Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 35 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 34 Gäste :: 1 Suchmaschine

Lopileppe

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Die 70 Jahrwochen der Daniel – Prophetie…

Beitrag von Gast am Mo 05 Okt 2015, 21:16

Also, ich hab mir die 70 Jahrwochen der Daniel – Prophetie nochmals genauer angeschaut… u. bin abermals zum Schluss gekommen, dass die gängige Endzeit – Theologie mit der noch 1 ausstehenden Jahrwoche (7 Jahre) falsch ist, da sie schon eintrat (Dan 9,24-27)… 62 Jahrwochen + 7 Jahrwochen = 69 Jahrwochen * 7 Jahre ( = 1 Jahrwoche) = 483 Jahre…
 
Die 62 Jahrwochen, u. die 7 Jahrwochen sind zwar m.E richtig berechnet (ca. 460 v. Chr. – 34 n. Chr)… Allerdings, die 1 Jahrwoche folgte "unmittelbar" (einige Jahrzehnte) danach… nämlich als der Verwüster (Kaiser Titus mit seiner römischen Armee) im Jahre 66 n. Chr. bis 73 n. Chr. (1 Jahrwoche = 7 Jahre + 483 Jahre = 490 Jahre) Jerusalem belagerte… Und im Jahre 70 n. Chr. lies er den Tempel zerstören (genau nach 3,5 Jahren)… Das Greuel des Verwüsters (Titus) muss es übrigens heissen...
 
Das irgendein Greuel (sprechendes Bild) aufgestellt werden wird, entspr. einer falschen Übersetzung… Und für die Zeit nach 70 n. Chr. galten auch die Warnungen von Christus (Mt 24,15-20)… Wer sieht, dass Jerusalem belagert wird, der achte auf die Worte des Propheten, Daniel… Und die Flucht aus Jerusalem geschah wirklich nicht an einem Schabbat… Die Warnung von Christus rettete auch vielen Juden das Leben, u. trotzdem starben insg. ca. 1. Mio. Juden, da sie die Warnung wohl ignorierten…
 
Und wie nachfolgend wird es allg. von sog. Endzeit - Sekten gelehrt (Großtteil aller Religionen)...
 
Dan 9,27 Und er (Anti – Messias) wird mit den Vielen einen festen Bund schließen eine Woche lang; (7 Jahre) und in der Mitte der Woche (3,5 Jahre) wird er (Anti – Messias) Schlacht- und Speisopfer aufhören lassen, und auf dem Flügel der Greuel kommt ein Verwüstender,10 und zwar bis die fest beschlossene Vernichtung sich über den Verwüster ergießt.
 
Jedoch alleine die Überschrift von diesem Kapitel erwähnt überhaupt gar nicht den Anti – Messias (ganz im Gegenteil sogar)…
 
“Die Antwort Gottes: Die Ankündigung des Messias und die 70 Jahrwochen” (Schlachter 2000)…
 
Daher muss es richtig folgendermaßen lauten… (Hervorhebungen sind von mir)
 
Dan 9,27 Und er (Messias) wird mit den Vielen einen festen Bund schließen eine Woche lang; (7 Tage Woche) und in der Mitte der Woche (4 Tag in der Woche) wird er (Messias) Schlacht- und Speisopfer aufhören lassen (Christus opferte sich an Passah, um 30 n. Chr. selbst), und auf dem Flügel der Greuel kommt ein Verwüstender (Kaiser Titus),10 und zwar bis die fest beschlossene Vernichtung sich über den Verwüster ergießt. (um 70 n. Chr. als der zweite Tempel in Jerusalem vernichtet wurde).
 
In diese Zeit fällt auch diese Prophezeiung (die sich ebenso schon erfüllt hat)…
 
Dan 12,11 Und von der Zeit an, da das beständige [Opfer] beseitigt und der Greuel der Verwüstung aufgestellt wird, sind es 1 290 Tage.
12 Wohl dem, der ausharrt und 1 335 Tage erreicht!
13 Du aber geh hin, bis das Ende kommt! Du darfst nun ruhen und wirst einst auferstehen zu deinem Erbteil am Ende der Tage!
 
Und Christus erfüllte den neuen Bund, der prophezeit war…
 
Jer 31,31 Siehe, es kommen Tage, spricht der Höchste, da ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen neuen Bund schließen werde; spricht der Höchste: Ich will mein Gesetz (Torah) in ihr Innerstes hineinlegen und es auf ihre Herzen schreiben, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein;
 
Und für jene Zeit gab es eindringliche Warnungen (die auch Christus selbst aufgriff)…
 
Mt 24,15 Wenn ihr nun den Greuel der Verwüstung (70 n. Chr), von dem durch den Propheten Daniel geredet wurde, an heiliger Stätte stehen seht (wer es liest, der achte darauf!),
 
Es folgen in den weiteren Versen dann Vorsichtsmaßnahmen, die ausschließlich für jene Zeit galten (u. sich auch schon erfüllt haben)…
 
Zum Schluss erwähnt Christus noch die große Drangsal, u. die großen Gefahren, die diese mit sich bringt...
 
Mt 24,21-25 Denn dann (um 70 n. Chr.) wird eine große Drangsal sein, wie von Anfang der Welt an bis jetzt keine gewesen ist und auch keine mehr kommen wird.
22 Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen sollen jene Tage verkürzt werden.
23 Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus, oder dort, so glaubt es nicht!
24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.
25 Siehe, ich habe es euch vorhergesagt.

Die große Frage die sich hierbei stellt, ist allerdings "wurde die komplette Prophetie schon erfüllt, od. ist es es eine partielle Erfüllung???"
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty דניאל - DANIEL das "Problemkind" der "Bibel" 1

Beitrag von ABA am Di 06 Okt 2015, 17:12

שלום כולם
Schalom zusammen,
aus gegebenem Anlass möchte ich heute einen Beitrag in Erinnerung rufen, der über DANIEL, das Buch Daniel, sowie die durchweg dilettantischen Fehlberechnungen verschiedenster selbsternannten Endzeitpropheten, eingehend berichtet. Über das Thema habe ich in meinen vergangen 15 Internet-Jahren einiges geschrieben und möchte im Anschluss-Posting das Wichtigste aus unserer progressiven jüdisch-religiösen Sicht aufführen. Auch denke ich, dass es einige Diskussionen auslöst, wie es auch in den vergangenen Jahren zu verzeichnen war. Dazu eröffne ich einen FAQ-Thread.
Von vornherein möchte ich schon mitteilen, dass das Schrift-Dokument >DANIEL< keinesfalls den apokalyptischen Charakter darstellt, wie es von den meisten ausgeschlachtet wird. Allerdings kennen wir dies auch vorwiegend nur von christlichen, sowie jüdisch/messianischen Auslegern. Auch möchte ich Eingangs nur in Erinnerung rufen, welcher Unfug dies bereits bei den Gläubigen vor allem aus dem Christentum angerichtet hat. Sehen wir alleine nur auf das Wiederkunft-Geschwafel der ADVENTISTEN aus dem 19.Jahrhundert. Ganz zu schweigen von den ständigen Weltuntergangs-Prognosen der ZJ. Die charismatische Heilspläne, die ständig bezüglich Parusie und Entrückung erneuert werden, gehören ebenso zur Makulatur der Daniels-Auslegungen. Zumal das Buch Daniel erst in der Makkabäerzeit redaktionell als pseudepigraphes Werk entstand, und als umstrittenes Werk keinesfalls als "prophetische Schrift" Zugang später in den TANACH fand. Es wurde lediglich als Roman der Erbauung (bez. der makkabäischen Freiheitskämpfer) als KETUBIM-Teil in den TANACH hinzugenommen.
Weiterhin empfehle ich folgende Beiträge von mir vorher noch zu überfliegen, die zum größten Teil den eschatologischen Berechnungs-Status aus Daniel zu Grunde legen. Die aufgeführten Weltuntergänge sowie Messias-Erscheinungen haben sich ja bekanntlich alle in Schall und Rauch aufgelöst.



Wir "Schriftgelehrte" des alten "antiken Schlages" sind also auch hierin wieder einmal völlig anderer Auffassung. Dies werde ich ganz besonders bezüglich des Buches und der Person DANIEL anschließend ausführen. Meine Quellen sind auch hier wieder außer meinen Lehrern, die euch mittlerweile aus anderen Beiträgen bekannt sind, noch Rabbi Dr. Hugo Fuchs, Leopold Zunz, David Baumgardt, Moritz Friedländer, Adolf Kamphausen, Walter Baumgartner.

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי


Hier einer der ältesten Schriftteile vom Buch DANIEL, mit dem ich als Häresiograph in den 70er arbeiten durfte:
Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 5fg6qs
Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Daniel10

Es folgt:
Kein DANIEL – keine beRECHNUNG !!!


Zuletzt von ABA am So 21 Mai 2017, 18:01 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : FORMATIERUNG neu)
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1533
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty דניאל - DANIEL das Problemkind der Bibel 2

Beitrag von ABA am Di 06 Okt 2015, 17:15

Wie recht hat doch der TALMUD, wenn wir in Sanhedrin 97b lesen:
Es schwinde der Geist derjenigen,
die das ENDE berechnen wollen!!!


(Endlich mal ein prophetisches WORT, das auch immer wieder eingetroffen ist)

- ... also nichts für Ungut zum folgenden Beitrag -


Kein DANIEL - keine Berechnung !!!

Die Prosadichtung Daniel aus dem TANACH stammt aus der Makkabäerzeit. Ebenso die zusätzlichen jüngeren Ausführungen über das Bittgebet Asarjas im Feuerofen, die Schoschanna im Bade und die Satire vom Gott Bel mit der Geschichte vom Drachen, der von den Babyloniern verehrt wird jedoch von Daniel umgebracht wird. Daniel, genauso wie Hiob sind keine israelitische historische Gestallten des religiösen Judentums, sondern gehören zur Erbauung der redaktionellen Dichtung an. Daniel ist also zu den Pseudepigraphen einzuordnen, zumal die Schrift keinen Eingang zum eigentlichen TANACH gefunden hatte. Die Daniel Schrift wurde letztlich nur als Erbauungs-Schriftdokument in den Teil >Schriften< des TANACHS aufgenommen und hat keinen prophetischen Charakter. Es war die Erbauungsschrift der Makkabäerzeit, die dazu gedacht war das israelitische Volk dazu anzuspornen ohne die Person des MESSIAS gegen einen Fremdherrscher zu überzeugen und zu siegen. Was letztlich gegen die Ptolemäer auch geschah.
Der Mann DANIEL ist eine reine Fiktion der Redakteure und historisch nirgends belegt. Die Hauptfigur DANIEL ist teilweise in der 3. Person geschildert, teilweise wird in der ICH-Form berichtet. Der Anfang bis Kapitel 2,4 sowie Kapitel 8 bis zum Schluss ist in hebräischer Sprache. Das Mittelstück besteht zum einen Teil aus aramäisch sowie andererseits aus einem sog. west-palästinischen Dialekt. Also genau was zur Makkabäer-Zeit angesagt war. Deshalb wurde ein Vorbild für unsere israelitischen Vorfahren geschildert, welches schier makellos anzusehen ist. Aus einer vornehmen jüdischen Familie kommend. Untadeliches Äußeres und Charakter, selbstlos und bescheiden, dankbar gegen GOtt, wahrheitsmutig und vor allem glaubenstreu. Er bereitete sich durch Fasten und andere Enthaltsamkeit auf die Offenbarungen GOttes vor und war weiterhin weichherzig und tolerant den Chaldäern gegenüber. Gesetzestreu war ebenfalls seine Charakterstärke. Er betete keinen irdischen Herrscher an, rührte keine nicht-koscheren Nahrungsmittel an, betet täglich Richtung Jerusalem.
Also keinesfalls kann die Abfassungszeit in das 6. Jhdt. v.u.Zr. fallen. Denn es besteht nämlich eine totale falsche Vorstellung von dieser angenommenen Zeit. So hat z.B. keine Exilierung von unseren jüdischen Vorfahren im 3. Jahre des Jojakim stattgefunden, wie es im 1. Kapitel heißt. Diese Angabe vergleichen wir mal mit 2. Chr. 36,6 ff. Weiterhin sagt auch die Schrift Jeremijahus in 25,1 , dass Nebukadnezar erst im 4. Jahre Jojakims König wurde. Ebenfalls war Belsazar weder Nebukadnezars Sohn noch jemals König, sondern der Sohn des letzten Babylonierkönigs Nabunaid. Weiterhin war Darius nicht Sohn eines der Xerxes noch der Vorgänger des Cyrus. Nebukadnezar ist auch nicht 7 Jahre lang wahnsinnig gewesen und Persien hatte auch mehr als 4 Könige gehabt. Ebenfalls hatte die Daniel-Schrift keinen Einfluss auf die nachexilische Zeit und Tanach-Literatur wie wir es von Jechsekiel und Deutero-Jeschajahu kennen. Deshalb kennt auch die Auflistung in Sirach weder das Buch noch einen Menschen DANIEL unter den frommen Schriften-Verfassern des TANACHs. Dies und noch vieles andere zeigt, dass im Buche Daniel nicht das zu suchen ist, was manche so gerne dort finden wollen.
Die Verfasser schildern eine Form der Weissagungen von Vergangenheit und Gegenwart, um daran Hoffnungen auf die Wendung zum Guten zu knüpfen, was genau zu dieser griechischen Besatzungszeit zutrifft. Es werden griechische Musikinstrumente genannt und ebenfalls die 4 Weltreiche wie das babylonische, das persische, das medische und das syrische sind klar auf diese Makkabäerzeit zu deuten. Weiterhin wird in 8,14 die Neuweihe (Chanukka) des Tempels schon vorausgesetzt, jedoch Antiochus Tod war noch offensichtlich unbekannt (11,45). Dies wurde nämlich nach 9,25 ff um den 9. Aw 3824 (164 v.u.Zr.) erwartet und erfolgte. Deshalb können wir davon ausgehen, dass die Abfassung der Danil Schrift im 1.Halbjahr 164 v.u.Zr. abgeschlossen war. Die Schrift war allerdings nicht aus einem Guss, was wir durch den Sprachwechsel erklären können.
Alles in Allem ist die Daniel-Schrift eine enthüllende Literaturgattung mit erdichteten Phantasie-Träumen und Visionen mit gedankenmäßig konstruierten halbmythischen Tiergestalten, Dunkelheit der Ausdeutung, eschatologischen Berechnungen, Engel und Auferstehungslehre sowie Verbindung von Nationalismus und Toleranz. Der widergöttliche König wird durch GOttes Gericht ohne Messias vor der Endzeit vernichtet. Der Zweck der Schrift ist durchsichtig. Die Makkabäer-Kämpfer sollten ermutigt werden in GOttvertrauen und Glaubenstreue auszuharren. Dies alles im Hinblick auf das seit langem geweissagte und nun baldigst zu erwartende Gottesreich.
Allerdings haben die Verfasser der Schrift zu leichtfertig gearbeitet und sich nicht die Zeit genommen die eigentlich vergangene Epoche der Vergangenheit zu studieren. Da gibt es weitere Widersprüche wie in 2,1 konnte Daniel eigentlich nur ein Knabe sein, siehe vorher Vers 4 in Kapitel 1. In Vers 16 ist zu den Pagen zu rechnen. Später in 2,13 gehört er zu den Waisen Babels und wird sogar in Vers 48 sofort zum Provinz-Statthalter. Unverständlich ist es auch, dass in 4, 25-30 über Nebukadnezar in der 3. Person geschrieben wird, jedoch im übrigen Kapitel dieser von sich selbst in der 1. Person spricht. Auch dass Daniel, eigentlich als Oberster der Weisen in 5,8 nicht gleich mit diesen erscheint. Einfach vergessend vom Verfasser sind auch die Feste im Nisssan/Tischri in den Versen 10,3 ff.
Die frühe griechische Abfassung der Daniel-Schriften waren auch später schon den Verfassern der Makkabäer-Bücher bekannt. Zusätze in der späteren LXX (Septuaginta) hebt die Beliebtheit der griechischen Daniel-Abfassung hervor. So gibt es auch eine Sage bei Flavius  Josephus (Altt. XI, 8,5) man hätte diese Abfassung schon Alexander dem Großen gezeigt.
Das Christentum deutete lange das 4. Weltreich in Kapitel (7,2 ff.) auf Rom. 9,26 ff. auf die Zerstörung Jerusalems durch Titus und den Menschensohn von 7,13 auf Jesus. Bis heute bietet die verworrene Daniel-Schrift genügen Futter für die haarsträubensten Prognosen der Endzeitforscher und Sekten besonders aus dem Christlichen Bereich. Aber darüber habe ich ja zur Genüge bereits gepostet.

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1533
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von Gast am Di 06 Okt 2015, 19:11

Aber seltsam ist doch, dass diese Daniel - Prophetie genau in den Zeitraum von um ca. 30 - 70 n. Chr. passt (als Christus seinen Dienst auf Erden begann, u. dann später - die Römer Jerusalem stürmten, u. den 2ten Tempel zerstörten)... Ich meine, genau diese Ereignisse stehen in der Daniel - Prophetie...

Also wie sollte diese dann eine Fälschung sein, bzw. eine Pseudo - Schrift???

Das erinnert mich irgendwie auch an die Schrift "Protokolle der Weisen von Zion"... Man behauptet zwar, dies sei eine Fälschung - allerdings muss das dann eine sehr wahrheitsgemäße Fälschung sein, da sich bis dato alles erfüllt hat, was darin geschrieben steht...

Und so sehe ich auch die Daniel - Prophetie...

P.S: Den Talmud mag ich nicht, da er auf Menschenweise versucht, die Torah auszulegen... Aber das hat noch nie geklappt, u. wird auch niemals klappen...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von WOML am Mi 07 Okt 2015, 11:35

halloihr & Schalom


Danke/Todah lieber Aba, für deine klare Darstellung die nicht treffender sein kann, freue mich dich hier zu lesen..

Euch allen einen lieben Gruss,

Bis dann
Anastasia


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
WOML
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 306
Deine Aktivität : 419
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 59

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von WOML am Mi 07 Okt 2015, 13:26

Truthfighter, also Protokolle der Weisen von Zion und alles was sich bereits erfüllt hat affraida4


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
WOML
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 306
Deine Aktivität : 419
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 59

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von ABA am Mi 07 Okt 2015, 16:13

Schalom Truthfighter,

... du schreibst:

Also wie sollte diese dann eine Fälschung sein, bzw. eine Pseudo - Schrift???
Hier handelt es sich nicht um eine Fälschung, lieber Truthfighter, ich schrieb nämlich:
... Daniel ist also zu den Pseudepigraphen einzuordnen ...
Pseudepigraphische Schriften sind keine Fälschungen !!! ; sondern Schriften, die ein Autor unter einem >Pseudonym< verfasst hat. Also unter einem anderen Namen, vorwiegend aus dem Grunde diesen verfassten Schrift besonderen Ausdruck der Wichtigkeit zu verleihen. Siehe auch hier unter dem Lexikon der Bibelwissenschaft !

Weiterhin:
Und so sehe ich auch die Daniel - Prophetie...
Dies bedeutet: ... dass du es falsch siehst !!!

... und dann noch:

P.S:
Den Talmud mag ich nicht, da er auf Menschenweise versucht, die Torah auszulegen... Aber das hat noch nie geklappt, u. wird auch niemals klappen...
Dazu muss ich dir, lieber Truthfighter entgegnen, dass du als >Kämpfer für die Wahrheit< sehr wenig Ahnung hast. Der TALMUD ist die Lehre des religiösen Judentums und damit beleidigst du unser Judentum, so wie wir es schon immer von den Christen gewohnt sind. Genau wie Papst Innozenz IV, Dr. Martin Luther oder Josef Göbbels; die haben sogar die Verbrennung des Talmuds durchgesetzt.

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Tamudv11

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1533
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von Gast am Mi 07 Okt 2015, 19:01

@WOML schrieb:Truthfighter, also Protokolle der Weisen von Zion und alles was sich bereits erfüllt hat affraida4
Sicherlich, WOML... Also ich hab mir diese Protokolle mehrmals durchgelesen, u. musste jedesmal feststellen, dass sie wahr sind... Worüber man natürlich streiten kann, ist die Bezeichnung - Denn "Protokolle der Jesuiten" ist wahrscheinlicher...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty Re: Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?!

Beitrag von Gast am Mi 07 Okt 2015, 19:24

@ABA schrieb:Schalom Truthfighter,

... du schreibst:

Also wie sollte diese dann eine Fälschung sein, bzw. eine Pseudo - Schrift???
Hier handelt es sich nicht um eine Fälschung, lieber Truthfighter, ich schrieb nämlich:
... Daniel ist also zu den Pseudepigraphen einzuordnen ...
Pseudepigraphische Schriften sind keine Fälschungen !!! ; sondern Schriften, die ein Autor unter einem >Pseudonym< verfasst hat. Also unter einem anderen Namen, vorwiegend aus dem Grunde diesen verfassten Schrift besonderen Ausdruck der Wichtigkeit zu verleihen. Siehe auch hier unter dem Lexikon der Bibelwissenschaft !

Weiterhin:
Und so sehe ich auch die Daniel - Prophetie...
Dies bedeutet: ... dass du es falsch siehst !!!

... und dann noch:

P.S:
Den Talmud mag ich nicht, da er auf Menschenweise versucht, die Torah auszulegen... Aber das hat noch nie geklappt, u. wird auch niemals klappen...
Dazu muss ich dir, lieber Truthfighter entgegnen, dass du als >Kämpfer für die Wahrheit< sehr wenig Ahnung hast. Der TALMUD ist die Lehre des religiösen Judentums und damit beleidigst du unser Judentum, so wie wir es schon immer von den Christen gewohnt sind. Genau wie Papst Innozenz IV, Dr. Martin Luther oder Josef Göbbels; die haben sogar die Verbrennung des Talmuds durchgesetzt.

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Tamudv11

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
Schalom, ABA...

Ok, du hast recht, die Daniel - Schrift ist keine Fälschung, so wie von mir fälschlicherweise behauptet... Aber ich wollte JA mehr darauf hinaus, dass es sich tatsächlich um Prophetische Schriften handelt...

Und darauf bezog sich auch mein Kommentar...

"Und so sehe ich auch die Daniel - Prophetie..."

Aber um zum anderen noch zu kommen, mag sein, dass ich wenig Ahnung habe... Allerdings ist es wichtiger auf den Schöpfer zu achten, als auf Menschen... Denn, der Talmud ist eindeutig Menschenwerk, u. ich wüsste nicht, wo der Schöpfer den Talmud angeordnet hat??? Heisst es nicht sogar, man solle nichts zur Schrift hinzufügen, u. auch nicht wegnehmen??? Die Schrift legt sich doch auch mit der Schrift aus, demnach sind Auslegungen des Wortes Gottes nicht nur überflüssig, sondern das geht schon in die Richtung, Ungehorsam gegenüber dem Schöpfer...

Allerdings, vllt. kannst du mich JA von der Sinnhaftigkeit des Talmud`s überzeugen, lieber ABA???

P.S: Mit dem Rosenkreuzer, Martin Luther, mit dem Okkultisten, Josef Goebbels, u. mit Päpsten all. kann ich überhaupt nichts anfangen... Ich heisse auch nicht für gut, die Ideologie welche sie vertraten... Aber Apropos, Verbrennung von Schriften... Im Auftrag Hitler`s (auch Okkultist) wurden haufenweise Bibeln verbrannt... Also der Talmud war da wahrlich keine Ausnahme...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Biblische Prophetie des NT`s schon erfüllt?!?! - Seite 2 Empty דניאל - DANIEL das Problemkind der Bibel 4

Beitrag von ABA am Mi 07 Okt 2015, 22:00

Schalom Truthfighter,
vielen Dank für dein Posting und ich bin sehr erfreut über diese interessante Themen zu diskutieren, obwohl alles aus der Antike stammt. Zukünftig könnten und sollten wir hier im Forum mehr das Aktuelle auf den Tisch bringen; wie z.B. - Weltgeschichte - ISRAEL – Deutschland und das "Flüchtlings- Asylproblem"

doch zurück! ... du schreibst:
... Allerdings ist es wichtiger auf den Schöpfer zu achten, als auf Menschen... Denn der Talmud ist eindeutig Menschenwerk, ...
Dazu entgegne ich dir:
> Das ganze Christentum ist Menschenwerk <
… denn es hat mit mit dem GOtt Israels (JHWH) überhaupt nichts gemeinsam !!!

Und das bis heute !!!
(Siehe Belege in aktuellen neuzeitlichen Bildern >>> im Folgebeitrag <<< )

... Jedoch vorab eine Antwort hier im Posting von mir zu deiner Frage:

Allerdings, vllt. kannst du mich JA von der Sinnhaftigkeit des Talmud`s überzeugen, lieber ABA???
Alleine schon, dass der Gottes-Gläubige beim...
… TALMUD
(für dich jetzt mal wörtlich ins Deutsche übersetzt:)

>>> STUDIUM des Wortes GOttes <<<
(was es auch in der heidnischen Religion des Christentums geben soll !?)

… also der jüdische Gläubige hat beim Studium des TALMUDs von vornherein die Möglichkeit über Stellen der TORAH oder des gesamten TANACHs 70 Auslegungsformen zu interpretieren !!!

Dies bedeutet eine eine 70-fältige Möglichkeit, die es (unsres jüdischen e.A.) im Christentum , nirgendwo zu finden ist. Das ist auch der Grund, dass wir im religiösen Judentum so viele unterschiedliche Gruppierungen haben. D.h. von Reformiert über Progressiv - Konservativ bis hin zu Ultra.Orthodox.


Zum Abschluss dein Wort-Zitat:
...Sinnhaftigkeit ...
... dies bedeutet für uns Juden, dass wir uns entscheiden dürfen, was bei religiösen Anweisungen SINN hat oder nicht. Im Gegensatz dazu muss der Christ alles schlucken was ihm von seinem Klerus (κλῆρος = Erbteilbesitzer) vorgeschrieben wird !!!

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1533
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten