Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Dekalog und Mitzwot
von Eaglesword Do 14 Dez 2017, 00:31

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Lopileppe Mi 13 Dez 2017, 23:40

» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium
von Orlando Mo 11 Dez 2017, 21:07

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA So 10 Dez 2017, 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

TRINITÄT Name JHWH

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TRINITÄT Name JHWH

Beitrag von ABA am So 25 Okt 2009, 00:15

שלום כולם
Schalom zusammen,
wie bereits versprochen mein Weiterführung:

JHWH der Gott unserer Väter der Gott Abrahams, Iizchaks, Jakovs, der GOtt ISRAELS
verstehen wir also von der Urschrift des Hebräischen her als eine >einzige< EINHEIT !
Eine TRINITÄT / Dreiheit / Dreieinigkeit geschweige einen Polytheismus im Sinne eines
Gott-Vaters, mit seinem GottesSohn, und dem Herren Heiligen Geist, muss ich ablehen!

Die Übersetzungprobleme, für NICHT Hebräer auf die Reihe zu bringen, beginnen zuerst im Verständnis
der hebräischen Sprache.
Das Vokabular der TENACH (sog. Altes Testament) umfaßt nur 7706 Wörter ! ...
... und damit rangen schon namhafte Übersetzer:

Hieronymus__ Wulfila _____Athanasius _ Origenes____Dr. Luther

Melanchton_______Zunz_____ Buber _____ Rosenzweig

Dabei müssen wir wissen, dass die meisten Vokabeln eine vielschichtige Bedeutungsbreite haben.

Wir kennen viele Wörter die von ihrer WURZEL her grundverschiedene DOPPEL-BEDEUTUNGEN
(sogar 3-4-fach Bedeutungen) ). Weiterhin wimmelt es in der TENACH von Metaphern, die in ihrem
Sinn der REDEWENDUNG wörtlich übersetzt, unheilvolle sprachliche Verwirrung nach sich ziehen!

Da gibt es > רוח < (ruach) = vom URSINN der WURZEL her = > hauchen, wehen, brausen !!!
Wenn man dies mit Pneuma – Spiritus – Geist übersetzt, verliert das hebräische Wort seine eigentliche
Wirksamkeit und verflacht zu einer >eindimensionellen< Vokabel !!!

Das alles stellte viele (vorwiegend nichtjüdische) Bibelübersetzer immer große Probleme !
Und von sehr großer Tragweite war hier der NAME GOTTES,
wie ER ihn auf die Frage Mose hin im SINAI-Geschehen offenbart hat!
Symbol: SINAI (St.Kathrin) Brennender Busch

Schemot(2.Mose) 3,14 > שמות ג 14 < sagt:
ויאמר אלהים אל משה אהיה אשר אהיה ויאמר כה תאמר לבני ישראל אהיה אלחני אליכם :

> wajomer elohim el mosche: ehjeh ascher ehjeh wajomer ko tomar libnej israel ehjeh schalchani elejchem <

Da sprach GOtt zu Mosche:
ICH werde da SEIN, als DER ich DA SEIN werde
(ICH [bin][das] SEIN [d.h. die Existnz der Gegenwart])!
Und er sprach: (Genau)so sollst du zu den Kindern ISRAEL sagen:
ICH bin DA schickt mich zu euch .


Die 3 Schlüsselwörter אהיה (ehjeh)der Aussage GOttes über seine > eigene Ewigkeit <
wurden von den meisten christlichen Theologen als ein > AUS – SICH – SELBST SEIN < verstanden,
was jedoch dem Genius der “TENACH-(Bibel)-Sprache“ widerspricht !!!
DENN ... das Hebräische kennt das ZEITWORT > sein < im Sinne seiner tatenlosen Existenz nicht !!!

Das sich dreimal wiederholende Verbum אהיה (ehjeh) bedeutet daher nicht >sein< , >ist< , >bin< ;
sondern vielmehr >werden< , >geschehen< , >beisein<

“Unbiblischer“ wäre es noch, hier eine philosophische Behauptung zu erwarten, die so gut wie nichts
mit der damaligen Lage Moses und seines verknechteten Volkes zu tun hat.

Schon Rosenzweig meinte:
Welchen SINN hätte wohl für die verzagenden Unglücklichen eine Vorlesung über GOttes notwendige
Existenz ? Sie brauchen, genau wie der zaghafte Führer Moses selbst, eine Versicherung des

> Bei-Ihnen-Seins-GOttes < und sie brauchen es im Unterschied zu Mose, der es ja aus GOttes eigenen
Munde vernimmt, in der die göttliche Herkunft der Versicherung bestätigende Form einer Durchleuchtung
des alten, dunklen Namens besitzt


Dem Volke ging es also um das > Namens – Geheimnis < , wie es im Altertum hieß,
um IHN als ein RETTER-GOTT zu beschwören.
GOtt aber antwortete, sie brauchen ihn nicht erst herbeizuschwören,
ER werde ja bei Mose DASEIN.
ER fügt jedoch hinzu, - all dies in diesen drei hebräischen Worten – ,
sie können ihr garnicht beschwören, denn er werde nicht in der Form erscheinen,
die sie sich wünschen, sondern immer in der von ihm selbst bestimmten Art und Weise
>>> WIE ICH EBEN DA SEIN WERDE <<<

Martin Buber übersetzt deshalb das “Dornbuschgespräch“ folgendermaßen :
Mosche sprach zu GOtt:
Da komme ich denn zu den Söhnen (Kindern) ISRAELS,
ich spreche zu ihnen: Der GOtt eurer Väter schickt mich zu euch,
sie werden zu mir sprechen: Was ist´s um Seinen Namen ?
Was spreche ich dann zu ihnen ?
GOtt sparch zu Mosche:
> ICH werde DA SEIN, als DER ICH da sein werde. <
und ER sprach: SO sollst du den Söhnen (Kindern) ISRAELS sprechen:
> ICH BIN DA < schickt mich zu euch <


Also nicht in der Wiederholung eines Zeitwortes der Dauer, sondern in der :
>>> EWIGEN - GEGENWÄRTIGEN - ANWESENHEIT <<< ! ! !

שלום אבא

Schalom ABA

PS:
Wie schon öfters erwähnt benutze ich einige Zitate und Gedankengut meiner Lehrer (und deren Lehrer)


Zuletzt von ABA am So 13 Dez 2009, 07:40 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : >Neu Formatierung (Bilder)<)


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1374
Deine Aktivität : 2122
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT Name JHWH

Beitrag von Gast am So 27 März 2011, 10:04

@ABA schrieb:שלום כולם
Schalom zusammen,
wie bereits versprochen mein Weiterführung:

JHWH der Gott unserer Väter der Gott Abrahams, Iizchaks, Jakovs, der GOtt ISRAELS
verstehen wir also von der Urschrift des Hebräischen her als eine >einzige< EINHEIT !
Eine TRINITÄT / Dreiheit / Dreieinigkeit geschweige einen Polytheismus im Sinne eines
Gott-Vaters, mit seinem GottesSohn, und dem Herren Heiligen Geist, muss ich ablehen!

Die Übersetzungprobleme, für NICHT Hebräer auf die Reihe zu bringen, beginnen zuerst im Verständnis
der hebräischen Sprache.
Das Vokabular der TENACH (sog. Altes Testament) umfaßt nur 7706 Wörter ! ...
... und damit rangen schon namhafte Übersetzer:

Hieronymus__ Wulfila _____Athanasius _ Origenes____Dr. Luther

Melanchton_______Zunz_____ Buber _____ Rosenzweig

Dabei müssen wir wissen, dass die meisten Vokabeln eine vielschichtige Bedeutungsbreite haben.

Wir kennen viele Wörter die von ihrer WURZEL her grundverschiedene DOPPEL-BEDEUTUNGEN
(sogar 3-4-fach Bedeutungen) ). Weiterhin wimmelt es in der TENACH von Metaphern, die in ihrem
Sinn der REDEWENDUNG wörtlich übersetzt, unheilvolle sprachliche Verwirrung nach sich ziehen!

Da gibt es > רוח < (ruach) = vom URSINN der WURZEL her = > hauchen, wehen, brausen !!!
Wenn man dies mit Pneuma – Spiritus – Geist übersetzt, verliert das hebräische Wort seine eigentliche
Wirksamkeit und verflacht zu einer >eindimensionellen< Vokabel !!!

Das alles stellte viele (vorwiegend nichtjüdische) Bibelübersetzer immer große Probleme !
Und von sehr großer Tragweite war hier der NAME GOTTES,
wie ER ihn auf die Frage Mose hin im SINAI-Geschehen offenbart hat!
Symbol: SINAI (St.Kathrin) Brennender Busch

Schemot(2.Mose) 3,14 > שמות ג 14 < sagt:
ויאמר אלהים אל משה אהיה אשר אהיה ויאמר כה תאמר לבני ישראל אהיה אלחני אליכם :

> wajomer elohim el mosche: ehjeh ascher ehjeh wajomer ko tomar libnej israel ehjeh schalchani elejchem <

Da sprach GOtt zu Mosche:
ICH werde da SEIN, als DER ich DA SEIN werde
(ICH [bin][das] SEIN [d.h. die Existnz der Gegenwart])!
Und er sprach: (Genau)so sollst du zu den Kindern ISRAEL sagen:
ICH bin DA schickt mich zu euch .


Die 3 Schlüsselwörter אהיה (ehjeh)der Aussage GOttes über seine > eigene Ewigkeit <
wurden von den meisten christlichen Theologen als ein > AUS – SICH – SELBST SEIN < verstanden,
was jedoch dem Genius der “TENACH-(Bibel)-Sprache“ widerspricht !!!
DENN ... das Hebräische kennt das ZEITWORT > sein < im Sinne seiner tatenlosen Existenz nicht !!!

Das sich dreimal wiederholende Verbum אהיה (ehjeh) bedeutet daher nicht >sein< , >ist< , >bin< ;
sondern vielmehr >werden< , >geschehen< , >beisein<

“Unbiblischer“ wäre es noch, hier eine philosophische Behauptung zu erwarten, die so gut wie nichts
mit der damaligen Lage Moses und seines verknechteten Volkes zu tun hat.

Schon Rosenzweig meinte:
Welchen SINN hätte wohl für die verzagenden Unglücklichen eine Vorlesung über GOttes notwendige
Existenz ? Sie brauchen, genau wie der zaghafte Führer Moses selbst, eine Versicherung des

> Bei-Ihnen-Seins-GOttes < und sie brauchen es im Unterschied zu Mose, der es ja aus GOttes eigenen
Munde vernimmt, in der die göttliche Herkunft der Versicherung bestätigende Form einer Durchleuchtung
des alten, dunklen Namens besitzt


Dem Volke ging es also um das > Namens – Geheimnis < , wie es im Altertum hieß,
um IHN als ein RETTER-GOTT zu beschwören.
GOtt aber antwortete, sie brauchen ihn nicht erst herbeizuschwören,
ER werde ja bei Mose DASEIN.
ER fügt jedoch hinzu, - all dies in diesen drei hebräischen Worten – ,
sie können ihr garnicht beschwören, denn er werde nicht in der Form erscheinen,
die sie sich wünschen, sondern immer in der von ihm selbst bestimmten Art und Weise
>>> WIE ICH EBEN DA SEIN WERDE <<<

Martin Buber übersetzt deshalb das “Dornbuschgespräch“ folgendermaßen :
Mosche sprach zu GOtt:
Da komme ich denn zu den Söhnen (Kindern) ISRAELS,
ich spreche zu ihnen: Der GOtt eurer Väter schickt mich zu euch,
sie werden zu mir sprechen: Was ist´s um Seinen Namen ?
Was spreche ich dann zu ihnen ?
GOtt sparch zu Mosche:
> ICH werde DA SEIN, als DER ICH da sein werde. <
und ER sprach: SO sollst du den Söhnen (Kindern) ISRAELS sprechen:
> ICH BIN DA < schickt mich zu euch <


Also nicht in der Wiederholung eines Zeitwortes der Dauer, sondern in der :
>>> EWIGEN - GEGENWÄRTIGEN - ANWESENHEIT <<< ! ! !

שלום אבא

Schalom ABA

PS:
Wie schon öfters erwähnt benutze ich einige Zitate und Gedankengut meiner Lehrer (und deren Lehrer)



Shalom ABA,
ich kann das nur bejahen was du geschrieben hast und du sprichst mir genau aus dem Herzen. Vor allem was du schreibst das tut meiner Seele gut
Moshe ben Yoseph
News
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT Name JHWH

Beitrag von Jeshua2010 am Mo 28 März 2011, 19:20

Shalom Aba


Gibt es jetzt die Trinität oder nicht??In der Bibel wird kaum oder überhaupt nicht von der Trinität erwähnt...


Lg Jeshua2010
avatar
Jeshua2010
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 74
Deine Aktivität : 98
Dein Einzug : 20.03.11
Wie alt bist du : 48

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT Name JHWH

Beitrag von Zadok am Mo 28 März 2011, 20:19

Schalom lieber Jeshua2010,

In deriner Frage liegt die Antwort parat
Die "Trinität" ist eiin produkt der heidnischen Kirche. Doch mit biblische Wahrheit hat sie NICHTS zu tun.
Das Volk Israel wusste NICHTS von ihr, Jeschua der Sohn Josefs wusste NICHTS von ihr, seine Jünger wussten NICHTS von ihr und WIR sollten auch NICHTS von dieser heidnischen Lehre WISSEN


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 42

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

JHWH - Eloheijnu ist EINZIG

Beitrag von ABA am Mo 28 März 2011, 21:00

שלום שניכם
Schalom ihr zwei Lieben,
Jeschua2010 schrieb:Gibt es jetzt die Trinität oder nicht??
... und ZADOK hat dies sehr gut beantwortet.

JA ! es gibt einen Dreieinigen Gott, und zwar im heidnischen Christentum !!!

Eine ausführliche Antwort findest du hier im Beitrag über TRINITÄT oder UNITAS !

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1374
Deine Aktivität : 2122
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: TRINITÄT Name JHWH

Beitrag von Jeshua2010 am Di 29 März 2011, 13:24

Shalom Zadok und Aba


vielen dank für die Antwort..



Lg Jeshua2010
avatar
Jeshua2010
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 74
Deine Aktivität : 98
Dein Einzug : 20.03.11
Wie alt bist du : 48

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten