Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zum Teufel mit der Hölle!

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 02 Dez 2017, 16:55

Auf Hebräisch finden wir einen krassen Unterschied zwischen Himmel und Himmel. Einerseits ist von Shamajim die Rede, worin das Wort Majim/Wasser steckt und andererseits finden wir Rakija, über den man, je nach Rabbiner, die verschiedensten Infos bekommt. Dass Rakija ein Firmament wäre, scheint aber ausgeschlossen; da im Universum nichts firm/fest ist und sich alles (!) bewegt. Mit Infrarot-Sensoren konnte man sogar feststellen, dass es "da oben" mehr braune Zwerge (erkaltete Sterne) gibt, als solche, die noch "voll im Saft" sind, wie unsere Sonne z. B. Diese strahlen nur noch Infrarot-Licht ab und sind für konventionelle Teleskope und das menschliche Auge unsichtbar.

Mir ist aber etwas anderes aufgefallen: "Im Anfang (....) und es ward Licht". Wer diesen Schöpfungsbericht gut liest, der wird unschwer feststellen, dass die Lichter für den Tag und die Nacht (Sonne, Mond und Sterne) erst am vierten Tag erschaffen wurden und dass sowohl am ersten, wie auch am vierten Tag, der Schöpfer Licht und Finsternis fein säuberlich voneinander trennte. Ich stelle mir nur vor, wie das ausgesehen haben muss, als Licht und Finsternis noch nicht getrennt waren. Das Licht des vierten Tages ist uns bestens bekannt, aber wo ist das Licht des ersten Tages geblieben? Die Pflanzen, die am zweiten Tag erschaffen wurden, hatten ja das Licht des ersten Tages, wenn sie auch noch kein Sonnenlicht hatten.

Im Judentum gibt es aber auch noch ein völlig anderes Licht; dies ist das Licht, das als "leuchtende Essenz von ELOHIM" bezeichnet wird und in dem ER wohnt. Für dieses Licht brauchte es keine Schöpfungsanstrengungen.
Psalmen 139:12 Elbf. Auch Finsternis würde vor dir nicht verfinstern, und die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie das Licht.
Ich könnte mir vorstellen dass dies dasjenige Licht ist, über das man etwas bei Nahtoderfahrungen erfährt. Wer christlich indoktriniert ist, könnte diese Sphäre mit diesem Licht vielleicht als "Himmel" bezeichnen. Es hat nur den einen Fehler, dass dort auch Leute hinein kommen, die nicht das glauben was Christen von ihnen erwarten und demzufolge verdammt sein müssten. Aber ELOHIM richtet sich glücklicherweise nicht nach Christen, die einem heidnischen griechischen Theos dienen und nicht IHM, der gesprochen hatte: "Bete Theos und die anderen nicht an und diene ihm nicht".
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Orlando am Sa 02 Dez 2017, 20:33

Schalom
 Auch Katholiken bemerken das es beim Evangelium um jüdische Geschichte des 1.Jahrhunderts geht,und nicht ums heidnisch griechische .
Die Schule hält deutlichen Abstand von diesen Lehren.
Lukas 3,23 ist gedanklich nicht bei den Griechen .....Und Jesus war,als er auftrat,
etwa dreißig Jahre alt und wurde gehalten für einen Sohn Josefs,....
Lukas 4,20 Und als  er das Buch zutat,gab er es  dem Diener und setzte sich.
Und aller Augen in der Synagoge sahen auf  ihm.
21 Und er fing  an ,zu ihnen zu reden:
Heute  ist diese Wort der Schrift  erfüllt vor euren Ohren.
--
Es ist ABA so das Juden, Katholiken und andere ,,Christen,,das gar nicht bemerken.....

Schalom
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 636
Deine Aktivität : 597
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von ABA am Sa 02 Dez 2017, 21:42

Schalom ihr Lieben,

Ich habe eine Frage zu ....

@Orlando schrieb: >Es ist ABA so das Katholiken und andere ,,Christen,,das gar nicht bemerken,-leider- <
Hä
-Leider- reicht mein Deutsch nicht aus, diesen Satz zu verstehen ! Versteh null
(selbst nicht mein österreichisches Deutsch)
Kann mir das jemand erklären, was Orlando damit meint !?  Cool  Arrow   :cylops:
Servas ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1497
Deine Aktivität : 2277
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 02 Dez 2017, 22:11

Mein lieber Aba, wenn du das nicht verstehst, dann sei getröstet: das versteht außer ihm niemand! Aus diesem Grund habe ich ihn seit damals auf meiner Ignorierliste und wenn ich mal extrem neugierig bin, dann klicke ich auch mal auf "Nachricht dennoch anzeigen". Mir scheint, er hat während meiner Forenabwesenheit nichts dazugelernt.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 02 Dez 2017, 22:18

@ Aba: Und noch etwas ist während meiner Forenabwesenheit geschehen. Von einem Bruder aus unserem Sabbatkreis vernahm ich vor einiger Zeit, dass unser Synagogenvorsteher in einem überreligiösen Zentrum seinerzeit einen Vortrag hielt mit dem Thema "Zum Teufel mit der Hölle". Zunächst war ich ziemlich erstaunt, dass er auf dieselbe Idee gekommen ist, wie ich seinerzeit mit diesem Thread-Titel. Aber da kommt mir in den Sinn, dass er ja auch mit lesen kann. ;-)
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Orlando am Sa 02 Dez 2017, 23:05

Schalom
Stief oder Ziehsohn ist eine einfache Erklärung für Jesus der in Bethlehem geboren wurde.
Siehe der Sohn des Zimmermannes,wird gerne gebaucht.
Jesus wurde  wird gehalten für einen Sohn des Josefs,das soll - darf nicht sein.
Schalom
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 636
Deine Aktivität : 597
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 02 Dez 2017, 23:18

Ich habe das so verstanden, dass wir im Forum entweder von Jeshua sprechen oder von Jesus.
Jeshua wurde am achten Tag beschnitten, bekam am 13. Geburtstag an Pessach seine BarMitzvah und suchte jeden Shabbat eine jüdische Synagoge auf. S. Lukas 2+4

Jesus Christus aber ist ein geschnitzter Weihnachtskrippen- und Kruzifix-Götze; bete ihn nicht an und diene ihm nicht!

An anderer Stelle steht, dass "Jesus" selbst Zimmermann gewesen sein soll. Dann hätte ich aber ein Problem: Warum sagt ein Zimmermann zu einem Fischer: "Weide meine Lämmer/Schafe?" Ach so, das waren alles katholische Mystiker.... Da es in jener Zeit aber keine Katholiken gab und ich zudem nicht mehr mystisch denken kann, verstehe ich das nicht.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Orlando am Sa 02 Dez 2017, 23:25

Schalom
Joh.1,11  Er kam in sein  Eigentum; und die Seinen  nahmen ihn  nicht auf.12
Lukas  3,23 umschreibt es schön er wird gehalten für einen Sohn des Josefs ,
und das ist für beide verständlich.
Paulus verbindet Jude und Heide zu einen Glauben,
der G-tt der Juden ist auch für die Heiden da. Römer 3,29.
Schalom
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 636
Deine Aktivität : 597
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am So 03 Dez 2017, 09:14

Dir scheint Joh. 1:1-14 extrem zu gefallen. Als Christ musste ich jedoch lernen, dass diese Passage nichts Christliches an sich hat; es ist griechische Gnosis pur! Was hier fälschlicherweise mit "Wort" übersetzt wurde, ist ein griechischer Logos, der so etwas aus Geist ist, was man nicht so genau definieren kann. Dass in diesem Abschnitt jemand behauptet, dass dieser Logos Fleisch wurde, sollte man besser nicht "glauben", da es gelogen ist. Ein griechisch-mythologischer-philosophischer Logos kann nicht Fleisch werden.

An den Hades und den falsch übersetzten Tartaros müssen Christen glauben, wobei der Hades eine Hölle für Menschen und der Tartaros für böse Gottheiten in der griechischen Mythologie waren. Der Hades wurde zudem von Zerberus/Kerberos bewacht, dem dreiköpfigen Höllenhund (einer Dreieinigkeit), damit niemand mehr dort heraus kam und ewig schmoren musste. Hades, Tartaros oder Kerberos jedoch sind die personifizierten Gottheiten dieser Lokalitäten, an die man in einem solchen fall automatisch "glaubt" und alle frei erfundenen griechischen Geschichten damit. An Ze'us, Helena, Helios, Eos, Pha'eton und die vielen anderen griechischen Götzen darf man als Christ natürlich nicht glauben - aber an Hades, an den muss man ganz fest glauben und: man muss sich ganz fest vor ihm fürchten, so fest, dass man das Blut des Sohnes eines griechischen Theos als Zaubermittel dagegen braucht, den du in Johannes 1 erwähntest. Das klingt alles verdammt "einleuchtend".
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 Empty Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Elischua am So 03 Dez 2017, 09:57

Joh. 1:1, ein Lieblingsvers der Christen, weil es Wort für Wort nun so da steht - hat man dies hinzunehmen - passta. Leider hinterfragt man "Worte" nicht, auch die Schriftgelehrten und die da "Vorne stehen" und die Menschen mit Irrlehren manipulieren und selbst nicht wissen was sie da reden.

Wenn man sich mit dem mal mit "Wort" beschäftigt, was bedeutet "Wort" und mit G´ttes Hilfe erkennen kann, was dahinter steht - welcher Sinn ist da gemeint.
Hier meine Ausarbeitung und Erklärung dazu: Was bedeutet das Wort in Joh. 1,1


 Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Zum Teufel mit der Hölle! - Seite 7 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3201
Deine Aktivität : 5714
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten