es durch seine Kunst geworden. Es ward durch ihn, allein es besteht fortan durch sich selbst, und oft wächst das Werk über den Kopf, konnte Kräfte entfesseln, nur mag es diese Kräfte nicht wieder zu bannen, das Geschöpf überragt den „Schöpfer“. Nicht so Gott und seine Welt. Das Einzelne und Ganze ist nicht nur geworden durch seinen allmächtigen Willen, es besteht, auch wenn es geworden ist, nur weil Seine Einsicht das Fortbestehen für gut findet, auch nachdem es geworden ist, lässt er es fortbestehen, so lange es Ihm wohl gefällt.

Gott sieht von Aussen, dass das Licht gut sei, und nicht in diesem Licht, dass es gut wäre. Das Werk befindet sich ausserhalb des Meisters. Nicht wie der Leib zur Seele verhält sich die Welt zu Gott, sondern in Abhängigkeit bleibt sein Werk und in Unabhängigkeit hoch erhaben Gott über seinem Werk.

Interessant ist, dass hier schon steht, dass das Licht gut sei, bevor es von der Finsternis getrennt ist, also unmittelbar nach der Schöpfung des Lichts.

וַיַּבְדֵּל (wajavdel, scheiden) Und so setzt Gott ordnend Grenzen zwischen dem neu geschaffenen Lichte und der „alten“ Finsternis. Beide sollen auf die Erde einwirken: das alles zum Einzeldasein erweckende Licht und das durch reizlose Abspannung Raum gebende Dunkel. Beide erhalten ihr Gebiet. So rief Gott „Licht“ in die Finsternis, und setzt eine Grenze zwischen diesen beiden grössten und wichtigsten Gegensätzen, welche die Welt gestalten.
So wie die Wurzel der Pflanze ein „Kind“ der Dunkelheit ist, Stamm und Krone ein Sohn des Lichtes, so ist Finsternis und Licht, Nacht und Tag, Mutter und Vater jeden organischen Wesens. Alles Leben keimt im lichtlosen nächtlichen Schosse und reift zur Selbstständigkeit unter dem Strahl des Lichtes.
So ertragen wie nicht das „ewige“ Licht, denn nach 12 Stunden geschäftigen Treibens und Wirkens sinken wir erschlafft in die alte Nacht zurück, und trinken, umhüllt von dem mütterlichen Fittich der Nacht, erst neue Kräfte.

בדל (badal) ist nicht einfach ein trennen, ein negatives Sondern von anderem, sondern um eine Gebietsanweisung, eine besondere Existenz, eine besondere Bestimmung zu geben. So verwandt mit Betulah, der „Jungfrau“, die noch eine gesonderte Existenz hat, noch nicht mit dem Manne verbunden.


noch ein frohes Shabbat Shalom

lehit

Sajin


Wir haben den Verstand um zu verstehen - und nicht, um nicht zu verstehen. study


Question Leben und lebenlassen, das ist hier die Frage. Question
avatar
Sajin
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 169
Deine Aktivität : 220
Dein Einzug : 18.09.11
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

zu guter letzt gibt auch meine wenigkeit sein senft dazu

Beitrag von WOML am So 25 März 2012, 20:10

Schalom an Alle und Respekt..

E R sprach es werde hell..
Wenn E R was sagt ist es..
E R ist Licht, Hell, Liebe, Kraft, Energie und noch vieeeeel mehr, E R ist.

E R sah das es gut war. Klingt für mich logo, denn in IHM ist kein Widerspruch. Licht vom Licht, oder? Helligkeit und Glanz von Seinem Glanz, Seiner Herrlichkeit die aus IHM kommt.
E R ist und war und wird immer sein, wer kann IHM was erklären. Wir denken in Raum und Zeit, in dieser Begrenzung sehen wir nur fleischlich, nun E R ist Geist.
Wenn wir manchmal was verstehen, sagen wir jetzt wird es hell oder es leuchtet mir ein, mir geht ein Kronleuchter auf und dergl.
E R schuf und schafft allein durch Seine Gedanken, Sein wollen, Sein " E R sprach" und E R spricht noch...
Wer hört? Wer kann IHN hören?
Alle Elemente einfach alles gehorcht IHM. So ist E R das A vom Anfang und E R ist ohne Ende. Das A vor der Thora..

Wo ist dieses Licht, diese Helligkeit geblieben, tief in der Erde wie auf dem Foto aus dem All, sind nicht auch wir aus dieser Erde genommen?
Glaub ich das es eine Helligkeit gibt die nicht verschwunden ist, die sich nur verborgen hat um verhüllt zu bleiben, bis E R wieder Zugang gewährt?
Endlos kann ich Fragen und wenn ich am Ende bin, bin ich immer noch bei Dir Vater der Du alles vollkommen geschaffen hast, zu gross dieses Wissen ich kann es nicht fassen...

Du erwählst dir ein Volk und es geht, wir gehen, alles ist in Bewegung, Bewegung ist Leben zu Dir hin durch deine Kraft.

Dann Dein Schabbat den Du uns schenkst, man ruht, doch in unserem Herzen bewegt durch Deine Liebe, Leben.

Unsere Geschichte ein Plan dahinter, nicht zu durchschauen, wenn Du nicht erscheinst und es hell wird, das letzte Chaos geordnet wird in deinem Willen, das nenne ich Vorsehung, Weisheit, Erkenntnis..
In meiner Unkenntnis..

Wer mag dich belehren, Du Ewiger?

Einfügen will ich mich in deine Ordnung, teilhaben, hell soll es sein in, und ausser mir. Innen und Aussen, du drehst das Äussere nach Innen und das Innere nach Aussen, wer mag es begreifen?

Ewiger, ich liebe dich dafür das DU BIST DER DU BIST.




..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 58

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am Do 26 Feb 2015, 16:24

Meine Damen und Herrn, 
die Wissenschaft hat folgende intressante Entdeckung veröffentlicht, auf die ich erst aktuellen Datums gestoßen (worden) bin, verlinkt in dieser Serie in Beitrag 4. Seht euch den Artikel an. Vielleicht werdet ihr eben so überrascht sein wie ich...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von cosmic am So 29 März 2015, 17:00

Das Licht muss nicht erst erschaffen werden. Es ist ewig und kann gar nicht vergehen. Und im Prinzip ist es so, dass die Wissenschaft bereits bewiesen hat das alles in seiner Essenz nur Licht ist und nichts anderes. Und das äußere Licht können wir nur sehen da es sich auch in uns befindet. Sonst könnten wir das Licht gar nicht sehen. Im Prinzip können wir das Licht auch gar nicht sehen. Niemand hat bisher Licht gesehen, sondern nur Materie die das Licht stoppt, also reflektiert. Das Licht kann man nicht sehen. Die Finsternis ist auch nicht wirklich finster. Das ist eine Illusion, sie ist in Wahrheit hell strahlend.

There is only one light ...
avatar
cosmic
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 02.08.14
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am Mo 30 März 2015, 05:58

Intressant, cosmic, ist an dieser Stelle, dass im Liederbuch (Tehilim) wie folgt steht: "Finsternis ist (wie) Licht vor Dir". Ergo sieht Elohim offenbar alles, was vorhanden ist. Und ja, weitaus mehr: Was schon war und was noch nicht ist.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von cosmic am So 19 Apr 2015, 11:36

Ja, ER sieht alles durch dieses Licht, ER fühlt alles durch dieses Licht, ER erfährt sich durch dieses Licht, ER IST dieses Licht, es ist SEINE Ausstrahlung. ER befindet sich gar nicht in diesem Universum sondern lebt in seinem eigenen transzendentalen, spirituellen und wunderschönen Reich. Aber die Ausstrahlung dieses Reiches reicht bis hier hinein in die materielle Verdichtung. ER wird deshalb auch der "ALLdurchdringende" und "Grenzenlose" genannt. Wenn wir jetzt also in die Sonne sehen und sagen sie sei die Quelle des Lichtes dann irren wir. Sie kann niemals der Ursprung und die Quelle sein ... :-)

Eigentlich ist es doch ganz phantastisch, wir haben IHN quasi ständig vor unserer Nase und gerade deshalb ist ER so gut versteckt. *g*

Finsternis ist wie Licht vor Dir ... YES
avatar
cosmic
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 02.08.14
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Elischua am So 19 Apr 2015, 11:52

nicht zu vergessen - ER ist in uns! Nur die meisten erkennen IHN nicht! Wieviel lassen wir zu sein Licht durch uns zur Leuchte sein?
Sagte er nicht: 

Jes 42,6 Ich,JaHWeH , ich habe dich in Gerechtigkeit gerufen und ergreife dich bei der Hand. Und ich behüte dich und mache dich zum Bund des Volkes, zum Licht der Nationen,

Jes 60,19 Nicht mehr wird die Sonne dir als Licht am Tage dienen noch als heller Schein der Mond dir leuchten; sondern JaHWeH wird dir zum ewigen Licht sein und dein Gott zu deinem Glanz.

Apg 13,47 Denn so hat uns JaHWeH geboten: "Ich habe dich zum Licht der Nationen gesetzt, dass du zum Heil seiest bis an das Ende der Erde."


Da gebe es noch mehr dazu zu schreiben.....


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3104
Deine Aktivität : 5581
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am So 19 Apr 2015, 21:05

Und jetzt eine Frage, die dir vielleicht seltsam erscheint: Hast du schon mal Bäume genau betrachtet, ich meine ihre Kronen vor dem Hintergrund? Seit Jahren seh ich ein Halo um sie herum. Jetzt frag ich dich, ob dir sowas auch schon aufgefallen ist.
Ob voller Sonnenschein, Dämmerung oder bei Regenwolken- immer steht eine hellere Zone um ihre Kronen. Einbilden kann man sich das nur einmal. Aber immerwährend ist es ein echtes Phänomen. Angesichts der wissenschaftlichen Erkenntnis zweifle ich nicht länger an meinem Verstand. Nun möchte ich wissen, ob nur ich das Halo seh, oder auch weitere Leute.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten