Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Was ist Evangelium?
von Shomer Heute um 12:48

» CHAT-THEMA: >Judeophobie< = Judenfeindlichkeit
von Lopileppe Gestern um 23:39

» Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!
von Shomer Di 20 Feb 2018, 10:56

» Elia und Elisea
von Orlando So 18 Feb 2018, 09:33

» Zacharias Lukas 1,22
von Shomer Sa 17 Feb 2018, 15:54

» Haus Jakob & Kinder Israels - ist das dasselbe?
von ABA Fr 16 Feb 2018, 17:01

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Moriah Fr 16 Feb 2018, 14:30

» Sauriersichtungen
von Shomer Do 15 Feb 2018, 14:55

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 15 Feb 2018, 01:17

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mi 14 Feb 2018, 18:48

Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Moriah

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

TRINITÄT oder UNITAS

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Schituff und Schilusch

Beitrag von ABA am Mi 10 März 2010, 11:17

Schalom Orlando.
du fragst:
Kann man,Präexistenz und Trinität ,geschichtlich auseinander halten ?
Da es für mich keine TRINITÄT GOttes im christlichen Sinn gibt, packe ich einmal die Antwort von einer anderen Seite an.

und zwar die geschichtliche !
In der Antike ging man im Judentum nochnichteinmal auf die christliche DREIEINIGKEIT ein.
Die talmudische Literatur unterscheidet sie – sofern überhaupt bekannt – wohl nicht von zwei
oder mehreren >Gewalten< bzw. Göttern.
Erst später im 8.Jhdt setzte sich David ibn Merwan eingehend mit der TRINITÄT auseinander.
Er brachte große Einwände gegen die Dreieinigkeit hervor und argumentiert für die EINHEIT GOttes !
(eine in sich geschlossene EINHEIT wäre am Besten hier für >>> אחד <<< [echad] zu übersetzen)

Auf diese EINHEIT GOttes war allerdings auch die christliche Theologie angewiesen und diese
besagte christliche Theologie hatte die DREIEINIGKEIT vor der –jüdischen- EINIGKEIT erstmal
monotheistisch zu beweisen!
Diesen monotheistischen Beweis bleiben die Verfechter der TRINITÄT schuldig, !!!
Also dass GOtt eine Person eines VATERS ist;
dass weiterhin GOTT eine Person eines Herren HEILIGEN GEISTES ist;
das GOtt, um die Sache abzurunden, ein Person des SOHNes des erstgenannten VATERS ist.

Eigentlich nichts neues unter der Sonne.
Diese Kombinationen sind uns wohl aus dem Heidentum bekannt.
Und CHRISTEN sind nunmal samt ihrer Theologie und Gottesanschuung HEIDEN geblieben.

In den ganzen jüdisch/christlichen religiös wissenschaftlichen Rechtfertigungen und polemischen
Meinungsstreitereien rieben sich unsere Vorfahren immer die Köpfe mit dem >Schituff<,
also der Einzigkeit, sich nie aufhebende EINHEIT GOttes, gegenüber dem >Schilusch< also der
christlichen Verdreifachung und deren absurde Behauptung die 3 göttlichen Personen seien EINS !!!

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1428
Deine Aktivität : 2167
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Luluthia am Mi 10 März 2010, 11:50

Shalom Aba!

Also: TORA und göttlicher THRON wurden geschaffen, die Erzväter, ISRAEL, das Heiligtum, der MESSIAS,
(besser ausgedrückt >der Name des MESSIASES<) und die Umkehr/Buße wurden geplant, konnten jedoch
erst in der konkreten Schöpfung verwirklicht werden! (Traktat Berakot/Midrasch Bereschit Rabba 1,4)

So hat es mir auch mein Rabbi erklärt.

Freue mich zu sehen, dass dies im Rabbinischen Judentum auch so gesehen wird.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 831
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Orlando am Mi 10 März 2010, 12:32

Lieber ABA

Christen lesen, verstehen, und lehren die Schrift (AT. NT.) auch OHNE Trinität.
Geschichtlich gesehen, ist ja auch der Zeitliche ABSTAND zwischen,
den Evangelien ,den Paulusbriefen , der Offenbarung,
und der weit späteren Trinität, zu beachten.

Kolosser 1,15;und Hebräer 1,2-3; (Sprüche 8,26;) hat aber mit der Trinität nichts zu tun.
Sondern NUR mit der Präexistenz Jesu,
die UNABHÄNGIG von der Trinität IST.
.......................................

Sprüche 8,26; lassen wir mal in einen stillen Eck.(Zwischenablage)

Mfg.Orlando

Jesus der Messias ist ja der Sohn Gottes (ZweiTauben),
um den geht es, ja, in Kolosser 1,15; und das hat mit Trinität nichts zu tun.

Präexistenz und Trinität muß auseinander gehalten werden.
Präexistenz und Trinität muß man auseinander halten,KÖNNEN !
Die Trinität kommt, ja - erst, etwas mehr, als 200 Jahre später ,
nach dem EV. Paullusbriefe und Offenbarung.

((Sprüche 8,26 und Kolosser 1,15; sind sich sehr ähnlich,aber lassen wir das auch mal beseite))

-------------------
Ex 4,22 Israel ist Erstgborener
Und
Kolosser 1,15; Christus ist Erstgeborener ,
vor aller Schöpfung ,kann ja auch auseinander gehalten werden.
http://weisnicht.forumieren.com
------------------------------------------
Offb 22,16 Ist ja auch inhaltlich ohne Trinität zu sehen,zu verstehen,
Die Wurzel und das Geschlecht Davids,der helle Morgenstern
------------------------------------------------------------------
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 582
Deine Aktivität : 614
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Orlando am Mo 26 Jul 2010, 14:51

Hallo lieber ABA
Dein Link...PRÄEXISTENTZ im Thema
» Engel Exodus 23;21; Sohn Hebräer 1.2-3; = MESSIAS
hat mich hier her geführt.

Eine besondere Form der PRÄDESTINATION ist die Vorstellung des "früheren DASEINS" der Seele.
Sie findet sich nach Vorstufen in der rabbinischen Literatur besonders in der KABBALA als Auffassung
von einer festen ZAHL präexistierender Seelen, die in einem GUF-Behälter aufbewahrt werden.
Da der Zeitpunkt festgelegt sein soll, an dem der SEELEN-BEHÄLTER durch die fortgesetzte Verkörperung
der Seelen leer sein wird, verbindet sich diese Vorstellung häufig mit :
>>> akuten messianischen Erwartungen <<< (Endzeitberechnung)
-------------------------------------------------


Antwort
Das mit dem SEELEN-BEHHÄLTER ist mir aufgefallen.
und hat mich sogleich gedanklich zu Genesis 2,7; geführt.
Einheitsübersetzung
Adam wurde nach dem Katholischen Text
Genesis 2,7 KEINE Seele (aus dem GUF) eingesetzt,
sondern der Lebensatem = gleich Odem,
machte aus Adam ein lebendiges Wesen.
Katholischer Text aus dem Buch
Einheitsübersetzung Gen.2,7;
Da formte Gott,der Herr,den Menschen aus Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem.
So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen.
Lieber ABA hast du einen Jüdischen Text dazu?
Eberfelder verwendet für lebendiges Wesen ,das Wort Seele Schlachter auch.

GUF Behälter... präexistierender Seelen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Guf
Die Katholische Übersetzung der Torah von Gen.2,7;
fördert solche Gedanken nicht.
Adam wurde geschaffen vom Staub der Erde,wurde ein atmendes Geschöpf.

Adam wurde nach Gen.2,7; KEINE ,,SEELE,, eingesetzt ...
Hiob 33,4: Der Geist Gottes hat mich gemacht, und der Odem des Allmächtigen hat mir das Leben gegeben.


Weisheit Kap.16 Vers14 Ein Mensch kann wohl in seiner Bosheit einen Menschen töten,aber den entflohenen Geist bringt er nicht mehr zurück und befreit nicht die (in den Hades) aufgenommene Seele.

http://messianischestimme.forumieren.com/was-ist-die-seele-nefesh-f50/seele-beim-menschen-t178.htm?highlight=seele

Psalmen 146,4: Denn des Menschen Geist muß davon, und er muß wieder zu Erde werden;
-------------------------------------------------
UND wieder ZURÜCK zu » Engel Exodus 23;21; Sohn Hebräer 1.2-3; = MESSIAS

Die Dritte Sure In Mohameds Schrift läst KEINE Präexistenz bei Jesus erkennen.
Im Koran vom Goldmannverlag gibt es eine Kommentierung duzu ,
Seite 58 / 9*Die Ähnlichkeit Jesu mit Adam besteht darin,daß beide keinen irdischen Vater haben.

NEUNTE SURE
Die Juden sagen :Esra ist derSohn Gottes(13);und die Christen sagen: Christus ist der Sohn Gottes.
13 Kommentierung dazu.
Die hohe Verehrung der Juden für Esra,den Wiederhersteller des Gesetzes und der Schrift,ist bei denselben nie so weit gegangen, deshalb den Esra für Gottes Sohn zu erklären.

Siebente Sure Wir glauben an den Herrn der Weltenbewoher,(123)an den Herrn des Moses und Aron.(125) darauf dagte der Phrao:,,Wie ihr wollt an ihn glauben,bevor ich es euch erlaube? Wahrlich....
17 Sure (102) ....Erkundige dich hierüber nur bei den Kindern Israels.
Exodus 4,22;....Israel ist mein erstgeborener Sohn;
----------------------------
Jeschua Ben Josef...... Siehe Google.de


http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3937&Alias=wzo&cob=482811&Page11953=2
------------------------------
http://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_denn_sie_wissen_nicht,_was_sie_tun
Lukas 23,34: Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun! Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum.



Johannes 2,21: Er aber redete von dem Tempel seines Leibes.
Fußnote...1.Korinther 6,19;..,daß euer Leib ein Tempel....
Johannes 2,22; Da er nun auferstanden war von den Toten,gedachten seine Jünger daran,daß er dies gesagt hatte,und glaubten der Schrift und dem Wort,das Jesus gesagt hatte.

Joh.10,18;
17 Darum liebt mich mein Vater, daß ich mein Leben lasse, auf daß ich's wiedernehme. 18Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selber. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wiederzunehmen. Solch Gebot habe ich empfangen von meinem Vater. {Johannes.5,26} 5,26
Denn wie der Vater hat das Leben in ihm selber, also hat er dem Sohn gegeben, das Leben zu haben in ihm selber,
http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/10.html#10,18;
Hebräer Kapitel 7 und 8;
27dem nicht täglich not wäre, wie jenen Hohenpriestern, zuerst für eigene Sünden Opfer zu tun, darnach für des Volkes Sünden; denn das hat er getan einmal, da er sich selbst opferte.
http://www.bibel-online.net/buch/58.hebraeer/8.html#8,1
http://weisnicht.forumieren.com/forum-eingang-f1/jeschua-ben-josefsiehe-googlede-t120.htm#495

Matthäus 16,20; Darauf schärfte er den Jüngern aufs strengste ein,niemand zu sagen,daß er der MESSIAS sei.

Du bist der Christus
Markus 8,30;Und er bedrohte sie, daß sie niemand von ihm sagen wollen

Lukas 9,20, 20Er aber sprach zu ihnen: Wer saget ihr aber, daß ich sei? Da antwortete Petrus und sprach: Du bist der Christus Gottes! 21 Und er bedrohte sie und gebot, daß sie das niemand sagten,

Joh.6,15 Da nun Jesus merkte,daß sie kommen und ihn ergreifen wollten,um ihn zum König zu machen,zog er sich wieder auf den Berg zurück,er allein.

Joh.18,36; Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt
Siehe Paulus
1.Korinther 15,24 ....wenn er das Reich G-tt,dem Vater ,überantworten wird, (Römer 8.38)
Joh.20,9 Denn sie verstanden die Schrift noch nicht,daß er von den Toten auferstehen müßte.
Fußnoten Lukas 24,25-27; Apg.2,24-32; 1.Kor.15,4.


http://weisnicht.forumieren.com/forum-eingang-f1/jeschua-ben-josefsiehe-googlede-t120.htm#495

Pilatus .... http://www.bibel-online.net/suche/suche.php

Joh.20,9 Denn sie verstanden die Schrift noch nicht,daß er von den Toten auferstehen müßte.
Fußnoten Lukas 24,25-27; Apg.2,24-32; 1.Kor.15,4.
Hebräer 7,27;dem nicht täglich not wäre, wie jenen Hohenpriestern, zuerst für eigene Sünden Opfer zu tun, darnach für des Volkes Sünden; denn das hat er getan einmal, da er sich selbst opferte.
Hebräer 8,1
1Das ist nun die Hauptsache, davon wir reden: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der da sitzt zu der Rechten auf dem Stuhl der Majestät im Himmel (Hebräer 4,14;
2und ist ein Pfleger des Heiligen und der wahrhaften Hütte, welche Gott aufgerichtet hat und kein Mensch. 3Denn ein jeglicher Hoherpriester wird eingesetzt, zu opfern Gaben und Opfer. Darum muß auch dieser etwas haben, das er opfere. 4Wenn er nun auf Erden wäre, so wäre er nicht Priester, dieweil da Priester sind, die nach dem Gesetz die Gaben opfern, 5welche dienen dem Vorbilde und dem Schatten des Himmlischen; wie die göttliche Antwort zu Mose sprach, da er sollte die Hütte vollenden: "Schaue zu," sprach er, "daß du machest alles nach dem Bilde, das dir auf dem Berge gezeigt ist."

Johannes 2,22; Da er nun auferstanden war von den Toten,gedachten seine Jünger daran,daß er dies gesagt hatte,und glaubten der Schrift und dem Wort,das Jesus gesagt hatte.

http://messianischestimme.forumieren.com/jeshua-hamashiach-f32/logik-der-jachad-essener-2-messiasse-t157.htm
------------------------
Lieber ABA
Der Link hier her zur PRÄEXISTENZ , sagt aber über die Präexistenz von
Jeschua Ben Josef nichts aus.
Das were meine Frage
Die Präexistenz nach Joh.1,18; Kol.1,15;Sprüche 8,23;Hebräer 1,3;


(Im Judentum gibt es folgende Anschauung über die PRÄEXISTENZ.
Das frühere DASEIN ist nicht unbegrenzt sondern zeitlich begrenzt!

GUF BEHÄLTER.. Entzeitberechnung )
[b][b]
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 582
Deine Aktivität : 614
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von heinz am Sa 03 Sep 2011, 12:40

Shalom lieber Shomer
Als ehemaliger Charismatiker oder gar Pfingstler denke ich bist du mit diesem ,,Spirit`` hl.Geist in Berührung gekommen der da gepredigt wird.Habe mir mal so ne Veranstaltung angeschaut.Da ist tatsächlich was .Interessierte könnene sich Videos dazu im net anschauen.Zu bemerken ist eine gleiche Symptomatik die bei allen okkulten Praktiken auftritt !! Leute liegen mit Zuckungen auf dem Boden,Zungen,Tierlaute usw. Habe mir damals gedacht haben die Leutchen einen Helm auf ? Afrikaner oder Inder als ,,Heiden`` brandmarken,aber im gleichen religiösen Großhandel einkaufen.Die Frage ist, mit was sich da die Leute spielen oder wer oder was sich da mit den Leuten spielt.
LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Trinität

Beitrag von Pollastri am So 30 Dez 2012, 12:10

Shalom

Ich sehe in J H W H nicht drei Buchstaben, sonder vier. Davon sind zwei gleich, aber von einander getrennt.
Wenn wir es mit dem Kreuz + vergleichen, so wäre oben Himmel, der Thron Gottes, (feinstoffliches) unten die Erde, der Schemeln seiner Füsse, (grobstoffliches), Sie sind gleich und doch getrennt von einander.
Links, die Kraft, die lebendige, und rechts das Wort, die Information. Das ist nur eine Schau, so sehe ich AllES.

Die schau der Christen, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, ergibt für mich Inzucht und ich sehe, dass die Mutter und die Schwester abhanden gekommen sind.
ES schuf uns doch nach seinem Abbild, als männlich und weiblich. Ich sehe ES IST Liebe.
Den Vater, Himmlisches, die Mutter, Irdisches, der Sohn, das Wort, die Schwester, die Kraft.
Könnt ihr mir weiterhelfen, ich sehe die physische Natur in unserer Zeit geleugnet und mit Füssen getreten, obwohl wir ja mitten in ihr zelten.
Liebste Grüsse Marco
avatar
Pollastri

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1
Deine Aktivität : 3
Dein Einzug : 30.12.12
Wie alt bist du : 40

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am So 30 Dez 2012, 17:59

werter Marco Pollastri,
was dir noch fehlt, ist eine Begegnung und anschließendes Kennenlernen. Wer dir begegnen soll? Kein kirchliches Menschenopfer. Diesmal ist keine personenlose nebulöse G'ttheit angesagt, sondern der Vater. Nein, kein fehlerhafter Menschenvater, auch kein Göttervater, sondern der einzigartige Vater allen Lebens, ungebunden an Materie und Zeit.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Puki am Sa 12 Jan 2013, 23:59

@Pollastri schrieb:Shalom

Ich sehe in J H W H nicht drei Buchstaben, sonder vier. Davon sind zwei gleich, aber von einander getrennt.
Wenn wir es mit dem Kreuz + vergleichen, so wäre oben Himmel, der Thron Gottes, (feinstoffliches) unten die Erde, der Schemeln seiner Füsse, (grobstoffliches), Sie sind gleich und doch getrennt von einander.
Links, die Kraft, die lebendige, und rechts das Wort, die Information. Das ist nur eine Schau, so sehe ich AllES.

Die schau der Christen, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, ergibt für mich Inzucht und ich sehe, dass die Mutter und die Schwester abhanden gekommen sind.
ES schuf uns doch nach seinem Abbild, als männlich und weiblich. Ich sehe ES IST Liebe.
Den Vater, Himmlisches, die Mutter, Irdisches, der Sohn, das Wort, die Schwester, die Kraft.
Könnt ihr mir weiterhelfen, ich sehe die physische Natur in unserer Zeit geleugnet und mit Füssen getreten, obwohl wir ja mitten in ihr zelten.
Liebste Grüsse Marco


Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesens-Einheit von Gott Vater, Sohn (Jesus Christus) und Heiligem Geist. Was hat das mit Inzucht zu tun?
avatar
Puki

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1
Deine Aktivität : 3
Dein Einzug : 12.01.13
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am So 13 Jan 2013, 16:53

Der Begriff "Inzucht" ist etwas unglücklich gewählt, in der Tat. Nun haben wir eine Interpretation vor uns, die in aller Gemütsruhe näher betrachtet gehört, um sie zu verstehn. Vorgreifend kann man sagen, dass es eine auf kirchlicher Lehre basierende Betrachtung ist, zumal ja das Kreuz einbezogen wird. Auch sind Worte aus der Esoterik enthalten wie "grobstofflich" und "feinstofflich". Insgesamt wirkt sie sehr bildhaft.

Marco, Intressanterweise haben Elischua und ich uns auch gestern über die Erde ausgetauscht, über Zytologie und ganz offenkundige Gemeinsamkeiten pflanzlicher wie tierischer Zellteilung und Verschmelzung männlicher und weiblicher Komponenten. Dass hinter all diesen Sachen mehr steckt, wird vielfach erahnt. Ich für meinen Teil seh in einer lebenden Zelle mit ihren Komponenten eine Darstellung des Kosmos mit seinen Bestandteilen. Bei genauem Hinsehn wird klar, wie man darauf kommen kann. Die Vakuolen als Galaxien, die inneren Filamente als Nebel usw. sind schon intressante Vergleiche


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten