Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…
von Shomer Gestern um 22:14

» "Ostern" und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
von Eaglesword Gestern um 16:19

» der geliebte Weltuntergang
von Shomer Di 17 Apr 2018, 22:58

» Dämon, Geist, oder was?
von bodywatch So 15 Apr 2018, 23:01

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword So 15 Apr 2018, 16:59

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 12 Apr 2018, 18:19

» Nephilim und Präastronautik
von Shomer Mi 11 Apr 2018, 19:42

» FAQ zu קורבן KORBAN-Opfer
von Elischua Mi 11 Apr 2018, 13:12

» Montagschatvorschlag
von Shomer Mi 04 Apr 2018, 21:11

» Schwarzbuch katholische und evangelische Kirche
von Elischua Di 03 Apr 2018, 19:36

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 23 Gäste :: 2 Suchmaschinen

bodywatch, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

"ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Shlama am Do 25 Aug 2011, 15:44

Schalom euch allen, Schalom dir Ani,


Debarim(5.Mose)12,29-31-Wenn JHWH,dein Mächtiger, die Völker vor
dir ausrottet, dahin du kommst, um sie zu beerben,und wenn du sie beerbt
hast und in ihrem Land wohnst, so hüte dich,dass du dich nicht
verstricken lässt,ihnen nachzufolgen
,nachdem sie vor dir
vertilgt worden sind, und dass du dich nicht ihren Göttern
zuwendest und sprichst:, Wie dienten diese Völker ihren Göttern?

Ebenso will auch ich tun!Nicht darfst du so tun dem JHWH deinem
Mächtigen
;denn alles was JHWH ein Greuel ist, was er haßt,haben sie
ihren Göttern getan;......

Trinität-Dreiheit-Götzendienst/Lehre über diese= Nicht JHWHs Wille!
Wie wir in Debarim (5.Mose) lesen können, hat JHWH seinem Volk ans Herz gelegt, sich Grundlegend von den Völkern rumsumher zu unterscheiden, indem sie eben nicht deren Göttern nachhuren und den damit verbundenen
Praktiken und Philosophien anhängen.
Wenn es denn nun aber eine Lehre(Trinitätslehre) von IHM sein soll, wie soll sich den nun aber SEIN Volk Israel von den anderen Völker abheben, wenn es einer gleichen Lehre anhängt,wie die Völker ringsumher?-denn:

Viele Völker ringsum dem Volk JHWHs , kannten eine Dreierkombi von "Gottheiten" und verehrten diese auch als solche, bei ihnen war solch eine drei zu eins oder eins aus drei Kombination nicht neu!
Zum Beispiel : Ägyptischer Mysterienkult, im Apiskult, Sarapiskult,im Dionysoskult, die kapitolinische Trias: Jupiter, Juno, Minerva, der dreieinige Weltgott Hermes etc.

Fällt uns gerade bei den letztgenannten auf, dass diese aus dem griechisch-römischem Gebiet bekannt waren und Verehrung fanden.
Nun wo wurde die "christliche Lehre" zur Staatsreligion ausgerufen?
Ganz genau in Rom und dann weiter in den dazugehörigen Gebieten!
Die Trinitätslehre im "Christentum" entstand dabei in einem kontinuierlichem Prozess seit dem Konzil zu Nicäa-325 n."Chr." bis zum Konzil zu Chalcedon 425n."Chr". und auch noch weit darüberhinaus und somit wurde natürlich auch mit Druck die Trinitätslehre als eine "Hauptlehre" in der Christenheit aufgestellt.
Es gab auch manche die sich dagegenstellten, diese wurden jedoch stets verfolgt und sogar ausgerottet!
Das kann man heute noch nachlesen und zwar in Schriften welche nicht etwa von Gegnern geschrieben wurden sondern von den Beführwortern, christlischen Obrigkeiten.
Es gibt genügend krichliche Schriften zu den Konzilen und Beschlüssen!
ein Besuch in einer Universitätsbiblotheken in ihrer Nähe, kann sich in der Hinsicht vielleicht lohnen!
Es ist immer besser, wenn man sich nicht nur Dinge erzählen lässt sondern gerade heute alle Medien nutzt um persönlich nachzuforschen und dabei aber auch mal das persönliche "Glaubensbekenntnis" überprüft und
schaut in wie weit man selbst daraufgekommen ist oder ob man es vielleicht einfach nur angenommen hat, weil es ja alle in der jeweiligen Gemeinschaft auch so sehen!
"Glauben" ist nämlich oftmals und dies leider besonders in der Geschichte des "Christentum" sehr missbraucht wurden und die Unwissentheit vieler wurde zum weltlichen Vorteil einzelner recht ungeniert ausgenutzt!



LG,
Shlama

Ps:
Sorry für die komische Textausrichtung, muß wohl irgendwelche wilden Tasten benutzt haben, hoffe ihr könnt es trotzdem im Zusammenhang lesen.

_________________
Vertrauet auf den EWGEN immerzu /gewiß,auf JAH den EWGEN/den Fels der Ewigkeit. (Jescha´jahu/Jesaja 26,4


Vertrauet auf den EWGEN immerzu /gewiß,auf JAH den EWGEN/den Fels der Ewigkeit. (Jescha´jahu/Jesaja 26,4)
avatar
Shlama
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 45
Deine Aktivität : 89
Dein Einzug : 28.03.11
Wie alt bist du : 41

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Orlando am Fr 26 Aug 2011, 22:39

Schalom Liebe Leser !

Welche Schriftkenntnis haben unsere Bischöfe über AT.u.Nt.?
Siehe Fußnoten
der Deutschen Bibelgesellschaft Luther und Einheitsübersetzung.

Offenbarung 22,2; - Ezechiel 47,12;
http://weisnicht.forumieren.com/t156-es-gibt-nur-einen-weg-zum-lebenfur-juden-und-heiden#538
-----
Mfg.Orlando
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 603
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am Mo 29 Aug 2011, 00:10

schalom shlama!

ich gebe dir recht, dass es sich lohnt, mit allen medien zu prüfen. doch ich ziehe es vor, hauptsächlich mit der bibel zu forschen. man kann immer alles von beiden seiten sehen: du sagst, wir sollen uns von anderen völkern unterscheiden, die anderen haben an mehrere götter geglaubt. ich halte dagegen und sage: die anderen können sich auch die dreieinigkeit abgeguckt haben. der satan ist ja nicht dumm (lasst uns jetzt bitte hier nicht über "satan" diskutieren, ich nenne den widersacher jetzt so Smile ), er bleibt so nah wie möglich an der wahrheit. er verfälscht hat und klaut. schau dir den koran an, da gibt es so viele ähnlichkeiten zur bibel. und noch was: auch die anhänger Jeschuas wurden verfolgt, genauso wie die verfechter der trinität... deshalb: man kann vieles von zwei seiten sehen und so bleibe ich bei der bibel als mein fundament Smile

zadoks bibelstellen muss ich noch prüfen, komme noch drauf zurück Very Happy

ani

ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Shlama am Mo 29 Aug 2011, 11:16

@ich schrieb:schalom shlama!

ich gebe dir recht, dass es sich lohnt, mit allen medien zu prüfen. doch ich ziehe es vor, hauptsächlich mit der bibel zu forschen. man kann immer alles von beiden seiten sehen: du sagst, wir sollen uns von anderen völkern unterscheiden, die anderen haben an mehrere götter geglaubt. ich halte dagegen und sage: die anderen können sich auch die dreieinigkeit abgeguckt haben. der satan ist ja nicht dumm (lasst uns jetzt bitte hier nicht über "satan" diskutieren, ich nenne den widersacher jetzt so Smile ), er bleibt so nah wie möglich an der wahrheit. er verfälscht hat und klaut. schau dir den koran an, da gibt es so viele ähnlichkeiten zur bibel. und noch was: auch die anhänger Jeschuas wurden verfolgt, genauso wie die verfechter der trinität... deshalb: man kann vieles von zwei seiten sehen und so bleibe ich bei der bibel als mein fundament Smile

zadoks bibelstellen muss ich noch prüfen, komme noch drauf zurück Very Happy

ani

Schalom liebe Ani,


Es bleibt natürlich dir überlassen wie du vorgehst und was du dir annimmst, diese Wahl hat jeder Mensch, jedoch wirst du die Trinitätslehre nicht wirklich in der "Bibel" bestätigt bekommen und schon gar nicht mit der Tenach als die eigentliche "Bibel"!
Wie man die Schrift heutzutage liest, bestimmen jedoch in der Regel recht häufig, die Dogmen und Lehrkörperschaften der jeweiligen Gemeinde der man angehört!
Die Dreieinigkeit haben sich die Heiden nicht vom Glauben des jüdischen Volkes abgeschaut, denn diese Konstellation gab es schon bei anderen Völkern vor dem Bund JHWHs mit dem Volk Israels.
Da hilft es nun mal auch sich mit geschichtlichen Fakten zu beschäftigen, wenn man denn das Bedürfnis verspürt, hinter diese Dinge zu kommen!
Du schreibst natürlich, das du beim Fundament der "Bibel" bleiben möchtest, jedoch ist es wirklich das Fundament der " Bibel" ?
Man kann die Augen verschliessen, jedoch gibt es klare Fakten, dass das "Christentum" auf der Vermischung mit dem Heidentum aufgebaut ist!
All das findest du nicht in der "Bibel" es sei denn du siehst das N.T. der "Bibel dazugehörig an!
Die Kirchen haben recht gut darüber Buch geführt, dies jedoch im überwiegenden Maße in den außerbiblischen Kirchenschriften aber auch durch Interpolationen besonders im N.T., doch auch um dies aufdecken zu können muß man wiederum mal die Schriften von den Kirchenschreibern und anderen Quellen zu rate ziehen.
Ich verstehe durchaus, das dies recht Mühselig erscheint, zumal es für den Menschen bequemer ist in festgefahrenen Sichtweisen zu verharren.
Die "Bibel" ist jedoch nun mal kein Geschichtsbuch in dem noch die ganzen Machenschaften und Intrigen "der christlichen Kirche" aufgeschrieben sind.
Und da ich hier ja recht häufig "Kirche" schreibe, eben diese ist das wahre Fundament des christlich/messianischen Glaubens, wenn man es denn mit Jesus-Jeschua halten will,denn faktisch fast nichts haben diese welche sich heute als seine Anhänger bezeichnen mit dem "Lehrer" der "Nozrim" und "Ebioniter" gemein.
Da hilft es auch nicht, ein paar "Rituale" von den jüdischen Rabbinern abzuguggen und mit vorhandenen kirchlich- christlich Brei zu vermengen!
Das Fundament bleibt kirchlich-christlich solange diese Lehren wie Trinität, Jungfrauengeburt und Vergöttlichung
Jesus/Jeschuas als Ausgangsbasis und auch allgemein beibehalten werden, es wird nie und nimmer etwas "jüdisches" daraus, denn diese Lehre wurde nicht in der Urgemeinde mit Sitz in Jerusalem gelehrt sondern in und durch Rom als verbindlich deklariert,als die Urgemeinde rund um die Anhängerschaft des Wanderpredigers,längst Geschichte war.
Keiner derer war mehr da welche mit ihm zur selben Zeit gewandelt waren und konnten dazu demzufolge auch keine Stellung mehr nehmen.
Soviel sei gesagt ,die Sicht in Bezug auf "Satan" aus jüdischem Blickfeld, dazu findest du hier im Forum aber auch noch wo anders gute Erläuterungen, er hat nicht die Stellung inne welche ihm aus christlicher Sicht zuteil wird!
Zum Koran bleibt zu sagen, das zur Entstehung dessen, schon längst der Tenach und auch der Kanon des N.T. vorhanden war, "nichts wirklich neues unter der Sonne" , also für mich brauchte es da keinen "gefallenen Engelsführer" welcher sich permanent im Kampf mit dem Schöpfer befindet!
Und um die Figur des "Proheten" welcher der Empfänger dessen gewesen sein soll , ist wiederum historisch bekannt, dass dieser Kontakt mit Juden und Christen seiner Zeit gehabt hat und da bleibt man bestimmt nicht ohne Einfluss,aber auch das steht eben nicht in der "Bibel".
Um die 400 Jahre hats gebraucht, also fast ein halbes Jahrtausend, bis die "erwählte" und "gesalbte" Christenheit
für sich ne Klärung/Defintion über die Persönlichkeit ihres "Gottes" in Form einer "Misteryösen" Trinität, aufgebaut hatte!

auch die anhänger Jeschuas wurden verfolgt, genauso wie die verfechter der trinität...

Da wäre zu klären, wer zählt als "Anhänger" Jeschuas und wer zählt zu den verfechtern der Trinität bzw. sind denn das nicht etwa die selben?
Laut den Konzilen dürfte doch gar kein Unterschied bestehen!

LG,
Schlama


Vertrauet auf den EWGEN immerzu /gewiß,auf JAH den EWGEN/den Fels der Ewigkeit. (Jescha´jahu/Jesaja 26,4)
avatar
Shlama
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 45
Deine Aktivität : 89
Dein Einzug : 28.03.11
Wie alt bist du : 41

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am Di 30 Aug 2011, 07:50

Ach weißt du, auch die historischen Schriften können das Auslegen der Tenach beeinflussen und das muss nicht immer richtig sein. Mir geht es darum, dass ich mich nicht auf Menschn verlassen möchte. Menschen denken sich sooo viel aus. Ich möchte aus dem reinen Wort Gottes lernen. Und das ist nun mal das AT und bisher bei mir auch noch das NT (da bin ich grad am Überprüfen). Wenn ich mir hier so einiges durchlese, dann frage ich mich, worauf man denn nun vertrauen soll. Es gibt hier einige, die auf jeden Fall geschichtliche Fakten mit einbeziehen und gut und gern forschen und z.B. sagen, dass der HERR keine Opfer haben wollte, dass es von den Heiden kommt. Und dann kommt vielleicht der nächste und begründet mit Hilfe irgendwelcher anderen Schriften und geschichtlichen Fakten, dass der HERR keinen Schabbat möchte. Und so kann das immer weiter gehen. Es sind also nicht nur irgendwelche Lehren, die einen beeinflussen, sondern auch die historischen Ereignisse. Dabei war keiner von uns dabei! Wer kann jetzt noch sagen, ob es damals wirklich so abgelaufen ist, wie es geschrieben steht? Also muss ich den Schriften vertrauen. Dann doch lieber Gottes Wort! So meinte ich das. Und ich nehme nicht einfach etwas an, sondern ich forsche schon. Deshalb bin ich ja hier im Forum. Aber ich halte solange an dem von mir Geglaubten fest, bis ich nicht 100% vom Gegenteil überzeugt bin. Ich glaube, den einen Aspekt von mir hast du falsch verstanden: Du sagst: "Die Dreieinigkeit haben sich die Heiden nicht vom Glauben des jüdischen Volkes abgeschaut, denn diese Konstellation gab es schon bei anderen Völkern vor dem Bund JHWHs mit dem Volk Israels." Wen gab es zuerst? Gab es zuerst Gott als Dreieinigkeit oder gab es die dreieinigen Götzen, die die Christen übernommen haben? Und das gilt es zu klären. Mir ging es darum, dass für mich das Argument des "Abguckens" nicht zählt, da es schwierig zu beweisen ist, wer von wem abgeguckt hat. Du sagst: "Da wäre zu klären, wer zählt als "Anhänger" Jeschuas und wer zählt zu den verfechtern der Trinität bzw. sind denn das nicht etwa die selben?" Entschuldige, ich meinte natürlich nicht Verfechter, sondern Gegner.


Und nun zu Zadoks Bibelstellen:

1.Mose 1,5 - aus Abend und Morgen wurde ein Tag - zwei Dinge zusammengefügt zu einem - zuammengefügte Einheit
1.Mose 1,9 - hier wird das Wasser an einen Ort gesammelt. Aber es war doch nicht nur ein Ort, es gab Meere, Flüsse, Seen, also theoretisch auch "mehrere" Orte. Also auch so wie mehreres zu einem zusammengefügt. Kann aber auch einfach nur "eins" heißen, also "einen" Ort.
1.Mose 2,11 - hier geht es um einen Fluss, der nun mal auch mehr ist als nur "eins". So, als wenn man sagen würde, ein Wasser.

1.Mose 11,1 - viele Worte = eine Sprache
1.Mose 41,5 - sieben Ähren an einem Halm
1.Mose 41,11 - beide hatten in einer einzigen Nacht-in derselben-geträumt
2.Mose 25, 19 - hier geht es um zwei Cherubime und erst steht, dass es zwei sind und gleich darauf steht dort, dass der eine so gemacht werden soll und der eine (andere) so gemacht werden soll.
3.Mose 16,5 - hier soll ein widder als Brandopfer genommen werden
1.Könige 22,8 - einer von den Propheten ist noch da
Hesekiel 33,24 - ein einzelner Mann war Abraham
Hesekiel 48,31-34 - steht für ersten echad? sind ja drei Tore und eins davon ist für den Stamm...
Hiob 38,7 - wo steht hier yahad?


Fazit: Ja, nicht immer ist echad als zusammengefügte Einheit zu beschreiben, aber manchmal schon.

ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Zadok am Mi 31 Aug 2011, 10:20

Schalom liebe Ani,

Hiob 38,7: als die Morgensterne miteinander jauchzten und alle Söhne Gottes jubelten?
Für miteinander steht im hebräischen Jachad!

fazit: Die Aussage von Fruchtenbaum" Das hebräische Wort für „einer“ lautet „echad“. Wenn
man untersucht, wie das Wort echad an anderen Stellen im Alten Testament
verwendet wird, zeigt sich deutlich, dass es sich auf eine zusammengesetzte Einheit und nicht auf eine absolute Einzahl bezieht.

Wenn eine absolute Einheit gemeint ist, wird im Hebräischen ein anderes
Wort gebraucht: „jachid“

Hätte Mose also eine absolute Einheit Gottes betonen wollen, hät-te er in 5. Mose 6,4 „jachid“ benutzt.

Ist FALSCH!

LG Zadok


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

wer weis was ???

Beitrag von ABA am Mi 31 Aug 2011, 12:44

nurmalsozwischendurchbemerkt:

Kurs alef für althebräisch!!

jachad schreibt man so: > יחד <

und

jachid schreibt man so : > יחד <

nu !?




ach - undwennesdarumgeht : > יהוה אחד < [jahweh echad]
s.u. in der Signatur

someint: אחד [echad] im Bezug auf יהוה [jahweh],

eine >in sich geschlossene Einheit<

und dazu ist die beste deutsche Begriffsübersetzung: > einzig <


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1452
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von ich am Mi 31 Aug 2011, 19:31

also bestätigst du mit deiner Aussage, lieber ABA, dass eine Dreieinigkeit Jahweh's möglich sein kann? Smile

ich
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 43
Dein Einzug : 31.07.11
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Re: "ברית החדשה"-die Entstehung des sog."NTs"

Beitrag von Zadok am Mi 31 Aug 2011, 22:33

Schalom liebe Ani,

ich glaube um reines von Unreinen zu trennen sollte man sich fragen:
Wer hat die "Dreinigkeit" ins Spiel gebracht?
Das Volk Israel hat diese ....affraid lehre nicht gekannt und auch nicht gelehrt.

Was sind die Unterschiede zwischen "Jesus" dem 3. oder 2. Teil des christlichen dreieinigen Gottes und Jeschua dem Sohn Josefs?

Wenn man WIRKLICH bereit ist sein "Fundament" zu überprüfen wird man fest stellen ob man auf Sand oder Stein gebaut hat.

LG Zadok


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Erkenntnis ist der beste Weg zum Verstehen!

Beitrag von ABA am Do 01 Sep 2011, 08:30

שלום אני
Schalom liebe ich,
ani schrieb:... also bestätigst du mit deiner Aussage, lieber ABA,
dass eine Dreieinigkeit Jahweh's möglich sein kann?
... dazu fehlen allerdings 2 Personen !!! Shocked

1. רוח הקודש die[Ruach HaKodesch] = die wirksame geistige Kraft GOttes !

2. בן אלהים einen[Ben Elohim] = Sohn GOttes gibt es Millionenfach !
(Als Einzelstück jedoch, und das sitzend zur Rechten der Gottheit, gibt es nur bei ZEUS oder ODIN, wo er auch hingehört)

Die restliche Erkenntnis über die Personen der TRINITÄT kannst du HIER erkennen.

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1452
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten