Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 34 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 31 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa, Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Moriah am Mo 24 Sep 2018, 12:28

@Eaglesword schrieb:liebe Moriah, verzeih die späte Antwort bitte. Schalom zuvor!
da sind ja einige jüdische Nachnamen bei, auch in der mütterlichen Mutterlinie. Ich kann dir nur empfehlen, dich an das israelische Konsulat zu wenden, ob man dir genealogisch weiterhelfen könne. Leider muss ein Genealoge von seiner Arbeit auch Brot essen, so dass die Sache immer mit Kosten verbunden ist. Auch wenn die HLT ("Mormonen" genannt) kein Geld verlangen, sind sie aber nicht auf jüdische Genealogie versiert. Sie stellen aber ihre Datenbank zur Einsicht und Nutzung unentgeltlich zur Verfügung.
Wer dir wirklich effektiv helfen kann, ist ein jüdischer Genealoge, weshalb du beim Konsulat auf der sicheren Seite wärest.
Schalom Eaglesword,

ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine Antwort, auch wenn sie etwas spät kommt, aber besser spät, wie nie.

Ich habe natürlich auch in den letzten Monaten, nach meinem Beitrag geforscht und komme leider nur sehr langsam voran, mit vielen "Einbahnstraßen", wenn Du verstehst. Der Hinweis mit dem Konsulat war super, denn in die Richtung habe ich noch gar nicht gedacht. Auf meiner Suche, nach der "Wahrheit" bin ich auf einige Menschen gestoßen, denen es ähnlich geht, wie mir. Ich habe Geschichten von Rabbinern gehört, die mich zum Staunen gebracht haben.

Ich versuche es nun beim israelischen Konsulat, ich kann ja fragen, vorher, wie viel es kosten würde!

Es gibt so viele "Geheimnisse" in meiner Familie, und nur noch wenige Familienmitglieder, wenn überhaupt, die ich fragen könnte. Eine Tante, die vielleicht etwas gewusst hätte leidet an Demenz. Auf der mütterlichen Seite gar niemand.

Ich fühle jedoch, dass ich ganz nah dran bin!


Vielen lieben Dank!

Chag Sukkot Sameach, solltet ihr feiern,

Moriah

Moriah
Suchender
Suchender

Deine Beiträge : 13
Dein Einzug : 16.02.18

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 24 Sep 2018, 15:51

auch dich grüße ich herzlich, Petra. Die meisten der Namen sind mir als eindeutig jüdisch bekannt. An Material habe ich Recherchen über etwa 400 Familien bis ins 12. Jahrhundert.
Eine weitere jüdische Quelle ist Nelly Weiss `Unsere jüdischen Familiennamen - Herkunft und Bedeutung´(wenn ich den Titel noch richtig in Erinnerung habe). Das Buch ist frei zugänglich online, selber habe ich es fast komplett kopiert von einer gedruckten Ausgabe. Erstere Texte sind bei mir schon in PDF gespeichert. Es braucht also nicht so lange, sie ins Forum zu transferieren. Das werden Elischua und ich noch versuchen, hinzubekommen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Mo 24 Sep 2018, 16:15

Schalom dir liebe Maria An und ein I love you liches Willkommen bei uns im Haus IsraEL.

Du fragst:

Ich bekam einen Stammbaum und möchte gerne Fragen ob
bei meinen Vorfahren aus dem Ettlinger Raum mit Nachnamen Kraft, Link, Schwab, Springer, Bärtler, Rissel, Reiser,Speck, Nusbaumer und mehr aus meiner mütterlichen Linie jüdischen Ursprungs sind?
Die Namen sind definitiv Israelitischen Ursprungs, egal ob mütterlichen oder väterlichen Ursprungs.

Warum schreibe ich Israelitischen Ursprungs? Wie bekannt ist, wird immer nur von Juden und Judentum geredet - es gibt aber auch noch weitere Stämme  12 Stück aus dem Haus Israel. Viele gehen davon aus, da es die restlichen Stämme nicht mehr exestieren, ich persönliche glaube schon daß es diese noch gibt, jedoch sehr versteckt und verzweigt weltweit leben und viele es nicht wissen. Aber es gibt jemanden der weiß es wo wir herkommen, unser G´ttvater.

Vor über 30 Jahren als ich noch Christin war und als Christin aufgewachsen bin wusste ich noch nicht was ich heute weiß. Kurz danach wurde mir von 2 Juden unabhänig voneinander gesagt, daß ich Jüdin bin betr. meines Nachnamens Weißkopf. Dies lies mich aufhorchen und fing das forschen an und wurde fündig - ja die Weißköpfe sind Juden. Ich fragte dann unseren G´ttvater, ob dies auch stimmt. ER antwortete mir sofort mit: Lewi, Lewi! Ich forschte weiter und habe tatsächlich herausgefunden der Name väterlicherseits Lewiten sind und Rabbis gab. Aber warum erwähnte G´ttvater zweimal Levi? Die Vorfahren meiner Mutter sind auch aus dem Stamm Levi.

Auch mein verstorbener Vater und ein Cousin forschten auch mal unabhängig davon wo den die Weißköpfe herkommen und kamen bis zum Orient. Leider konnte ich dies meinen Eltern nicht mehr mitteilen, da sie seit langen verstorben sind.

Schön das du bist und fühle dich wohl hier im Haus IsraEL.

Habe hier eine Website gefunden und einen deiner aufgeführten Namen Schwab eingegeben - Ergebniss kannst du *hier* sehen.


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Maria An am Do 27 Sep 2018, 07:15

Shalom, während ich auf Antwort warte bereite ich heute Hummus ohne Kreuzkümmel zu. Es ist leer. Dafür ist der Knoblauch aus dem Garten sehr sehr scharf. Es ist nicht das beste Hummus was ich je gegessen habe, aber es geht. Viele Grüße
avatar
Maria An

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 23.09.18
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Do 04 Okt 2018, 00:05

Moriah, Schalom dir
Hast du inzwischen Rückmeldung vo Konsulat bekommen? Manchmal dauert sowas.

Maria An, auch dir Schalom
Auf Antwort von wem wartest du? Hab ich etwas verpasst?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Maria An am Do 04 Okt 2018, 10:43

Shalom, danke der Nachfrage. Meine Anfrage stand weiter oben. Elischua und hattet mir schon geantwortet. Freu... aber ich konnte die Antworten nicht gleich lesen. Sie waren erst heute bei mir sichtbar. Warum weiß ich nicht. Bei meinem Hummus Experiment stand im Forum bei mir nichts. Nun bin ich doppelt glücklich, was für ein schöner Morgen. Ich teile übrigens auch die Meinung das es sicherlich noch andere Teile der Stämme gibt die unerkannt sind. Bei dem Leid wundert mich das nicht. An der Literatur von Nelly Weiß bin ich sehr interessiert. Ich muss mich erst einlesen. Ich studiere jeden Tag circa 6 Stunden, meist Geschichte. Inzwischen verstehe ich die Bedeutung der sogenannten Heidenjuden und Christenjuden schon etwas. Kausal sind die Christenjuden bis definitiv 400 bis 450 in der Forschung manche sagen auch bis 700 nachweisbar. Im dritten Reich allerdings wurden die sogenannten Christenjuden als Volljuden inkarniert die christlichen Nichtjüdischen Ehepartner enteignet aber nicht inkarniert. Schrecklich. Mein Vorname Name Maria könnte auf Christenjuden hinweisen. Ich bin sehr dankbar für jeden Hinweis einer Entcodierung der Namen. Sollten wir diese verstehen öffnen sich sicherlich neue Zeitgeschichtliche Fenster zu allen Stämmen. Gut das ich seit Jahrzehnten in Archiven nach geschichtlichen Nachweisen suche. So kann ich mir vorstellen das es gute Literatur vor erstarken des Nationalsozialistischen Regiem gab. Diese müssen mit Glück noch da sein. Danke für euer Willkommen. Was für ein schöner Tag
avatar
Maria An

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 23.09.18
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Maria An am Do 04 Okt 2018, 10:59

Wenn ich eine Kopie von Nelly Weiss Buch erhalten könnte würde ich mich freuen. Es ist mit der deutschen Ausgabe von 1992 nicht mehr erhältlich. Liebe Grüße
avatar
Maria An

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 6
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 23.09.18
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Do 04 Okt 2018, 17:17

Bestätigt: Vorrat ist alle. Jedoch scheinen weitere Quellen verfügbar zu sein:
Hier in Englisch
und Google
So du eine Kopie von meiner Kopie (Loseblattsammlung) haben möchtest, PNe mir deine Koordinaten. Für eine Kostenerstattung wär ich dir dankbar. Ansonsten ist es Zedaka.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von maura lofflerova am Fr 05 Okt 2018, 14:36

shalom
ich habe auch viel geforscht und weiss trotzdem nicht viel. im 2. weltkrieg gab es in meiner familie väterlicherseits dunkle leute. namensauswahl die ich habe ist löffler, ich bin am forschen. ich bin warscheinlich sinti oder roma aber auch am erkunden ob ich jüdische wurzeln haben könnte, denn ich bin die einzige aus der heutigen familie, die dunkel ist. ddanke, dass ich hier sein darf
avatar
maura lofflerova

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3
Deine Aktivität : 4
Dein Einzug : 05.10.18
Wie alt bist du : 19

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Sa 06 Okt 2018, 08:41

Schalom dir liebe Maura und sei I love you lich Willkommen bei uns hier im Haus IsraEL.

Sintis und Romas sind viele Israelitischer - Jüdischer Herkunft. In den Namenslisten kannst du einiges betr. deiner Namen finden. gut


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 Okt 2018, 16:43

Auch ich grüße dich von Herzen, Maura. Das, was Elischua sagt, kann ich bestätigen. Da sind zwei Familien Weiß (oder Weis?). Von der einen Weiß/Weis-Familie durfte ich in Bad Pyrmont Mitglieder kennenlernen. Die andere Familie war berüchtigt für Schandtaten, die sie im Namen der ersteren Familie beging, nur um ihr zu schaden. Das damalige Treffen ist etwa 20 Jahre her. Viele Sinti und Roma wurden Christen, was die Suche eventuell erschweren könnte.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten