Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Maria An Heute um 11:33

» Anmerkungen zu den UFO-Deutungen
von Eaglesword Heute um 00:34

» Sukkot 2018
von Elischua Sa 22 Sep 2018, 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

Wer ist online?
Insgesamt sind 20 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Maria An

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Lopileppe am So 18 März 2018, 14:02

Schalom Shomer,
Du schreibst:
Ich bin dem Scheol schon näher als du, und wenn ich Ihn treffe, werde ich Ihn fragen.


 Dein obiges Zitat Bezug nehmend , frage ich dich : woher willst du das wissen? Kennst du etwa die Zahl deiner Tage ? 
( rhetorische Frage, oder wie man es nimmt auch real)

Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Deine Beiträge : 265
Dein Einzug : 11.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Elischua am So 18 März 2018, 15:00

Schalom ihr Lieben,
betr. den Namen "Jehova" was falsch überliefert wurde bedeutet: siehe nachstehende Zitate die von unseren ABA erklärt wurde.
was der Name "Je-Howah-Hovah" bedeutet:

Auf Hebräisch, Je oder Jeh oder Jah bedeutet Herr oder Gott!

"Hovah" "Ruine, Unfug." und eine Ableitung von"Havvah ", das heißt übersetzt:" Unglück, Ungerechtigkeit, Unfug, spitzbübisch (Sache), Ungezogenheit, frech, widerliche, perverse Sache, Substanz, Bosheit, ist"

Setzt man die zwei (Je + Hovah) zusammen und man somit "Gott der Ruine, Unheil, Unglück, Perversion und Bosheit" bekommt. Einfach ausgedrückt, kann man sagen, daß Jehova, der Gott des "Bösen" ist!

Eine gute Erklärung hierzu von ABA:


Im Tetragramm gibt es kein HOVAH (Ruin/Untergang) !!!!!!!!!!!!
Das muss man doch alleine schon an der Aussprache JahWEH logischerweise feststellen.

Das Eine הוהHOWEH ist זכר [sachar] d.h. männlich und bedeutet gegenwärtig!
Das Andere הוהHOVAH ist נקבה [nekewah] also weiblich, bedeutet Untergang und hat nicht im Geringsten etwas mit dem Tetragramm GOttes zu tun.
Ich denke den Namen JaHWeHs mit > dem Untergang des EWIGEN < (im erweiterten Sinn) zu deuten, ist mehr als absourd!
Betr. Namen JaHWeH:
also:
. . .  J H W H,  schrieb man schon immer hebräisch: י ה ו ה
es wurde Jahwe ausgesprochen, denn es kam aus den Sprach-Wurzeln:

י ה > J A < (von HAJA)= Sein, Existenz, Ewig
ו ה > W E < (von HOWE)= Gegenwärtig (Immer-/Allgegenwärtig)
also wörtlich: >>> Gegenwärtige Existenz <<<

Zusammengesetzt nennt man die 4 Buchstaben ein Tetragramm (GOTTES)!

besser erklärt im sog. jüd. Glaubensbekenntnis:
שמע ישראל יהוה אלוהנו יהוה אחד
>>> Höre ISRAEL ...
... JHWH
(also die Gegewärtige Existenz)unser GOtt
ist eine
(in sich geschlossene) EINHEIT
also:   >>>    e i n z i g   <<<

Damit der NAME GOTTES (also dieses Tetragramm) nicht unnütz geführt, gelästert oder gar
gespottet wurde: (dies wäre jetzt eine längere Geschichte WARUM ....)
sagten unsere Vorfahren entweder ה שם (HaSchem) >Der Name<
oder das weitverbreitete אדוני (Adonei) >mein Herr<

und jetzt: wie kam es zu dem falschen Namen > JEHOVA <  !!!

Bedingt durch die jüdische Diaspora (Zerstreuung) verkümmerte auch die Hebräische Sprache
bis auf einige Gelehrte/Gelehrtenschulen.
Da das Hebräische im Grunde genommen ohne Selbstlaute besteht, war es eine Schwierigkeit
korrekt zu lesen.
Die Gelehrten seinerzeit entwickelten in Punktations-System indem man erkennen konnte
welcher Selbstlaut (a-e-i-o-u) zwischen den Mitlauten steht.
So konnte man zum Beispiel : אלף   von אלף   unterscheiden:
Das eine hieß (elef) = 1000 das andere (aluf) = ein bewaffneter Soldat!
Das Punktierungs-System der Selbstlaute wurde deshalb so entwickelt, damit die weitere Überlieferungen
der Schriften Abschreibungsfehler auf ein Minimum einschränkten.
(Leider kann ich die Punktierung mit dem Computer nicht nachstellen)

Eine Sonderstellung nahm natürlich das GOTTES-Tetragramm יהוה JHWH ein.
Kam man beim Lesen auf diesen "GOTTES-NAMEN" sprach man אדוני ADONAI.
Um dies zu verinnerlichen, nahm man die Punktierung von ADONAI und setzte um das Tetragramm JHWH
und "sprach" jedoch nur die Punkte, also ADONAI !!!

Wenn also jemand nicht besonders hebräisch kann, und darüber nicht informiert war,
muss er zwangsläufig und fälschlich " JEHOVA " lesen.
Also einen Namen, der weder „biblisch“ ist, noch in der sog. "AT" und sog. "NT" Schriften auftaucht.
Geschweige bei uns Juden irgend eine Bedeutung hat.

Zu den ZJ muss ich allerdings sagen, dass die es seit geraumer Zeit auch wissen!
Jedoch den "falschen" Namen JEHOVA aus traditionellen Gründen beibehalten müssen.
(siehe ZJ Traktat aus 1983 -der Name GOttes-) ...

SO - OK (Das war aus ABA´s Archiv)
G´ttes Worte aus dem Dornbusch zu Mosche:
2.Mo.3,14 Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin, der ich bin. Und er fuhr fort: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der Ich-bin hat mich zu euch gesandt.
Ich bin, der ich bin, bedeutet: Ich bin da wie ihr mich braucht und wann ihr mich braucht.
Nicht alle die meinen Hebräisch zu können,  erkennen oft den Sinn der Worte nicht was wirklich dahinter steht. G´tt kann auch Deutsch und kann somit den Sinn der hebräischen Sprache in Deutsch erklären, wenn man nicht der hebräischen Sprache mächtig ist. Hat mir G´tt selbst offenbart,als einige Besserwisser meinten ich solle erstmal Hebräisch lernen und mir G´tt dann diese Antwort gab. Mit G´ttes Hilfe geht alles -wenn ER will.
Egal wer aus welchem Land kommt und die Bibel in deren Sprachen liest, erkennen oft nicht den wahren Sinn der Worte in der Bibel -siehe die vielen Fehler im Christentum. Die Bibel ist auch nicht von G´tt geschrieben sondern Menschenwerk - nicht überall wo wir Herr oder Gott lesen hat dies nichts mit unsern wahren Schöpfer JaHWeH zu tun. Es ist so - leider.


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3104
Deine Aktivität : 5581
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Shomer am So 18 März 2018, 16:30

LopileppeSchalom Shomer,
Du schreibst:
Ich bin dem Scheol schon näher als du, und wenn ich Ihn treffe, werde ich Ihn fragen.
 Dein obiges Zitat Bezug nehmend , frage ich dich : woher willst du das wissen? Kennst du etwa die Zahl deiner Tage ? 
( rhetorische Frage, oder wie man es nimmt auch real)
Die Zahl der vergangenen Tage schon. Vergleiche ich nun das statistische Lebensalter mit den Tagen, die Matti und ich abgehakt haben, dann bin ich dem Scheol tatsächlich näher. Allerdings habe ich mir so viele Fragen vorgenommen, dass ich wohl im Scheol nicht mehr dazu kommen dürfte, sie zu stellen. In dem "Neuen Leib" werden die Fragen automatisch beantwortet sein.


Zuletzt von Shomer am Mo 19 März 2018, 05:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Shomer am So 18 März 2018, 17:52

Schalom Matti

Die katholische Trinität und mehr oder weniger alles Katholische lehne ich ab.
Ich auch!
Da ich im „evangelikalen Katholizismus“ erzogen wurde, könnte ich dir erklären, wo du der katholischen Lehre noch immer aufgesessen bist, ohne es zu merken. Die Kirche hatte nämlich lange, sehr lange Zeit, am „unfehlbar geoffenbarten NT“ herum zu basteln was das Zeug hält. So könnte ich dir empfehlen, dir einmal Gedanken darüber zu machen, wo der Unterschied liegt zwischen

  • einem hebräischen ELOHIM und einem griechisch-heidnischen Theos
  • einem hebräischen Maschiach und einem griechisch-heidnischen Christos
  • einem hebräischen Jeschua und einem griechisch-heidnischen Jesus
  • einem hebräischen Satan und einem griechisch-heidnischen Diabolos/Teufel
  • einem hebräischen Scha‘ul und einem katholischen St. Paul
  • einem hebräischen Scheol und einem griechisch-heidnischen Hades
  • einem hebräischen Ruach HaKodesch und einem giechisch-heidnischen pneumatos hagiu


Die Liste der Widersprüche ließe sich ad libitum verlängern. In der griechisch-heidnisch-katholischen Version kenne ich mich bestens aus, das hast du ja schon gesehen; Hebräisches hingegen ist für mich relativ neu. Daher mein Tipp als Shomer an dich: Ein Freund von uns ist Israeli und wir lernten einander in einer jüdisch-messianischen Gruppe kennen. Nach einigen Jahren persönlichem Kontakt mit mir ist er nicht mehr messianisch.
Um 2010 herum gab es in der messianischen Bewegung in Israel ein „Konzil“. Dabei haben die Trinitarier bestimmt, dass es keine Gemeinschaft mehr mit Unitariern (s. 5Mo6:4) geben darf – letztere wurden geächtet und gebannt, wie in der katholischen Kirche üblich. Diese Info hatte ich damals von einem Gemeindeleiter aus Maale Adumim. Dieser Riss ging z. B. quer durch einen messianischen Moschav nordwestlich von Jerusalem und wovon seinerzeit sogar IsraelHeute berichtete. Als Tsopheh LeBejt Israel erkenne ich, was da im Bejt Jehuda abgelaufen ist.
In meiner Zeit als Christ war ich unheimlich stolz darauf, dass ich mich mit der „richtigen“ Taufe habe taufen lassen. Es gab viel später einen Paradigmenwechsel und da erkannte ich, dass weder die eine (Kinder-) noch die andere (Erwachsenen-)Taufe die richtige ist. Was hat dieser katholisch-evangelisch-evangelikale Firlefanz mit einer jüdischen Mikvah zu tun? Ich sehe zwei Juden am Jordan: der eine war ein Kohen, der andere ein Rabbi. So, und nun steht der Kohen am Jordan-Ufer und beobachtet, wie sich der Rabbi untertaucht. Und dann geschieht etwas Ungeheuerliches: Die katholische dritte Person der Gottheit erscheint in Gestalt einer Taube, und, obwohl hier nichts von einer mosaischen Salbung steht, behauptet die Christenheit, dass ihr Kruzifix-Götze Jesus genau hier gesalbt worden sei. Ein anwesender Spiritist will dann noch eine Stimme gehört haben. David war Maschiach, der Salbung wegen, Jesus wurde nie gesalbt, konnte also gar nie Maschiach gewesen sein. Dass Jesus der Christus ist – also, diese Lüge haben wir St. Paul zu verdanken und ich lasse sie die armen Christen glauben, die auch glauben wollen, dass wenn sie die dritte Person der Gottheit lästern, dass sie dann in die katholische Hölle fahren.
Gruß Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Eaglesword am So 18 März 2018, 18:07

Zum Gruße, Matti
Da du noch festhältst an der These, Jeschua sei >>der<< Mesias, "auf den alle bzw. IsraEl warten", bedarf es eines Abgleichs deiner Daten mit den im Forum zusammengetragenen Daten. Dabei kommen Diskrepanzen auf, die erläutert und geklärt werden müssen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4300
Deine Aktivität : 4768
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Eaglesword am Mo 19 März 2018, 20:38

Schalömle
Hier mal ein Interview in IsraEl zur Frage, wer "Jeschu" oder "Jeschua haMaschiach" im Denken der Leute sei. Denn oft wird ja auch die "Sünde wider den Heiligen Geist" gleichgesetzt mit unserer Weigerung, der christlichen Theologie zu glauben. Der Fragende selber ist kein Christ und somit auch unbefangen. Die Antworten scheinen repräsentativ zu sein:


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4300
Deine Aktivität : 4768
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von Shomer am So 25 März 2018, 15:40

Schalom

Nun, Jesus ist der Christus - das ist unwidersprochen so, seit die Kirche das so festgelegt hat. Woher aber gewisse Kreise auf die Idee kommen, keinen Unterschied zwischen Christus (Gesalbter) und Messias (Gesalbter) zusammen zu machen, obwohl ein Maschiach völlig anders gesalbt werden muss als ein Christus, das allerdings ist mir schleierhaft. Genauso schleierhaft ist mir, wie der hebräische Begriff Ruach HaKodesch (Atem des Heiligen) mit "Heiliger Geist" übersetzt wird und ein völlig unjüdischer, griechischer Pneumatos hagios und ein lateinischer Spiritus sanctus ebenfalls. Wer sich die Mühe macht, sich einmal mit diesen Geistern zu befassen, wird schnell einmal feststellen, wo die entsprechenden Unterschiede liegen. Ich wäre einmal neugierig, wie ein katholischer Gelehrter den "heiligen Geist" auf jüdischer Grundlage erklären würde. Ich glaube, der würde vor lauter Schlucken kein Wort mehr heraus bringen. So und dann sollte mir dieser noch - ebenfalls auf der jüdischen Grundlage - erklären, wie man diesen jüdischen heiligen Geist lästern kann. Ich vermute einmal, der würde nicht nur kein Wort mehr heraus bringen, der würde mir sogar davonlaufen.

Mache ich denselben Test mit einem Rabbi, der würde sich vermutlich bei meinen Beiträgen oben schlau machen, sie mit seiner Erkenntnis abgleichen und dann das wiederholen, was ich oben bereits zum Thema Lästerung des heiligen Geistes von mir gegeben habe und was bereits von Aba bestätigt wurde.

Das Wort "Person" kommt eigentlich von der Maske eines Schauspielers. Früher hatten die das mit der Mimik noch nicht so drauf und daher zogen sie bei lustigen Rollen eine  Smile - Maske vor das Gesicht und bei Dramen eine  Sad - Maske.

https://www.wissen.de/wortherkunft/person

lat. persona „Maske des Schauspielers; Bühnenrolle; Person, Persönlichkeit“, zu
lat. personare „durch und durch ertönen, laut erschallen“ (d. h. „beim Spiel durch den Mund der Maske sprechen“), aus
lat. per „durch“ und
lat. sonare „tönen“, zu
lat. sonus „Ton, Schall“

Eine Maske kann niemals gelästert werden - dies würde auch niemandem nützen und der Maske nicht schaden. So und nicht anders dürfte das auch bei der dritten Person der Gottheit sein. Die Gottheit würde schon selbst sprechen, wenn sie es könnte. Wenn in der griechischen Mythologie die Gottheiten gesprochen haben, dann hat man das nur durch die "Masken" ihrer Priester gehört. Im Hebräischen funktionierte das anders: Ein Prophet hörte die Stimme von JaHuWeH "persönlich", und zwar hörbar, und dann gab er das Gehörte an das Volk oder den König oder wen auch immer weiter.

Dazu bedurfte es keiner Maske, keiner Person keines heiligen Gespenstes, keines christlichen oder anderen heidnischen Priesters - im Judentum waren diese Elemente völlig unbekannt  - bis heute. Rabbi Jeschua konnte niemals etwas über die Lästerung des Heiligen Geistes gelehrt haben, da der katholische heilige Geist zu seiner Zeit noch völlig unbekannt war - es gab den heiligen Geist um die Zeitenwende noch nicht. Auch die Ausgießung des heiligen Geistes an Pfingsten geht in diese Richtung - man möge einmal eine Person, in unserem Fall die dritte Person der Gottheit, auf die anwesenden Jünger ausgießen - wetten, die haben nachher alle Kopfschmerzen? Nehmen wir jedoch an, dass der englische "Holy Spirit" wirklich mit "heilige Spirituose" übersetzt werden muss, dann waren die Jünger an Pfingsten tatsächlich nicht voll des süßen Weines sondern voll von Hochprozentigem - noch schlimmer! Dass die in diesem Zustand nicht mehr wussten, was sie sagen sollten und dennoch quasselten, läge ja eigentlich auf der Hand.

Shomer


Zuletzt von Eaglesword am Mi 28 März 2018, 20:56 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Tippfehler eliminiert)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!

Beitrag von ABA am Mo 26 März 2018, 13:00

Schalom zusammen,
HIER mein damaliger Beitrag dazu !!!


>> HIER <<

Die Maske wurde an einem Stiel gehalten, an der Stelle des Mundes war ein größeres Loch.




_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten