Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Eaglesword Gestern um 21:15

» Sukkot 2018
von Elischua Sa 22 Sep 2018, 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 25 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Die Frucht der Nachfolger von Jesus !!!

Beitrag von ABA am Fr 16 März 2012, 09:13

@pommes schrieb:Das sehen wir Christen nunmal anders Wink
... und zwar so !!!!!

שלום כולם
Schalom zusammen,

Danke für Eure große AUFMERKSAMKEIT ...
... er wird richten ... zurechtweisen viele Völker. ...ihre Schwerter zu Pflugscharen ...
... kein Volk wider das andere ... nicht mehr Krieg zu führen !!!
Dies erinnerte mich wieder an einen FORUMS-Thread, in dem ich wieder mal ganz innig gebeten wurde
mit den üblichen Bekehrungs-Phrasen doch Jesus in mein Leben aufzunehmen, weil .....
(den Rest kann ich mir aus den allgemein bekannten Gründen ersparen)

denn hierbei lautet meine Standard-"Lebensübergabe-Antwort" : (siehe Jeschajahu HaNawi)
>>> solange noch :
PFLUGSCHAREN zu WAFFEN geschmiedet werden !!! . . .

... und die Völker untereinander das Schwert erheben,
... und nicht vom KRIEG ablassen !!! ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


. . . der LÖWE das LAMM reißt !!! . . .
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

. . . und wir unsere KINDER nicht alleine vor die “Haustür“ schicken können !!! ...
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

. . . und unsere Säuglinge nicht die Hand in die Behausung der Viper legen können !!! . . .
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
brauchen wir JUDEN, die im Bund des Glaubens zu JHWH – Elohejinu stehen,
uns keine Gewissens-Bisse zu machen, wenn wir keine bekehrende LEBENSÜBERGABE vollführen,
um einem selbstgeschneiderten ERLÖSER einer heidnischen Religionsgemeinschaft nachzufolgen !!!





שלום אבא
Schalom ABA

PS:
Deshalb müssten entschiedene Missions-Christen die Bibel erstmal richtig lesen,
dann würden sie feststellen, dass der MESSIAS, der uns das erlösende Friedensreich bringt,
sowie es auch in dem viel christlich zitierten Propheten JESAJA steht,
noch garnicht da war, sondern erst erwartet wird !!!

So - wie viele Gläubigen aus den JUDEN es tun ! Wink

שלום אבא
Schalom ABA

......... und Tschüß

ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 1455
Dein Einzug : 16.10.09

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Pommes am Fr 16 März 2012, 09:24

Hallo ABA

Musst mir doch nicht gleich eine schlechte Bewertung geben Crying or Very sad

Wenn du die Evangelien studiert hast hättest du eigendlich erkennen müssen das Jesu einmal als Priester und dann als König kommen wird.

Zumal wurden aus Schwertern Pflugscharen wenn wir bedenken das:

Daraus
:



DAS HIER:

WURDE!!!

Zumal das Evangelium noch nicht auf der kompletten Welt gepredigt wurde und somit das bereitete Friedensreich noch gar nicht einkehren konnte.

Ist jedoch nur meine Exegese und ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Bzw. habe ich auch noch lange nicht alles verstanden.
avatar
Pommes
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 105
Deine Aktivität : 139
Dein Einzug : 06.03.12
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Eaglesword am Fr 16 März 2012, 17:52

das Problem indes ist:
Anspruch und Wirklichkeit. Christenheit als echte Einheit und Zerfaserung in über 10.000 Strömungen. So wird nicht G'ttes Reich gebaut.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4299
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Pommes am Fr 16 März 2012, 20:54

Ist im Judentum wie in jeder anderen Religion auch vorhanden und somit kein Kriterium sondern der Normalfall. Außerdem ist dieser extreme Konfessionskampf schon lange nicht mehr vorhanden.
avatar
Pommes
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 105
Deine Aktivität : 139
Dein Einzug : 06.03.12
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Eaglesword am Sa 17 März 2012, 00:06

weil so allmählich eine führende Macht seitens der Konfessionen und auch nichtchristlichen Religionen als Führung anerkannt wird. Jedoch genau diese Organisation beansprucht auch den Tempelberg für den Thron, unterstützt wird sie dabei von den Arabern.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4299
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Quirinius am Sa 17 März 2012, 03:07

Hallo

Ich sehe hier geht es jetzt um ein sehr altes Thema.
Denn Jesus sagte dass man das Reich Gottes nicht mit den
Augen sehen kann, sondern es ist innwendig im Menschen, sowas wie ein
Bürgerrecht in einem bereits existierenden Reich.

Aus jüdischer Sicht wäre eine klare Ablehnung des Jesus von Nazareth viel professioneller als ein posten von Bildern die Kriegsmaschinen etc. zeigen, denn Jesus lehrte nie dass er Frieden auf diese Weise bringen würde.

Ich frage mich oft, haben wir vergessen dass wir bereits aus einem Reich Gottes verbannt wurden??
Was ist mit Eden?

Jesus von Nazareth, lehrte dass eine Wiederherstellung dieses Zustandes nur von Innen her passieren kann, denn von Außen wartet ein säuberndes Feuer auf diese Erde.

Ich finde es recht logisch, ein Volk zu heiligen ehe es den Retter der ganzen Welt empfängt.
Aber unlogisch ist der kindliche Zorn den man hier spürt, ein Mann sollte sich wenn er eine Entscheidung endgültig getroffen hat nicht ständig in seiner persönlichen Position bestätigen.
Eigentlich lässt sich diese Ablehnung, die schon fast eine eigenständige Emotion zu sein scheint, nur durch eine emotionale Bindung an das abgelehnte erklären.

Zum Gericht oder zu Heiligung.

lg und Friede !







Quirinius

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1
Deine Aktivität : 3
Dein Einzug : 17.03.12
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von heinz am Sa 17 März 2012, 13:19

Schalom Pommes,
ich mag deine Ehrlichkeit und Offenheit .Auch dein Bild mit Zigarette ,Lederjäckchen und Sonnenbrille erinnert mich an den Revolutzzer heinz in jungen Jahren.Von meiner Seite daher ein Plus in deiner Bewertungsskala,nicht des Inhaltes wegen sondern der Ehrlichkeit in der es geschrieben wurde .Diese Eigenschaften schätze ich an Menschen oft mehr als Studium oder sonstiges.Sicher denkst du jetzt ,Alter jetzt muß aber die message rüber kommen -so denn.Der von dir definierte Begriff des Christ sein finde ich sehr weit gefasst .Grundsätzlich müßte man diesen Begriff erst zusammen definieren um Schläger und Erschlagene nicht ins gleiche Boot zu setzen.Ganz unverblümt gesagt sind für mich katholische wie auch evangelische ,,Christen´´ Etikettenschwindler.Habe allergrößte Hochachtung vor Amischen,Paptisten aus Russland,Täufer und wie sie alle heißen,leider immer die Verlierer und Opfer dieser ,,H..r..nkirche´´um es in den Worten des Johannes auszudrücken.An den Lehren Jeschuas habe ich nichts auszusetzen.Auch das sog.Neue Testament in Form der noachidischen Gesetze für die Heiden geht in Ordnung,aber schau mal was diese ,,Christen``daraus gemacht haben.Auf den Messias warten Juden wie Christen in gleichem Maße,aber für uns muß da ein lebendiges Verhältnis zu unserem Vater bestehen und ein Glaube der sich im Umgang mit unseren Mitmenschen wiederspiegelt.Sicher kommt der Glaube aus Gnade (Geschenk)unseres Vaters zu uns.(klingt kitschig,ich weiß iss aber so) Aus unserem Glauben entsteht aber kein Gezänk zwischen Christen und Juden sondern Freude,Nächstenliebe und alle guten Eigenschaften die ein Mensch bilden kann.Bis die Frage unter uns geklärt ist wann,wo,und wie der Messias erscheinen wird verbringt der eine oder andere unter uns diese Zeit (hoffentlich alle) nützlich und zum Segen der anderen.Denke unser lieber Aba könnte jetzt auch in Israel am Strand liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen-wie in jungen Jahren mal geträumt.Ein kleines Dankeschön an dieser Stelle an dich,sicher ist es müßig die gleichen Fragen immer und immer wieder zu beantworten.Stellen wollte ich damit die ,,warum``Frage.Die Christen würden jetzt spontan sagen,dieser Mensch hat aber eine christliche Einstellung.Die Juden sagen,es ist gerade diese jüdische Einstellung,was ihr als christlich bezeichnet.Denke es ist nicht verkehrt ,wenn Christen sich da an Jeschuas Gebot der Nächstenliebe, als höchstes jüdisches Gebot halten und es ,,christlich``nennen warum nicht.Was sich da als Christ bezeichnet kann wäre somit auch geklärt.Wie geschrieben steht,,an der Bruderliebe soll man euch erkennen``die Juden,nee ähm die Christen oder doch beide ?
LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Pommes am So 18 März 2012, 12:58

Danke lieber Heinz für deine lieben Worte.
Leider wird man als Christ von einem Judaisten meist als total mischugge
hingestellt oder man wird als alleiniger Christ für die gesammten Verbrechen der Christenheit der letzten 2012 Jahre verantwortlich gemacht.

Ich habe gegen ein friedliches miteinander absolut GAR nichts und weiss aus Erfahrung das dies auch mehr als möglich ist.
avatar
Pommes
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 105
Deine Aktivität : 139
Dein Einzug : 06.03.12
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von heinz am Mo 19 März 2012, 15:32

Schalom mein lieber Pommes,
du schreibst,, Leider wird man als Christ von einem Judaisten meist als total mischugge
hingestellt
oder man wird als alleiniger Christ für die gesammten Verbrechen der
Christenheit der letzten 2012 Jahre verantwortlich gemacht.
Ein ,,Christ``,der den Lehren des Juden Jeschuas folgt und als ehem.,,Heide``die noachidischen Gesetze befolgt, genießt natürlich jede Hochachtung von Juden, sogar mehr.Die mosaischen Gesetze sind da jedoch bis zum jüngsten Tage von Juden zu befolgen,wie Jeschua ja auch festgestellt hatte.Was da jedoch in den letzten 2012 Jahren die du ansprichst, unter der Bezeichnung ,,Christ``rumgelaufen, ist hat jedoch dem Ansehen der wenigen ,,richtigen``Christen sehr geschadet.Auch wurden eben diese Christen bis in jüngster Zeit von kath.und evang.Seite sehr verfolgt.Persönlich schmeiße ich da nicht alle Christen in den gleichen Topf und übe mich da in der Unterscheidung.Meine Mutter wurde im Kindergarten von anderen Kindern ihrer nichtarischen Abstammung wegen angespuckt,das älterliche Geschäft geplündert,meine Opas waren auf der Flucht usw.Sonntags gingen diese Katholiken brav in die Kirche .Du könntest jetzt sicher den Einwand bringen, die Evangelischen sind auch nicht besser-stimmt.Du schreibst ..Judaisten halten Christen für meschugge´´stimmt nicht ganz,zumindest trifft es auf solche zu die gut und böse nicht unterscheiden können.Diesbez. würde ich den Begriff meschugge (verrückt sein) nicht in einem phatologisch (krankhaften) Zusammenhang sehen,sondern in einem moralisch/ethisch verwerflichem Tun ,,mancher``Christen .Da bedarf es geistiger Heilung,sprich Rückbesinnung auf die noachidischen Gesetze des Christentums und eines lebendigen Verhälnises zu dem gleichen Vater.Der, der Christen wie auch der Juden.Jeschua ist da der Fingerzeig im halten der Gebote/Verbote für Juden ,jüdisch.In seiner sog.Bergprädigt öffnet er im halten des obersten Gebotes seines/unseres Vaters, der Nächstenliebe auch den Heiden die Tür.Halten sich da welche noch an die 10 Gebote um so besser.Könnte man zusammen auch den Sabbat halten statt den Sonntag (wäre schön ,muß aber nicht).Du schreibst..,,Ich habe gegen ein friedliches miteinander absolut GAR nichts und weiss aus Erfahrung das dies auch mehr als möglich ist.´´Denke man sollte sich diesbez.nicht auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen, ein friedliches miteinander wie du schreibst,sondern auf einen liebevollen Umgang miteinander.Da gibt es ein Defizit in Israel.Es fehlen Wohnungen es fehlen Urlauber gemeinsame Projekte mit Deutschland usw.Denke in einer kleinen, ganz konkreten praktischen Hilfe wird manchmal mehr ausgedrückt ,als im schreiben von Gemeinsamkeiten,bekunden von Brüderlichkeit usw.Um die Leutchen in Israel zu verstehen muß man mal da hin fahren und sich mit ihnen unterhalten (sprechen alle englisch).Will ich mehr über jemanden erfahren,kann es nicht beim Austausch von Höflichkeiten bleiben.Denke wenn da ein Christ sagen würde itzhak,wo feht´s was kann ich für dich tun ...vielleicht würde er ihn für meschugge halten,aber nie für einen Christen.Ist nicht mein Beruf,aber im Augenblick arbeite ich in einem Unternehmen der Pharmaindustrie.Zu unseren Kunden zählt auch Israel.Eines Tages kam eine wunderschöne Kiste Orangen aus Israel als kleines Dankeschön zu uns.Keiner wollte eine dieser herrlichen Orangen essen .Ich sagte den Umstehenden,hei die Leute in Israel sind keine Nazis,schälte eine und aß sie auf.Als die Leute sahen das heinz der Vorkoster die Sache überlebte griffen auch sie zu.Wollte damit sagen,da gibt es Vorurteile die abgebaut werden müssen.Als Brücke sehe ich da das liberale Judentum wie auch Christen.

Schalom heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Pommes am Mo 19 März 2012, 16:41

Auch dir Frieden Heinz Very Happy

Was du da sagst stimmt weitgehenst. Doch ich denke auf der Bibel ist copyright für Gott und jedes Volk kann darin lesen. Auch ich durfte schon die Erfahrung machen von Nazis angepöbelt zu werden. Hatte sogar mal die Phase Nazis bekehren zu wollen. Fehler. Du siehst man kann es mit der Nächstenliebe auch übertreiben Very Happy

Ich denke das Problem das du ansprichst spiegelt weitgehenst meine Meinung wieder. Dieser latente Antisemitismus der Kirche sich nicht eingestehen zu wollen das die Bibel eben doch in hebräisch/aramäisch verfasst wurde und man sich durch diesen stolz viel Theologisches Wissen über die Jahrhunderte hat nehmen lassen. Jesu war eben doch kein Römer. Trotzdem ist er für mich kein einfacher Rabbi Wink

Wie sagte schon Luther:

Die Juden trinken aus den Quellen, die Griechen aus dem Ablauf und die Römer oder Lateiner aus den Pfützen
avatar
Pommes
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 105
Deine Aktivität : 139
Dein Einzug : 06.03.12
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von heinz am Di 20 März 2012, 13:14

Schalom Pommes,
erstmal meine vorzügliche Hochachtung für deinen Versuch Nazis bekehren zu wollen.Die Kranken bedürfen des Arztes nicht die Gesunden,wie geschrieben steht.Auf der anderen Seite hat G´tt noch keinen in die Hölle geschmissen weil er ,,krank``war.Sicher kein Fehler von dir ,sondern praktiziertes Chrristentum von seiner schönsten Seite.Die Schüsse auf jüdische Kinder in Toulouse zeigen die Dringlichkeit sich des Problems stellen zu müssen.
Schalom heinz
ps Jeschua ist auch für mich weit mehr als ein einfacher Rabbi,wie du geschrieben hast.

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten