Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 14 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 14 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty INFOs - LINKs - Schriftrollen

Beitrag von ABA am Mo 29 Aug 2011, 21:00

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,
... dass der gesamte VIDEO-Beitrag bei Leibe nicht meine Meinung wiederspiegelt dürfte wohl jedem klar sein, deshalb betonte ich auch:
Ich scheue mich bestimmt nicht, auch von anderen ein bißchen INFO zu übernehmen, selbst wenn ...
Und wenn ich dazu noch das christlich fundamentalistische Glaubensbekenntnis von Steve Okunola hinzuziehe, (aus betr. WebSite von firstfruits) dürfte jeder, der meine Beiträge kennt, verstanden haben, dass ich dies wirklich informatorisch weitergeben wollte. Teilweise wurde die Ansichten bez. des SINAI-Bundes und des NEUEN-Bundes aus Jeremijahu 31 aus einem Schrifttum von Joseph Klausner übernommen. Was im Ursprung wirklich nicht falsch ist. Und nicht nur Klausner sondern eigentlich alle meine Lehrer sind der Meinung, dass hier die Bundesbesiegelung durch das Tier-Blutopfer ein Ende hat. Natürlich, dass Rabbi Jeschua BenJosef den >Neuen Bund< mittels seines Blutes zur Vergebung der Sünden besiegelt haben sollte, ist reine heidenchristliche Theologie für ihren neu kreierten Gott JeSus, welche ohne Überlegung von fast allen jüdisch-messianischen Kreisen übernommen wurde. Dass es jedoch einen Neuen-Bund gibt, wobei nach Jeremijahu 31 die TORAH in unsere Herzen geschrieben wird, bei dem kein (Tier)Opfer mehr nötig ist; war eigentlich meinen Lehrern und mir schon vor der betreffenden jüdisch-messianischen Bewegung klar. Unterschiedlich sehn wir jedoch den messianischen Auftrag von Rabbi Jeschua BenJosef. Dazu kämen wir wieder auf die LOGIK der JACHAD zurück und der diesbezüglichen Diskussion.

Schon im Anfang des heidnischen Christentums haben deren Lehrer Ansichten der JACHAD übernommen. In diesem Neuen Bund nach Jeremijahu 31, war kein Tieropfer mehr nötig! Die JACHAD glaubten diesen Neuen Bund mit JaHWeH zu schließen, und somit den "alten" mosaischen Bund konsequent zu erfüllen. Im Grundgesetz der JACHAD-Gemeinschaft (siehe: 1QS, 4Q255-264a, 5Q11) wird dieser >Neue Bund< in 4 Bereiche gegliedert, und zwar in den ...
ברית-החסד [Brit HaChesed] = BUND der GNADE
ברית-הנצח [Brit HaNezach] = Ewiger BUND
ברית-הצדק [Brit HaZedeck] = BUND der GERECHTIGKEIT
ברית-היחד העולם [Brit HaJachad HaOlam] BUND der ewigen JACHAD

Im Neuen Bund bezeichnet sich die JACHAD selbst als הדרך [HaDerech] = >Der Weg< , also mit einer Bezeichnung die auch später einige der ersten Christen für sich verwendeten.
In Kolumne 11, 16-17 heißt es z.B. inhaltlich:
Die Gläubigen der JACHAD in den letzten Tagen werden den Tag der Vergeltung erleben, die Machtstrukturen werden umgestürzt, die Letzten werden die Ersten sein und die Ersten werden die Letzten sein. Jene die zur JACHAD gehören, können mit einem Langen Leben, gesegnetem Frieden, zahlreicher Nachkommenschaft und möglicherweise mit ewigen Leben rechnen. Die Gläubigen werden die "Krone des Ruhmes" und das "(Braut)kleid der Ehre" erhalten.
Alle, die nicht in dem "Neuen Bund der Gnade" angehören, fallen auf ewig der Verdammnis anheim. Eine weitere breite Schilderung über die Verdammnis und die Schicksale der "Ungläubigen" in dieser JACHAD-Schrift ist schon direkt abschreckend. Die Einzelheiten lassen zweifellos einen beinahe hautnah spürbaren Hass auf Außenseiter erkennen.
(wohlbemerkt, es handelt sich hier um Texte die nachweislich lange vor dem Auftreten von Rabbi Jeschua BenJosef verfasst wurden)

שלום אבא
Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1534
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von Eaglesword am Mo 29 Aug 2011, 23:34

auch von mir Wohlbefinden euch.
Werter ABA, dann hat Jeschua wahrscheinlich diese Stellen aufgegriffen, wie mich deucht?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4652
Deine Aktivität : 4819
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von ich am Mo 29 Aug 2011, 23:45

Die Theorie, dass das Opfern an sich von den Heiden kommt, kann nicht stimmen. Beginnen wir von Abel und Kain, die beide dem HERRN opferten und der HERR hatte Wohlgefallen an Abels Opfer (1.Mose 4,4). Auch Noah opferte dem HERRN zum Dank (1.Mose 8,20), ebenso wie Abraham (1.Mose 12,7-8/13,18/26,25/33,20). Und Gott befahl Abraham sogar seinen Sohn zu opfern. Zum Schluß schickte der HERR dann einen Widder zum Opfern (1.Mose 22). Und auch Jakob opferte dem HERRN, der HERR selbst befahl es ihm (1.Mose 35,1). Und so könnte ich weiterfortfahren mit anderen gerechten Männern, die Gott wohlgefällig waren und opferten. Und das auch noch VOR Ägypten. Wichtig ist noch diese Stelle: 2.Mose 20, 22-26 (Da sprach ganz eindeutig der HERR). Was ebenso interessant ist, ist die Tatsache, dass ganz genau beschrieben ist, wie sich die Priester kleiden sollen, wie sie opfern sollen, wie die Geräte zum Opfern sein sollen, alles ganz genau und perfekt zum Opfern. Dann gibt es die Stellen, in denen wir lesen können, wo andere Völker ihren Götzen opferten und DAVON sollte Israel sich fern halten (Amos 5,18-27, 3.Mose 18,21, 3.Mose 20,2, 1.Könige 23,10, Jeremia 32,35).
Jetzt was anderes: Auch zu der Zeit des Opferns wollte der HERR ein bußfertiges Herz, das haben wir ja nun schon aus einigen Bibelstellen, die schon genannt wurden, herauslesen können. Was ist jetzt anders? Warum sind jetzt keine Opfer mehr nötig (und mal so nebenbei: auch nicht mehr möglich)? Was ist jetzt so anders, dass wir Seine Gebote nun auf "Herzenstafeln" haben?
avatar
ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 34

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von Eaglesword am Di 30 Aug 2011, 03:12

anhand noch in Auswertung befindlicher Dokumente kann ich vorab sagen, dass die Details, werte ani- ich, tatsächlich 1 zu 1 von heidnischen Anleitungen übernommen worden sind. Abweichungen sind unbedeutend minimal und ergeben keinen entscheidenden Unterschied. Aber wie gesagt, noch befinden sich die Dokus in der Bearbeitung, um auch eine vernünftige Auswahl zusammenzustellen.


Zuletzt von Eaglesword am Sa 02 Nov 2019, 03:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4652
Deine Aktivität : 4819
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von ich am Mi 31 Aug 2011, 23:23

Laut Bibel gehören Kain und Abel zu den ersten Menschen der Erde. Von wem sollen sie sich das Opfern abgeguckt haben?
avatar
ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 34

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von Eaglesword am Do 01 Sep 2011, 00:10

falls
diese Beiden überhaupt geopfert haben. Da liegt eventuell ein Missverständnis in der Translation vor, doch Genaueres ist auch hierbei noch in Arbeit. Unserer Elischua liegen umfangreiche Texte vor, die erst mal durchgesehn werden müssen, um repräsentative Auswahl treffen zu können. Obwohl wir mit Ausnahme von ABA keine Akademiker sind, betreiben wir wissenschaftliche Recherchen und bemühen uns um ausgewogene Ergebnisse. All das verlangt viel Zeit, wenn wir unsere Arbeit vernünftig durchführen wollen.


Zuletzt von Eaglesword am Sa 02 Nov 2019, 03:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4652
Deine Aktivität : 4819
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty LINK Suche für קורבן OPFER

Beitrag von ABA am Do 01 Sep 2011, 09:33

ANI(ich) schrieb:Von wem sollen sie sich das Opfern abgeguckt haben?
... sie haben es von GOtt abgeguckt!!!


Schalom liebe ANI(ich),
in einem ausführlichen Artikel über OPFER > קורבן < schrieb ich ausführlich darüber.
Leider haben wir keinen Zugriff mehr auf diesen LINK.
Jedoch werde ich oder JOELA sich bemühen, diesen Artikel aus unserem Archiv zu fischen, um ihn hier wieder zu veröffentlichen.
(möglicherweise kann ihn auch Elischua ausfindig machen)
(LINK kann oben bei OPFER wieder angeklickt werden)

vorab ein Hinweis von mir:
Das erste biblische Opfer geschah durch GOtt während der Paradies-Zeit!!!
Nachdem ADAM und CHAWA (Eva) erkannten, dass sie nackt waren; denn sie wurden es erst gewahr, nachdem sie sündigten, (Essen von der Frucht des Baumes) gab GOtt ihnen Tier-FELLE um ihre Schuld zu bedecken!!!
Da die Tier-Felle nicht so ohne weiteres im Paradies überall herumlagen, mußte dazu mindestens einmal ein Tier geopfert werden. Und dies konnte logischerweise nur von "GOtt-aus" selbst geschehen. Somit haben wir also das Symbol der Tieropferung und Schuldbedeckung relativ leicht erklärt.
Schalom ABA

und im übrigen, kommt der Begriff opfern aus dem Hebräischen und heißt:

> sich GOtt nahen < (aber das hatten wir ja schon alles einmal)


Zuletzt von ABA am Fr 20 Jul 2012, 19:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : LINK eingefügt)
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1534
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von Eaglesword am Do 01 Sep 2011, 20:55

werter ABA, das dachte ich auch mal, doch hat Ruth Lapide eine andere Lösung präsentiert:
Elohim hat, wenn sie das richtig sieht, abgeworfenes Fell gesammelt und erste Textilien daraus hergestellt. Nu bin ich neugierig auf deine Anmerkung.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4652
Deine Aktivität : 4819
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty Re: JaHWeH wollte keine Tieropfer!

Beitrag von ABA am Do 01 Sep 2011, 23:30

Darüber und noch einiges anderes mehr, wie z.B. die Qumran-Essener-Hypothese, lieber Eaglesword, haben wir schon seinerzeit ganz heiß mit Pinchas diskutiert. Doch beide mußten wir zugeben, dass wir zu dieser Zeit der "Unschuld" noch nicht zugegen waren und es somit bei verschiedener Auslegung belassen mußten. Wobei meine, die ich von Joseph Klausner und Schalom BenChorin übernahm, eigentlich einleuchtender ist.

Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1534
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 Empty JaHWeH oder Baal?

Beitrag von Elischua am So 04 Sep 2011, 11:52

Schalom ihr Lieben,
da dies ein sehr umfangreiches und kompaktes sowie auch ein sehr wichtiges Thema ist, ist dies nicht einfach in ein paar Worten zu erklären und werde dies Stück für Stück berichten!
ani (ich) schrieb:
Die Theorie, dass das Opfern an sich von den Heiden kommt, kann nicht stimmen.
Liebe ani, dies ist leider keine Theorie, sondern Praxis pur! Wenn man sich etwas bemüht zu forschen, und sich mit dem kulturellen Leben in der Antike auseinandersetzt, kann man unschwer feststellen, daß schon immer geopfert wurde. Es wurde der "Gottheit" den Göttern geopfert, bevor es das Jüdische Volk überhaupt gab! Es sind Rituale die von allen Religionen übernommen wurden und man dort Opferrituale finden kann! Auch heute noch! Es wurde übernommen, geändert, einiges weggelassen und dafür anderes hinzufügt! Es sind Tatsachen! Es geht um Menschenopfer, Erstgeburt, Tieropfer, Hebeopfer, Brandopfer, Sündopfer um einige zu nennen! Mehr dazu ist nachstehend zu lesen!
Man geht nun davon aus, da es in der Torah so steht, muss unser JaHWeH dies befohlen haben, obwohl laut Tanach sehr viel dagegen spricht. Wenn wir uns die ganzen Religionen in der Antike, Babylonien, Mesopotamien, Ägypten, Griechenland usw. ansehen, da gab es viele Götter die als Gottheit = ist Gesamtheit gesehen wird, verehrt und ihnen geopfert wurden. Es geht um Götzen u. -Baalskult und deren Opferriten!
JaHWeH wollte ein reines und Heiliges Volk, daß sich von allen anderen abhebt! 5.Mosche 26, 19: und dass er JaHWeH dich ISRAEL als höchste über alle Nationen stellen will, die er gemacht hat, zum Ruhm und zum Namen und zum Schmuck, und dass du ISRAEL, JaHWeH, deinem Gott Echad den einzigen, ein heiliges Volk sein willst, wie er geredet hat.
Hebt sich nun ein Volk , wenn es  Götzendienst, Baalskult, Opferkult betreibt von den anderen Völkern ab - bzw. wo ist der Unterschied? Wollte JaHWeH wirklich diese Rituale? Braucht man Rituale um geheiligt zu sein? Um gerettet zu sein? Um unsere Sünden zu vergeben? Um JaHWeH anzubeten, IHM gehorsam zu sein, IHM zu vertrauen usw? Muss man Tiere opfern um IHM zu gefallen, Blut vergießen (im Blut wo jede Seele ist - man vergießt die Seele)! Um IHN auf uns aufmerksam zu machen, IHN zu besänftigen usw. Will dies wirklich unser Allmächtiger und EWIG Einzige - Echad GOtt?
Wollen wir unseren Allmächtigen Schöpfer JaHWeH auf die gleiche Stufe stellen, wie alle anderen Götter?

Was ist passiert, daß man JaHWeH so viel unterstellt, nun es steht vieles in der Torah / Tanach, dies soll JaHWeH gesagt haben - Aber! Was ist Menschenwerk- Was ist Gotteswerk!
Als JaHWeH Adam und Eva erschuf, sagte er ihnen nicht, es steht auch nichts davon geschrieben, daß sie Opfern sollen, auch Kain und Abel hat er dies nicht gesagt! Als JaHWeH Abraham erwählte, sagte er nicht, opfere mir! Als JaHWeH Mosche die "10 Gebote" = Grundaussagen gab, gibt es kein Gebot, z.B. Tieropfer - Opferrituale auszuführen! Im Gegenteil, JaHWeH gebot nicht zu morden! Was machte Aaron, als Mosche auf dem Berg bei JaHWeH war? Aaron opferte dem Baal - einen goldenen Stier! Warum sollte Abraham aus seiner Heimat wegziehen? Wie viele Jahre lebte das Volk JaHWeHs in Ägypten - 400 Jahre - mit welchen Göttern hatten sie zu tun bzw. wie viele wussten bereits, daß es JaHWeH gibt? Erkannte das Volk nicht erst durch Mosche mit dem Auszug aus Ägypten unseren wahren GOtt JaHWeH, der nichts mit den Gottheiten zu tun hatte, im Gegenteil davor warnte? Was war während der 40 Jahre Wüstenzug - wurde in dieser Zeit geopfert - Nein, es steht nichts in der Torah! Wenn lt. Torah die Rituale so wichtig sind, warum hat JaHWeH es nicht zugelassen weiterhin zu opfern und den Tempel zerstört und somit automatisch die Opferungen aufhörten?
Ein Opfer*, auch Opfergabe (latein. ob entgegen, ferre bringen) bezeichnet in der Religion die Darbringung von verschiedenen Gegenständen jeglicher Art an eine dem Menschen übergeordnete metaphysische Macht. Diese Macht können Ahnen, Geister und Götter  Gottheiten sein. Ein Opfer ist mit einem Ritual verbunden (Opferfest) und elementarer Bestandteil einer Religion.

Wesentliche Arten von Opfer werden religionswissenschaftlich klassifiziert in: Sühne Sühneopfer Bittopfer, Dankopfer und Lobopfer. Zu den historisch ältesten Opfern gehört auch das Erstlings- und Totenopfer_(Altes_Ägypten)]Totenopfer

Beim Opfern von Tieren ist es in der Regel Brauch, dass das Fleisch von der Opfergemeinschaft bzw. dem der Opfergemeinschaft voranstehenden Opferleiter (Priester, Schamanen) zum kultgebundenen Mahl dient. Menschenopfer sind in dem Kontext der unterschiedlichen Zweckgebundenheiten als die qualitativ höchste Form einer Opfergabe zu werten.

Im Opfer versucht der Mensch Beziehungen zu außer- oder übermenschlichen Wesen aufzunehmen, um diese zu beeinflussen, sei es, um auf ein
vermutetes Einwirken dieser Wesen in den menschlichen Bereich zu reagieren, oder um ein gewünschtes Einwirken hervorzurufen (Theurgie). Opferhandlungen finden sich bei fast allen Kulturen der Menschheit.

  • der Opferer
  • das Opfer
  • der Adressat des Opfers und
  • der Opferherr, für den und auf dessen Rechnung das Opfer vollzogen wird.

Bestimmte Religionen kannten die Opferung von Früchten, die wie das geschlachtete Tieropfer verbrannt oder ganz oder teilweise gegessen wurden, zuweilen auch in den Besitz der Priesterschaft übergingen. Beim Trankopfer werden Getränke, insbesondere Wasser, Wein und  in oder vor Gräbern oder Tempeln abgestellt oder am Kultplatz vergossen. Das Opfer wird manchmal geschwungen (Schwingopfer) oder auch emporgehoben (Hebopfer), um es vor Gott sichtbar zu machen. Darüber hinaus gibt es auch duftende Rauchopfer, bei denen wohlriechendes Räucherwerk wie Weihrauch und Myrrhe dargebracht wird.
Der Zweck, den Menschen mit Opfern verfolgten, lässt sich im Gilgamesch-Epos nachvollziehen, das auf Keilschrifttäfelchen zu finden ist. Die Götter beauftragten den Pestgott Namtar die Menschen zu vernichten. Dieser begann, sie mit der Pest zu töten. Ein Gott aber, der Mitleid mit den Menschen hatte, nämlich Enki, verriet den Menschen Atrachasis ein Ritual mit der sie die Seuche besiegen können. Die Menschen sollen von allen Göttern ausschließlich den Pestgott Namtar verehren und nur ihm opfern und zwar bis er überschüttet mit Opfern von seinen tödlichen Tun ablässt. So geschieht es. Dank der Opfer lässt der Pestgott von seinem Wüten ab und die Menschheit lebt weiter. Nun beschließen die Götter, dass der Regengott Adad es nicht mehr regnen lassen soll und die ihm zugeordnete Korngöttin Nisaba kein Korn mehr wachsen lassen soll. So geschieht es. Und wieder verrät der Gott Enki dem Atrachasis das rituelle Gegenrezept: Nun verehren und opfern die Menschen allein Adad und Nisaba, und zwar bis Regen fällt und die Vegetation wieder auflebt.

Für den aus Enki, dem sumerischen Gott der Weisheit, hervorgegangenen babylonischen Gott Ea opferte eine besondere, kalu genannte Priesterschaft einen schwarzen Stier, mit dessen Haut im Opferritual die heilige Trommel lilissu bespannt wurde.

In der Antike durfte ein Tier nur in Ehrfurcht vor Gott, dem Schöpfer des Lebens, geschlachtet werden. Jeder Fleischmahlzeit ging daher eine religiöse Handlung in einem Heiligtum voraus: das Tieropfer. Außerdem dienten Opfer zur Vergewisserung des Kontaktes der Menschen zum Göttlichen. Im letztgenannten Fall konnte das Opfer auch aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen (Speiseopfer).

Die Tora (fünf Bücher Moses) kennt fünf Opferarten, die sich durch ihre Rituale und ihre Anlässe unterschieden.


  • Olah (עלה) [übersetzt mit: Aufstiegsopfer, Ganzopfer, Brandopfer, Holocaust]
  • Mincha (מנחה) [übersetzt mit: Speiseopfer, Getreideopfer]
  • Sebach Schlamim (זבח שלמים) [übersetzt mit: Heilsopfer, Mahlopfer, Friedensopfer]
  • Chattat (חטאת) [übersetzt mit: Sündopfer, Verfehlungsopfer, Reinigungsopfer]
  • Ascham (אשם) [übersetzt mit: Schuldopfer

Opfer (vom lat. offerre, »darbringen«), Darbringung von Gaben an die Gottheit, um ihr zu danken, sie zu gewinnen oder zu versöhnen, sowie auch diese Gaben selbst. Das O. ist eine Grundform des religiösen Handelns schon in den heidn. Religionen, beruhend auf die Gefühle der Abhängigkeit von der Gottheit und dem Wunsche, auf ihren Willen einzuwirken. Nach der ursprünglichen naiven Idee wird es als Speisung der Gottheit aufgefaßt, weshalb meist Eßbares geopfert wurde. Das jüd. Ritualgesetz der nachexilischen Zeit unterscheidet Speise-O. (Öl mit Mehl und Weihrauch) und Trank-O. (Wein) von den Schlacht-O., bei denen die Aussprengung des sühnenden Blutes die Hauptsache ist, zerfallend in Brand-, Dank-, Sünd- und Schuld-O. Letztern liegt der Gedanke zugrunde, daß das Blut die Schuld in Gottes Augen bedeckt. Im Christentum durch die Idee des ein- für allemal dargebrachten Sühne im Tode Christi ursprünglich verdrängt, hat das O. doch im vergeistigten Sinne als Gebet, aber auch im eigentlichen Sinne der Gabe wieder Geltung erlangt, da die Beiträge von Brot und  Wein zum Abendmahl in der ältesten Kirche als O. gedacht wurden; vollends ist im Meß-O. (s. Messe) der Opferbegriff von der kath. Kirche wiederhergestellt. – Vgl. Nitzsch, »Die Idee und die Stufen des Opferkultus« (1889).
Mehr hier zu finden!
Wie wir nun unschwer erkennen, sind Opferrituale Gang und Gäbe und hat es schon immer gegeben und aus allen "Heidnischen Völkern kommt- bevor es ein jüdisches Volk gab!
Sollte Abraham wirklich seinen Sohn Isaak opfern? Soll dies wirklich JaHWeH gesagt haben? Oder ist es nicht daraus entstanden, da ja Abraham damals JaHWeH noch nicht so kannte und durch seine Erziehung des Opferkultes an die Götter, die damals den erstgeborenen forderten, noch in ihm schlummerte und meinte, daß er ebenfalls JaHWeH opfern musste. Wir dürfen nicht vergessen, daß es auch um den Baalskult geht und JaHWeH oft mit dem Baal gleich gesetzt wurde. Hierzu aber später mehr! Wenn es JaHWeH Wille gewesen wäre, daß Isaak geopfert werden sollte, warum hat er dies nicht zugelassen? Bitte denkt daran, alle die christlich aufgewachsen sind und über deren Kult gelehrt wurde, wie und was steckt da noch im Herzen, dies und jenes noch zu tun, obwohl dies nie von JaHWeH geboten wurde, sondern von dern Göttern und deren Willen man folgte z.B. Weihnachten, Ostern, Abendmahl und ganz schlimm Jeschuas angeblichen Sündentod!
Angenommen, so wie vom Christentum gelehrt wird, daß Jeschua / Jesus der einzige und leibliche Sohn JaHWeHs sein soll und JaHWeH Menschenopfer verbot, seinen angeblichen Sohn Jeschua / Jesus zu opfern? Sogar sich selbst opfern, da ja JaHWeH oft als Jeschua / Jesus gesehen wird!? Ist schon sehr daneben! affraid
Hier die Erkärung von ABA
in einem ausführlichen Artikel über OPFER > קורבן < schrieb ich ausführlich darüber.
Leider haben wir keinen Zugriff mehr auf diesen LINK.
Jedoch werde ich oder JOELA sich bemühen, diesen Artikel aus unserem Archiv zu fischen, um ihn hier wieder zu veröffentlichen.
(möglicherweise kann ihn auch Elischua ausfindig machen)
(Ich hoffe lieber ABA, daß dies ist, was du meinst!)
Im allgemeinen Wissen um die Besonderheit des „Erstmaligen“ der Erstgeburt brachte ihr der Mensch höchste Wertschätzung und Verehrung
entgegen. Die Erstgeburt von Mensch und Tier galt in den alten Kulturen als ideale Repräsentation ihrer Art, man sah sich mitsamt Vieh und
Früchten durch ihr Blut am reinsten und am deutlichsten verkörpert. Die Erstgeburt gehörte der Gottheit in einer besonderen Weise an und kam ihr
demzufolge zu. Dieses Bewusstsein fand seinen sinnfälligsten Ausdruck im Ritual des Menschenopfers. Aus dieser Tradition heraus entwickelte sich kulturgeschichtlich der Brauch des Tieropfers als Ersatzgabe wie es Überlieferung von der Nichtopferung Isaaks in Gen 22 EUsinnfällig macht.
Mehr könnt ihr hier lesen!
Bitte verzeiht, wenn ich einige Websiten verlinkte, aber es ist sehr aufschlussreich und durchaus annehmbar. Mir ist auch bewusst, daß hier und da Fehler sein können und nicht alles zu 100% stimmig sein kann - denn wir können nie alles zu 100% wissen und erkennen - aber es hilft dennoch weiter - nicht stehen bleiben und sagen, wie es ja gerne Christen tun, dies ist nicht GOttes Wort und interessiert mich nicht! Und nochmal, daß was wir in der Bibel lesen, ist nur ein kleiner Teil von dessen was in den tausend von Jahren geschehen ist! Vieles wurde von Menschen vernichtet, vielleicht weil da mehr an Wahrheit zu finden wäre! Und mit Vaters Hilfe kann man, wenn man will, sehr viel an Wahrheit erkennen, sowie mir durchaus bewusst ist, daß, was ich mit Vaters Hilfe betr. diesen Themas hier schreibe, mich dadurch ablehnt oder mich kritisiert weil ich nun gegen die Torah schiese, nein, die Torah ist mir sehr, sehr wichtig, nur eben die Torah die vom Vater gegeben und nicht von Menschen. Und wenn ich die einzige bin, die es so sieht!
Ich persönlich möchte meinen Schöpfer JaHWeH der Allmächtig und Allwissend ist, keine Lügen unterstellen und den EWIGEN und Einzigen GOtt JaHWeH nicht mit den anderen Göttern-Gottheiten auf eine Stufe stellen!
Also was ist mit Opfern wirklich gemeint?
Denkt mal darüber nach! JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 119271  JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 119271  JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 119271


 JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) JaHWeH wollte keine Tieropfer! - Seite 4 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3249
Deine Aktivität : 5788
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten