Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Ihn kennen...
von Eaglesword Heute um 00:37

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Sa 18 Jan 2020, 13:37

» Wer und was ist ein Messias?
von Elischua Fr 17 Jan 2020, 12:31

» Wofür bist Du JAHWE dankbar?
von Eaglesword Di 07 Jan 2020, 13:16

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mo 06 Jan 2020, 02:40

» Schabat-Lesung פרשה ו הפטרה
von Elischua Sa 04 Jan 2020, 09:32

» Weitere schöne Lieder!
von Eaglesword Fr 03 Jan 2020, 20:30

» Renommierter Psychiater bestätigt: Deutsche Spitzenpolitiker psychisch gestört
von Elischua Fr 03 Jan 2020, 08:18

» tierische Kommunikation
von Eaglesword Do 02 Jan 2020, 20:24

» Sollen Juden SYLVESTER feiern
von Eaglesword Mi 01 Jan 2020, 01:10

Wer ist online?
Insgesamt sind 40 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 39 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Empty Entwicklung der SEELE

Beitrag von ABA am Sa 23 Okt 2010, 00:00

שלום כולם
Schalom zusammen,

Als eine der Folgen der Zerstreuung unserer Vorväter aus dem Bundesvolk verband sich zunehmend die Vorstellung des "Lebeshauches" mit der einer "unsterblichen Seele" wie sie auch überall in der hellenistischen Umwelt herrschte. Im hellenistisch-jüdischen Bereich kam es hierbei bewußt nur im platonischen Sinne zum Ausdruck. Später, in talmudischer Zeit, wandelte sich dies über verschiedene Nuancierungen mehr in den "naiven Charakter" der "SEELE".

Im Früh-Mittelalter wurde dem populären Neuplatonismus die Lehre von der präexistenten, immateriellen, bzw. einer besonderen subtilen Substanz bestehenden und den leiblichen Tod überdauernden SEELE als selbstverständlich gesehen.

Als ein aristotelisch orientierter Theologe wie RaMBaM (Mosche BenMaimon [Maimonides]) definiert die "SEELE" als eine von der Form des Körpers, und sprach ihr somit eine vom Körper unabhängige Existenz ab! Dadurch erhob sich bei den jüdischen Gelehrten eine heftige Kontroverse, bei der sich in deren Folge die traditionelle Ansicht mit neuplatonischer Färbung durchsetzte.

In der Aufklärung und im Reformjudentum hielten die jüdischen Gelehrten an der Ansicht der unsterblichen "SEELE" fest obwohl weithin nicht mehr die endzeitliche Wiedervereinigung von Leib und Seele bei der Auferstehung, also ein Leben nach dem Tod erwartet wurde. Bis ins 20. Jhdt. verbreitete sich sogar die Ansicht, dass:
Die Annahme, die "SEELE" unsterblich sei, wäre "unbiblisch" folglich auch "unjüdisch"!
Dies entspricht allerdings nicht dem religions - geschichtlichen Befund.
שבת שלום אבא
Schabat Schalom ABA

PS:
Später werden wir uns noch extra ansehen:


  • was der TALMUD über die strenge Scheidung von SEELE und Körper lehrt,
  • was das Seelenproblem im MA an der "Unsterblichkeit" war,
  • was die Kabbalah dazu meint und ...
  • was unter der Seelenwanderung zu verstehen ist.



Quellen:
Als weiter Quellen fügte ich außer dem bekannten Moritz Friedländer
(Bewegungen im antikem Judentum) 1905
noch Max Lichtenstein (das Wort Nefesch in der Bibel) 1920
und Schaul Horovitz
(Psychologie bei den jüdischen Religionsphilosophen) 1912 hinzu.


Zuletzt von Eaglesword am So 30 Jul 2017, 20:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Formatierung !!!)
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1548
Deine Aktivität : 2374
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Empty Das "UNSTERBLICHE" Mittelalter

Beitrag von ABA am Sa 23 Okt 2010, 18:00

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

Es ist die eigentliche jüdische Religionsphilosophie des MITTELALTERS, welches der "SEELE" den Unsterblichkeitsgekanken verleiht. Schon der GAON Sa´adja hatte großes Interesse daran die substantielle Selbständigkeit der Seele, ihre Unabhängigkeit vom Körper nachzuweisen. Es gelingt ihm jedoch nicht die Immaterialität, also die "Unkörperlichkeit" der "SEELE" klar zu erfassen. Für den GAON ist die Seele eine lichtartige Substanz, die an Reinheit noch über der Substanz der Himmelssphären steht, aber doch noch halb materiell angesehen wird. Nach ihm folgen andere jüdische Religionsphilosophen in der Auffassung der "SEELE" teils dem Neuplatonismus sowie teilweise der Ansicht von Aristoteles.

Nach den Neuplatonikern ...
...geht die Einzelseele aus der WELTSEELE hervor, verbindet sich im diesseitigen Leben mit dem Körper und strebt nach dem Tode wieder zu ihrer Heimat zurück, erreicht dieses Ziel aber nur dann, wenn sie ihre geistige Natur bewahrt und sich von den sinnlichen Antrieben des Körpers nicht hat beflecken lassen.

Die Arestoteliker hingegen meinen, ...:
... dass die "SEELE" eine Form des organischen Körpers ist, d.h. das Lebensprinzip das ihm das organische Leben verleiht. Demgemäß kann sie nur in Verbindung mit dem Körper existieren. Nur der Intellekt ist vom Körper unabhängig und kann deshalb den Tod überdauern.

Diese widersprüchlichen Anschauungen und Bestimmungen zu vereinen zogen unzählige Bemühungen der verschiedensten Kommentatoren und Religionsforscher mit sich. Um letztenendes die diese Einschränkung der "Unsterblichkeit" zu vermeiden, versuchte man den aristotelischen Seelen-Begriff so umzubilden, dass die "SEELE" substantielle also ihre stoffliche/materielle Selbständigkeit erhält und somit ihrem Wesen nach unsterblich ist !!!

שלום אבא
Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1548
Deine Aktivität : 2374
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Empty KABBALA und SEELE

Beitrag von ABA am So 24 Okt 2010, 23:00

שלום כולם
Schalom zusammen!

Nun kommen wir zu dem Punkt, was die KABBALA über die SEELE zu sagen hat; wobei ich persönlich immer darauf aufmerksam mache, dass meine Meinung von der KABBALA > sehr zurückhaltend < ist. In der KABBALA wird die neuplatonische Seelenlehre mit der aristotelischen Intellektlehre klassisch miteinander verbunden. Bemerkenswert ist die kabbalistische Annahme, die Seelenfunken in den Menschen seien aus ihrem ursprünglichen in der Welt der SEFIROT herabgestürzt und dabei zerstreut worden.
Unter SEFIRA bzw. > ספירות <. SEFIROT (pl.) versteht die KABBALA die Bezeichnung von zehn schöpferischen Weltpotenzen, in denen abgestuft und gegliedert das göttliche URSEIN sich manifestiert. Der organische Zusammenhang der SEFIROT, aus dem die Seelenfunken kommen, wird häufig als BAUM > אילן < [ilan] zeichnerisch dargestellt oder auch als Gliederung des URMENSCHEN > אדם קדמון < [adam kadmon], wobei sich die oberste KRONE > כתר < [keter] in das unnennbare Ursein also das UNENDLICHE > אין סוף < [ejn sof] verliert.
_ Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Kabbala-lebensbaum _ __ Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Tages_Bild ____ Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 69 ____ Bedeutung von Nefesh, Neshamah und Ruach - Seite 3 Mb79622_12ea730b849c840db5c416e55118e187_mainpic

Jedoch zurück zu den Seelenfunken.

Begegnen sich nun ursprünglich benachbarte Seelen, entstehe in den betreffenden Menschen Sympathie. Auch meint man, es sei möglich, dass eine Seele durch eine weitere ergänzt werden kann. So kam die Vorstellung von der zusätzlichen Schabat-SEELE auf, bzw. von der > עבור < [ibbur] Seelen-Schwängerung mit guten Seelen. Eine Verbindung mit bösen SEELEN bezeichnet man dann als > דבוק < [dibuk]. Mit diesen Gedanken werde ich dann, wenn es mir wieder die Zeit erlaubt, mit der: SEELENWANDERUNG (besser: Seelenkreislauf) dem berühmten :
> גלגל נשמות < [gilgul neschamot] abschließen!

שלום אבא
Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1548
Deine Aktivität : 2374
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten