Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 16 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

TRINITÄT oder UNITAS

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am So 07 März 2010, 12:36

Shomer, hier hast du etwas ausgeklammert:
Nicht jeder Ben Elohim ist ein Ben Adam- da auch die Engel zu den Bney Elohim gezählt werden.
Was ich die ganze Zeit zu erklären versuche, ist Folgendes:
Wenn Jeschua der Maschisch ist, so hat er eine übermenschliche Position inne und ist nicht ohne Weiteres mit Menschen zu vergleichen. Jeschua "wurde als ein Mensch befunden", wie es in den Episteln heißt. Das bedeutet noch nicht, er sei ein ganz normaler Mensch gewesen.
Die Stellung des Maschiach ist höher als von einem der mächtigsten Menschen überhaupt. Höher als von dem erhabendsten Engel. Dies können wir nicht abstreiten. Vor diesem Hintergrund kann man ihn auch nicht auf die Ebene eines biologisch gezeugten, der Fehlerhaftigkeit unterworfenen Menschen herabstufen.


Zuletzt von Eaglesword am Mi 07 Nov 2018, 20:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4561
Deine Aktivität : 4793
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Shomer am So 07 März 2010, 17:41

@Eaglesword schrieb:Shomer, hier hast du etwas ausgeklammert: Nicht jeder Ben Elohim ist ein Ben Adam- da auch die Engel zu den Bney Elohim gezählt werden.

Was ich die ganze Zeit zu erklären versuche, ist Folgendes: Wenn Jeschua der Maschisch ist, so hat er eine übermenschliche Position inne und ist nicht ohne Weiteres mit Menschen zu vergleichen. Jeschua "wurde als ein Mensch befunden", wie es in den Episteln heißt. Das bedeutet noch nicht, er sei ein ganz normaler Mensch gewesen.

Die Stellung des Maschiach ist höher als von einem der mächtigsten Menschen überhaupt. Höher als von dem erhabendsten Engel. Dies können wir nicht abstreiten. Vor diesem Hintergrund kann man ihn auch nicht auf die Ebene eines biologisch gezeugten, der Fehlerhaftigkeit unterworfenen Menschen herabstufen.
Nun, lieber Eagle, was in den Episteln steht, muss vorwärts und rückwärts hinterfragt werden. Bekannt ist ja, dass nicht alles von Rabbi Shaul geschrieben wurde, wo der Name "Paulus" drunter steht. Redakteure haben die ursprünglichen Texte nämlich dazu verwendet, sie so abzuändern, wie es ihnen am besten passte. Von daher glaube ich dem Zeugnis der Tenach mehr als den "NT"-Texten, die uns weiss machen wollen, dass Jesus ein Halbgott war.
Engel - nun gut, da hast du völlig recht. Aber bedenke bitte auch, dass Engel keine Möglichkeit haben, mit Menschentöchtern Nachkommen zu zeugen - diese These würde allem bisher Bekannten widersprechen, insbesondere aber Jeshua, der den Sadduzäern dies hier sagen musste:
Mat 22:29-30  Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Ihr irrt und wisset die Schrift nicht, noch die Kraft Gottes.  30  In der Auferstehung werden sie weder freien noch sich freien lassen, sondern sie sind gleichwie die Engel Gottes im Himmel.
Als Adam erschaffen wurde, da war er männlich und weiblich zugleich, also zweigeschlechtlich. Dann wurde ihm eine Seite entnommen, die weibliche, versteht sich, und aus dieser Seite entstand ein neues Wesen: Adamah (Luther: Männin). Folglich sollten wir uns hüten, immanente Beobachtungen auf die transzendente Welt zu projizieren. Und noch eine Frage: Warum steht in der fraglichen Stelle mit der Zeugung der Riesen, dass es sich da um Bnei Elohim handelte, nicht aber um Malakhim? Warum aber wird beständig behauptet, dass das Malakhim gewesen seien? Ich halte es für höchst töricht, wenn man einen Ausdruck, der zweimal in der Tenach erscheint - einmal davon in den "nicht sehr geistlichen" Schriften, auf diesen zwei Erwähnungen ein christliches Dogma zu begründen.
Ferner sprichst du die Messianität von Jeshua an und bezeichnest da etwas "übermenschlich". Dass dem mitnichten so ist, das beweist die Tatsache, dass auch der König David und auch Moses Messiasse waren - und beides waren ganz normale Menschen, allerdings mit einem nicht normalen Auftrag. In dieser Tradition kann ich auch Jeshua erkennen, aber nur in dieser.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am So 07 März 2010, 18:18

Wenn du Aba fragst, wird er dir bestätigen, dass Bney Elohim sehr wohl für Melachim und für besondere leitende Menschen Verwendung findet.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4561
Deine Aktivität : 4793
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Shomer am So 07 März 2010, 20:45

@Eaglesword schrieb:Wenn du Aba fragst, wird er dir bestätigen, dass Bney Elohim sehr wohl für Melachim und für besondere leitende Menschen Verwendung findet.
Meinst du jetzt Malachim oder meinst du Melechim - Engel oder Könige? Ich nehme einmal an, dass verschiedene Lesarten desselben Wortes hier zu einem Missverständnis führen. Könige, leitende Menschen als Bnei Elohim - das sehe ich auch, aber Engel?
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Eaglesword am So 07 März 2010, 21:58

Aha. Hab ich wohl miss gegriffen. Klar meine ich Malachim. Wir kennen ja das Verhältnis zwischen Sternen, Engeln und Leitenden. Für den Unkundigen:
Sterne steht auch für Engel. Engel stehn auch für Leiter. Sterne für Leiter? Stelle im `NT´: "Und die Sterne fielen vom Himmel" als Verhüllung für (ab)fallende Leiter.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4561
Deine Aktivität : 4793
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Orlando am So 07 März 2010, 22:19

Merksatz
Sterne steht auch für Engel.
Und Engel steht auch für Gottessöhne
So ist es auch bei Offb 22,16....bin die Wurzel und das Geschlecht Davids,der helle Morgenstern.
--------------------------------------------------------
Die ganze Schrift kann man unabhängig von der Trinität ,lesen ,verstehen und lehren.
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 629
Deine Aktivität : 595
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Ja - ja, diese hebräischen Schoresch-WURZELN

Beitrag von ABA am Mo 08 März 2010, 12:22

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

nurmalsokurzzwischendurch !!!

Meinst du jetzt Malachim oder meinst du Melechim - Engel oder Könige?

Ich nehme einmal an, dass verschiedene Lesarten desselben Wortes hier
zu einem Missverständnis führen.
SALZ, (Melach) habt ihr noch vergessen! TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Icon_wink
__________________________________________________________________________

Aber seiet getröstet ! TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Icon_rabbit Alle 3 Wörten werden unterschiedlich geschrieben !!!

ENGEL = > מלאך < [malach]

KÖNIG = > מלך < [melech]

SALZ = > מלח < [melach]

שלום אבא
TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Geuu_01_img0017
Schalom ABA

PS:
Bitte jetzt nicht gleich eine TRINITÄT aus diesen 3 Wörtern machen ! TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Icon_cool
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1497
Deine Aktivität : 2277
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Orlando am Mo 08 März 2010, 19:02

Die ganze Schrift kann von Griechen, Römern, Juden u. Moslem,
ohne Trinität,
gelesen, verstanden und gelehrt werden.
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 629
Deine Aktivität : 595
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Shomer am Mo 08 März 2010, 23:35

Mensch, ABA, hast du's gut: für dich ist Hebräisch die Muttersprache und ich versuche mich mit damit, die Hebräischen Schriftzeichen irgendwie auf die Reihe zu bringen. Ich bin sogar schon häppy, wenn ich weiss, was das hebräische Wort Shomer auf Deutsch heisst. Also, besten Dank für dein "Nurmalsokurzzwischendurch".
Und noch häppyer war ich, als ich begriff, dass das lateinische, in der Bibel nicht existierende Wort "Trinität" auf Hebräisch eigentlich "Echad" heisst Wink Der erste zusammenhängende Satz, den ich auf Hebräisch auswendig konnte, das war: "Sh'ma Jisrael; JHWH Elohejnu JHWH echad.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 Empty Re: TRINITÄT oder UNITAS

Beitrag von Elischua am Di 09 März 2010, 09:57

Shomer schrieb:
Als Adam erschaffen wurde, da war er männlich und weiblich zugleich, also zweigeschlechtlich. Dann wurde ihm eine Seite entnommen, die weibliche, versteht sich, und aus dieser Seite entstand ein neues Wesen:
Lieber Shomer, so wie du den Adam beschreibst, sieht dieser aber sehr eigenartig aus!  Wenn man sich nach deiner Beschreibung Adam bildlich nun vorstellt, sieht ihn man ihn als eine Seite männlich, die andere Seite weiblich da stehen - körperlich! Wenn man nach deiner Beschreibung nun die eine Seite wegnimmt, ist er nur noch eine hälfte seiner Seite (wie mittig durchgeschnitten)!
Du hast hier einen entscheidenten Hinweis vergessen: Er entnahm eine Rippe aus seiner Seite!
Aus Buber/Rosenzweig:
1.Mo. 2, 21-23
ER senkte auf den Menschen Betäubung, daß er entschlief,
und nahm von seinen Rippen eine und schloß Fleisch an ihre Stelle.
22 ER, Gott, baute die Rippe, die er vom Menschen nahm, zu einem Weibe und brachte es zum Menschen.
23 Der Mensch sprach:
Diesmal ist sies!
Bein von meinem Gebein,
Fleisch von meinem Fleisch!
Die sei gerufen
Ischa, Weib,
denn von Isch, vom Mann, ist die genommen.
Das "männliche und weibliche" sind die Erbanlagen (DNA) die in jedem von uns sind. Die sogenannten männlichen und weiblichen Gene!
Auch sind in Männern durchaus "weibliche" Gene zu finden, sowie in Frauen durchaus "männliche" Gene zu finden sind!
Es gibt durchaus Männer die sehr männlich aussehen und dennoch ein vorliebe fürs Kochen (dies ja eigentlich  für Frauen vorgeschrieben sind)  haben und exelente Köche sind z.B., oder es durchaus Frauen gibt, die sehr weiblich aussehen und dennoch ein vorliebe fürs technische haben (dies aber eigentlich nur Männern vorenthalten wird)! Wiederum gibt es Frauen die "männlich" aussehen, aber trotzdem exelente Köchinnen sind und umgedreht!
Ohne diese Gene, Erbanlagen (DNA) können wir nicht exestieren!


 TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) TRINITÄT oder UNITAS - Seite 4 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3188
Deine Aktivität : 5699
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten