Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 24 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 23 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

"ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am So 07 Aug 2011, 02:11

oh, du hast meinen Nickname schön umschrieben, gefällt mir Smile



was heißt denn entfernt verwandt? Cousine? Aus demselben Stamm oder aus einem anderen? Muss Maria aus demselben Stamm wie Joseph sein? Theoretisch nicht.



Elischeba war ja, wie du schon sagtest, aus dem Hause Aaron. Maria dann wohl auch?

ich
Suchender
Suchender

Deine Beiträge : 30
Dein Einzug : 31.07.11

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Eaglesword am So 07 Aug 2011, 10:08

wie ich vorgeh beim Recherchieren, werte ich...

Mangels Sprachkenntnissen bin ich angewiesen auf Sprachkundige. Das erst mal vorab gesagt. Normalerweise lese ich keinen einzelnen Vers, denn es ist wichtig, in welchem Zusammenhang, in diesem Fall Passage, Abschnitt oder Thema, der Vers zu lesen steht. Sodann bediene ich mich der historisch- kritischen Methode, welche folgende Prioritäten enthält:
Wer sagte was zu wem unter welchen Umständen?

Zum Ermitteln der Kriterien habe ich ein paar Bücher mit Hintergrundwissen. Beispielsweise sei `tief ist der Brunnen der Vergangenheit´von Jörg Zink erwähnt. Es ist eine kulturhistorische Reise durch die Geschichte JisraEl´s von den Anfängen Awram´s im sumerischen Land Ur bei Caldäa über die Nomaden und Beduinen im Vergleich zu den Hebräern = Ewrim = Umherziehende bis zur nationalen Wiedergeburt. Viel Info zum Verwenden in unserem Bereich.

Und ja, die Literaturecke könnte ein paar Vorschläge mehr brauchen- falls die Literatur noch zu haben ist und nicht schon "out of print", wie man das nennt.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Ruth am So 07 Aug 2011, 13:04

Hallo Eaglesword,

achso: man nennt diese Vorangehensweise also "historisch-kritisch"? Das finde ich interessant.

Meiner Meinung nach sollte man sowieso immer aufpassen, welchen Teil/Vers/Kapitel man sich herauspickt, um diesen zu interpretieren. Je nachdem, was man glaubt, kommen da manchmal die abenteuerlichsten Dinge dabei heraus.

Und dann sollten wir Menschen erkennen, dass auch wir an Grenzen stoßen, was so manche Interpretation von Versen/Teilen/Kapiteln betrifft, die in verschiedene Zeitabschnitte passen würden. Mir geht es mit den Propheten oft so. Erschwerend kommt hinzu, dass bei diesen scheinbar keine chronologische Reihenfolge vorzuliegen scheint- an dieser Stelle hilft es manchmal, wenn man weiß, zu welcher Zeit der betreffende Prophet gelebt hat (die Schlachterbibel hat da eine gute übersichtliche Tabelle).

In der Torah an sich ist es wiederum einfacher. Natürlich gibt es auch dort Worte, die genauer hinterfragt und geprüft werden sollten, aber die Chronologie ist wohl erhalten und es ist klar zu erkennen, wie manche Vorschriften und Weisungen immer weiter ausgebaut werden.

Im Neuen Testament wird die Sache ja wieder schwieriger.. wer schrieb was und wann- das sind Fragen, die eigentlich beantwortet sein müssten.. meiner Meinung nach. Welche Ziele verfolgt es und inwieweit stimmt es mit der angegeben Grundlage, der Tenach überein? Im neuen Testament finden ja gravierende Umwälzungen statt, die in großen Teilen von der Torah abweichen. Dabei muss sich dann die Frage stellen, ob man diese Umwälzungen als Neuerungen der Grundlage ansieht (und ansehen kann) oder als Initiierung einer anderen, neuen Theologie. Wenn man über das Neue Testament spricht, müssen diese Dinge - meiner bescheidenen Meinung nach - geklärt werden Smile

Schalom von Ruth (die seit einiger Zeit eher stille Mitleserin ist).
avatar
Ruth

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 21
Dein Einzug : 05.03.10
Wie alt bist du : 38

http://biblischesjudentum.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am So 07 Aug 2011, 18:10

Da stimme ich dir zu, Ruth. So denke ich auch. Und das ist irgendwie problematisch.

Die Fragen in Bezug auf das NT möchte ich gerne klären. Dazu muss man aber einfach eine Grundeinstellung haben!

Glaube ich das, was dort steht grundsätzlich, überprüfe aber die Übersetzung, ob auch alles richtig übersetzt wurde?

Oder sage ich, dass nur bestimme Bücher des NT glaubhaft sind, da stellt sich dann aber die Frage, welche und warum?

Oder ich sage, dass das NT nett zum Lesen ist, aber keinerlei Einfluss auf mein Glaubensleben hat.

Tja...

Ich sag mal so:

Nehme ich die erste Variante, dann kann ich mit Hilfe einer interlinearen Übersetzung (u.a.) Ungereimtheiten aufdecken und versuchen sie ins Reine zu bringen. Dann kann ich auch sagen, wer Jeschua ist und warum er auf der Erde war.

Nehme ich die zweite Variante, dann kann ich mir alles so zurechtlegen, wie es meiner Überzeugung passt. Dann kann ich sagen, dass dieses nicht zählt, weil jenes Buch des NT ja gar nicht zu beachten gilt usw.

Nehme ich nun die letzte Variante, dann habe ich in Bezug auf Jeschua keine Grundlage. Wie soll ich dann herausfinden, wer er ist und welchen Platz er in meinem Leben haben soll?



Fazit: Ich muss erst klären, was das NT für mich ist. Wie soll ich so etwas belegen und beweisen können? Immer muss ich mich auf die Schriften und Aufzeichnungen und Meinungen eines anderen Menschen verlassen, wieso und warum das NT nun glaubhaft ist oder nicht. Spricht er die Wahrheit oder nicht? Kann ich das herausfinden? Klar, habe ich noch die Tenach. Doch es ist klar, dass die, die an Jeschua als Sohn Gottes glauben, diese genauso auslegen können, wie auch die, die es nicht glauben. (Das muss ich noch hinzufügen: Wobei mir bisher anhand der Tenach noch nicht bewiesen wurde, dass Jeschua nicht der Sohn Gottes sein kann. Smile )



LG

ich

ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 33

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Zadok am So 07 Aug 2011, 20:13

Schalom liebe Ani,

und hertzlich Willkommen.

ich, (nicht ich Zadok) schrieb:
Fazit: Ich muss erst klären, was das NT für mich ist. Wie soll ich so etwas belegen und beweisen können? Immer muss ich mich auf die Schriften und Aufzeichnungen und Meinungen eines anderen Menschen verlassen, wieso und warum das NT nun glaubhaft ist oder nicht. Spricht er die Wahrheit oder nicht? Kann ich das herausfinden? Klar, habe ich noch die Tenach. Doch es ist klar, dass die, die an Jeschua als Sohn Gottes glauben, diese genauso auslegen können, wie auch die, die es nicht glauben.
Ja liebe Ani da gebe ich dir Recht " man muß erst klären was das N.T. für einen ist" Am bessten wäre es all die.. Stellen im N.T mit der Tenach zu überprüfen und dich hier im Forum damit auszutauschen.



@ich schrieb: (Das muss ich noch hinzufügen: Wobei mir bisher anhand der Tenach noch nicht bewiesen wurde, dass Jeschua nicht der Sohn Gottes sein kann. Smile )
Liebe Ani, dass kann dir auch KEINER beweisen den er ist Sohn, so wie ALLE Israeliten Söhne und Töchter sind.
Doch kannst du denn anhand der Tenach seine "einzigartige im N.T verkündigte" Sohnschaft beweisen Question

LG. Zadok


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Eaglesword am Mo 08 Aug 2011, 04:28

ja, Zadok,
intressanterweise steht nicht wirklich etwas vom "eingeborenen" Sohn, sondern vom "einzig in seiner Art geborenen" Sohn, was auch immer das bedeuten mag. Warum ich das erwähne? Einfach weil Jeschua zwar ein Prophet unter einer Schar ist und ein Mahner von vielen Mahnern, jedoch sich sehr wohl von ihnen abhebt, weil er anders war. Das macht ihn ja auch zum Thema zahlreicher Diskussionen und Erörterungen. Dieser Mann hatte eine besondere Art im zwischenmenschlichen Umgang, das kann man kaum bestreiten. Josephus Flavius hatte das ebenfalls kurz angesprochen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Söhne und Töchter JaHWeHs

Beitrag von Elischua am Mo 08 Aug 2011, 08:20

Schalom liebe Ani,

auch von mir ein Herzliches Schalom und Willkommen!

du schreibst:
Doch es ist klar, dass die, die an Jeschua als Sohn Gottes glauben, diese genauso auslegen können, wie auch die, die es nicht glauben. (Das
muss ich noch hinzufügen: Wobei mir bisher anhand der Tenach noch nicht bewiesen wurde, dass Jeschua nicht der Sohn Gottes sein kann. Smile )

Wenn man "Sohn Gottes oder Gottes Sohn" liest oder hört, denkt man meist zuerst an Jeschua! Jeschua hat sich im NT auch nie als Gott selbst ausgegeben bzw. gesagt er wäre Gott! Er wurde von Menschen zu dem gemacht, was er nie war und sein wollte!

Nachstehend eine gute Antwort von unseren ABA:

Schalom ihr Lieben,

bevor das Thema ganz seinen Sinn verliert und das religions-philosophische Gesülze überhand nimmt, werde ich mich zum GRUNDTHEMA kurz einmischen
und erklären was wir Juden anhand der TORA unter

>>> GOttes - SOHNSCHAFT <<<
verstehen !!!

Die GRUNDAUSSAGE, die der EWIGE an uns, seinem Bundesvolk macht, (d.h. natürlich nur für die, die auch seinen BUND halten und danach leben),
erfahren wir in der LESUNG von > ראה < [re`eh] im Buche הדברים יד א
5.Mo 14,1

  • בנים אתם ליהוה אלהיכם [banim atem l´JaHWeH eloheichem]
  • IHR seid SÖHNE(Kinder) JaHWeHs eures GOttes !!!

und dann gleich weiter im nächsten Vers:

  • כי עם קדוש אתה ליהוה אלהיך [ki am kadosch atah l´JaHWeH eloheicha]
  • ובך בחר יהוה [ubecha bachar JaHWeH]
  • להיות לו לעם סגלה מכול העמים [lihijot lo le´am sgulah mikol ha ammim]

> ... denn du bist JaHWeH deinem GOtte ein heiliges Volk,
> ... denn dich hat doch JaHWeH auserwählt,
> ... dass du IHM unter allen Völkern ein EIGENTUMS-VOLK bist !

Diese GOttes-Sohn(Kind)schaft bedeutet für das fromme Bewustsein des jüdischen Menschen, dass GOtt der EWIGE sein VATER ist, der ihn
geschaffen hat, ihm allezeit nahe ist, der ihn erwählt hat und dem er Liebe und Gehorsam schuldig ist !!! Genauso in diesem biblischen Sinn
der TORA dachte Rabbi Jeschua BenJosef.

JESCHUA redete von GOtt als seinem VATER, wie es in der jüdischen Frömmigkeit seiner Tage üblich war !!! Und wenn wir Juden sogar noch heute unser AWEJNU beten, sehen wir es genauso wie Jeschua es lehrte!
Jeschua war der SOHN GOttes, genau wie ich ein SOHN GOttes bin, und genauso wie meine ganze Familie SÖHNE(Kinder) GOttes sind!!!

Und den christlichen Schriften sollte deshalb auch nichts anders entnommen werden, denn Rabbi Jeschua lehrte nichts anderes. Was nun andererseits
das Christentum daraus dogmatisierte, ist und bleibt nunmal HEIDNISCH !!! Wie so manch anderes auch, was die christliche Lehre hervorbrachte !

Deshalb war es schon immer meine Rede:
Die Gläubigen aus den HEIDEN sollten irgendwann mal zu den WURZELN der TORA zurückkehren! Zumal dies auch Rabbi Jeschua BenJosef gelehrt hat.
Deshalb freut es mich immer, wenn ich die vergangene Zeit so ansehe, dass es doch einige endlich begriffen haben.

שלום אבא

Schalom ABA



Weiteres gibt es hier betr. Sohn / Tochter im AT - Tanach zu lesen!

Eingeborener Sohn bedeutet einzigartig, er ist einzigartig in seiner Art, es gibt keinen außer wie ihn, als einzigartiger geboren in dem Land, der Nation, des Geschlechts, der Generation!
Hiermit ist nicht nur Jeschua gemeint!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3092
Deine Aktivität : 5563
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Iddo1 am Mo 08 Aug 2011, 16:54

Schalom.

Zu Thema wer der Sohn ist möchte ich noch eine Stelle aus der Torah zitieren und ergänzen.


2 Mose 4,22-23:

"Und du sollst zu ihm (Pharao)sagen:So sagt JHWH: Israel ist mein erstgeborener Sohn;
Und ich gebiete dir,daß du meinen Sohn ziehen lässt, daß er mir diene. Wirst du dich des weigern, so will ich deinen erstgeborenen Sohn erwürgen.


Jeder Israelit ist ein Sohn von JHWH und kann seinen Himmlischen Vater ehren.


LG
Iddo1


Zuletzt von Iddo1 am Mo 08 Aug 2011, 19:28 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Eaglesword am Mo 08 Aug 2011, 17:11

liebe Leute,
jetzt ist noch intressant, wie das im `NT´ steht:
"des eingeborenen" oder "eines eingeborenen" Sohnes? AaaaaaaaaaaBAaaaaaaa, wat weißt du dazu?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am Di 09 Aug 2011, 15:34

wundert euch nicht, wenn ich erst mal nichts dazu schreibe, muss das alles natürlich erst genaustens prüfen.

Wobei das mit der Sohnschaft sehr logisch und biblisch klingt.

Ich forsch noch mal ein bisschen und meld mich dann wieder Smile

ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 33

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Eaglesword am Di 09 Aug 2011, 20:38

schön, dass du aktiv mitlernst!


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten