Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 20 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Fr 12 Jul 2019, 16:26

Schalom liebe Jacqueline81 sei I love you lich willkommen hier im Haus Israel und fühle dich wohl. Ja, der Name Wohlgemuth ist definidiv ein Israelitischer Name. Frage: ist dies der Mädchenname deiner Mutter, oder war deine Mutter verheiratet und den Namen Wohlgemuth durch eine Ehe übernommen hat. da nicht genau aus deine Beitrag nicht zu lesen ist, das deine leibliche Mutter verheiratet war. Auch wenn sie es war ist dein Vater Israelitischer Herkunft und du somit Israeliten egal aus welchen Stamm. Es gibt nicht nur die Juden, sondern 12 Stämme, auch wenn viele davon ausgehen das alle Stämme nicht mehr exestieren. Die wahre Antwort kann dir Gottvater geben, ER weiß um alles. Ich hatte auch damals als mir gesagt wurde daß mein Name "Jüdischer" Herkunft sei geglaubt ich wäre Jüdin, bis mir G´tt offenbarte das ich aus dem Stamm Levi mütterlicher -und väterlicherseits bin.
Man spürt das "Blut" in einem, das kennen wir auch. Ich habe auch keine Familie mehr, bin alleine, fühle mich aber nicht alleine und kann dich sehr gut verstehen und nachvollziehen. Seit umarmt gut


 Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3262
Deine Aktivität : 5798
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von GutenTag am Fr 11 Okt 2019, 01:35

Hallo, ich habe mich hier angemeldet, weil ich mich an das schwierige Unterfangen machen will Ahnenforschung zu betreiben.
Ich weiss nicht warum, aber ich habe das Gefühl, dass ich jüdische Wurzeln haben könnte. Ich habe allerdings so gut wie keine Anhaltspunkte. Meiner Eltern und Großeltern sind alle schon gestorben. Vielleicht irre ich mich ja auch, aber ich will der Frage jetzt nachgehen.
Meine Mutter hiess Schlösser mit Nachnamen bevor sie geheiratet hat. Diesen Namen habe ich auch in den Varianten Schloesser und Schlösser häufig in der Datenbank von yadvashem gefunden.
Dieser Name scheint also jüdischer Herkunft zu sein.
Ich wollte mal nachfragen, ob jemand noch mehr Informationen zu diesem Namen hat. Allein die Tatsache, dass meine Mutter einen jüdischen Nachnamen hatte bedeutet doch nichts, oder?
Wie kann ich heraus finden, ob ich jüdische Wurzeln habe oder nicht?
Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfe.
Edit: Habe mir gerade nochmal das Stammbuch meines Vaters durchgelesen. Seine Oma, also meine Uroma, hiess Anna Marie Martha Korn. Die drei Vornamen sind meiner Meinung ganz klar alle jüdischen Ursprungs. Und den Nachnamen Korn finde ich hundertfach auf yadvashem. 
Könnte es sein, dass meine Uroma väterlicherseits Jüdin war? 
Von meiner Mutter habe ich leider kein Stammbuch.
GutenTag
GutenTag
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : -1
Dein Einzug : 11.10.19
Wie alt bist du : 40

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Fr 11 Okt 2019, 09:48

Schalom und I love you lich Willkommen im Haus Israel.

Ja, deine Vorfahren sind betr. Nachnamen Israelitischer Herkunft. Die Vornamen spielen keine Rolle. Man spürt es auch, wenn die Wurzeln in uns einen wach rufen.

Hier weitere Links betr. Ahnenforschung:
Haus Israel
Jüdische Ahnenforschung in Deutschland


 Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3262
Deine Aktivität : 5798
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von ABA am Fr 11 Okt 2019, 10:00

Guten Tag GutenTag
Schalom,
vom Grunde her sind alle von Dir aufgeführten Namen jüdischen Ursprungs. Dies ist jedoch kein Nachweis auf eine jüdische Abstammung. Zumal in sehr sehr vielen deutschen Namen eine hebräische Wurzel steckt. Dies hat mit der weltweiten jüdischen Diaspora גלות  Galut zu tun. Ein wirklicher jüdischer Nachweis ist vorwiegend in einer jüdisch religiösen Vergangenheit der Familie zu finden. Und/oder letztlich in einer persönlichen Konvertierung, die allerdings nicht ganz einfach ist.

Nun kurz zu den Vornamen deiner Uroma:
Martha ist hebräisch מרתה  und bedeutet Gebieterin.

Maria kommt von Mirjam  מרים ist ebenfalls hebräischen Ursprungs
Die Bedeutung des Namens MIRIAM ist allerdings nicht vollkommen geklärt;
von der hebräischen/semitischen Wurzel geht dies von MAR מר  = BITTER,
bis zu מרי  = GELIEBTE aus dem damaligen Aufenthalt in der ägyptischen Knechtschaft.
(Geliebte des Gottes Amun)

Anna kommt von  חנה Channa (GNADE/Barmherzigkeit) auch  יוחנה  Johanna (Gott ist gnädig)

LG ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1542
Deine Aktivität : 2359
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von GutenTag am Fr 11 Okt 2019, 12:38

Guten Tag,
danke für eure netten und hilfreichen Antworten. Ich habe jetzt erst mal einen Gentest bestellt. Ich bin so einem Gentest relativ skeptisch gegenüber eingestellt, aber irgendwie muss man ja anfangen. Vielleicht liefert es mir einen Anhaltspunkt.
Dann versuche ich mal an das Stammbuch meiner Mutter heranzukommen. Von meiner Mutter kenne ich keinen einzigen Verwandten.
Auch von meinem Vater kannte ich nur seine Geschwister und seine Eltern. Sprich meine Onkel, Tanten und Großeltern. Die sind jetzt aber so gut wie alle gestorben oder verschollen.
Immerhin habe ich Namen und den ehemaligen Wohnort meiner Urgroßeltern väterlicherseits. Damit kann ich vielleicht etwas anfangen.
GutenTag
GutenTag
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : -1
Dein Einzug : 11.10.19
Wie alt bist du : 40

Nach oben Nach unten

Info! Wer ist JUDE ?

Beitrag von ABA am Fr 11 Okt 2019, 20:00

שבת שלום לכולם
Schabat Schalom zusammen,
Sei herzlich gegrüßt lieber neuer User mit dem Nikname »Guten Tag« .
Dieses, von Dir angesprochene Thema, hatten wir hier im FORUM quasi schon vom ersten Tag an im Jahre 2009.
Es steht im Beitrag > Wer ist JUDE < und ich hoffe, Du kannst dies Dir beim LINK anklicken holen, da ältere Beiträge mittlerweile im ARCHIV gelandet sind. Wie Du auf jeden Fall siehst, ist dies ein umfangreiches Thema, welches viele Interpretationen umfasst.

Normalerweis sollte ich jetzt Eingangs Dir erst einmal die Frage stellen:
WARUM möchtest Du das überhaupt wissen !
aus reinem Interesse allgemein ?
oder …
möchtest Du in ISRAEL einwandern und Israeli werden ?

Bevor es DNA / DNS -Tests sowie auch Internet gab, war es für unsere Alten unter den führenden religiösen Juden relativ einfach. Besonders wenn eine Jüdin mit einem Nicht-Juden verheiratet war. Auch in einer Ehe von beiderseits jüdischer Herkunft. Das Einfache daran war zu sagen, ist die "Mamme" jüdisch, so hat auch das Kind 100 % jüdisches (genetisches) BLUT.
Man konnte ja seinerzeit nie genau wissen, ob der Ehemann auch wirklich der Vater war.
Deshalb der berühmte Begriff: »»»Jiddische Mamme««« !!!
Und somit konnte NIE etwas schiefgehen  Wink

Mit dem Populär-werden der DNA-Tests bezüglich jüdischer Herkunft, verhärteten sich sofort die Fronten im religiösen Judentum betreffs des FÜR und WIDERs   hallowand

Ganz besonders aus dem Grunde, durch die Alija (Einwanderung nach ISRAEL) ein ISRAELI zu werden. Die "ganz" Ultra-Orthodoxen waren prinzipiell gegen solche neumodischen DNA-Tests, obwohl es ihnen doch egal sein müsste; denn sie waren ja auch gegen den zionistischen Staat ISRAEL. Also was scherten sie sich darum, ob ein ISRAELI auch ein Jude oder kein Jude ist. Andererseits sind auch viele Araber, die nach 1948 als israelische Bürger im EREZ wohnen blieben, auch ISRAELIs.
Also ging es diesen streng religiösen Fanatiker letztlich darum, dass bei der Ankunft ihres MESSIASSES zu viele NICHTJUDEN unkontrolliert in das "endlich korrekte messianische ISRAEL" aufgenommen werden müssen.


Doch jetzt, im Jahre 5780, bzw. 2019 nZr. haben sich einige Wogen geglättet. Ich übermittle deshalb diesbezüglich die neuesten und letzten Meinungen aus den verschiedenen Richtungen.
Genau heute u.a. ein LINK  11. Oktober 2019 – 12. Tischri 5780  die ...
und zum Abschluss noch ein interessanter Artikel:
MyHeritage schrieb:Das Judentum ist eine Religion und kein Attribut, das durch eine DNA-Mutation bestimmt werden kann. Daher gibt es keine endgültige Möglichkeit, um sicher zu sagen, das Sie eine jüdische Abstammung basierend auf Ihrer DNA haben. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten um festzustellen, ob diese Möglichkeit besteht.

Der Bericht zeigt die verschiedenen jüdischen Herkunftsregionen, die in Ihrer DNA identifiziert wurden, wie zum Beispiel aschkenasisch jüdisch, sephardisch jüdisch (Nordafrika), äthiopisch jüdisch, mizrahi jüdisch (Iran/Irak) oder jemenitisch jüdisch.

Außerdem kann unsere DNA-Matching-Funktion Ihnen bestimmte Hinweise geben, ob Sie eine jüdische Abstammung haben, indem Sie Ihre autosomale DNA mit anderen DNA-Rohdaten in unserer Datenbank vergleichen, welche von anderen MyHeritage-Nutzern hochgeladen wurde.

DNA-Übereinstimmungen können also auf eine mögliche jüdische Abstammung hindeuten und ob diese mit jüdischen Personen übereinstimmen.

> einen LINK hat mir DODI gerade noch gepostet: <
שבת שלום  אבא
Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 Rabbi_10
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1542
Deine Aktivität : 2359
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von GutenTag am Sa 12 Okt 2019, 16:09

Hallo Aba. Den ersten Link aus diesem Forum kann ich leider nicht lesen. Ist nur für Admins einsehbar.
Der Inhalt der anderen Links ist ganz interessant.
Ja, warum will ich das wissen? Das kann ich nicht wirklich erklären. Israel fasziniert mich seit jeher. Ich kenne die Geschichte Israels und verfolge das aktuelle Geschehen rund um Israel und sauge es auf wie ein Schwamm.
Jetzt könnte es natürlich sein, dass meine Begeisterung für Israel der Grund sein könnte warum ich mir einbilde eventuell jüdische Wurzeln zu haben. Kann sein. Will ich gar nicht abstreiten.
Aber irgendwie fühle ich eine tiefe Verbundenheit zu Israel. Und ich habe schon immer, seit Kindestagen an, das Gefühl anders zu sein.
Und besonders meine Mutter hat aus ihrer Familie immer ein Geheimnis gemacht. Sie hat nie darüber gesprochen. Wenn man sie angesprochen hat, dann kamen immer nur die gleichen Aussagen. Nichts Konkretes.  
Ihre Mutter, also meine Oma, haben wir in meiner frühen Kindheit ein oder zwei Mal besucht. Da war ich ca. 5 Jahre. Ich weiss noch genau wie ich völlig überrascht war, dass sie völlig anders aussah als meine Mutter. Sie war vom Teint her dunkel und hatte schwarze Haare.
Meine Mutter war heller und hatte blonde Haare. Zumindest dachte ich, dass sie blonde Haare hatte. Dem war aber nicht so. Sie hat sie sich nur gefärbt. Immer, seit Jahrzehnten bis sie gestorben ist. Ihr Naturhaarfarbe war ebenfalls schwarz. Wollte sie etwas verstecken?
Meine Oma war plötzlich verschwunden. Als ich mal nachgefragt habe wann wir mal wieder zu unserer Oma fahren, wurde mir gesagt, dass sie weg ist. Wie weg fragte ich? Gestorben? Nein, nicht gestorben. Verschwunden.
Wohin konnte oder wollte mir niemand sagen. Vielleicht nach Israel?
Das sind natürlich alles nur Spekulationen. Das ist mir durchaus klar. Deshalb forsche ich jetzt nach um Gewissheit zu haben.
Manchmal muss man etwas machen, auch wenn es logisch betrachtet keinen Sinn macht.
Den Gedanken nach Israel auszuwandern hatte ich schon zig Mal. Sollte sich herausstellen, dass ich jüdische Wurzeln habe, dann könnte das sogar ganz konkret werden.
GutenTag
GutenTag
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : -1
Dein Einzug : 11.10.19
Wie alt bist du : 40

Nach oben Nach unten

Info! jüdisch sein - jüdisch leben

Beitrag von ABA am Sa 12 Okt 2019, 18:18

Schalom - GutenTag
(endlich habe ich eine gute Anrede gefunden)
und vielen Dank für Deine ausführliche Information.
Schade, dass der LINK, Wer ist JUDE , für Dich nicht erreichbar ist. Er steht im Archiv.  Möglicherweise kann Admin Elischua den Beitrag für Dich freischalten.

Interessant im Beitrag ist z.B. ein Artikel aus HaGalil = »Wer ist Jude« (2010). Klicke ihn mal an, es ist sehr aufschlussreich. Überhaupt die Plattform von > HaGalil < ist sehr zu empfehlen.
Weiterhin könnte ich Dir zu einem DNA/DNS Test über eine jüdische Identität raten. Deine Erfahrungen und Erinnerungen können damit nur Bestätigt werden. Ich denke, darüber hast Du Dich bestimmt schon informiert.
Schwieriger wird es dann, den Gedanken einer Einwanderung nach ISRAEL in die Tat umzusetzen.
Abgesehen von dem Grundgedanken zu unserer besonderen "Schicksalsgemeinschaft" zu gehören, kommt auch noch das gewisse finanzielle Problem. Denn Das Leben in ISRAEL ist letzten Endes relativ teuer.


Eine lustige Anekdote berichtet diesbezüglich
Als neuer Israeli kann man im Land wirklich zu einem kleinen Vermögen kommen !  Cool
Man muss halt nur mir einem großen einwandern   Laughing
Bezüglich Einwanderung = Alija !
Der Begriff Alija ( עלייה), wörtlich "Aufstieg", stammt aus dem TANACH (hebräische Bibel) und bezeichnet im Judentum, seit dem babylonischen Exil, die Rückkehr von Juden als Einzelne oder Gruppen nach ERETZ (Land) ISRAEL.

Deshalb hier zum Abschluss noch einmal ein guter LINK:
Einwanderung nach Israel: "Des einen Freud, des anderen Leid"
שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
Zeev Baranowski


Zuletzt von ABA am Sa 12 Okt 2019, 19:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1542
Deine Aktivität : 2359
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Sa 12 Okt 2019, 18:44

Schalom ihr Lieben,

der gewünschte Link Wer ist ein Jude ist wieder erreichbar. Sorry  für den Fehler.


 Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Hast du einen Jüdischen Nachnamen? - Seite 10 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3262
Deine Aktivität : 5798
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von GutenTag am So 13 Okt 2019, 16:33

Schalom Aba, Schalom Elischua,

danke für eure Postings. Ich werde mir die Links morgen durchlesen.

In der Zwischenzeit habe habe ich das Stammbuch meiner Mutter bekommen.

Dort habe ich herausgefunden, dass meine Oma mütterlicherseits eine geborene Korte war bevor sie geheiratet hat. Auch diesen Namen konnte ich auf https://yvng.yadvashem.org des öfteren finden.
GutenTag
GutenTag
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 10
Deine Aktivität : -1
Dein Einzug : 11.10.19
Wie alt bist du : 40

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten