Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 1 Suchmaschine

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am Sa 24 Apr 2010, 11:53

Shalom ABA

Du schreibst vom Licht im übertragenen Sinne (Israel als Licht für die Heiden) Dies wäre tatsächlich ein Thema für einen neuen Thread. Bedenken wir, dass die Sonne im Heidentum zu einer Gottheit mystifiziert wurde und dass auch der mystische, katholische Jesus zu einem Licht gemacht wurde (Mithras). Der evangelische Liederdichter Paul Gerhardt schreibt in seinem Lied "Ist Gott für mich so trete gleich alles wider mich" in der letzten Strophe: "Die Sonne die mir lachet ist mein Herr Jesus Christ...." Ja, man ist tatsächlich tief ins Heidentum abgetaucht und je mehr man vom Licht redet und schreibt, desto finsterer wird es - man hat es ja nötig, das Licht, weil es eben fehlt. Aber, wie erwähnt, geht es mir um den ersten Schöpfungstag.

Shomer

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 732
Dein Einzug : 14.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am So 25 Apr 2010, 00:41

Das ist nu intressant, Shomer. Ein Urlicht, welches eventuell in der "hohlen Erde" zu finden ist. Hm...
Aber echt jetzt:
Wo ist es geblieben? Das macht auch mich neugierig. Unsichtbar ist uns nur der äußerste Wellenbereich, IR und UV. Wenn das Erstlicht nicht identisch mit einem oder beiden Frequenzen ist, so handelt sich das Ganze offenkundig um eine weitere, uns unbekannte Dimension. Das wiederum lässt uns an die Zeitunabhängigkeit und Ewigkeitskomponente denken, so dass das erste Licht zwar existiert, sich aber unseren bekannten Dimensionen entzieht und somit nicht nachweisbar ist mit Messmethoden (unserer Zeit).
Könnte stimmig sein mit ABA´s Anmerkung.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4295
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am So 25 Apr 2010, 16:59

@Eaglesword schrieb:Das ist nu intressant, Shomer. Ein Urlicht, welches eventuell in der "hohlen Erde" zu finden ist. Hm...
Aber echt jetzt:
Wo ist es geblieben? Das macht auch mich neugierig. Unsichtbar ist uns nur der äußerste Wellenbereich, IR und UV. Wenn das Erstlicht nicht identisch mit einem oder beiden Frequenzen ist, so handelt sich das Ganze offenkundig um eine weitere, uns unbekannte Dimension. Das wiederum lässt uns an die Zeitunabhängigkeit und Ewigkeitskomponente denken, so dass das erste Licht zwar existiert, sich aber unseren bekannten Dimensionen entzieht und somit nicht nachweisbar ist mit Messmethoden (unserer Zeit).
Könnte stimmig sein mit ABA´s Anmerkung.

Der Kandidat Eaglesword hat neunundneunzig Punkte

Bei einem Verzicht auf "eventuell" und auf die Anführungszeichen bei "hohlen Erde" wären es Hundert Punkte gewesen. Aber na, ja, Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste. Wenn ich mir das Satellitenfoto vom Nordpol anschaue, da tritt ganz normales Licht aus - augenscheinlich:


Wenn ich mir dasselbe Foto auf Google Earth anschaue, dann wurde das ewige Eis wegbearbeitet und - Frage: was noch? Diese Aufnahme ist offenbar unbearbeitet.

Gruss vom Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am Mi 28 Apr 2010, 05:37

Was, zum Ofenrohr, ist in der Mitte des Dingens da? Dunkler, optisch wirkt es wie eine Vertiefung. Ein Trichter, doch ein seltsames Licht, was eher einem senkrechten Dunstschleier ähnelt. Kaptain Nemo, der Moby Dick jagte, geriet am Ende des Romanes in den Polarstrudel, der sich genau da befinden soll.

Etwas Anderes aber habe ich zu berichten:
In der Nacht bzw. kurz vor Morgendämmerung, am 13. IYar, das war vor ungefähr 4:30am, wachte ich auf, ohne den Grund zu wissen. Ich sah nach draußen:
Blutmond!

Was, jetzt schon? Werden die Kriege etwa so früh beginnen?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4295
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am Sa 04 Sep 2010, 20:39

Shalom Eaglesword

Zum Blutmond ist zu sagen, dass ich sowas schon mehr gesehen habe. Das ist einfach eine "ganz normale" Mondfinsternis, wie es sie seit der Erschaffung von Sonne Mond und Sternen am vierten Schöpfungstag gab.

Dass sich die Sonne verfinstert, ist auch solch ein Phänomen, das immer wieder einmal vorkommt. Das Ungewöhnliche an beiden Ereignissen ist, dass sie auf besondere Tage im Jüdischen Kalender gefallen sind bzw. fallen werden. Dass sich die Sonne verfinsterte, hatten wir in den drei aufeinander folgenden Jahren 2008/09/10 (5068-70) jeweils am 1. Aw. Eine Sonnenfinsternis kann es nur an Neumond geben, weil nur dann die Linie Sonne - Mond - Erde stimmt. Die Linie Sonne - Erde - Mond hingegen finden wir ausschliesslich an Vollmond. Und wenn der Mond von der Höhe her genau durch den Erdschatten "fliegt", haben wir es mit einer totalen Mondfinsternis, mit einem Blutmond zu tun.

Für die Jahre 2014/15 wurden vier Blutmonde im Abstand von je 1/2 Jahr voraus berechnet. Und nun kommt das Krasse: Israel feiert an diesen vier Blutmonden jeweils Pessach und Sukkot! Das letzte Mal, dass es sowas gab, das war um 1967 herum, das vorletzte Mal um 1948 und weiter zurück erst wieder 1492. Diese Daten sind in jüdischen Köpfen sehr eindrücklich. Und da es solch einen (engl.: ) Tetrad an Pessach und Sukkot in den nächsten Jahrhunderten nie wieder geben wird, kann wirklich davon ausgegangen werden, dass wir uns in der letzten Jahrwoche befinden (2008-2015), bevor der König erscheint. Die Grosse Trübsal ist nicht nur nahe, wir sind bereits mitten drin. Begonnen hat sie an Jom Teruah 5768, vor ziemlich genau zwei Jahren also. Verbleiben uns also noch fünf Jahre.

Shavuah Tov, Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Orlando am Mi 08 Sep 2010, 00:28

http://www.kath.net/detail.php?id=28010

06. September 2010, 18:40
Und doch hat Gott die Welt erschaffen


Mathematiker Lennox widerspricht Astrophysiker Hawking und sagt: Atheismus ist ein „hoffnungsloser“ Glaube

Oxford (kath.net/idea)
Ein christlicher Mathematiker widerspricht der These des britischen Astrophysikers Stephen Hawking, dass sich das Universum selbst aus dem Nichts erschaffen habe und Gott dafür nicht nötig gewesen sei. Hawking erliege einer Reihe elementarer Missverständnisse, schreibt der Oxforder Mathematikprofessor und Dozent für Wissenschaftsphilosophie John Lennox in der Zeitung Daily Mail.

Nach seiner Überzeugung kann man die Welt nicht ohne Gott erklären. Hingegen argumentiert Hawking, das Universum könne sich selbst erschaffen, weil es Naturgesetze wie etwa die Schwerkraft gebe. Der Urknall sei eine unausweichliche Konsequenz der physikalischen Gesetze. Dafür sei die „Hand Gottes“ nicht nötig, schreibt Hawking in seinem Buch „Der große Entwurf – Eine neue Erklärung des Universums“, das am 7. September in Deutschland auf den Markt kommt. Doch laut Lennox ist schon Hawkings Vorstellung von Gott fehlerhaft.

Er sehe ihn als Lückenbüßer, der dann herhalten müsse, wenn man keine naturwissenschaftliche Erklärung finde. Doch für Christen sei Gott „der Autor der ganzen Show – von den Teilen, die wir nicht verstehen wie von denen, die wir verstehen.“

avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 603
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am Mo 28 Feb 2011, 21:24

@Bonsai schrieb:Bei "Es werde LICHT" geht es nicht um physikalisches Licht. Das kam erst später.
Erst wenn der Allmächtige zum Herzen eines Menschen spricht: "Es werde Licht" - wird es im Herzen dieses Menschen hell. Andernfalls bleibt er in der Finsternis.
mfg Bonsai
Nun, dies ist natürlich eine sehr mystische Antwort. Einen Mystiker kann dies durchaus erbauen, ich aber möchte das, was geschrieben steht so lesen und verstehen, wie es geschrieben wurde. Und das ist meilenweit von christlicher Dogmatik entfernt. Im Schöpfungsbericht haben wir es mit hebräisch zu tun.
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Die Antwort weiß nur der mystische Wind

Beitrag von ABA am Mo 28 Feb 2011, 22:08

שלום שומר
Schalom Shomer,
@Bonsai schrieb:Bei "Es werde LICHT" geht es nicht um physikalisches Licht.
Das kam erst später.
Abgesehen von allen mystischen Antworten,
war dieses Thema nicht schon vor einem Jahr erledigt !?

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

TORAH ist also falsch !!!

Beitrag von ABA am Di 01 März 2011, 17:30

Schalom Bonsai,

wenn wir hier nun versuchen deinen Worten zu folgen:
Das Fehlen elektromagnetischer Wellen kann es nicht sein.
Denn diese fehlten nach diesem "Es werde Licht" immer noch.
dann muss nach deiner Darstellung also unsere TORAH falsch sein.

bzw. übersetze doch bitte du einmal:
aus בראשית א die Begriffe:
יהי-אור ויהי-אור sowie ברא und תחו
bzw. was meint der TANACH mit בואנוס-אירס

Vielleicht kommen wir der Sache dann etwas näher! Cool Wink
Das Fehlen elektromagnetischer Wellen kann es nicht sein.
Denn diese fehlten nach diesem "Es werde Licht" immer noch.
שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Schmuel am Di 25 Okt 2011, 20:57

Seid gegrüsst zussamen

Ich denke G'tt ist licht ER selbst ist Licht,und DAS ist das licht,also G'tt
Und dieses Licht oder ein Teil,oder eine Form dieses SEINES Lichtes,gab er bzw legte od Hauchte, er in seine Schöpfung,also somit auch und besonders in die Sonne. Die Sonne(Die Sterne Galaktische-Nebel uzw uzw)ist also ein Träger einer BESTIMMTEN vorm des Lichtes G'tt es.

Licht ist aus meiner Sicht was UHR UHR und REIN G'tt liches,und er kann dieses Licht oder das Licht algmein auf VERSCHIEDENE Art und Weise,hervorbringen,verdeilen,oder eben etwas wie Sterne damit austaten!
Intressant ist auch das dass Licht wie wir es in der Schöpfung kennen und warnehmen,IMMER einen Träger hatt,G'tt aber IST der VERDEILER,den er IST es ja,. das Licht

es Kling vieleicht töricht aber mir scheint die Frage was war dann dieses Licht (Vor dem Licht der Sonne und Himmelskörper)eben auch eine Frage wehr und was IST G'tt,und dies können wir nicht fassen.
Und ich finde es gut das wir nicht alles fassen können,den dadurch wirt G'tt es Ewige Grösse und Wesen,Verherlicht.

Kurz ich denke das Volkommene Licht ja DAS Licht ist G'tt selbst,und er hatt es auf verschiedene Art und weise bei der schöpfung verteilt,und auch geformt.

Und dies ist nur meine Sicht. ;)Gut das der Mensch nicht alles weis und versteht sonst ooo wee.

Schmuel


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
avatar
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am Mi 26 Okt 2011, 11:52

"Er wohnt in einem Licht, wo niemand hinkommen kann", so ähnlich wird es in den Episteln, den Apostelbriefen, dargestellt. Intressanterweise, obwohl in Genesis steht: "es werde hell" und nicht unmittelbar: "Licht sei (geboren)", sagen Physiker, dass Licht eine Form von Materie sei.
Was das bedeutet?
Falls Er bei der Erschaffung von Seiner eigenen Substanz genommen und alle Geschöpfe daraus geformt hat, ist es noch unbegreiflicher.
Warum?
Weil Er ein Geist ist und in den Episteln der "Vater aller Geister" genannt wird. Ein Geist hat laut aktueller Definition keinen festen Körper, somit auch keine Substanz, wie wir sie uns vorstellen würden.
Aber
Da die Forschung vermutet, es müssen mehr Dimensionen existieren als wir bislang messen konnten, liegt es gar nicht mal so fern, dass auch eine uns unbekannte Substanz/Materie vorhanden ist, neben "dunkler Materie" und Antimaterie. Müßig allerdings wäre die Frage, aus was G'tt bestehe, denn "Er besteht aus Sich selbst".


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4295
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten