Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Joh. 14,6

Seite 1 von 17 1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Nach unten

Joh. 14,6 Empty Joh. 14,6

Beitrag von heinz am Do 13 Okt 2011, 02:29

Schalom liebe Elischua,
Eine emotionale Menschin wie ich sehe.Schreibe aber nicht deshalb ,sondern weil ich es sehr gut finde was du geschrieben hast .
LG heinz
avatar
heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 59

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Schmuel am Fr 21 Okt 2011, 19:36

Liebe Elischua

Ich glaube dir,und bin mit dir einig das dass RKK Jeshua dinge unterstellte,die er so nie gesagt,od verlangt hatte!Und aus Jeshua einen Griechen,Römer,einen Heiden gemacht haben!

Es ist jedoch nicht so, das ALLE Christen Juden hassen,mann bedenke das auch einige Christen darunter wahren,die zur Zeit des driten Reiches,ihr leben aufs spiel setzten den Juden zu helfen,und sich zu ihnen stellten! Und dies mit ihrem Leben bezahlten.

Viele Christen sind auch gegen die Supstitutions Theologie

Viele Christen wurden auch im Mittelalter von Christen vervolgt und Hingerichtet.

Auch DIE CHRISTEN giebt es nicht so, es ist ein Irtum zu meinen diese seien alle gleich in ihren Ansichten gegenüber Juden. Es sind zwar unter ihnen nicht mehr viele, und einige sind in KEINEN Kirchen mehr anzutreffen (Halten Gemeinschaft privat, in ihren Häusern) weil sie aus diesen ausgeschlossen, oder hinaus gemopt wurden, weil sie die Ansichten der Führer nicht für gut hiesen bzw was diese Verkündigen.

Es giebt ja auch nicht einfach die Juden, und die haben alle schwarze kleider mit Schläfenlocken (Bei Männer) da giebt es auch vieeele Unterschiede. Was ich auch immer vielen Leuten erklähren muss (darf)

Der Katolizismus ist zwar der Grösste deil des Christentums, jedoch unter genau denen auch der Umstrittenste!.

Wennige stehen Israel bei, aus den Nationen und die es noch tun sind meist Christen! (ist auch dort eine Minderheit).

Ich habe Jüdisches Blut bin jedoch auch Christlich aufgewachsen, und weis das unter ihnen (Christen) nicht alle so über Juden und den G'tt Israels denken.

Letzthien haben in der Schweiz Hamas Freudliche Moslems gegen Israel und die Juden demonstriert (In Deutschland kommt dies immer Häufiger vor) Und ein Kleines grüpchen hatt für Israel Demonstriert und geltent gemacht das dieses land (Israel) den Juden gehört, so auch Jerusalem.
Dieses Grüpchen waren genau.. Christen, und diese wurden beschimpft, und mit Gegenständen beworfen, so dass die Polizei diese umringen mussten.

Und derlei Ereignisse giebt es nicht wennige. Wenn auch dieser Christen nicht viele sind, diese aber tun es aus LIEBE zu dem Auserwählten Volk G'ttes den Juden.
Und ich kenne solche Christen, diese sind auch GEGEN das Misionieren von Juden, und lehnen solches STRICKT ab!

Auch wenn ich Jüdisches Blut in mir habe, das Leben möchte und dieses Leben sucht, (meine Wurzeln) brennd es mich auch mal dies zu sagen!

Währe da nicht ein ganz bestimmter Christ gewesen hätte meine Grossmutti die Shoa nich überlebt!!!!

Ansonsten ja, glaube ich was du sagts, und stimme dir zu.


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
Schmuel
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 37

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Eaglesword am Do 27 Okt 2011, 01:31

werter SchmuEl, werte Leserschaft
sicher hat Elischua es nicht pauschal gemeint, auch wenn das derartig erscheinen mag. Meist bedient man sich des Begriffes "Christentum" und fasst Kirchengeschichte mit heutigen Denominierungen darunter zusammen, ungeachtet wahrer g'ttergebener Glaubenden. Das führt oft zu Missverständnissen, wenn man von "Christen", "Christenheit" und "Christentum" spricht. Noch unglücklicher ist es im englischen Sprachraum, wo jede Gemeinschaft von Gläubigen (hierbei sogar Moscheeversammlungen !) pauschal und platt als "Church" = Kirche bezeichnet wird.

Liebe Leute, hier gilt es, neue Definitionen zu formen, welche dann allerdings auch den richtigen Sinn wiedergeben.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4781
Deine Aktivität : 4848
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Schmuel am Do 27 Okt 2011, 13:06

Ja ich möchte mich auch Entschuldigen das ich so überreagiert habe!!!

Und ich kann nun auch bezeugen das Elischua genau unterscheiden kann,ich habe mehr auf meine Emotionen Reagiert als auf das Geschriebene Von Elischua,und dies ist nicht weise gewesen.

Und du hast ja so recht Eaglesword!Auch ich weis nicht wie mann sochle Christen die Wirklich G'tt ergebene Gläubige sind nenen soll Embarassed Sind dies übethaubt Christen!?Den viele von ihnen besuchen gar keine Kirche mehr.

Ich achte eure Erliche Arbeit sehr,lasst euch NICHT entmutigen,ich lehrne soo viel hier.Und bin Dankbar dafür!

Schmuel


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
Schmuel
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 37

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Orlando am Mo 07 Nov 2011, 10:26

Hallo Schmuel
http://www.bibel-online.net/suche/?qs=verhei%C3%9Fung&translation=6&page=2
Die Verheißung Abrahams ist vor dem Gesetz und der Philosophie. Römer 9,9;. 4,20;
Joh.4,22: (Ex.4,22)
Mfg.Orlando

16.)
denn er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern ward stark im Glauben und gab Gott die Ehre
Römer 4.20
17.)
Nun er durch die Rechte Gottes erhöht ist und empfangen hat die
Verheißung des Heiligen Geistes vom Vater, hat er ausgegossen dies, das
ihr sehet und höret.
Apostelgeschichte 2.33
18.)
Denn dies ist ein Wort der Verheißung, da er spricht: "Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben."
Römer 9.9
19.)
Was soll denn das Gesetz? Es ist hinzugekommen um der Sünden willen,
bis der Same käme, dem die Verheißung geschehen ist, und ist gestellt
von den Engeln durch die Hand des Mittlers.
Galater 3.19
20.)
und sagen: Wo ist die Verheißung seiner Zukunft? denn nachdem die
Väter entschlafen sind, bleibt es alles, wie es von Anfang der Kreatur
gewesen ist.
2. Petrus 3.4
21.)
Und als er sie versammelt hatte, befahl er ihnen, daß sie nicht von
Jerusalem wichen, sondern warteten auf die Verheißung des Vaters, welche
ihr habt gehört (sprach er) von mir;
Apostelgeschichte 1.4
22.)
Und siehe, ich will auf euch senden die Verheißung meines Vaters. Ihr
aber sollt in der Stadt Jerusalem bleiben, bis ihr angetan werdet mit
der Kraft aus der Höhe.
Lukas 24.49
23.)
Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung und aller, die ferne sind, welche Gott, unser HERR, herzurufen wird.
Apostelgeschichte 2.39
24.)
Durch den Glauben ist er ein Fremdling gewesen in dem verheißenen
Lande als in einem fremden und wohnte in Hütten mit Isaak und Jakob, den
Miterben derselben Verheißung;
Hebräer 11.9
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 641
Deine Aktivität : 590
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Sajin am Di 08 Nov 2011, 19:15

Nur dass das „Gesetz“ schon vor der Sünde war………… denn Gott sagte, von diesem "Baume" sollst du nicht essen, was genau so eine Weisung Gottes ist….

Und es ist nicht BIS der Same käme gegeben sondern es steht immer noch.


Sajin


Wir haben den Verstand um zu verstehen - und nicht, um nicht zu verstehen. study


Question Leben und lebenlassen, das ist hier die Frage. Question
Sajin
Sajin
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 169
Deine Aktivität : 220
Dein Einzug : 18.09.11
Wie alt bist du : 63

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Schmuel am Di 08 Nov 2011, 19:52

@Sajin schrieb:Nur dass das „Gesetz“ schon vor der Sünde war………… denn Gott sagte, von diesem "Baume" sollst du nicht essen, was genau so eine Weisung Gottes ist….

Und es ist nicht BIS der Same käme gegeben sondern es steht immer noch.


Sajin

Lieber Sajin,die Frage ist was wir Unter DEM Gesetz verstehen!?Deine obigen Worte bezüglich dem Baume,ist EINE WEISUNG,jedoch noch NICHT das GESETZ,oder besser einmahl EIN Gesetz, jedoch nicht als Enheit, des Gesetztes.

Und Die Gesetze sind gemacht für den Menschen nicht für G'tt, Er ist darüber, bindet sich aber aus Gnade und aus Liebe daran damit niemand anderes, als gerecht befunden werde,und die DIE sich G'tter nennen und keine sind zuschanden werden.

Und durch das Gesetz kommt auch die Macht des Wider-Gesetzes zur vollen Blüte,und erlangt erst durch dieses seine volle Grösse.
G'tt es Gesetze sind gewisslich und keiner kann sagen sie gelten nichts. Dieser Mensch aber der alle Gebote und Gesetze erfüllen kann, und damit gerecht sein würde vor G'tt, ein solcher Mensch ist dann G'tt, und braucht keinen G'tt mehr. DENN KEIN Mensch erfüllt G'tt es Gesetze restlos ohne Fehl, daher Senke der Mensch sein Haubt in Demut.

Meine Gedanken

Liebe Grüsse

Schmuel


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
Schmuel
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 37

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Sajin am Di 08 Nov 2011, 20:52

Hallo Schmuel

„Gesetz“, Torah ist Weisung Gottes, wie eben das im Gan Eden auch eine Weisung war, ohne dass es dazu einen „logischen“ Grund gab, nicht von diesem Baum zu essen. Und da war noch keine „Sünde“.

Ja, und diese Weisungen gab der Ewige dem Menschen zur sittlichen Erziehung, wie eben auch den Baum der Erkenntnis im Gan Eden, oder dem Volke Israel in der Torah.

Weshalb sollte derjenige „Gott“ sein, der alle Gesetze vollends halten kann“. Nun, es geht gar nicht, dass einer alle halten kann, da sie an unterschiedliche Gruppen geschrieben sind. Das „alle“ ist somit schon relativ.

Und Gott muss sich es ja nicht beweisen, weder dich noch dem Menschen, dass er fähig wäre in Gerechtigkeit zu leben.

Soweit meine Gedanken

Sajin


Wir haben den Verstand um zu verstehen - und nicht, um nicht zu verstehen. study


Question Leben und lebenlassen, das ist hier die Frage. Question
Sajin
Sajin
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 169
Deine Aktivität : 220
Dein Einzug : 18.09.11
Wie alt bist du : 63

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Schmuel am Di 08 Nov 2011, 22:42

Stimmt durch Moshe gab G'tt die gebote an sein Volk Israel.

Die in Eden(Beisbiel Baum) waren jedoch für alle Gültig bzw DEN MENSCHEN,da gab es ja noch keine Juden, Griechen uzw.

Ja G'tt muss sich nicht beweisen die Menschen Müssen aber auch G'tt NICHT beweisen! (erst recht nicht) högsten bezeugen;,was sie erleben MIT IHM und durch das halten seiner gebote.

Ich stelle fest das die Menschen dauernd beweisen wollen dases G'tt giebt.Will nicht G'tt sich DURCH die Menschen verherlichen!?Oder will gar das Menschen Geschlecht G'tt zur Herlichkeit verhelfen!?

Überlassen wir es Jeshua sich zu Zeigen,ob er G'tt es Sohn war oder nicht,den wehe er währe es,beinlich für die Menscheit,und Demütigend,sowohl für Juden wie für Heiden(Die aus ihm einen Heiden machten).

Ich glaube G'tt wirt damit gut vertig,und der Mensch muss nicht meinen Ihm zu helfen bezüglich Jeshua,der Mensch kann högstens noch irren und dann......Warum können die die es nicht glauben wollen,einfach mahl stehen lassen,was sie nicht glauben wollen(Das Jeshua G'tt Sohn ist),und die anderen die Glauben das Jehsua G'tt es Sohn ist warum müssen diese Meinen allen Jeshua beweisen zu wollen!?Glauben ist was gaanz Intimes und was zwischen G'tt und dem jeweiligen Menschen und nicht was zwischen driten.warlich würde G'tt so mit uns verfahren wie die Menschen mit Menschen;. Wir würden nicht mehr leben keiner NICHTS

G'tt wirt jeden einzelnen PHERSÖNLICH mahl fragen;..Liebtest du mich!,Und nicht hatt Rudi mich geliebt.Auch Jeshua kann mann nicht einfach so zur seite schieben,genau so wennig kann mann ihn anderen aufzwängen,überhaubt,hatt Jeshua solches nicht gelehrt.(Jeshua ist der Fusbal für alle :cheers:Das merken sogar die Kinder ) Und Jeder der Böses spricht über Jeshua,der den Menschen zeigte wie das Gesetz zu leben sei GANZ Praktisch,warlich der wirt das Gesetz sicher nicht verstehen für was es da ist.Und ja es giebt heute Menschen die haben von diesem Gesetz noch niee was gehört.
Demut ist der anfang.G'tt muss mann nicht verdeidigen,auch nicht im Fall Jeshua und umgekehrt.Auch wenn das Gesetz gegeben wurde so dürfen Menschen NICHT dieses Gesetz so verwenden(Und Misbrauchen) Menschen damit zu binden. Den G'tt lässt jedem Menschen seine freihe wahl selber zu wählen. Und wehr ist der Mensch, das er das seinem Mitmenschen verwehren will!?Wenn es G'tt nicht tut,so soll es der Mensch auch nicht tun!

Sollte dies Jeshua aus Warheit tatsechlich gesagt haben,das niemand zum vater kommt den durch ihn,und wenn es wirklich eben DOCH so wahr,so haben weder die Christen noch die Juden ihn vestanden,das aber beide(Es giebt immer ausnahmen)mit ihm nicht klahr kommen in warheit,dies zeigt.. nein Jeshua ist eben NICHT so wie alle Anderen,egal wie übersetzt! Seine Worte spalteten enzwei,für IHN oder gegen IHN schon damals und siehe bis heute,und wehr versteht was dies in der Dieefe uns sagen möchte!?

Meine gedanken

Schmuel


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
Schmuel
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 37

Nach oben Nach unten

Joh. 14,6 Empty Re: Joh. 14,6

Beitrag von Schmuel am Di 08 Nov 2011, 22:46

Stimmt durch Moshe gab G'tt die gebote an sein Volk Israel.
Und durch Israel hätte es dann zu den Nationen kommen sollen,damit diese in dem G'tt israels den wahren und Einzigen G'tt und ihr Schöpfer erkennen.(Verheisung Gild ja,und es wirt noch sichbar für alle Völker)

Die in Eden(Beisbiel Baum) waren jedoch für alle Gültig bzw DEN MENSCHEN,da gab es ja noch keine Juden, Griechen uzw.

Ja G'tt muss sich nicht beweisen die Menschen Müssen aber auch G'tt NICHT beweisen! (erst recht nicht) högsten bezeugen;,was sie erleben MIT IHM und durch das halten seiner gebote.

Ich stelle fest das die Menschen dauernd beweisen wollen dases G'tt giebt.Will nicht G'tt sich DURCH die Menschen verherlichen!?Oder will gar das Menschen Geschlecht G'tt zur Herlichkeit verhelfen!?

Überlassen wir es Jeshua sich zu Zeigen,ob er G'tt es Sohn war oder nicht,den wehe er währe es,beinlich für die Menscheit,und Demütigend,sowohl für Juden wie für Heiden(Die aus ihm einen Heiden machten).

Ich glaube G'tt wirt damit gut vertig,und der Mensch muss nicht meinen Ihm zu helfen bezüglich Jeshua,der Mensch kann högstens noch irren und dann......Warum können die die es nicht glauben wollen,einfach mahl stehen lassen,was sie nicht glauben wollen(Das Jeshua G'tt Sohn ist),und die anderen die Glauben das Jehsua G'tt es Sohn ist warum müssen diese Meinen allen Jeshua beweisen zu wollen!?Glauben ist was gaanz Intimes und was zwischen G'tt und dem jeweiligen Menschen und nicht was zwischen driten.warlich würde G'tt so mit uns verfahren wie die Menschen mit Menschen;. Wir würden nicht mehr leben keiner NICHTS

G'tt wirt jeden einzelnen PHERSÖNLICH mahl fragen;..Liebtest du mich!,Und nicht hatt Rudi mich geliebt.Auch Jeshua kann mann nicht einfach so zur seite schieben,genau so wennig kann mann ihn anderen aufzwängen,überhaubt,hatt Jeshua solches nicht gelehrt.(Jeshua ist der Fusbal für alle :cheers:Das merken sogar die Kinder ) Und Jeder der Böses spricht über Jeshua,der den Menschen zeigte wie das Gesetz zu leben sei GANZ Praktisch,warlich der wirt das Gesetz sicher nicht verstehen für was es da ist.Und ja es giebt heute Menschen die haben von diesem Gesetz noch niee was gehört.
Demut ist der anfang.G'tt muss mann nicht verdeidigen,auch nicht im Fall Jeshua und umgekehrt.Auch wenn das Gesetz gegeben wurde so dürfen Menschen NICHT dieses Gesetz so verwenden(Und Misbrauchen) Menschen damit zu binden. Den G'tt lässt jedem Menschen seine freihe wahl selber zu wählen. Und wehr ist der Mensch, das er das seinem Mitmenschen verwehren will!?Wenn es G'tt nicht tut,so soll es der Mensch auch nicht tun!

Sollte dies Jeshua aus Warheit tatsechlich gesagt haben,das niemand zum vater kommt den durch ihn,und wenn es wirklich eben DOCH so wahr,so haben weder die Christen noch die Juden ihn vestanden,das aber beide(Es giebt immer ausnahmen)mit ihm nicht klahr kommen in warheit,dies zeigt.. nein Jeshua ist eben NICHT so wie alle Anderen,egal wie übersetzt! Seine Worte spalteten enzwei,für IHN oder gegen IHN schon damals und siehe bis heute,und wehr versteht was dies in der Dieefe uns sagen möchte!?

Meine gedanken


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
Schmuel
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 37

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 17 1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten