Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 41 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 39 Gäste :: 1 Suchmaschine

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Neues Testament vs. Neuer Bund

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Eaglesword am So 01 Mai 2011, 08:00

An Shomer, aber auch allgemein:
DIE Bhagavat Gita ist eine antike Schriftensammlung mit Berichten und Chroniken wie der Tanach auch. Hättest du ein klein wenig Ahnung von ihr, dann könntest du dich nicht versteigen, G'tt zu unterstellen, sie zu "hassen". Rede nicht von etwas, was du nicht kennst.

Übrigens ist es dein persönliches Problem, das du auf alle anderen Gläubigen überträgst. Wenn du dich freistrampeln willst, bitte. Nur bedenke, dass Andere nicht einen derartigen Befreiungskampf mit deiner Vergangenheit austragen müssen. Sie haben genug zu tun mit ihrer eigenen Mühsal.


Zuletzt von Eaglesword am So 01 Mai 2011, 16:31 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Zadok am So 01 Mai 2011, 11:14

@Eaglesword schrieb:DIE Bhagavat Gita ist eine antike Schriftensammlung mit Berichten und Chroniken wie der Tanach auch. Hättest du ein klein wenig Ahnung von ihr, dann könntest du dich nicht versteigen, G'tt zu unterstellen, sie zu "hassen".

Wieso sollte Jahweh die Bhagavat Gita NICHT hassen Question affraid
Das bekannte Werk mit Krishna heisst Bhagavad Gita und man kann die Verse, in denen Krishna Anweisungen gibt, im Internet ansehen und lesen.
4. Gesang Göttliche Erkenntnis: Krishna, der Avatar, erklärt, dass er bereits viele Geburten durchlebt hat und immer wieder diese unvergängliche Lehre des Yoga
verkünde zum Schutz der guten Menschen und zu der Bösen Untergang. Und
wer diese Wahrheit wirklich erkannt habe, werde nicht wiedergeboren und
gelange zu ihm
affraid affraid


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
Zadok
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 45

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Und wer ist schuld?

Beitrag von Elischua am So 01 Mai 2011, 12:08

Schalom ihr Lieben,

Jeschua sagte: Vater, vergib Ihnen, den sie wissen nicht was sie tun (Lk, 23,34)! Wenn Jeschua dies gesagt hat, dann steckt da schon Sinn dahinter, nur wie man den Vers liest bzw. dieser ausgelegt wird!

Sind wir nicht alle hier, außer ABA und seiner Fam. mit dem "NT" aufgewachsen? Was wurde uns da nicht alles eingeimpft um unseren Glauben zu stärken! Wußten wir es anders, als uns dies eingetrichtert wurde? Nein! Es sind die NT-Wurzeln die in uns wucherten! Konnten wir was dafür, daß wir dies erstmal so annahmen und glaubten? Nein!

Wie war es damals bevor Luther reformierte? Die damals Gläubigen mussten glauben was man ihnen da oben von der Kanzel alles so erzählte. Denn die wenigsten konnten damals schreiben noch lesen, geschweige sie hätten eine Bibel gehabt. Da konnte man schnell den Menschen z.B.von einer Erlaßgebühr für deren Sünden zu zahlen erzählen steht so in der Bibel, sagten die selbsternannten Priester, Pastoren und Co. Es konnte ja keiner lesen, also muss man es ja glauben. Denn die RKK ist heilig und was sie sagt ist völlig wahr! Bis dann eben Luther kam und aufräumte mit deren Lügen! Wie sich die Menschen damals fühlten und es sogar zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen kam ist wohl zu verstehen! Daß dadurch auch viele vom Glauben abfielen, ist nachvollziehbar. Luther protestierte als Katholik über die RKK und erschuf somit die Protestantische evangelische Kirche! Somit gab es große Kirchen und aus diesen Kirchen entstanden die vielen anderen Glaubensrichtungen, aus den wir alle kommen, und sich alle irgendwie neu refomierten! Nur was Luther daraus macht ist ja bekannt! Luther und sein Werk! Können wir was dafür, daß man uns sowas lehrte? Wo sitzen die Schuldigen, die Übeltäter? Und in jeder Gemeinde gibt es diese die da vorne stehen und es nicht anders wissen und die Falschheit an die Gemeindemitglieder weitergeben und diese wiederum an ihre Kinder und Kindeskinder. Dieser falsche "Geist" sitzt in ihnen fest, der Geist der RKK - nicht der Hl. Geist was die meisten meinen. Wenn sie den "Hl.Geist" hätten, würden diese die Wahrheit erkennen!

Mein Anliegen ist es mehr Erbarmen zu zeigen, für diejenigen die erkennen wollen aber noch Schwierigkeiten haben mit vielen der Lügen die sich eingeschlichen haben und entlarvt werden. Denkt an euch selbst, an eure eigene Situatation! Wie lange habt ihr gebraucht um zu verstehen und wirklich aus der Hure Babylons zu gehen und ihr völlig den Rücken zu kehren? Der eine braucht länger, beim anderen macht es schneller "klick"! Wir sollten auch nicht vergessen, daß es die verlorenen Schäfchen sind die verstehen werden, sei es die aus dem Haus ISRAEL oder einzelne die nicht aus dem Hause ISRAEL sind!

Fakt ist, daß es ein "NT" gibt! Nur - wer hat dieses erschaffen? JaHWeH - Nein! Jeschua - Nein! Es steht nirgends, daß ein neues "NT" gegründet werden soll, nirgends! Man sollte sich mal Gedanken darüber machen warum das NT so sehr beliebt ist, daß man die wirkliche Lehre von dem einzig wahren Schöpfer und Allmächtigen GOtt JaHWeH als nicht mehr wichig hält - sondern die RKK sich einen eigenen Gott schaffen muss, ihren Gott, ihren Götzen - das NT ist RKK-Werk! Hier mal ein kleiner "Anfang" wie die Kirchen das NT falsch auslegen!

Es geht auch um zu verstehen und zu erkennen, wie die RKK bzw. Vatikan heuchtelt und lügt und dies zu ihren Gunsten ausführt!
Warum zu ihren Gunsten? Es geht um Macht und Geld! Wie bei so vielem in dieser Welt! Wenn man damit mal beschäftigt, wie die RKK entstanden ist und die Römer zu Lebzeiten Jeschuas nichts anders sind, als das jetzige Papsttum und deren erschaffene RKK!
Wenn man also Macht über die Menschen haben möchte, muss manipuliert, gelogen und geheuchelt werden um ans Ziel zu kommen. Da muss man dann schon mal die Bibel zu eigenen Gunsten fälschen, einen eigenen Gott basteln, denn Götzendienst gab es schon immer, dieser und deren Gott wurde ein JeSUS. Man braucht einen Hl. Schein, um die Menschen zu gewinnen und so zu tun, schau mal wie fromm, wie heillig ich bin! Da wird aus Jeschua ein anderer gemacht. Es wird Jeschua soviel an Lügen und Werke untergeschoben, daß man schreien könnte!

Wisst ihr, daß die Bundesregierung jährlich an Millarden an Gelder an den Vatikan überweist und dies nicht nur Deutschland macht. Der Vatikan hat die Regierung in der Hand, unsichtbar für die meisten. Aber ihr Deckmäntelchen an Heiligkeit überdeckt dies. Da gebe es noch mehr darüber zu berichten!

Ich habe hier für euch einen interessanten Link betr. "Die kirchliche Lehre von der Inspiration". und vorab mal einige Zitate:
c. Vom ersten bis zum zweiten Vatikanischen Konzil

(1) Das I. Vaticanum

Demgegenüber hat das I. Vaticanum betont:

"Nicht deshalb faßt die Kirche diese Bücher als heilig und kanonische auf, weil sie etwa bloß durch menschliches Bemühen zusammengestellt und dann durch ihre eigene Vollmacht anerkannt worden wären; auch nicht nur deshalb, weil sie die Offenbarung ohne Irrtum enthalten, sondern deshalb, weil sie, geschrieben auf Eingebung des Hl. Geistes ("spiritu sancto inspirante"), Gott zum Urheber haben ("Deum habent auctorem") und als solche der Kirche übergeben worden sind."
(3) Benedikt XV. - "Spiritus Paraclitus"

Diesen Mangel hat Benedikt XV. in seiner Bibel-Enzyklika "Spiritus Paraclitus" aus dem Jahre 1920 erkannt und zu beheben versucht. Er hat die Eigenart jedes einzelnen Verfassers in Stoffanordnung, Sprache, Art und Weise des Ausdrucks betont und das Wort "diktieren" durch gleichwertige Verwendung anderer Worte, wie etwa

  • Eingebung,
  • Darbietung,
  • Einprägung
  • oder Vortrag,


abgeschwächt. Die menschliche Autorschaft wurde dabei in ihrer Eigenständigkeit und Menschlichkeit betont.
(4) Pius XII. - "Divino afflante Spiritu"

Noch mehr betonte Pius XII. in seiner Enzyklika "Divino afflante Spiritu" aus dem Jahre 1943 diesen menschlichen Anteil bei der Entstehung der Schrift.

Pius XII. sagt ausdrücklich, dass die Hagiographen, also die Verfasser der Heiligen Schriften, nicht nur einfache Werkzeuge, sondern beseelte und vernünftige Werkzeuge des Heiligen Geistes waren. Er schärft darüber hinaus ein, dass als wichtigste Auslegungsregel zu gelten hat, genau zu bestimmen, was der jeweilige Schriftsteller zu sagen beabsichtigte. Hier wird also betont, dass man tatsächlich den Literalsinn der Schrift zu beachten habe.
Hier der ganze Link dazu: Die kirchliche Lehre von der Inspiration

Ferner muss ich hier einige User "tadeln": Mir fällt auf, daß es User gibt, es sind immer die selben, ihre Postings ohne mit einer netten "Begrüßung" oder an einzelne, auf deren Posting sie antworten, nicht für nötig halten diese mit Freundlichkeit begrüßen und auch zum Schluss einen lieben Gruß hinterlassen! Z.B. Schalom ihr, oder lieber oder liebe...
Auch ist mir aufgefallen, daß von diesen Usern bestimmte User "begrüßt" werden und manche nicht! Es ist genauso wenn ihr einen Raum betretet und Menschen da sind, und diese mit Unfreundlichkeit ignoriert! Dies könnt ihr in anderen Foren oder FB machen, aber bitte nicht hier. Es steht im NT und in der Torah...über Freundlichkeit und Nächstenliebe! Oder nicht!
Die Christlichen User machen es hier, aber anscheinend haben es einige aus dem Haus ISRAEL hier im Forum nicht nötig! Sollten wir nicht "Zeugnis" sein?


 Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3307
Deine Aktivität : 5862
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 68

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Eaglesword am So 01 Mai 2011, 16:10

Zadok, deine Anmerkung dankend gelesen, muss ich sagen, dass nicht nur "Schatten" in dieser Schrift sind, und es ist nicht sinnvoll, deren Anteil aufzurechnen gegen die Berichte. Wie Der Tanach aus unterschiedlichen Elementen besteht und nicht homogen ( = einheitlich) ist, so haben auch andere antike Schriften ihre unterschiedlichen Botschaften, egal von welchem Volk und in welcher Sprache.
Auch wenn Hindus die Bhagavat Gita dominieren, so tun Kirchenvertreter das beim "NT". Es ist in dem Fall nicht ausschlaggebend, unter welcher Sichtweise die antiken Dokumente entstanden sind, wenn wir ihnen besondere Informationen entlocken. Hinter der jeweiligen vordergründigen Lehre verborgen warten intressante historische Details auf unsere Entdeckung.

Ergo hasst Elohim die Ihm widersprechenden Aussagen, die allerdings überall vorkommen. Schüttet Er gleich uns das Kind mitsamt Badewasser aus?
Gilt uns nicht, was Tanach und "NT" uns raten: "alles zu prüfen, aber das Gute zu behalten"? Genau das ist ja die Kunst, wenn wir antike Schriften untersuchen auf Hintergrundinformationen. Ich könnte auch die Veden pauschal verurteilen, werde das allerdings nicht machen. Eben weil sie erstaunliche Aufzeichnungen enthalten, die unsere Zeit beleuchten. Das, was da steht, lässt uns erkennen, dass die "neuen Entdeckungen und Erfindungen" in Wahrheit vor Jahrtausenden schon einmal existiert hatten. Genau um das geht es, wenn wir diese alten Dokumente betrachten.
Mehr speziell dazu zu einem anderen Zeitpunkt an anderer Stelle.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am So 01 Mai 2011, 21:25

Während ich gewisse User über Bhagavad Gita und andere Unsinnigkeiten, über Jesus, Krishna und andere Götzen weiter philosophieren und diskutieren lasse, wende ich mich dem anderen Teil des Thread-Titels zu. Jeder, der etwas über den neuen Bund beizutragen weiss, sei herzlich dazu eingeladen. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass der User Eaglesword nicht dieselben Ansichten vertritt, wie User Shomer und daher versucht, mich in derselben Art und Weise zurecht zu weisen, die er an mir kritisiert. Persönliche Angriffe, "Korrekturen" oder Zurechtweisungen sind in diesem Thread aber nicht das Thema.

Es wird niemand seinen Nächsten lehren: Erkenne JAHWEH! denn sie werden MICH alle erkennen. Dies ist der zweite Teil des neuen Bundes. Jesus und seine unzutreffende Rückübersetzung "Jeshua" (Ivrit: Jeshu) hat mit dieser Erkenntnis nichts gemeinsam. Wer JAHWEH erkannt hat bzw. wer von JAHWEH erkannt wurde, zerbricht sich über ein katholisches "Neues Testament" nicht mehr den Kopf. Und damit sei ein Testament bezeichnet, das einen Holzjesus in einer Weihnachtskrippe oder an einem Kruzifix als einen Halbgott offenbart, dem angeblich alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben wurde - die Frage ist nur: "Von wem?" Den Namen dieses Götzen in Jeshua zurück zu übersetzen ist denkbar unweise und unheilig ist es zudem. Es gibt nämlich nur EINEN, der Qadosh, Qadosh, Qadosh ist und der heisst nicht Jesus und nicht Paulus. Die Erkenntnis dieser beiden christlichen Hauptfiguren wurden uns durch das "NT" (einige nennen es "Wort Gottes") geoffenbart. Ja, diese Offenbarung dieser beiden Götzen ist die Offenbarung Gottes - das ist sie allerdings. Man beachte aber bitte in diesem Zusammenhang, dass JAHWEH verbot, diesen Gott anzubeten und ihm zu dienen, der diese beiden Götzen (Jesus und Paulus) geoffenbart hat. Auch wenn es Eaglesword nicht passt, dass ich das hier schreibe - ich schreibe es trotzdem, weil JAHWEH ECHAD ist und weder einen Jesus/Jeshua noch einen Paulus/St. Paul/Shaul als Ratgeber an seiner Seite braucht.

Die Bibel ist systematisch aufgebaut: Das höchste ist die Torah, dann folgen die Neviim und die Ketubim. Apokryphe Schriften halten dem Standard dieser drei Schriftengruppen nicht stand, weshalb sie nicht in die Tenach aufgenommen wurden. Dann folgt eine Fülle anderer hebräischer Schriften, die noch nicht einmal zu den Apokryphen gezählt werden können. Aber das "NT" ist das Letzte - buchstäblich.

Zwischen dem Sh'ma und dem neuen Bund gemäss Jer 31:31ff gibt es eine ganz starke Verbindung: Die Buchstaben Jud-He-Vav-He! Dies ist eine völlig andere Welt, die niemand erkennen kann, der sich noch mit einem Quäntchen Chametz zufrieden gibt.

Wer JAHWEH erkannt hat, weil er von JAHWEH erkannt wurde (im Brit Chadasha lebt), der bekommt Probleme. Er bekommt sie mit Christen einerseits und mit gewissen messianischen Juden andererseits. Und das soll der neue Bund sein? Ich glaube kaum! Wer ein katholisches Machwerk als HaBrit Chadasha bezeichnet, hat vieles noch nicht verstanden. Und wer nicht dazulernen will, dem ist leider nicht zu helfen - er sei wer er wolle. Er möge sich ruhig weiter seinen Vorstellungen hingeben, in denen er bisweilen über Jahrzehnte erzogen wurde. Wer mich heute lehrt: "Erkenne Jeshua" und dann mit katholischen Jesus-Dogmen daherkommt, der wird früher oder später erkennen, dass ich mich in gewissen Foren nicht mehr lesen lasse, weil sie mir zu christlich sind.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Eaglesword am Di 03 Mai 2011, 01:49

Shomer, du hast geschrieben: "Persönliche Angriffe, "Korrekturen" oder Zurechtweisungen sind in diesem Thread aber nicht das Thema." Wenn sie kein Thema sind, warum beschweren sich denn dann unsere neuen Mitglieder über deine Hiebe, die du gegen "die Christen" verteilt hast? Als Leiter habe ich die Pflicht, Unfrieden zu bändigen, Zwist, Stichelei, Arroganz und Übertreibung.
Dir muss ich empfehlen, abermals die Statuten zu lesen, um das Herz dieses Forums begreifen zu können. Wenn wir dir zu sanft sind, liegt es nicht an uns. Als Leiter stehn wir auf Seiten unserer Klientel, unserer Leserschaft, welche deinen persönlichen Krieg und Konflikt mit katholischen Dingen wirklich nicht ausbaden muss. Nochmals erinnere ich uns an den Ton, der die Musik bestimmt.

Sachlichkeit statt Polemik war bislang der Charakter wissenschaftlicher Arbeit. Als Leiter dieses Forums werden weder Elishua, ABA oder ich eine Änderung dieses Charakters zulassen.
Wenn du dich nicht benimmst, müssen wir dich ermahnen, unserer Leserschaft zuliebe. Du kannst sehr wohl sachlich sein! Mit etwas Mühe ist es möglich. Nach persönlichen Unterredungen mit dir müssen wir feststellen, dass du in den alten Trott zurückfällst. Genau deshalb ist es jetzt öffentlich zu erwähnen. Wir lassen uns die Leute nicht vertreiben durch Porzellanladen- Elefantismus.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Di 03 Mai 2011, 05:37

Eaglesword, bitte nimm zur Kenntnis, dass dies kein christliches Forum ist. Da du aber offensichtlich versuchst, ein christliches Forum aus diesem zu machen, sehe ich hier keine Plattform mehr. Konstantin "dankt" dir jedenfalls deinen Einsatz für seine Sache.

Ich habe übrigens in der jüngeren Vergangenheit via PN auch Lob für meine Beiträge erhalten, und zwar von einem anderen Mitarbeiter. Ich bitte dich, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich deinetwegen nicht für meine hebräischen Auffassungen "Busse" tun und wiederum in das konstantinische Denkmuster verfallen werde. Wenn es falsch ist, das "NT" als das zu bezeichnen, was es ist, dann habe ich hier keine Plattform mehr und ich fordere dich auf, mich zu sperren. Dann weiss ich nämlich, dass der Begriff "messianisch" im Forentitel nichts weiter ist als Tünche.

Kommt es dir darauf an, möglichst viele christliche User im Forum zu haben oder suchst du Qualität? Es ist deine Entscheidung! Ich meine, es gibt genügend christliche Foren, in denen sich Christen ihre Selbstbestätigungen holen können - dazu sollte dieses Forum nicht gedacht gewesen sein; meine Meinung. Wenn ich aber heute zur Kenntnis nehmen muss, dass dieses Forum besser christlich wäre und um ja keinem Christen auf den Schlips zu treten vielleicht in ein paar Wochen sogar Trinität, Marienkult oder Eucharistie verherrlicht werden muss, dann weiss ich, aus welcher Ecke der Vogel pfeift.

Den Mausklick zum Löschen von Shomer, den machst du. Oder aber du machst dir Gedanken, ob vielleicht bei deiner christlichen Nächstenliebe etwas nicht so ganz jüdisch sein kann.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Chiara am Di 03 Mai 2011, 11:37

Hallo liebe User!

Es macht mich sehr traurig, dass Menschen es immer wieder schaffen einen Keil zwischen die Torah und von Menschen gemachten Worten zu treiben. Ich kann mich an eine User aus diesem Forum erinnern, die in einem anderem Forum darauf aufmerksam machte das sie als messianische Jude kein Christ ist. Ich war so entsetzt und sehr verzweifelt das zu lesen, dachte ich doch, dass die messianischen Juden auch Christen seinen. Auf meine Fragen, die mir sehr auf der Seele brannten, bekam ich keine Antwort. Ich stand buchstäblich im Regen!

Und doch habe ich mich in diesem Forum registrieren lassen, weil ich erfahren wollte warum messianische Juden so dachten und wo ich im Plan JHWH stehe und ob ER überhaupt Interesse an mir hat. Ich habe viel gelernt und habe in meiner Verzweiflung Menschen gesucht die mir auf privater Ebene weiterhelfen konnten. Es ist nicht leicht als Christ mit den bibischen Tatsachen konfrontiert zu werden. Es ist ein schweres schmerzvolles Umdenken. Es ist ein forschen nach dem … „wie ist das Christentum entstanden“ und „was hat es mit Jeschua zu tun“. Jeschua sagte einmal, dass nur wenige den Weg zum VATER finden werden. Aber Jeschua sagte auch, dass viele sagen würde das er „hier“ oder „dort“ sei aber wir sollen es nicht glauben!

Jeschua hat die Torah und Propheten gelehrt und kein Christentum. Er kannte das Christentum nicht. Er wurde von klein auf in den Schriften unterwiesen. Habe mal gelesen, dass die Jungs schon mit drei Jahren in den Schriften unterwiesen wurden. Das hat mir später so manchen erklärt. So zum Beispiel, warum er mit dreizehn Jahren so eine große Weisheit hatte! Er war ein treu ergebener Diener JHWHs!

Jetzt zu Shomer, ich kenne Shomer als ein tief Gläubigen Menschen dem JHWH über alles geht. Sollte dies ein Grund sein ihn zu sperren? Mag sein dass seine Schreiben als Angriffe ankommen, aber das liegt nicht nur an ihm sondern auch an uns, weil wir nicht los lassen wollen, oder können. Wenn wir so viele Jahre in eine falsche Richtung gelenkt wurden mag es schwierig sein, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Es darf nicht sein, was einfach nicht sein darf! Gerade Shomer hat mir sehr viel bei meinem Suchen geholfen und ich möchte ihm hiermit ganz herzlich dafür danken! Es tut mir leid wenn du gesperrt würdest. Das sollst du wissen! Wenn Shomer über Jesus spricht…spricht er nie über Jeschua….Jeschua hat er nie angegriffen sondern nur Jesus der von Menschen zu einem Götzen gemacht wurde!!! Es tut schon weh zu sehen, wie Jeschua zu einem Jesus gemacht wurde. Tut weh wie die Namen der Personen umgeändert wurde nur um das Judentum beiseite zu schieben! Jeschua und Jesus sind nicht die gleichen Personen! Jeschua war durch und durch Jude und Jesus ist Christ!

Mag sein, dass auch mein Posting ein Grund zum Ärgernis gibt aber es brannte mir im Herzen dies zu schreiben.

Wünsche allen einen guten Tag und möge JHWH uns alle erkennen lassen wie wir sein Wort recht handhaben sollten!

LG Chiara
avatar
Chiara
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 85
Dein Einzug : 25.10.09
Wie alt bist du : 70

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Di 03 Mai 2011, 18:49

Liebe Chiara, Dank dir für deinen Einsatz!

Ich hörte eine Geschichte von einem Mann, der sich im amerikanischen Bürgerkrieg für keine der beiden Seiten entscheiden konnte oder wollte. Er entschied sich also, ganz neutral, für beide Seiten. Und so zog er eine braune Uniformhose der Südstaaten an und die blaue Uniformjacke der Nordstaaten (oder umgekehrt) in der Hoffnung, dass er von beiden Seiten als Freund erkannt wird. Aber etwas unerwartetes geschah. Als er in seiner "Uniform" zwischen den Frontlinien stand, wurde von beiden Seiten auf ihn geschossen. Beide erkannten nämlich bei seiner "Uniform" das feindliche Teil. Genauso fühle ich mich. Ich sehe, wie von beiden Seiten auf mich geschossen wird, obwohl ich weder Juden noch Christen verpflichtet bin.

Joh 4:22 Ihr wisset nicht, was ihr anbetet; wir wissen aber, was wir anbeten, denn das Heil kommt von den Juden.
Wenn das Heil von den Juden kommt, habe ich allerdings eine Frage: Warum weigern sich Christen, dieses jüdische Heil anzunehmen und warum versteifen sie sich auf das "christliche Heil"?

Ich hatte kein Forum, keine Literatur, keinen Lehrer, die mich die Erkenntnisse lehrten, die ich hier schreibe. Dann wurden mir aber meine Erkenntnisse von Juden bestätigt, nachdem ich eine Zeit lang festgestellt hatte, dass ich von christlicher Seite nur angelogen worden war. Christen sollen von mir aus ebenfalls erkennen dürfen, dass sie angelogen wurden. Und wenn sie dies nicht erkennen wollen oder dürfen, weil sie Angst haben, ihren Glauben (an was auch immer) zu verlieren, dann könnten sie ja dasselbe machen wie ich: Beten, Fasten, das Angesicht "Gottes" suchen und zwar so lange, bis sie merken, dass das, was ihnen da geoffenbart wird, sich noch ziemlich mit Shomers Postings deckt. Hilfreich ist täglich Brot und Wein - aber das Brot bitte, gemäss Mose, ohne Sauerteig. Einen Versuch wäre es ja wert.

Die von Eaglesword vorgeschlagene Wissenschaftlichkeit kann angesichts einer völlig unwissenschaftlichen Grundlage des Glaubens nur eine gut gemeinte Idee sein, mehr nicht. Jeder, der wissenschaftlich an das „NT“ heran geht, wie ein Pinchas Lapide oder andere Lehrer von ABA z. B., der kann nicht anders, als auf Grund der Sachlage festzustellen, dass das „NT“ christliches (d. h. konstantinisches) Wunschdenken ist. Ich stütze meine Postings auf die Angaben dieser Lehrer ab. Dies ist offensichtlich nicht wünschenswert, weil auf christliche Befindlichkeiten Rücksicht genommen werden muss. Es gab bereits mehrere Foren, aus denen ich mich aus demselben Grund auf Nimmerwiedersehen verabschiedet habe.

Ich bin nicht allein. Der Leiter der in diesem Forum bereits erwähnten Jüdisch Messianischen Gemeinschaft am Bodensee (CH) (www.chai.ch) weiss zur Genüge von freikirchlichen Christen zu berichten, die von ihrem katholisch-konstantinischen Hintergrund her seine jüdische Lehre beurteilen – und sich auf Nimmerwiedersehen von ihm verabschieden. Und er ist nicht der einzige, den die Christen liebend gern in die ewige Verdammnis fahren lassen, weil er nicht das „glaubt“ was sie meinen, dass er „glauben“ müsste. Den Juden aber ist er zu christlich; es war ausgerechnet die IDEA (Der Informationsdienst der Evangelischen Allianz), die darüber berichtete, wie seine Einwanderungsgenehmigung für Israel wieder rückgängig gemacht wurde, weil jemand auf Grund seiner messianischer Aktivitäten im Internet festgestellt hatte, dass er ein „Christ“ geworden war. Erkennen wir unseren Soldaten im amerikanischen Bürgerkrieg wieder?

Kennt hier jemand das Gleichnis von den zehn Huren? Nein? Aber das Gleichnis von den zehn Jungfrauen – das kennen wir! Es kommt zwischen törichten und klugen Jungfrauen zum Eklat, als die klugen dem Bräutigam entgegen gehen. Diesen Eklat will Eaglesword offensichtlich nicht. – Da sagen die törichten zu den klugen: „Ihr seid alle ganz falsch – wie könnt ihr nur in das Gesetz zurück fallen?“ Und sie drehen sich um und gehen zu ihren Pastoren, bei denen sie Öl kaufen können – gegen Kirchensteuern, Zehnte, Opfer und Spenden und, weil das noch nicht ausreicht, müssen noch christliche Zeitschriftenabos, DVDs, Predigt-CDs Freizeitprogramme usw. angeboten werden. Ich habe hier einen eigentlichen „Ölmarkt“ mit einem weltweiten Volumen von vielen Milliarden jährlich ausgemacht. Nur - als ich noch Christ war, da durfte ich das nicht sehen. Damals glaubte ich noch an die Entrückung – das war einfacher als der Wahrheit ins Auge zu schauen. – Von den Huren aber steht in diesem Gleichnis nichts geschrieben. Huren haben nämlich keinen Zug zu ihrem Bräutigam, sondern zu ihren Götzen. Und wer der Bräutigam ist und wer der Götze – dies habe ich in diesem Forum bereits erwähnt, z. T. sogar mehrfach.

Es gibt User, die in diesem Forum schreiben, weil Shomer hier schreibt. Sie schreiben nach meiner Sperrung nicht mehr.
Es gibt User, die in diesem Forum lesen, weil Shomer hier schreibt. Sie lesen nach meiner Sperrung nicht mehr.
Ob Eaglesword dies wohl auch berücksichtigt hat?

Shomer
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Neues Testament vs. Neuer Bund - Seite 5 Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Tanja am Di 03 Mai 2011, 21:30

Schalom Schomer

Also von mir aus musst Du nicht gesperrt werden, auch wenn Deine Antworten mir gegenüber gewöhnungsbedürftig sind.
Ich weiß nicht ob wir jemals auf einen Nenner kommen, was den Glauben anbelangt.

Du schreibst..
dann könnten sie ja dasselbe machen wie ich: Beten, Fasten, das Angesicht "Gottes" suchen und zwar so lange, bis sie merken, dass das, was ihnen da geoffenbart wird, sich noch ziemlich mit Shomers Postings deckt

auch ich habe dies vor ein paar Jahren getan, außer gefastet. Mit meiner Erkrankung soll ich das nicht, damit aus meinen 43 Kg nicht noch weniger wird.
Die Offenbarungen die ich bekam, decken sich nicht mit deinem, aber auch nicht mehr ganz mit der christlichen Lehre. Mit der kirchlich-christlichen sowieso nicht und auch mit der Frei-christlichen nicht mehr ganz.

Schomer, was erwartest Du überhaupt von Christen, oder andere hier auch? Das die Christen ihren Glauben ablegen alles vergessen, was der lebendige Gott in ihrem Leben getan hat, den Glauben an Jeschua ablegen und zurück zu der Torah gehen und erstmal anfangen das Gesetz zu lernen und danach zu handeln und dann kann man sich wieder ein bisschen zu Jeschua Ha Maschiach wenden um auch bisschen messianisch zu sein. Man darf aber dabei nicht vergessen, dass man sich nicht an das NT hält.

Und dann kommt noch dazu, dass man nur die Lehre von hier glauben muss, weil andere Juden falsch glauben, besonders die messianischen...

Vielleicht merkst Du wie das alles bei mir ankommt. Nicht nur Deine Beiträge, allgemein.
Ich lese und höre nicht nur hier und erkenne überall etwas von der Wahrheit und Unwahrheit. Und ich lasse es mir vom Vater zeigen, bzw. bitte IHN immer wieder, die Wahrheit zu erkennen und mich danach zu richten. Ich will nur SEINE Wahrheit annehmen!

LG Tanja
avatar
Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 47

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten