Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Shomer Gestern um 22:06

» Wie wurde der Gesalbte gesalbt?
von Shomer Gestern um 20:28

» Kashrut - die etwas andere Sicht
von Lopileppe So 19 Nov 2017, 23:10

» Was bedeutet das Wort "Rute", "Zweig", "Ast" in der Bibel?
von Elischua Sa 18 Nov 2017, 13:14

» Der Engel und das leere Grab
von Orlando Fr 17 Nov 2017, 12:43

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Fr 17 Nov 2017, 09:06

» Ist JHWH Jesus?
von Orlando Do 16 Nov 2017, 20:36

» Die Uneinigkeit über die Dreieinigkeit
von Shomer Mi 15 Nov 2017, 21:30

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 05 Nov 2017, 17:59

» Interessanter Link betr. Israel und Israelreisen
von Elischua So 05 Nov 2017, 08:42

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 02 Nov 2017, 20:19

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 01 Nov 2017, 01:01

» Halloween: Ursprung, Bedeutung und rituelle Opferungen
von Elischua Sa 28 Okt 2017, 10:21

» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Eaglesword Fr 27 Okt 2017, 09:07

» Intressante NASA-Fälle
von Eaglesword Di 24 Okt 2017, 21:06

Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Heilserretung allein durch YEHOSHUAH ben David, Er ist das Abbild YHWH'S

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Heilserretung allein durch YEHOSHUAH ben David, Er ist das Abbild YHWH'S

Beitrag von Samson am Mi 27 Jan 2016, 14:21

Shalom,

ich bin errettet durch Yehoshuah HaMeshiach. Ich lebe nach der Torah des Vaters, durch die Gnade Yehoshuah's und der Befähigung des Ruach Hakodesh. Ich glaube an die ganze Heilige Schrift und habe auf meinem Weg mit dem Herrn auch viele Wunder erlebt.

Jesaja 40:3
3 Die Stimme eines Rufenden[1] [ertönt]: In der Wüste bereitet den Weg des Herrn, ebnet in der Steppe eine Straße unserem Gott! 4 Jedes Tal soll erhöht und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden; was uneben ist, soll gerade[2] werden, und was hügelig ist, zur Ebene! 5 Und die Herrlichkeit des Herrn wird sich offenbaren, und alles Fleisch miteinander wird sie sehen; denn der Mund des Herrn hat es geredet.
https://www.teschuwa-hausisrael.org/post?f=247&mode=newtopic
Jesaja 9:5
5 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Ratgeber[3], starker Gott, Ewig-Vater[4], Friedefürst. 6 Die Mehrung der Herrschaft und der Friede werden kein Ende haben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, daß er es gründe und festige mit Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des Herrn der Heerscharen wird dies tun!

Ich dass dies bekannte Verse sind, ich glaube an sie und bezeuge Yehoshua als das menschliche Abbild Hashem's.
Kolosser 1:13-17
13 Er hat uns errettet aus der Herrschaft[3] der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich[4] des Sohnes seiner Liebe, 14 in dem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden. 15 Dieser ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene, der über aller Schöpfung ist.[5] 16 Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten[6]: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen; 17 und er ist vor allem, und alles hat seinen Bestand in ihm.

Meine Botschaft ist sehr dringend!

Ich persönlich stimme nicht ganz mit allen euren Ansichten überein, wobei so einiges wohinter ihr steht auch mein Standpunkt ist.

Der Name Jesus (ursprünglich grie. "Iesous") engl. Joshuah, auf Aramäisch Yeshuah, auf Hebräisch YEHOSHUAH, wurde in der Septuaginta, der ältesten Kanoon, das von jüdischen Schriftgelerten etwa 3 v.Chr. auf griechisch übersetzt wurde, erwähnt!

Auch wenn Yehoshuah der eigentliche Name des Meshiach ist, dient der Name Jesus sozusagen als eine Link zur eigentlichen Adresse. Ich rief zu diesen Namen als mir YHWH begegnete, der einzig Wahre Adonai.

Mit der Offenbarung der heiligen Tora ist weise umzugehen. Ihr beschreibt die Christen und Gemeinden als Lüge, gewiss dort herrscht viel Lüge aber nicht nur. Führt die Kinder des Herrn niocht von der Wahrheit weg, denn:
Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich, und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
Matthäus 12:30,31

Ich lege euch den Römerbrief 11 auf eure Herzen, dort liest ihr dass die "Juden" verblendet sind bis die Vollkommenheit bzw. Ganzheit der Heiden erreicht worden ist.
Wer kann die Werke Elohims verstehen!?

Aber...24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.
Johannes 4:24

Mein Appell ist folgender:
glaubt daran dass Yehoshuah ben David der Meshiach ist und dass er durch den Ruach YHWH'S geboren wurde und deshalb das Abbild YHWH'S ist. Nur durch IHN sind wir errettet.

gibt acht mit dem Umgang der Offenbarung der Tora und stempelt die Kinder Gottes die durch den RuachHakodesh von neuem geboren sind nicht als Lügner ab, nur weil sie diese Offenbarung nicht haben, nur Hashem kann ihre Augen öffnen.

1 Werdet nicht in großer Zahl Lehrer, meine Brüder, da ihr wißt, daß wir ein strengeres Urteil empfangen werden!
Jakobus 3:1

PS: Bitte untersucht die Tora und die Brit'Hadasha (NT) über die Position der Frau bezogen auf das Lehren (z.B. 1. Tim. 2).
PS: Man sollte den Namen YHWH nicht so oft aussprechen nur weil man jetzt weiss dass das der Name ist (Gebot nr. 3, 10 Gebote).


B'shem YEHOSHUAH, B'Shem Adoani

herzliche Grüße
Samson







avatar
Samson

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5
Deine Aktivität : 9
Dein Einzug : 27.01.16
Wie alt bist du : 33

Nach oben Nach unten

Re: Heilserretung allein durch YEHOSHUAH ben David, Er ist das Abbild YHWH'S

Beitrag von Eaglesword am Mi 27 Jan 2016, 22:12

Zum Gruße, Samson!
Du erinnerst uns an unsere eigene Vergangenheit, was die theologischen Ansichten betrifft. Allerdings besteht folgender Unterschied:
-wir naben der kirchlichen Lehre abgeschworen
--den Dogmen wie Jungfraugeburt, "Heiliger Geist" als Person, Jeschua als G'tt, Bedarf an "Rettung vor einer Hölle" und Jeschua als "den" (ultimativen) Messias.
Du siehst, wo die Grenzen sind. Niemand soll irgend ein Dogma aufgenötigt bekommen. Das bedeutet auch, dass Evangelisten bei uns keine Chance haben.
Mittlerweile sind wir auch den traditionellen jüdischen Lehren entwachsen, so sie nicht vom Tanach gedeckt werden. Unser Fokus ist erweitert, und wir schauen tiefer und weiter als dies im etablierten Monotheismus Gewohnheit ist.
Unsere Arbeit erstreckt sich auch auf religionsvergleichende Studien, so dass uns jeglicher Absolutheitsanspruch nur noch anmaßend und lächerlich erscheint.
Wie aus unseren Statuten zu entnehmen ist, verwahren wir uns gegen Missionierungsversuche. Dass wir so denken, liegt an unseren Forschungsergebnissen, die sämtliche Dogmen der Kirche ad absurdum geführt haben.
Ob du dich im Forum auf Dauer wohlfühlst, liegt an deiner Anpassungsfähigkeit und Lernbereitschaft. Klar wünschen wir dir, dass es auch so ist und wir miteinander klarkommen. Das ist möglich unter bestimmten Voraussetzungen.
Empfehlen können wir dir u.a. auch die Arbeiten von ABA, einem Schriftkundigen. Er war an der Entzifferung der Dokumente in Qumran und Nag Hamadi beteiligt. Wann immer Fragen zu Übersetzungen aufkommen, ist er der ideale Ansprechpartner.
Ich denke, es bestehn Möglichkeiten des Konsenses innerhalb der Forumgemeinschaft. Und in diesem Fall wünsche ich dir herzlich Willkommen.


Zuletzt von Eaglesword am Fr 29 Jan 2016, 18:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4127
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Heilserretung allein durch YEHOSHUAH ben David, Er ist das Abbild YHWH'S

Beitrag von ABA am Fr 29 Jan 2016, 17:30

Schalom Eaglesword,
möglicherweise steht hier eine Verwechslung mit dem "heidnisch"/messianischen Judentum im Raume. Unser religiöses Judentum, egal ob reformiert, konservativ bis hin zu den orthodoxen Richtungen, haben in religiöser Hinsicht weder mit dem Christentum noch mit besagten "Messianischen" etwas gemeinsam. Da wir nicht missionieren haben wir ebenfalls genau sowenig Interesse daran,missioniert zu werden.
Deshalb mal hier ein Archiv-Beitrag von mir, in dem auch teilweise Verlinkungen aus dem Forum angeführt sind. Ich denke wenn Samson diese informatorischen Beiträge durchliest, sind sämtliche offenen Fragen beantwortet.

Zeev Baranowski schrieb:
Wenden wir uns also jetzt den messianischen "Juden" zu!




Von vorneweg ist hier klar zu betonen, dass es sich bei der Bezeichnung >messianisches Judentum< um einen religiösen Etikettenschwindel handelt. Ohne dass ich hier einen persönlichen Angriff auf diese Gläubigen führen will, handelt es sich hier jedoch eindeutig um eine der vielen christlichen Religionsgemeinschaften, die mit dem religiösen Judentum überhaupt nichts zu tun haben.

Die Gläubigen berufen sich jüdischer Herkunft, die ihnen auch m.Ea. nicht abgestritten werden sollte. Sie haben sich jedoch im religiösen Glauben ganz und gar dem Christentum und seiner Dogmatik (in den weitreichensten Punkten) hinzugewendet, also bekehrt !!!

Der heidnische JeSus Christus ist ihr alleiniger Messias, dessen baldiges Kommen nach Jerusalem und das unmittelbare Nahen des  Endgerichtes erwartet wird. Die hebräische Bezeichnung Jeschua HaMeschiach versteht sich dabei von selbst.

Weiterhin ist ein Trend nach den Bräuchen im religiösen Judentum zu bemerken. D.h. einiges zeremoniales Brauchtum wird in die verschiedenen Gemeinschaften der "Messianischen" wieder aufgenommen. Sowie sinngemäß den Schabat halten, Feste wie PESSACH, SCHAWUOT, SUKKOT halten. Teile des KASCHRUT (Koscher-Gesetzgebung) werden berücksichtigt. Über Brit Milah und Bar/Bat Mizwah gehen jedoch die Meinungen vereinzelt auseinander.

Das christliche Schrifttum des sog. "NT´s " auch "Brith HaChadaschah" genannt, wird als göttlich inspiriert, d.h. von einer göttlichen Person namens: >Heiliger Geist< dem Christentum anvertraut. Also letzten Endes sind die verschiedenen >jüdisch messianischen Gemeinden< in ISRAEL sowie natürlich auch außerhalb, nicht anders einzuordnen, wie alle anderen christlich religiöse Gemeinschaften Sekten und Splittergruppen auch.

Allerdings wird eine der Logik folgende Selbstbezeichnung als CHRISTEN von den "messianischen Juden " kategorisch abgelehnt.

Die Missionstätigkeit ist unbestritten eindeutig. Der vorwiegend charismatisch evangelikale Drang, alle Juden der Welt zu Jeschua HaMeschiach (alias JeSus Christus) und somit zum Christentum  zu bekehren, ist unverkennbar !!!

Zum Glück bleibt der visionäre Massenandrang von uns Juden, wie bei allen christlich charismatischen Seifenblasen und Seifenopern, zu unserem Wohle aus! Noch nicht einmal mal 0,5 o/oo (Promille) von uns gebürtigen Juden, haben sich dem heidnisch-messianischem CHRISTENTUM zugewandt. Wenn nämlich dieser heidnische JeSus Christus wirklich der alleinige Messias vor gut 2000 Jahren gewesen wäre, dann sähe die Welt heute etwas anders aus. Zumindest wäre uns Juden einiges erspart geblieben!!!


Verschiedene LINKs könnt ihr noch anklicken:

HaGalil meint zum Messianischen Judentum:
http://juden.judentum.org/judenmission/messianische-juden.htm

Die christliche Synagoge:
http://www.hagalil.com/archiv/2001/02/messianismus.htm

Ein Forums-Beitrag von mir über dieses Thema aus dem Jahr 2010:
https://www.teschuwa-hausisrael.org/t778-messianisches-judentum-heute#3916

Christsein Heute im Verhältnis zum Judentum (ebfs. 2010):
https://www.teschuwa-hausisrael.org/t779-christsein-heute#3920

שלום זאב ברנובסקי
Schalom Zeev Baranowski

Ansonsten wären noch Beiträge über die Entstehung des christlichen Schrifttums interessant zu lesen.
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1358
Deine Aktivität : 2118
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Heilserretung allein durch YEHOSHUAH ben David, Er ist das Abbild YHWH'S

Beitrag von Elischua am So 31 Jan 2016, 12:18

Schalom dir  lieber Samson,

@Samson schrieb:

ich bin errettet durch Yehoshuah HaMeshiach. Ich lebe nach der Torah des Vaters, durch die Gnade Yehoshuah's und der Befähigung des Ruach Hakodesh. Ich glaube an die ganze Heilige Schrift und habe auf meinem Weg mit dem Herrn auch viele Wunder erlebt.
Kein Mensch kann behaupten und bestätigen, daß dieser errettet ist? Vor was ist man gerettet - man kann von vielem gerettet werden z.B. von Krankheit, bewahrt von einen Unfall und so vieles mehr und G´tt hier durch seine Boten, Helfer, Diener, Engel, Menschen seine Rettung, durch Retter sandte. Die Religionen, hier im Fall das Christentum meint, sie sind durch einen Sündentod eines Menschen gerettet und nicht sterben werden und alle bei G´tt sein werden. Wenn ein Mensch, eine Seele stirbt, dann stirbt das Fleisch, daß wieder zu Erde wird, aber der Geist, die Seele stirbt nicht, den Geistwesen sind unsterblich und wir sind alle Geist. Aber was geschieht mit dem Geist, der unseren Körper verlassen hat? Je nachdem wie der Mensch lebte und je näher dieser eins mit G´tt ist wird dieser bei G´tt sein. Der Mensch der Gottlos lebte, ungehorsam ihm war, seine Weisungen nicht hielt wird diese Seele/Geist nicht bei G´tt sein, sondern in den verschiedenen Bereichen "der Himmelswelten-Galaxien" sein mit allen gleichgesinnten und deren "Herr" wird dann der sein, denen man in seiner Lebzeiten nachfolgte, glaubte etc. Ich weiß, dies mag für viele absurd klingen - aber macht euch mal Gedanken, wenn ein Geist nicht sterblich ist und nicht alle diese Menschen Gerechte, gerecht nach G´ttes Willen und Weisungen gelebt haben die Gottlosen - wo soll dann deren Geist nach dem körperlichen Tod sein wenn diese keine Chance haben bei G´tt zu wohnen?
Schön wenn du nach der Torah lebst, nur nicht alles was wir in der Torah lesen ist von G´tt gegeben, sondern man muss sich fragen was ist G´tteswerk - was ist Menschenwerk?
Nicht Jeschua schenkt Gnade, dies tut nur G´tt selbst - ER entscheidet wie Er will und nicht wir Mensch.
Befähigung des Ruach Hakodesh
Die sogenannte 3.Person im Christentum. Dies ist keine Person, sondern die innenwohnende Kraft G´ttes in uns, in jeden Mensch, Tier und Natur. Denn alles ist aus seinem Odem - Lebensodem geschaffen. Zieht sich dieser Lebensodem, der Geist G´ttes, die innenwohnende Kraft G´ttes zurück - dann stirbt der Mensch ist geistig Tod und bekommt den Leibestod. Geistig Tod bedeutet auch, daß man zwar lebt, aber geistig nicht mit G´tt ist - sondern auch andere Geistesmächte den Menschen vereinahmen können....ist aber ein tieferes Thema.
Warum werden die Menschen nicht mehr älter als 120 Jahre? Hier die Antwort:
1.Mo 6:3: ER sprach: Nicht niedre mein Geistbraus sich im Menschen für eine Weltzeit, dieweil er auch Fleisch ist, seien denn seine Tage: hundertundzwanzig Jahre. scratch
Diese innenwohnende Kraft gibt Menschen, die ER auserwählt, eine Salbung - ein gesalbter was ja Messias bedeutet, um Menschen zu helfen, Wunder zu tun, Dinge auszuführen, die ein "normaler" Mensch ohne Salbung, G´ttes Kraft und Hilfe nicht vollbringen kann. Leider wird hier nur Jeschua als der einzige Messias gesehen und nicht wahrhaben will, daß es viele davon gab - es waren und sind die Propheten und ein Prophet wird leider nur meist als jemand gesehen, der in die Zukunft sieht - nein. Ein Prophet, auch Wächter, Künder, oder Verkünder genannt, ist nur jemand der von JaHWeH berufen und ...Das Wenigste was ein NAWI getan hat, ist die Voraussage! Er war vorwiegend ein MAHNER, Fürsprecher, Sendbote, sowie besagter Wächter und Verkünder, was die Botschaft der TORAH betrifft. Der übersetzte Begriff >Προφήτης< PROPHET wird total mißverstanden, denn er ist durchzogen mit der Vorstellung der Vorhersagungen, Visionen, Orakelsprüche, so wie man ihn aus dem griechischen bei den >σίβυλλα< Sibyllen oder dem >μαντείο< = lat. >oraculum< her kennt !
Hier mal eine Auflistung aller Biblischen Propheten:
Biblische Propheten
auch hier sind betreffend Frauen als Propheten aufgeführt: zitat
@Samson schrieb:
PS: Bitte untersucht die Tora und die Brit'Hadasha (NT) über die Position der Frau bezogen auf das Lehren (z.B. 1. Tim. 2).
12 Ich erlaube aber einer Frau nicht zu lehren, auch nicht über den Mann zu herrschen, sondern ich will, dass sie sich in der Stille halte,(Vermerk von mir: darum werden ja so viele Frauen benachteiligt.)
13 denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva;
14 und Adam wurde nicht betrogen, die Frau aber wurde betrogen und fiel in Übertretung.
Dies ist nicht von G´tt - sondern von Menschen - da ja angeblich immer nur die Frau die schuldige ist. Was ist mit Adam - dem Schwächling? Warum hat Adam sich darauf eingelassen, und sich betrügen lies? Er hätte doch nein sagen können und nicht dies mitmachen müssen - dies ist auch noch heute so.
G´tt hat Adam und Eva als gleichwertig geschaffen - weder den einem noch dem anderen Untertan sein soll - sondern gegenseitige Hilfe zu sein.
Der Mann hat nicht das Recht über die Frau zu herrschen - er ist keinen Deut besser als die Frau - was Verfehlungen etc. betrifft.
@Samson schrieb:Ich dass dies bekannte Verse sind, ich glaube an sie und bezeuge Yehoshua als das menschliche Abbild Hashem's.
Es steht geschrieben: Lasst uns Menschen machen nach unserem Bilde, uns gleich sein - Adam und Eva sind hier gemeint - und wir die Nachfahren sind auch damit gemeint - nur nicht alle Menschen, die wenigsten sind geistig eins mit G´tt. Leben seine Weisungen, sind IHM gehorsam. ER hat uns Fähigkeiten gegeben, die ER auch hat und uns einen kleinen Teil weitergab, dies sind z.B. die Natur zu beschützen, nur die wenigsten tun es, zu bebauen, Kreativ zu sein, Liebe zu geben und leben - seine Weisungen an den nächsten mit Liebe zu geben, Tiere zu beschützen und ihnen Freund zu sein - leider tun dies die wenigsten. Sein Werk zu schützen und zu bebauen - wie im Garten Eden das an Adam und Eva aufgetragen wurde.
Jeschua hat seine Weisungen gelebt und als Prophet den Auftrag hatte den Menschen wieder die wahren Weisungen - G´tteswerk darzulegen - und von den falschen Weisungen/Gesetze etc. was Menschenwerk ist abzubringen. Nur die Menschen haben nicht auf ihn gehört - und ihr Leben - ihren Willen weitergelebt. Jeschua ist somit nicht das einzige Abbild G´ttes. Jeschua lebte nicht das NT - sondern die wahre Torah - die Weisungen vom EWIGEN.
@Samson schrieb:Kolosser 1:13-17
13 Er hat uns errettet aus der Herrschaft[3] der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich[4] des Sohnes seiner Liebe, 14 in dem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden. 15 Dieser ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene, der über aller Schöpfung ist.[5] 16 Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten[6]: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen; 17 und er ist vor allem, und alles hat seinen Bestand in ihm.
Dieser Vers hat nichts mit Jeschua zu tun.
Wo haben wir von damals bis heute eine Erlösung von den Herrschaften der Finsternis durch Blutvergiesen der Sünden?
Nicht alles was im Himmel und auf Erden ist, ist von G´tt geschaffen und nicht von G´tt gewollt. Das Sichtbare und das Unsichtbare.
Der erstgeborene, da wird auch vieles in den Religionen missverstanden,  und ich werde, sobald mir es die Zeit erlaubt da näher drauf eingehen.
G´tt hat ja nicht nur uns Menschen geschaffen, sondern bevor uns es gab, möglicherweise schon Millionen von Jahren zuvor seine Engel, Boten Diener geschaffen. Auch da gab es einen oder die erstgeschaffenenen- erstgeborenen Engel, Boten, Diener, und ebenfalls G´ttgleich waren - göttlich.
Und einer dieser erstgeborenen (der gefallenen) der hat viel im Himmel und Erde geschaffen - mit seinem Heer, Thron, Herrschaften, Fürstentümer und Gewalten - siehe auch: 1.Samuel 8 dies gilt noch bis heute...

Wenn nun Jeschua wirklich durch angeblichen Sündentod durch Blut alles gesühnt haben soll, warum ist dies dann noch alles - und immer schlimmer und sichtbarer wird! Kriege, Menschen abschlachten - diese Herrschafften ergötzen sich an Blut - deshalb fliest soviel Blut, die Erde G´ttes Schöpfung mit Chemikalien versaut wird. Immer mehr Lug und Betrug - wir leben in der Gewalt der o.g. Herrschaften - man sieht wie sich das Böse die Finsternis immer mehr offenbart - das Gute ist das Böse - und das Böse ist das Gute. Hat auch mit dem Malzeichen zu tun.

Dies steht im Tanach - der wahre Retter ist nur JaHWEH:
Jes 43:11: Ich, ich bin es, der Ewige und außer mir kein Retter.
Jes 43:15: Ich bin der Ewige, euer Heiliger der Schöpfer Jisraëls und euer König.
5.Mo 32:39: Seht nun, daß ich, ichs bin, Und kein Gott neben mir! Ich töte und belebe, Verwunde und ich heile, Und keiner kann aus meiner Hand erretten.
Hos 13:4: Und ich, ich bin der Ewige, dein, dein Gott vom Land Mizraim und Gottheit außer mir erkennst du nicht. Und ist kein Retter da als ich.
Joe 3:5: Und es wird sein: Ein jeder, der den Namen des Ewigen anruft, wird gerettet, denn auf dem Berg Zijon und in Jeruschalaim wird Rettung sein, wie der Ewige gesprochen, und unter den Entronnenen, die der Ewige beruft.
Jer 10:10: Der Ewige aber, Gott, ist wahr er ist lebendger Gott und ewiger König. Vor seinem Zorn erbebt die Erde und nicht ertragen Völker seinen Grimm.
2Mo 9,16 Aber eben deshalb habe ich dich bestehen lassen, um dir meine Macht zu zeigen, und damit man auf der ganzen Erde meinen Namen verkündigt.
Hes 39,7 Und ich werde meinen heiligen Namen kundtun mitten in meinem Volk Israel und werde meinen heiligen Namen nicht mehr entweihen lassen. Und die Nationen werden erkennen, dass ich der HERR bin, der heilig ist in Israel.
Röm 10,13 Denn »wer den Namen des Herrn ( hier ist JaHWeH gemeint) anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5).
Es ist eine falsche Meinung, zu meinen, man darf G´ttes Namen nicht aussprechen - es ist sogar eine Gemeinheit den Namen unseres Schöpfers nicht zu nennen - dann dürften wir erst recht  keinen Namen besitzen  - da wir unter G´tt sind - aber wir haben alle einen Namen. Wir würdert ihr euch fühlen, wenn man keinen Namen hat - und man mit hallo du da, oder du Name, du Frau, du Mann, du Herr angesprochen wird.
Wäre es so und man möchte jemand rufen, und alle nur auf den Name, Frau, Mann, Herr hören, da kommen alle weil sie sich angesprochen fühlen - denkt mal darüber nach - wenn man nur Herr oder Gott ruft - es gibt viele Herren und Götter.

Das Verbot den Namen G´ttes auszusprechen hat damit zu tun ihn nicht zu entheiligen, entweiht - missbraucht wird. Was heißt missbrauchen?
falsch, nicht seiner eigentlichen Bestimmung oder seinem eigentlichen Verwendungszweck entsprechend gebrauchen, benutzen; in unredlicher, unerlaubter Weise [für eigennützige Zwecke] gebrauchen, benutzen

Jeder Mensch ist in der Verantwortung den Namen G´ttes nicht zu missbrauchen -z.B. im Namen G´ttes Flüche auszusprechen, zu sagen im Willen G´ttes - was nicht im Willen G´ttes ist - da gibt es vieles - z.B. zu behaupten die Bibel wäre von G´tt geschrieben - das ist ein missbrauch - dies sind nur einige Beispiele.
Es nützt nichts im Gebet ach Herr, Gott, Adonai, Haschem etc. zu rufen und im Herzen ist Lug und Betrug - Heuchelei usw. - G´tt sieht ins Herz - und da ER duch seinen Geist in uns ist - weiß er um alles, er weiß bevor du was sagst, tust, bereits alles. Spürst du es wenn er dich im inneren warnt - du das ist nicht ok?

Übrigends Haschem - was der Name bedeutet ist ein beliebter arabischer Vorname und auch als Nachname sehr oft vorhanden ist - wen ruft man hier an - wenn man Haschem ruft! scratch scratch

Dies wars vor meiner Seite - da könnte man noch tiefer eingehen - mir fehlt momentan die Zeit!




Zuletzt von Elischua am So 31 Jan 2016, 16:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2904
Deine Aktivität : 5329
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

HaSchem י ה ו ה

Beitrag von ABA am So 31 Jan 2016, 16:00

Schalom Elischua,
ich denke dein sehr gutes Vorposting noch etwas zu unterstützen, bzw. ein paar zusätzliche Erklärungen aufzuführen.

@Elischua schrieb:... es ist eine falsche Meinung, zu meinen, man darf G´ttes Namen nicht aussprechen ...
Das Nichtaussprechen des  GOttes-Namens beruht allein, wie du recht betonst, auf eine rein menschliche Auslegung. So lesen wir in einem Mischna-Traktat (mündliche Gesetzesüberlieferung vom "GOttesberg-SINAI" ) im Talmud.
Sanhedrin 55b schrieb:>Der GOtteslästerer wird nicht mit dem Tode bestraft -es sei denn, er spricht GOttes höchsten Namen aus<
Der mittelalterliche Kommentator Raschi schreibt, dass mit dem höchsten Namen GOttes das Tetragrammaton:
י ה ו ה  - J H W H sprich: JaHWeH gemeint ist. Es ist absolut verboten, sagt er, diesen Namen GOttes gemäß seiner Buchstaben auszusprechen. Diese strikte Verbot gilt nicht nur für Juden, sondern genauso für Nichtjuden. Ein Nichtjude kann, laut dem Gesetz der Noachiden, der Todesstrafe unterliegen, wenn er einen der sieben Namen GOttes (in der Thora erwähnt) in irgendeiner Form missbraucht.
Ein weiteres Mischna-Traktat aus dem Talmud lehrt dazu, dass ...:

Sanhedrin 90a schrieb: ... "Alle Juden einen Platz in der >Kommenden Welt< haben".
Sogar Juden, die gesündigt haben, finden ihren Platz in der Kommenden Welt. Nichtsdestotrotz listet die Mischna hier eine Reihe von Personen auf, denen der Eintritt in die Kommenden Welt verwehrt wird. Auch hier handelt es sich um Juden. Bevor sich jetzt jemand beschwert: Das Judentum lehrt, dass auch Nichtjuden einen Platz in der Kommenden Welt erhalten. In Talmud Sanhedrin 90 jedoch geht es lediglich um Juden.
Unter anderem haben Juden, die behaupten, dass es keinerlei Bezugnahmen auf die Wiederauferstehung der Toten (Techiat HaMetim) gibt oder Juden, die behaupten, die Thora stamme nicht von GOtt, keinen Platz in der Olam HaBah. Abba Shaul sagt: Auch diejenigen, die GOttes höchsten Namen aussprechen, seien ebenso ausgeschlossen.
Der Name E-L steht für GOttes strenges Gesetz. Das Tetragrammaton hingegen repräsentiert GOttes Charaktereigenschaft der Gnade. Ohne Gesetz und Gnade könnte die Welt nicht existieren. Beide Charaktereigenschaften müssen ausgewogen sein, denn ohne Gesetz würde ein schlechter Mensch niemals bestraft werden. Ohne Gnade und Gesetz gäbe es keinen Unterschied zwischen guten und schlechten Menschen. Deswegen regiert GOtt unsere Welt mit beiden Charaktereigenschaften gleichzeitig.
Der höchste Name GOttes י ה ו ה JaHWeH wurde nur vom Cohen HaGadol (Hohepriester) im Allerheiligsten (Kodesh HaKedoschim) innerhalb des Tempels ausgesprochen.

Weiterhin eine rein philosophische Auslegung des lieben Maimonides 1135-1204 (Rambam) finden wir in seinem Werk >Lehrer der Verwirrten< (מורה נבוכים - دلالة الحائرين)
Alle Namen GOttes haben stets eine Wurzel (Herkunft aus unterschiedlichen Buchstabenkombinationen). Sie alle stehen für bestimmte Handlungen GOttes. All das ist wahrlich kein Geheimnis. Allerdings gibt es eine Ausnahme: י ה ו ה - J H W H  Dieser Name war immer existent und hat keinerlei Wurzel. Bedeutet, dass der Name ein Hinweis auf GOttes innerstes Wesen ist.

Zum Schluss verweise ich noch auf einen Forumsbeitrag über die Bedeutung des Gottes-Tetragrammes unter dem Thread: JaHWeH oder Jehova !?

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי


Quellen:
Blau, Ludwg; Prof. für hebräisch und Aramäisch
Loew, Ludwig; Raw-Gadol für Talmud, Hagada, Halacha. Lit.: >Schaare Tora<
Zunz, Leopold; Prof. Dr. phil. Lit.: >Wissenschaft des Judentums<
König, Edmund; Orientalist, Lit.: >hebr./aram. Wörterbuch, Lehrgebäude der hebr. Sprache
Hamantaschen B”H 11/15
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1358
Deine Aktivität : 2118
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten