Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, 1 Unsichtbarer und 23 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Schwertlilie am Fr 19 März 2010, 13:22

Schalom Adlermädchen,

wenn eine Frau ihre allmonatliche Zeit hat, gilt sie als unrein. Das heißt, daß sie niemanden berühren darf. Auch einige Zeit davor oder danach soll wohl die Unreinheit gelten, das weiß ich aber nicht so genau. Derjenige, der die Hand zum Gruß gereicht bekommt, weiß nicht, in welcher Zeit die Frau gerade ist. Er könnte verunsichert sein. Darum sei es wohl am besten, wenn die Frau gar nicht erst die Hand reicht.

LG

Schwertlilie

Schwertlilie
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Deine Beiträge : 62
Dein Einzug : 22.12.09

Nach oben Nach unten

Es gibt viele Dinge !

Beitrag von ABA am So 21 März 2010, 16:40

Schalom Adlermädchen,

Adlermädchen schrieb:... orthodoxer Jude seiner Frau untersagt, anderen Männern zur Begrüßung und / oder Verabschiedung die Hand zu reichen ...
@Schwertlilie schrieb:wenn eine Frau ihre allmonatliche Zeit hat, gilt sie als unrein
Schwertlilie hat bereits schon die Sache einerseits richtig gesehen.

Jedoch gibt es viele Verhaltensregeln, um nicht von liberal jüdischer Sicht "Verhaltens-Störungen" zu sagen, die unsere orthodoxen Stammesgenossen so alles "talmudisch fundamentalisiert" in IHR Leben umzusetzen pflegen.

Sei es die Handgeberei wegen Verunreinigung. Der Firlefanz mit milchig und fleischig mit dem Höhepunkt der diesbezüglichen Geschirrlagerung!
Der Tropfen Milch im Kaffee wenn ein Wurstbrot verszehrt wird, stört mich allerdings auch. Jedoch nur weil ich sowieso nie Milch im Kaffee trinke.

Dann gibt es den ewigen Streit ob die Unreinheit vom unteren Gefäß in das obere reine Gefäß steigt, obwohl nach physikalischen Gesetzen sogar das Wasser bergab fließt.
Und die Krönung ist dann immer noch das berühmte weiße Bettlaken mit dem eingefassten runden Loch an der richtigen Stelle bei speziellen intim/biologischen Bedürfnissen!

... sowie viele viele andere Dinge mehr !

Jedoch, liebes Adlermädchen, dies gehört nunmal zu der Vielsichtig und - schichtigkeit eines Volkes, zumindest für die Einen, dass sie sehen können, wie es wirklich NICHT gemacht werden soll !

שלום אבא

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Schwertlilie am So 21 März 2010, 16:57

Ich kenne es so, daß Lebensmittel oder Töpfe, Schalen, Teller u.s.w. nicht mehr koscher sind, wenn sie weniger als 40 cm über dem Boden gelagert werden, bzw. runtergefallen sind. Das ist alles. Also kann diese Unreinheit auch nicht auf was Anderes abfärben, was mehr als 40 cm hoch liegt.

Außerdem habe ich mal gelesen, weiß leider nicht mehr wo, daß es die Gedanken sind, die eine Sache unrein machen. Danach richte ich mich. Sollte ich eine Schale, die weniger als 40 cm vom Boden entfernt war mit einer kleineren in Verbindung bringen, verlasse ich mich in dem Moment auf die Gedanken. Sind sie gegen das zweite Gefäßt, so ist es wirklich unrein.

Von unten nach oben kann ja die Unreinheit nicht abfärben, denn so gesehen ist die Unreinheit gleich auf dem Boden. Es müßte also ständig die Unreinheit des Bodens nach oben abstrahlen.

Schwertlilie

Schwertlilie
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 62
Deine Aktivität : 73
Dein Einzug : 22.12.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

... genau das ist das Problem !

Beitrag von ABA am So 21 März 2010, 17:24

Schalom Schwertlilie!

... wenn sie weniger als 40 cm ... Unreinheit auch nicht auf was Anderes abfärben ... Teller u.s.w. nicht mehr koscher sind, wenn sie ... ständig die Unreinheit des Bodens nach oben ... mit milchig und fleischig ... unteren Gefäß in das obere reine Gefäß steigt ... bzw. runtergefallen sind. Das ist alles ... usw. usw. usw. ...

Und genau das ist das was ich als >>> geistigen Firlefanz <<< beschreibe !!!

Schalom ABA


Zuletzt von ABA am So 21 März 2010, 19:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Elischua am So 21 März 2010, 17:31

Andere Frage?

Wo fängt Unreineit an - wo hört Unreinheit auf? scratch


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3087
Deine Aktivität : 5552
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Eaglesword am So 21 März 2010, 19:27

Bisher hatte ich das Lochvögeltuch für eine Fabel gehalten...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4250
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Keine Fabel sonder Wirklichkeit!

Beitrag von ABA am So 21 März 2010, 21:33

Soissesnunma lieber eagle!


Wird vorwiegend in Tel-Aviv von dafür ausgewählte Kreise,

für sehr streng Gesetzestreue immer bereitgehalten!

Damit ja kein Tröpfchen verloren geht!


PS:
Viele Grüße noch von Schwester Onanja die Mittlere!
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von LöwenZahn4you am Mo 22 März 2010, 04:06

Das ist interessant! Erinnert mich an, den Erziehungsgrundsatz, was auf dem Boden fällt, wird nicht mehr gegessen.../verwendet.
Hat wirklich seine Berechtigung!
avatar
LöwenZahn4you
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 31
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 21.03.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Eaglesword am Mo 22 März 2010, 23:37

Ein Schlabberlätzchen für den Kleinen...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4250
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Eaglesword am Mo 22 März 2010, 23:51

Man, allmählich wird es widerlich.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4250
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: SCHAITL - פאה נכרית - Perücke der orthodoxen Frau

Beitrag von Eaglesword am Mi 24 März 2010, 01:17

@Eaglesword schrieb:Was noch offen ist in der Sache mit Scheren der Frauen:
Wie konnte es dazu kommen, dass der offenbare Zwang in Rosinenstadt gegen die "Geweihten" später auf jüdisch orthodoxe Frauen übertragen wurde, obwohl die jüdisch messianischen Frauen ihre schwesterliche Solidarität zu den "Judengenossinnen" zeigten?
Waren die ersten messianischen Gemeinden vielleicht noch orthodox, dass der Brauch des Scherens gar nicht erst zu orthodoxen Gemeinden wechseln musste, sondern umgekehrt von ihnen beibehalten worden ist, während messianische Gemeinden später sich des Scherens entledigt hatten?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4250
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten