Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

TRINITÄT oder UNITAS

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von ABA am So 25 Okt 2009, 00:07

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben!
Mit diesem Beitrag möchte ich einmal den ewigen Disput in FOREN oder bei Diskussionen über die DREIEINIGKEIT, bzw. der EINHEIT > י ה ו ה < > JaHWeH < klären. Selbst das Christentum, welche die TRINITÄT letztlich erfunden hat, sind sich selbst nicht darüber einig. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einmal unsere jüdische progressive/liberale Glaubensansicht beleuchten!
Was sagt der TENACH (sog. AT), sowie auch der Jahrhundert lange Lernprozeß über die einzigartige EINHEIT > J H W H ´s < . Was ist das Ergebnis unserer Erkenntnis !?

UND weiterhin:
Wie können wir Juden, (egal welche Richtung wir vertreten), mit der am weitest verbreiteten christlichen Ansicht über deren GOttes-Erkenntnis zurecht kommen !

Die hebräische Grundaussage liegt in dem TENACH , Dwarim / WaEtchanan / Waf 4 , im
> שמע ישראל < * SCHMA ISRAEL * verborgen ! (5. Mo. 6,4)
Da heißt es, als Mose unser Volk zum wiederholten Male die Geschichte, die Anweisungen die Gebote, die Gesetze lehrte :

>>> שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד <<<
- Höre ISRAEL > JHWH < unser GOtt ist eine ("in sich geschlossene") EINHEIT -
(besser verständlich ist: >Höre ISRAEL, JaHWeH unser GOtt ist einzig<)



Die christliche TRINITÄT / DREIEINIGKEIT des GOttes Abrahams, Isaaks und Jakobs wird von den meisten christlichen Richtungen vertreten und gelehrt. Jedoch nirgendwo in dem christlichen Schrifttum wird von einer TRINITÄT geschrieben. Sie ist die Folge einer Jahrhunderte langen Erkenntnis über die > 3 PERSONEN < der christlichen Gottheit in der ...

... 1. PERSON des Vaters
... 2. PERSON des Sohnes
... 3. PERSON des heiligen Geistes

_______ _______

Um dieses (für uns gesehene) Fehlbild zu verstehen, will ich erst einmal das "Fundament – Grundwort" > PER SON < anschaulich machen, damit wir darin eine Erklärung über eine EINHEIT finden können. Im gleichen Zug will ich das Missverständnis der "DREIHEIT" hinweg räumen !

Also lassen wir jetzt die LINGUISTIK zu Wort kommen !!!

lat. > PER SONA < heißt auf Deutsch < MASKE > und gemeint damit ist die MASKE des antiken Schauspielers/Darstellers durch die der Darsteller eine Theater-Rolle spricht !

Die Maske wurde an einem Stiel gehalten, an der Stelle des Mundes war ein größeres Loch.

_ _ ___ ___

Deshalb:
lat. > PER < = dt. < durch >
lat. > SONA < = dt. < Laut/Schall >
also : PERSON = hindurchsprechen

Jetzt ist es sehr wichtig für uns zu wissen:
Es war bei den antiken Theatern normal üblich, dass ein DARSTELLER mehrere Rollen,d.h. PERSONEN zu sprechen hatte. So war es normal, dass der Schauspieler "Rufus Zensus" in einem Theaterstück einmal durch die Maske (PERSON) des Köngs sprach, ebenfalls hatte er die Maske (PERSON) des Soldaten durchzusprechen und ebenfalls die Maske (PERSON) eines Boten !

Summa Sumarum:
Ein einziger DARSTELLER begegnete den Zuschauern in 3 oder auch mehreren PERSONEN ! Der DARSTELLER blieb immer der GLEICHE, nur was und wie er etwas zu sagen hatte, war unterschiedlich! Nur so konnte auch das Schauspiel verstanden werden !!! Also unbewußt waren die Heidenchristen in ihren Erklärungsversuchen über die EINHEIT > י ה ו ה < = JHWH´s auf der rechten Spur. Leider haben sie jedoch durch ihren gesteigerten Antijudaismus das Kind mit dem Bade ausgeschüttet und sich einen quasi “NEUEN GOTT“ mit einem “NEUEN TESTAMENT“ zusammengestrickt !!!

denn:
Die EINHEIT > י ה ו ה < = JHWH´s redet und wirkt zu uns durch : ( per sona )

JHWH´s wirksame Kraft ( רוח Ruach / Geist) z.B. durch die Lehrer und Propheten = נביאים
JHWH als Schöpfer; Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs als liebender Vater = אבינו
JHWH in der Sendung des MESSIASSES = משיח
(ob durch den priesterlichen Messias der schon kam, oder durch den königlichen Messias der noch kommen wird, ist momentan zweitrangig)

Möglicherweise verstehen die Heidenchristen die EINHEIT > י ה ו ה < JHWH´s besser, im obigen Bild des Vaters (mit dem langen weißen Bart), des Sohnes (den ER in den Händen hält ) und in der Taube, die als Geist herumschwirrt !

_____________

DESHALB sollten WIR die Christen, als eingepfropfte Zweige, darauf aufmerksam machen, dass es an der Zeit ist, in der Lehre und Erkenntnis wieder zum Stamm und zur Wurzel des “Glaubens“-Baumeszurückzukehren, um weiter zu lernen !!!
שלום אבא
Schalom ABA


Zuletzt von ABA am Do 13 Dez 2012, 19:37 bearbeitet; insgesamt 16-mal bearbeitet (Grund : Neue Formatierung!)
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Mein Zeugnis

Beitrag von Shomer am So 25 Okt 2009, 12:44

Shalom UVracha!
Es war im Sommer 2004. In unserer Nähe fand eine Grossveranstaltung eines charismatischen Heilungsevangelisten aus den USA statt. Für ihn war der Heilige Geist eine Person und zu dieser Person "Heiliger Geist" betete er auch. Für mich war das damals normal, obwohl ich es ihm nicht gleich tun konnte. Aber zwei Wochen später geschah DaBhaR von JHWH zu mir, dass der heilige Geist keine Person ist. Ich habe das dann nicht einfach "geglaubt", sondern ich habe meine "Hausaufgaben" gemacht.
Das erste, das mir bereits bekannt war, dass der Ausdruck "Dreieinigkeit", "Trinität" oder "Dreifaltigkeit" an keiner Stelle in der Schrift erwähnt wird, war für mich ein erster Indikator dafür, dass es sich hier wirklich um eine Offenbarung von JHWH handelte. Sogar im "NT" widerspricht Jeshua der Trinitätslehre! Einmal lehrte er seine Talmidim beten und zwar begann er nicht mit: "Wenn ihr betet, dann sprecht: "Lieber Herr Jesus Christus....." oder "Guten Morgen, Heiliger Geist...." sondern er begann mit: "Wenn ihr betet, dann sprecht: 'Unser VATER....' ('ABhiNU!')" Und in Johannes 17 Vers 3 nennt Jeshua alle trinitarischen Bestrebungen "Lügen":
Joh 17:3  Dies aber ist das ewige Leben, daß sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.
Wenn nun "Jesus" den Gott Israels, JHWH ist sein Name, den "allein wahren Gott" nennt und die Kirche nennt einen mystischen, christlichen Jesus auch noch Gott und die dritte Person (Maske) der Gottheit auch noch, dann ist entweder "Jesus" falsch oder das Dogma der Trinität.
Ein Jude, der das Wort "Ruach" hört, wird niemals "Geist" verstehen können. Nehmen wir einmal an, ich gebe "Heiliger Geist" in einer deutsch/englischen Übersetzungssoftware ein. Heraus käme wahrscheinlich "Holy Ghost". Wenn ich diesen Ausdruck aber wieder ins Deutsche zurück übersetze, erscheint vermutlich "Heiliges Gespenst". Das klingt wirklich "überzeugend". Daher versuche ich es mal mit einer anderen Übersetzungssoftware. Noch einmal: "Heilger Geist" > deutsch/englisch > "Holy Spirit" > Rückübersetzung > "Heilige Spirituose". Das ist ja noch "überzeugender". Warum beliessen die Überetzer es nicht einfach bei Ruach? Ruach ist Windhauch. Und dann klärt sich schon so vieles. Sogar im Griechischen heisst das Wort für Geist "Pneuma". Ein pneumatischer Antrieb ist aber kein Antrieb mit (menschlicher oder trinitarischer) Muskelkraft, sondern mit Druckluft. Und im Fachjargon wird ein Autoreifen "Pneu" genannt. Was aber ist in einem Pneu? Ist das eine Person oder ist das Druckluft, Ruach also?
Und dann kommt noch der Umstand hinzu, dass in der Offenbarung des Johannes an vielleicht vier Stellen von den sieben Geistern Gottes die Rede ist:
Offb 3:1  Und dem Engel der Versammlung in Sardes schreibe: Dieses sagt, der die sieben Geister Gottes hat und die sieben Sterne: Ich kenne deine Werke, daß du den Namen hast, daß du lebest, und bist tot.
Wenn Jeshua nun die sieben Geister Gottes hat, so stellt sich mir die Frage, ob die Dreieinigkeit nun eine Neuneinigkeit aus dem Vater, dem Sohn und den sieben Geistern oder aber ob sie eine Zehneinigkeit aus dem Vater, dem Sohn, dem heiligen Geist und den sieben geistern ist.
Seither kann ich in die Schrift schauen wo ich will, mir stellen sich immer wieder neue Fragen. Eigenartigerweise ist die Erfindung des Heiligen Geistes ja eine völlig christliche Angelegenheit, die mit dem christlichen Pfingstfest zu tun zu haben scheint. Dann aber fällt mir dies hier auf:
Num/4Mo 11:25-29  Und Jahwe kam in der Wolke hernieder und redete zu ihm und nahm von dem Geiste, der auf ihm war, und legte ihn auf die siebzig Männer, die Ältesten. Und es geschah, sobald der Geist auf sie kam, weissagten sie; aber sie fuhren nicht fort.  26  Und zwei Männer blieben im Lager zurück, der Name des einen war Eldad, und der Name des anderen Medad; und auch auf sie kam der Geist (sie waren nämlich unter den Aufgeschriebenen, waren aber nicht zum Zelte hinausgegangen), und sie weissagten im Lager.  27  Da lief ein Jüngling hin und berichtete es Mose und sprach: Eldad und Medad weissagen im Lager.  28  Und Josua, der Sohn Nuns, der Diener Moses, einer von seinen Jünglingen, antwortete und sprach: Mein Herr Mose, wehre ihnen!  29  Aber Mose sprach zu ihm: Eiferst du für mich? Möchte doch das ganze Volk Jahwes Propheten sein, daß Jahwe seinen Geist auf sie legte!
Offenbar ist dieser Ruach von JHWH etwas anderes als der christliche Heilige Geist, die dritte Person der Gottheit also. Und sogar hierauf gibt uns Rabbi Shaul, auch "Paulus" genannt, eine treffende Antwort, ich korrigiere den (ersatztheologischen) "NT"-Text einmal gemäss meinem heutigen Verständnis:
2Kor 11:4  Denn wenn der, welcher kommt, einen anderen Jeshua namens "Jesus" predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen anderen Ruach namens "Heiliger Geist" empfanget, den ihr nicht empfangen habt, oder eine andere Torah, die "Evangelium" genannt wird, die ihr nicht angenommen habt, so ertrüget ihr es gut.
Ein weiterer Widerspruch schloss sich mir auf, als ich die einzige Stelle im "NT", aus der die Trinität hervorgehen soll, mit dem "NT" prüfte:
Mat 28:19-20  Gehet [nun] hin und machet alle Nationen zu Jüngern, und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,  20  und lehret sie, alles zu bewahren (befolgen), was ich euch geboten habe. (....)
In der Apostelgeschichte wird "Jesus" jedoch völlig anders zitiert:
Apg 1:4  Und als er mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern auf die Verheißung des Vaters zu warten, die ihr von mir gehört habt
Einmal abgesehen davon, dass er seine Jünger in Matth. 28 (subito) in alle Welt schickt und ihnen gleichzeitig in Apg 1 befiehlt, sich nicht von der Stelle zu bewegen, finde ich zur trinitarischen Taufformel in Matth. 28 einen weiteren, eindeutigen Widerspruch in Apg. 2 z. B.:
Apg 2:38  Was sollen wir tun, Brüder? Petrus aber [sprach] zu ihnen: Tut Buße, und ein jeder von euch werde getauft auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
Und auch die anderen Stellen in der Apostelgeschichte, in denen von der Taufe die Rede ist, sprechen ausschliesslich von einer Taufe auf den Namen des "Herrn Jesus Christus", niemals aber auf die Taufe auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Und was überhaupt wäre dieser uns verschwiegene Name der "heiligen Dreieinigkeit"? Der Name des VATERs ist JHWH, der Name des Sohnes ist Jeshua, hätten wir bereits zwei Namen. Nun, und beim Namen des Heiligen Geistes ist dann "Ende der Fahnenstange".
Gemäss der Aussage von Jeshua, dass ein wenig Sauerteig den ganzen Teig versäuert, bin ich dann noch weiter gegangen und habe andere christliche Dogmen ebenfalls geprüft - und verworfen. Aber das hier war bereits einmal ein Anfang.
Shalom vom Shomer


Zuletzt von Eaglesword am Mi 07 Nov 2018, 19:28 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibkorrektur, Darstellung)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Fortsetzung

Beitrag von Shomer am So 25 Okt 2009, 15:42

Die trinitarische Taufformel war bis zum Jahr 325 Anno Domini unbekannt. Erst beim Konzil von Nizäa "ergänzte" der Bischof von Rom namens Eusebius auf Geheiss des heidnischen Kaisers Konstantin (Sonnenanbeter) den Missionsbefehl im Matthäusevangelium mit der Formulierung "taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". Nicht ein einziger Autor von "NT"-Schriften kannte die Trinitätslehre. Jedoch verstrichen nach dem Konzil von Nizäa noch einige Hundert Jahre, bis die Kirche genau wusste, wie sie diese Trinität abschliessend definieren musste. Nun, dies ist eigentlich ein Trauerspiel für einen ewigen "Gott", der seine Schöpfung über 4000 Jahre lang im "Irrglauben" lässt, er sei nur einer.  affraid
Für mich ist der Synkretismus offensichtlich. Da wurden aus dem heidnischen Poly-Theismus und dem jüdischen Mono-Theismus eine "überzeugend" aussehende Göttermischung produziert, die sowohl drei als auch eins ist. Wenn man diejenigen fragt, die eigentlich kompetent Auskunft geben müssten, dann bekommt man zur Antwort: "Das kann man nicht verstehen, das muss man glauben". Jeder Wissenschaftler, der nicht versteht, was er lehrt, der bekommt die Kündigung - nur christliche Theologen bilden da eine Ausnahme. Die müssen nämlich etwas lehren, was sie selbst nicht verstehen. Da mich heute niemand dazu zwingen kann, etwas zu "glauben" was ich nicht verstehe, überlasse ich den Glauben an die "heilige Dreieinigkeit" denen, die es "glauben" können bzw. die glauben, es "glauben" zu müssen. :evil:
Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Ruach HaKodesch

Beitrag von ABA am So 25 Okt 2009, 21:05

Schalom Shomer,
Du bemerkst richtig:
... Offenbar ist dieser Ruach von JHWH etwas anderes als der christliche Heilige Geist, ...
Der christliche Heilige Geist als 3. personelles Wesen der TRINITÄT ist ein Menschenmachwerk, das darauf beruht, die urbiblische Sprache nicht zu beherrschen. Schon in dem TENACH בראשית bei LXX ΓΕΝΕΣΙΣ (1.Mo 1) wird das WORT רוח (ruach) mit Πνευμα Θεου (pneuma theou) so falsch übersetzt, dass der griechisch Sprechende sich unter diesem GEIST GOttes wirklich ein Geisteswesen das von GOtt ausgeht vorstellen muss ! (leider)

Jedoch die hebräische Sprache meint etwas ganz anderes!
Die WURZEL (שרש ) [schoresch] des WORTES רוח (ruach) kann maskulin und/oder auch feminin sein !
Im obigen Falle BERASCHIT ist RUACH für רוח אלהים (ruach elohim) IMMER FEMININ !!!
>> ורוח אלהים מרחפת על פני המים << (we ruach elohim merachepet al pnej ha mejim)
Natürlich darf hier nicht mit >die Geistin GOttes< übersetzt werden. Man muss genau wie Buber und Rosenzweig es taten, ein in etwa NEUES deutsches WORT/BEGRIFF kreieren. Denn diese RUACH ELOHIM ist definitiv

>>> die innenwohnende KRAFT GOttes die von JHWH ausgeht <<<

RICHTIG übersetzt WÄRE:
... und GOttes BRAUS´seiner Anwesenheit schwebte hin- und hervibrierend über den Wassern der urzeitlichen, noch zu ordnenten Schöpfung!

Zusatzbemerkung:
Das vorausgehende Wort > תהום < (tahom) fälschlich als Urtiefe übersetzt kommt nicht aus dem Hebräischen !
Es ist akkadisch, und bedeutet dort >der urzeitliche Chaosdrache< welcher von Gott MARDUK später besiegt wurde!
__________
Bzw. das Wort > תהום < (tahom) wird auch als ...
> DIE URMUTTER des WELTALLs <
bezeichnet !

doch wieder zurück zum BRAUS (ruach) GOttes !
Was Buber und Rosenzweig für ihre deutsche Übersetzung unter BRAUS versuchten zu beschreiben, ist:
>> Es lag eine Spannung, ein Knistern in der Luft, ähnlich wenn wir an einem Herbstabend
___unter den Hochspannungsmasten hindurch gehen (man hört quasi den STROM knistern und fließen) <<

___

שלום אבא _
Schalom ABA


Zuletzt von ABA am Do 08 Nov 2012, 10:44 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet (Grund : Neue Formatierung!)


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Ruach

Beitrag von Shomer am So 25 Okt 2009, 22:06

ShaLoM UBhRaCha, lieber ABA
Ich sehe das heute so, dass das griechische Verständnis von Pneuma dem hebräischen von Ruach bedeutend näher kommt als unser deutsches Wort "Geist" (Gespenst/Weingeist). Dass im Grund der Dinge kein fremdsprachiger Ausdruck das hebräische "Ruach" treffend wiedergeben kann, das versteht man, wenn man die Originalität der Hebräischen Sprache im allgemeinen versteht - also, warum nicht bei Ruach bleiben? Heute reden ja auch alle vom Computer, ohne dass dieser Ausdruck ins Deutsche hätte übersetzt werden müssen (Rechner) - und bei Ruach sollte das nicht möglich sein? ABA, du bist doch ein Fachmann für Übersetzungsfehler! Ich stelle einmal den Antrag, dass auch die Übersetzung "Ruach = Geist" als Übersetzungsfehler gewichtet wird.
Wenn ich dich recht verstehe, heisst es nicht "der Ruach HaKodesh" sondern "die Ruach HaKodesh". Okay, wäre noch ein Punkt zum Umgewöhnen. Ich meine, wenn der Übersetzungsfehler mit dem heiligen "Gespenst" nicht gemacht worden wäre, so käme vermutlich niemand auf die Idee, von einer heiligen Geistin zu sprechen.
Dort, wo von der Ruach von Elohim das erste Mal die Rede ist, wo sie nämlich über den Mayim schwebt, da sprach Elohim: "Es werde Licht", und es wurde Licht. Er hat den Menschen ja in Seinem Bild erschaffen, und jedesmal, wenn ich spreche, geht auch Ruach aus meinem Mund heraus - wie bei meinem Schöpfer auch. Besonders krass ist das beim Singen. Um sprechen oder singen zu können, muss man immer wieder einatmen bzw. Luft holen. So stelle ich mir das auch bei unserem Schöpfer vor: Ruach ist, was aus Seinem Mund hervorgeht, die (Atem-)Luft, die die Information Seines DaBhaR weiterträgt. Ja, und dass da eine (gewaltige) Kraft dahinter steht, die sogar ohne ein Kraftwerk oder gar ohne irgendeine Sonne auf der Erde Licht  Idea  machen kann, das ist schon beeindruckend.
שומר Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Trinität und Taufe

Beitrag von Orlando am Do 28 Jan 2010, 12:13

Jesus ist der zweite Adam

http://www.bibel-online.net/buch/46.1-korinther/15.html#15,45

http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/20.html#20,9

Im Evangelium kommt die Trinität nicht vor.
Paulus und Johannes schreiben über den Sohn Gottes Joh.1,18; als Erstgeborenen vor aller Schöpfung
Hebräer 1,1-4; Kolosser 1,15-18;
http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/1.html#1,18

http://www.bibel-online.net/buch/51.kolosser/1.html#1,18

http://www.bibel-online.net/buch/58.hebraeer/1.html#1,4

http://weisnicht.forumieren.com/forum-eingang-f1/trinitat-t70.htm
-----------------------------------------------------------------------
http://www.bibel-online.net/suche/suche.php






27 Ergebnisse:



  • Matthaeus 3,7: Als er nun viele Pharisäer und Sadduzäer sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: Ihr Otterngezüchte, wer hat denn euch gewiesen, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet?
  • Matthaeus 3,11: Ich taufe
    euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn
    ich, dem ich nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch
    mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.
  • Matthaeus 20,22:
    Aber Jesus antwortete und sprach: Ihr wisset nicht, was ihr bittet.
    Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinken werde, und euch taufen lassen mit der Taufe, mit der ich getauft werde? Sie sprachen zu ihm: Jawohl.
  • Matthaeus 20,23: Und er sprach zu ihnen: Meinen Kelch sollt ihr zwar trinken, und mit der Taufe,
    mit der ich getauft werde, sollt ihr getauft werden; aber das sitzen zu
    meiner Rechten und Linken zu geben steht mir nicht zu, sondern denen es
    bereitet ist von meinem Vater.
  • Matthaeus 21,25: Woher war die Taufe
    des Johannes? War sie vom Himmel oder von den Menschen? Da dachten sie
    bei sich selbst und sprachen: Sagen wir, sie sei vom Himmel gewesen, so
    wird er zu uns sagen: Warum glaubtet ihr ihm denn nicht?
  • ...........................................................................................................
Johannes 10,34: Jesus antwortete ihnen:
Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz: Ich habe gesagt: Ihr seid Götter?
Zu beachten ist, Trinität oder Dreifaltigkeit gab es zur Zeit des Johannesevangeliums noch nicht.



Zuletzt von Orlando am Di 02 März 2010, 20:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Orlando am Di 02 März 2010, 20:10

Die Trinität,
ist,
wie eine Blumenvase,
von Gianni Versace,
sie hat nur Platz,
für DREI Blumen.
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Shomer am Di 02 März 2010, 20:28

....Das ist aber ein "schöner" vergleich. Ich kenne sogar noch einen schöneren:

Drei Exkremente in einer Latrine - auch dies ist Dreieinigkeit: Drei in eins!
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am Mi 03 März 2010, 02:01

Nu, werter Shomer, da du die Schreibweise Baader´s gebrauchst, kann ich dich auch hinweisen auf den Begriff "Geistwind", wie er in DaBWar vorkommt.

Das bedeutet in unserem Fall:
Auch "Geist" ist mit "Ruach" gemeint- nicht ausschließlich und nicht untergeordnet, sondern ebenbürtig mit "Wind/Lufthauch/Brise".

Intressant ist auch, wie Schlachter (oder war es Bruns?) das ausdrückt:
"Eine Gottesgeiste"...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Shomer am Mi 03 März 2010, 06:36

Lieber Eagle,
du sprichst hier ausschliesslich von der "dritten Person der Gottheit". Nun, ich sehe, wie bei vielem, dass sich gewisse Lehnwörter nicht übersetzen lassen, oder wenigstens nicht gut. So sollte man nie versuchen wollen, das Automobil oder den Computer mit einem deutschen Wort zu bezeichnen. Das Automobil gibt es weder im Griechischen noch im Lateinischen; denn Auto ist griechisch und -mobil lateinisch. Stelle dir einmal vor, man spräche plötzlich vom "Selbstfahrer" oder so. Und welches deutsche Wort müsste man für Computer verwenden? "Rechner"? Aber im Geistlichen muss alles übersetzt werden - auf Teufel-komm-raus. Da übersetzt man Jeshua mit Jesus, Elohim mit Gott, JHWH mit HERR oder Ruach mit Geist. Neue Wortkreationen à la Baader werden auf alten Übersetzungsbegriffen aufgebaut. Zudem werden gewisse übersetzte Begriffe noch mit heidnischen Inhalten gefüllt und so eine Trinität kreiert, die es bei der Grundlegung der Welt gar nie gab, die es heute nicht gibt und die es in Ewigkeit niemals geben wird. Genau genommen betrifft deine erwähnte Geistesübersetzung aber nur die deutschen Bibelübersetzungen. Wenden wir uns einmal der alten King James zu, da ist von Holy Ghost die Rede, was auf deutsch übersetzt "Heiliges Gespenst" heissen müsste. ....Nicht wirklich geist-reich, möchte man meinen.
Shalom,
Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten