Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» JaHWeH wollte keine Tieropfer!
von CorinNa Mi 04 Nov 2020, 13:12

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua Do 29 Okt 2020, 15:03

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mo 26 Okt 2020, 21:32

» Name
von Eaglesword Mo 26 Okt 2020, 17:26

» Halloween: Ursprung, Bedeutung und rituelle Opferungen
von Elischua Mo 26 Okt 2020, 10:30

» Papst u. Co = Gott Dagon (Fischgott)
von Eaglesword So 18 Okt 2020, 04:13

» Liebe neu installieren!
von Elischua Sa 17 Okt 2020, 09:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 06 Okt 2020, 00:04

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 30 Sep 2020, 22:30

» Deutschland jüdische Aufzeichnungen
von Elischua So 27 Sep 2020, 16:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 32 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 30 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Wer besucht uns!
Gesamtbesucher

Besucherzaehler
Ab 14.12.2019


Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Seite 12 von 15 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Kati Lin am Fr 20 März 2020, 23:17

@Eaglesword schrieb:meine Jüdischkeit ist noch nicht beurkundet, kann es aber werden. Falls nicht, ist mir das auch egal. Es rüttelt nicht an meinem inneren Wissen. Unser liebender Vater braucht kein Beth-Din, um mich für IsraEl und zum Wohl der Schöpfung arbeiten zu lassen.
Ani oved le aved.
Ich hab die Stellen gefunden:
Prediger 1:9 Was ist's, das geschehen ist? Eben das hernach geschehen wird. Was ist's, das man getan hat? Eben das man hernach tun wird; und geschieht nichts Neues unter der Sonne. 10Geschieht auch etwas, davon man sagen möchte: Siehe, das ist neu? Es ist zuvor auch geschehen in den langen Zeiten, die vor uns gewesen sind.…
14Ich merkte, daß alles, was Gott tut, das besteht immer: man kann nichts dazutun noch abtun; und solches tut Gott, daß man sich vor ihm fürchten soll. 15Was geschieht, das ist zuvor geschehen, und was geschehen wird, ist auch zuvor geschehen; und Gott sucht wieder auf, was vergangen ist.
7Darum siehe, es wird die Zeit kommen, spricht der HERR, daß man nicht mehr sagen wird: So wahr der HERR lebt, der die Kinder Israel aus Ägyptenland geführt hat! 8sondern: So wahr der HERR lebt, der den Samen des Hauses Israel hat herausgeführt aus dem Lande der Mitternacht und aus allen Landen, dahin ich sie verstoßen hatte, daß sie in ihrem Lande wohnen sollen!
15Und der HERR wird verbannen die Zunge des Meeres in Ägypten und wird seine Hand lassen gehen über den Strom mit einem starken Winde und ihn in sieben Bäche zerschlagen, daß man mit Schuhen dadurchgehen kann. 16Und es wird eine Bahn sein dem übrigen seines Volkes, das übriggeblieben ist von Assur, wie Israel geschah zu der Zeit, da sie aus Ägyptenland zogen.
15Ich will sie Wunder sehen lassen gleichwie zur Zeit, da sie aus Ägyptenland zogen,
34und will euch aus den Völkern führen und aus den Ländern, dahin ihr verstreut seid, sammeln mit starker Hand und mit ausgestrecktem Arm und mit ausgeschütteten Grimm, 35und will euch bringen in die Wüste der Völker und daselbst mit euch rechten von Angesicht zu Angesicht. 36Wie ich mit euren Vätern in der Wüste bei Ägypten gerechtet habe, ebenso will ich auch mit euch rechten, spricht der HERR.…37Ich will euch wohl unter die Rute bringen und euch in die Bande des Bundes zwingen 38und will die Abtrünnigen und so wider mich übertreten, unter euch ausfegen; ja, aus dem Lande, da ihr jetzt wohnt, will ich sie führen und ins Land Israel nicht kommen lassen, daß ihr lernen sollt, ich sei der HERR.…
16Darum sprich du: So spricht der HERR HERR: Ja, ich habe sie fern weg unter die Heiden lassen treiben und in die Länder zerstreut; doch will ich bald ihr Heiland sein in den Ländern, dahin sie gekommen sind. 17Darum sprich: So sagt der HERR HERR: Ich will euch sammeln und zusammen bringen aus den Völkern und will euch sammeln aus den Ländern, dahin ihr zerstreut seid, und will euch das Land Israel geben.
21und sollst zu ihnen sagen: So spricht der HERR HERR: Siehe, ich will die Kinder Israel holen aus den Heiden, dahin sie gezogen sind, und will sie allenthalben sammeln und will sie wieder in ihr Land bringen 22und will ein Volk aus ihnen machen im Lande auf den Bergen Israels, und sie sollen allesamt einen König haben und sollen nicht mehr zwei Völker noch in zwei Königreiche zerteilt sein;  23sollen sich auch nicht mehr verunreinigen mit ihren Götzen und Greueln und allerlei Sünden. Ich will ihnen heraushelfen aus allen Örtern, da sie gesündigt haben, und will sie reinigen; und sie sollen mein Volk sein, und ich will ihr Gott sein.…

Bisher ist ja nur Juda in Israel gesammelt. Ephraim fehlt noch. Es muss jedoch alles noch geschehen, in der Endzeit.
Hoffe, bin niemanden auf die Füße getreten mit diesem Beitrag.
Kati Lin
Kati Lin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 2
Dein Einzug : 20.03.20
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Lopileppe am Sa 21 März 2020, 00:15

Schalom Kati Lin,

schön dass du dich traust zu schreiben.
Keine Angst du trittst keinem auf die Füße. Wir sind da recht trittsicher.

Ich hatte mir dein erstes Posting angesehen ,wo du deinen Namen erklärst. Was gar nicht so einfach war wegen der Rechtschreibung nach „Lust und Laune“ .
Und ich hab eine Frage dazu: Wie kommst du auf die Übersetzung „Akelei“?
Ich konnte das im www nicht finden .
Mir sprang nur „Adler“ als Übersetzung ins Auge.
Bin noch etwas ratlos....
Kannst du Quellen nennen?

Liebe Grüße
Dani


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
Lopileppe
Lopileppe
Limud - Lernen!
Limud - Lernen!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 363
Deine Aktivität : 176
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Sa 21 März 2020, 11:36

Schalom dir liebe Kati Lin und sei I love you lich willkommen im Haus IsraEL und das du zu uns gefunden hast.
Danke für die Einstellung der Verse.
Leider wird meist nur noch von Juden geredet und selten von den verlorenen anderen Stämmen. Judah ist ein Stamm aus dem Haus Israel und nicht die einzigen die "zurückkommen". Nicht alle die meinen sie sind Juden, aus dem Stamm Judah, nein, es gibt auch viele die aus den anderen 12 Stämmen aus Israel stammen. Ich weiß wie es bei mir war, ich bin christlich aufgewachsen und meine Eltern es nicht wussten was ich später erfahren konnte. Irgendwann sagte mir ein Jude, daß Jich üdin betr. meines Nachnamens (Weißkopf) bin. Nun dies saß erstmal und fing im Internet das suchen an und siehe da, ich bin Jüdin - dies Väterlicherseits, Mütterlicherseits wusste ich noch nichts. Dies beschäftigte mich immer mehr und unsern G´ttvater fragte: du Papa, wenn ich doch jüdisch bin, muss ich ja aus einer der 12 Stämme sein. Dies Frage mag etwas eigenartig sich anhören, wenn man Jüdin aus dem Stamm Judah ist! G´ttvater antwortete mir sofort und sagte: Levi, Levi. Wumm das saß wieder, aber warum sagte  mir G´tt 2 mal Levi. Ging als weiter und tiefer zum forschen und siehe da ich wurde fündig. Meine Vorfahren Mütterlicher- und Väterlicherseits stammen aus dem Stamm Levi, bin somit eine Levitin und keine Jüdin.
Wie ihr seht, wissen Juden nicht alles und diese machen viele Fehler was mir auch G´tt sagte. Man sollte immer G´tt direkt fragen, denn nur ER weiß aus welchem Stamme wir sind, nicht die Menschen. Und Judentum ist keine Religion, sondern ein Volkstamm aus Judah und dieser Volkstamm die Juden verschiedene Religionen leben, die aber nicht von G´tt sind, denn G´tt hat keine Religonen gegründet.
Warum suchte sich damals G´tt ein Volk das klein war aus? ER wollte wieder Ordnung in das damalige Chaos bringen und wollte dieses Volk erziehen und somit das Volk unter die Nationen zu bringen und Israel als Vorbild und Licht für alle Nationen sein sollte, den Nationen zeigen wie man gerecht lebt, und G´tt gefällt und in Frieden lebt etc. Nur das Volk hat es nicht getan.
Wenn man nun etwas weiter denkt und wenn alle Menschen wieder zu G´tt finden würden und zum sich Israel anschliesen und zu Israel werden, könnte das jetzige Land die Millionen Menschen nicht aufnehmen und könnte mir vorstellen, das G´tt wollte, das die ganze Erde mit einen einzigen Staat der Israel heißt besiedelt ist. G´tt liebt alle Menschen, aber er hasst was sie tun.
überlegen Nachdenk!


 Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 12 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 12 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3309
Deine Aktivität : 5863
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 68

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Kati Lin am Sa 21 März 2020, 13:26

@Lopileppe schrieb:Schalom Kati Lin,

schön dass du dich traust zu schreiben.
Keine Angst du trittst keinem auf die Füße. Wir sind da recht trittsicher.

Ich hatte mir dein erstes Posting angesehen ,wo du deinen Namen erklärst. Was gar nicht so einfach war wegen der Rechtschreibung nach „Lust und Laune“ .
Und ich hab eine Frage dazu: Wie kommst du auf die Übersetzung „Akelei“?
Ich konnte das im www nicht finden .
Mir sprang nur „Adler“ als Übersetzung ins Auge.
Bin noch etwas ratlos....
Kannst du Quellen nennen?

Liebe Grüße
Dani
Shabbat Shalom  Hallo

Vielen Dank dir für die rasche Antwort.
Ja, das mit meiner Biblischen Ansicht ist für manche schon "radikal", schön dass ihr so tritt sicher seid.  Wolke
Auf die Schreibweise Akelei bin ich durch den Namen Orlik gekommen. Den hatte ich vergessen aufzuzählen, das war mein Urgroßvater.
Ich habe den Namen in den Google Translator eingegeben Polnisch, wo die Familie her stammt und ins Deutsch übersetzen lassen.
Das war mein Fehler, aber Adler klingt natürlich imposanter. Very Happy
Die Ungarische Linie ist Király, auf deutsch König, Väterlicherseits jedoch.
Was die Rechtschreibung nach "Lust und Laune" anbelangt, so habe ich dich glaube ich, nicht so recht verstanden.
Diese unterschiedliche Schreibweisen sind auf den damaligen zuständigen Behörden entstanden. Verschiedene Schreibweisen, alle innerhalb der direkten Verwandtschaft. Bruder, Schwester, Vater, Großvater. Sie konnten keinen Einspruch einlegen und mussten diese Schreibweise weiterführen bis heute. Ich vermute Schikane, oder Behördenirrsinn.
Vielleicht kennt das auch noch jemand und ist seiner Familie auch so ergangen. Aber ich kann mir dadurch nun auch erklären, warum es auch bei andere Namen so viele Schreibformen gibt.
Liebe Grüße, Kati
Kati Lin
Kati Lin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 2
Dein Einzug : 20.03.20
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Kati Lin am Sa 21 März 2020, 13:41

Liebe Elischua,
du bist direkt und ehrlich, das gefällt mir und ich kann deinen Worten auch zustimmen.
Auf der einen Seite hast du recht, mit der Menge an Menschen, auf der anderen Seite ist da das Herz und der Wille gehorsam zu sein.
Dann wieder die Berichte über die Schwierigkeiten und wiederum der Gedanke, was ist, wenn genau das geschehen muss, damit sich die Prophezeiung überhaupt erfüllen kann.
Ein Rabbi sagte mal, zuerst kamen die Fischer (Juden die ins Herz gelegt bekommen haben aus Europa zu fliehen ohne sich umzudrehen, danach kamen die Jäger (Hitlerdeutschland und Krieg)
Sie haben damals auch diesen Emotionalen Prozess durchgemacht gehabt, aber ignoriert.
Sei auch lieb gegrüßt, Kati   Winke
Kati Lin
Kati Lin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 2
Dein Einzug : 20.03.20
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 23 März 2020, 22:28

Wohlergehn euch!

Folgende Aufklärung habe ich:
"Adler" ist lateinisch "Aquila", die Akelei botanisch "Aquilegia".


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4817
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 58

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Jüdisch??

Beitrag von Alexwillswissen am Mo 20 Apr 2020, 18:46

Hallo zusammen!

Meine Oma ist eine geborene Gutmann und meine Großmutter eine geborene Katzenschwanz. Mein Freund meinte das sind jüdische Namen. Könnte das sein? Lieben Dank für die Auskunft 👍🏼
Alexwillswissen
Alexwillswissen

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 20.04.20
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Alexwillswissen am Mo 20 Apr 2020, 18:56

Sorry die Mutter meiner Oma hieß katzenschwanz
Alexwillswissen
Alexwillswissen

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 20.04.20
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 20 Apr 2020, 21:25

bestätigt: Beides ist jüdisch


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4817
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 58

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Alexwillswissen am Mo 20 Apr 2020, 21:28

Ich wusste es.... und es macht mich sehr stolz. Wie kann ich die Ahnenvorschung am besten vornehmen? Danke für die schnelle Angwort 👍🏼I love you
Alexwillswissen
Alexwillswissen

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 20.04.20
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Seite 12 von 15 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten