Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 32 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 30 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zum Teufel mit der Hölle!

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Elischua am Do 16 Nov 2017, 10:15

Es gibt keine sogenannte Hölle, mehr *hier zu lesen* !


Zuletzt von Elischua am Do 16 Nov 2017, 20:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Deine Beiträge : 3117
Dein Einzug : 12.10.09

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Do 16 Nov 2017, 11:13

Während meiner Forenabwesenheit war ich natürlich nicht untätig. Ich habe ein Buch geschrieben mit dem Titel: "Die Hölle kalt gemacht", ja und da bin ich auch auf jene Umstände gestoßen, die du im Thread oben erwähnt hast. Wie du siehst, gibt es nichts Neues unter der Sonne - noch "langweilig", nicht wahr?
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Eaglesword am Do 16 Nov 2017, 20:44

Im Anbetracht der damaligen Zeit lässt sich der "nichtsterbende Wurm" samt "nichtverlöschender Flamme" logisch erklärn: Ge Hinom war eine antike Mülldeponie, wo auch überschüssiges Gewürz entsorgt wurde. Der Wurm (Regenwurm, aber ebenso Fliegenlarven) konnte nicht verhungern, weil ständig organische Fracht anfiel. Und Feuer entstand immer wieder durch selbstentzündende ätherische Öle von Gewürzresten (Myrrhe usw.), so dass offenkundig ein solches Szenario täglich vor aller Augen war.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Fr 17 Nov 2017, 00:15

Hallo Eagle, das könnte allerdings eine plausible Erklärung sein. Ich kenne noch eine andere Erklärung: Die katholische Kirche hat den "NT"-Kanon höchst persönlich zusammen gestellt und bei Abschriften immer schön ihre eigene Version darin "nachgebessert". Irgendwie musste ja das Feuer auf Teufelkommraus dort hinein, damit auch ja alle an das Feuer glauben und ganz schrecklich Angst bekommen.
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Untergang der Hölle

Beitrag von Lopileppe am Fr 17 Nov 2017, 07:16



Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Fr 17 Nov 2017, 09:06

Bin zwar physikalisch völlig unvorbelastet, lustig ist der Blog aber allemal. So las ich vor Jahren im Internet eine physikalisch begründete Argumentation, warum es den Nikolaus nicht geben kann. Müsste er allein alle christlichen Kinder am 6. Dezember per Rentierschlitten beliefern, müsste er eine solche Geschwindigkeit hinlegen, die ihn regelrecht pulverisieren würde (s. Wiedereintritt eines Raumschiffs in die Erdatmosphäre, wobei der Rentierschlitten noch einiges schneller sein müsste).

Habe da aber mal einen jüdischen Witz über die Hölle gehört:

Himmel und Hölle liegen eigentlich nebeneinander und werden nur durch eine hohe Mauer voneinander getrennt. Bedingt durch die extremen Temperaturunterschiede kam es im Laufe der Ewigkeit zu einer Schwächung der Statik und somit zu einem Kollaps der Mauer. Die Seelen im Himmel und in der Hölle versuchten eine gütliche Einigung darüber, wer haftpflichtig sei und die Mauer wieder aufzubauen hätte, jedoch erfolglos. Es kam zu einem Prozess, bei dem die Seelen im Himmel zum Wiederaufbau verdonnert wurden, und warum? Ist doch klar: Im Himmel gibt es keine Rechtsanwälte. Smile


Zuletzt von Shomer am Fr 17 Nov 2017, 09:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur Tippfehler)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Amtlich

Beitrag von Lopileppe am Sa 25 Nov 2017, 18:59



Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 25 Nov 2017, 20:07

Auszug aus dem Link:

„Papst Franziskus – ich wiederhole es – hat die Orte einer ewigen Wohnstatt der Seelen im Jenseits abgeschafft. Die von ihm vertretene These ist, daß die vom Bösen beherrschten und nicht reuigen Seelen aufhören zu existieren, während jene, die sich vom Bösen befreit haben, in die Seligkeit aufgenommen werden, wo sie Gott schauen. Das ist die These von Franziskus und auch von Paglia. Hier füge ich eine Anmerkung ein: Das Jüngste Gericht, das zur Tradition der Kirche gehört, wird sinnlos. Die Seelen, die das Böse gewählt und praktiziert haben, verschwinden und das Jüngste Gericht bleibt eine bloße Vorlage für großartige Bilder der Kunstgeschichte."
Wie ich das sehe, bleibt Papst Franziskus seiner päpstlichen Berufung treu: er kann nicht die Wahrheit lehren sondern er widerspricht sich bestenfalls. So auch hier wieder: hätte er den Sheol gelehrt, hätte er die Wahrheit gesagt. Da dieser aber hebräisch ist, kann er sich nicht dazu stellen, sondern er muss etwas sagen, das es so gar nicht geben kann. Zigtausende von Nahtoderfahrungen widersprechen seiner Meinung - obwohl: ob es seine Meinung ist, das wissen wir auch noch nicht. Es kann ja sein, dass er eine völlig andere Meinung hat aber nicht vertritt, dass er jedoch seinen Zuhörern das sagt, wovon er annimmt, dass sie das gern hören wollen. Was er dabei nicht berücksichtigt ist der Umstand, dass sogenannte Evangelisten vom Stil eines Billy Grahams nicht anders können, als die ewige Verdammnis zu lehren; denn mit dieser Drohgebärde und Angstmacherei können sie nicht geringe Spendeneinnahmen generieren. 

"Von dannen er kommen wird zu richten die Lebendigen und die Toten...." finden wir im sogenannten Apostolischen Glaubensbekenntnis der evang. und kath. Kirche, aber niemals im "AT" oder "NT". Dieser eine in Holz geschnitzte Kruzifix-Götze wäre vermutlich überfordert, wenn er im Jüngsten Gericht alle acht Milliarden Kerbhölzer der nur allein heute Lebenden abrechnen müsste - alle bisher Gestorbenen einmal nicht mit berücksichtigt.

Nahtoderfahrungen von sogenannt Bösen sprechen eindeutig von einer Hölle, wie sie sagen, wobei es sich dabei um einen Aufenthaltsort in der Finsternis bei "Gleichgesinnten" handelt, niemals aber um eine nie endende Flamme. Sie haben sich hier ein böses Wesen angewöhnt und kommen drüben mit denselben Bösen zusammen, wo sie sich gegenseitig fertig zu machen versuchen. Ein Alkoholiker z. B. nimmt seine Sucht mit rüber. Dass es ihn drüben nicht mehr gibt, ist eine allgemein verbreitete Lüge, der sich offenbar auch ein gewisser Franz angeschlossen hat.

Die Sucht haben diese Alkoholiker zwar mit genommen aber sie bekommen drüben nichts, um ihre Sucht zu befriedigen. Lange, sehr lange werden sie in der Finsternis ihre Entzugserscheinungen durchleiden müssen bis ihre Leidenszeit abgeschlossen ist und sie in das bekannte Licht kommen können. Dass das jüngste Gericht niemals kommen kann, sollte eigentlich jedem Bibelleser aufgehen, da ein geschnitzter Weihnachtskrippen- und Kruzifix-Götze bei seiner angeblichen Wiederkunft weder Lebendige noch Tote richten wird. Wer Spiritismus getrieben hat (was in der Torah verboten wird), der muss sich nicht wundern, wenn er drüben nach seinem Tod von seinen Geistesmächten gepeinigt wird, während diejenigen, die JHWH gedient haben, wenn auch unwissend, mit IHM vereinigt sein werden. Früher gab es Christen in sogenannten Erweckungsbewegungen, denen das Halten der Torah (allerdings unter dem falschen Namen Jesus) sehr wichtig war - allerdings liegt das schon hundert Jahre und länger zurück.

Unterhalten sich ein Katholik und ein Jude. Sagt der Katholik zum Juden: "Letzte Nacht habe ich vom jüdischen Himmel geträumt. Da waren alte Juden, junge Juden, Kinder, Babys, ein Durcheinander, ein Geschrei, das war schlimmer als in einer Judenschule - nein, das ist nichts für mich." Antwortet der Jude: "Eigenartig, mir ist es letzte Nacht ähnlich gegangen, ich träumte nämlich vom kathlischen Himmel: Sonnenschein, grüne, blumenreiche Wiesen, Vogelgezwitscher, Schmetterlinge - wie im Paradies - und eine himmlische Ruhe. Da war nicht eine Menschenseele."
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Lopileppe am Sa 25 Nov 2017, 21:12

Denn die Toten loben dich nicht, und der Tod rühmt dich nicht, und die in die Grube fahren, warten nicht auf deine Treue; sondern allein, die da leben, loben dich so wie ich heute. Der Vater macht den Kindern deine Treue kund''.
Jesaja 38, 18-19
 Was sagst du dazu Schomer?
 Ist das etwa auch falsch? Ich denke nicht .
 Wenn tote  nicht loben , dann wohl weil sie dazu nicht in der Lage sind, was denn sonst .
 
Lg dani


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Shomer am Sa 25 Nov 2017, 21:19

Das ist natürlich einfach: man extrahiere einen einzigen Vers aus seinem Zusammenhang, verstehe ihn so, wie Jesaja ihn niemals hätte verstanden haben wollen und schon ist ein Dogma fertig. Ich gehe mal an die erste Stelle in der Torah, in der der alte Vater Jakob voller Kummer und Schmerz zu seinem Sohn Josef in den Sheol hinab steigen wollte, von dem er annehmen musste, dass ihn ein wildes Tier zerrissen hätte. Ich gehe heute davon aus, dass Yaakov wesentlich gesichertere Infos über den Sheol hatte als wir heute, nachdem wir in die verschiedensten Richtungen indoktriniert wurden, niemals aber in Richtung Sheol. Sogar ein Jude, den ich einmal in unserer Synagoge traf, der sagte mir, dass der Sheol das absolute Nichts sei. Von dem hätte Jakob sogar noch etwas "lernen" können und dass er zum Nichts von Josef in das Nichts hinab steigen würde.... Nein, deine Jesajastelle ist mir bekannt, sie gibt aber weniger als nichts über den Sheol her. Jeder, der sie gebraucht, kann sie für seine eigenen Ideen gebrauchen.
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Zum Teufel mit der Hölle!

Beitrag von Lopileppe am Sa 25 Nov 2017, 21:39

Nun. Ich habe zwar nur einen Vers rausgegriffen, jedoch gibt es dererlei noch einige mehr. Und rausreißen tu ich einen Vers auch nicht, nur weil ich ein Zitat nutze . 
 So weißt auch bestimmt du, dass sich das Weltbild selbst der Israeliten sich änderte im Laufe der Zeit.
 Auch sie hatten mal eine Zeit in der sie nicht unbedingt der Auferstehung anhingen , mittlerweile es jedoch auch schon mal anders sehen. Ganz abgesehen von den heute mittlerweile verschiedenen Strömungen, auf die ich hier nicht eingehen tue.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten