Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» JaHWeH wollte keine Tieropfer!
von CorinNa Mi 04 Nov 2020, 13:12

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua Do 29 Okt 2020, 15:03

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mo 26 Okt 2020, 21:32

» Name
von Eaglesword Mo 26 Okt 2020, 17:26

» Halloween: Ursprung, Bedeutung und rituelle Opferungen
von Elischua Mo 26 Okt 2020, 10:30

» Papst u. Co = Gott Dagon (Fischgott)
von Eaglesword So 18 Okt 2020, 04:13

» Liebe neu installieren!
von Elischua Sa 17 Okt 2020, 09:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 06 Okt 2020, 00:04

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 30 Sep 2020, 22:30

» Deutschland jüdische Aufzeichnungen
von Elischua So 27 Sep 2020, 16:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Wer besucht uns!
Gesamtbesucher

Besucherzaehler
Ab 14.12.2019


Kashrut - die etwas andere Sicht

Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Kashrut - die etwas andere Sicht

Beitrag von Shomer am So 19 Nov 2017, 09:14

Als "Kashrut" ist eine Ernährungsweise bekannt, die z. B. den Verzehr von Fleisch- zusammen mit Milchprodukten in einem gewissen Zeitrahmen verbietet. Schrieb mir vor Jahren ein Freund ein Mail mit der Info, dass es nun sogar koshere Computer gibt, Marke "Dell Shalom". Ich antwortete ihm darauf hin: "Das wusste ich auch noch nicht, dass Juden in Israel Computer essen."

Das mit dem Verzehr von Fleisch- und Milchprodukten hat einen einfachen Grund:

2 Mose 23:19 Elbf.  (....) - Du sollst ein Böcklein nicht kochen in der Milch seiner Mutter.
In der Praxis sieht das so aus, dass Pflanzenkost und Fisch mit allem anderen zusammen konsumiert werden darf. Fleisch darf zusammen mit dieser Nahrung konsumiert werden oder Milch. Nun ist es aber so, dass gewisse jüdische Kreise sogar mit Geflügel wie mit Fleisch verfahren; also ein Kaffee mit Rahm nach einem Hähnchen vom Grill ist für sie ein No-Go. Da es aber um die Milch seiner Mutter geht, muss ich mich fragen, welchem Rabbi es da gelungen ist, Kuhmilch bei einer Legehenne zu melken.


Zuletzt von Shomer am So 19 Nov 2017, 09:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Darstellung)
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Re: Kashrut - die etwas andere Sicht

Beitrag von Elischua am So 19 Nov 2017, 10:04

Wenn damals das Volk wirklich auf G´tt gehört hätte und sich nicht von fremden Göttern und falschen Propheten verleiten liesen, würden sie kein Fleisch essen. Aber sie wollten nicht hören und machten sich ihre eigenen Satzungen und sie morden lebende Seelen (Tiere) um satt zu werden, was ein Greul für G´tt ist. Man kann sich somit viel an Zeit und Geld sparen, kein Fleisch zu essen, nichts zu kochen etc. und hätte somit viel mehr Zeit für G´tt da zu sein und den Schabbat gelassener zu leben - Das wäre Koscher: Mehr siehe hier:
Verändere dich...

Wir haben hier ein Video von einem Rabbiner der auch sagt, daß G´tt Vegane Nahrung empfohlen hat, werde es hier reinstellen, sobald ich es gefunden habe.


 Kashrut - die etwas andere Sicht 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Kashrut - die etwas andere Sicht 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3309
Deine Aktivität : 5863
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 68

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Re: Kashrut - die etwas andere Sicht

Beitrag von Elischua am So 19 Nov 2017, 10:50

Habe hier das Video nun gefunden:

Rabbi David Rosen


Und hier der Text dazu


 Kashrut - die etwas andere Sicht 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Kashrut - die etwas andere Sicht 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3309
Deine Aktivität : 5863
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 68

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Re: Kashrut - die etwas andere Sicht

Beitrag von Shomer am So 19 Nov 2017, 15:05

Das Töten um zu opfern und das Töten um zu speisen hatte bereits bei Mose eine lange Tradition, sogar das Essen von Milch und Fleisch zusammen. Schau mal hier:

1 Mose 8:20 Elbf.  Und Noah baute Jahwe einen Altar; und er nahm von allem reinen Vieh und von allem reinen Gevögel und opferte Brandopfer auf dem Altar.
1 Mose 9:2-3 Elbf.  und die Furcht und der Schrecken vor euch sei auf allem Getier der Erde und auf allem Gevögel des Himmels! Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle Fische des Meeres, in eure Hände sind sie gegeben:  3  alles, was sich regt, was da lebt, soll euch zur Speise sein; wie das grüne Kraut gebe ich es euch alles.



1 Mose 18:6-8 Elbf.  Da eilte Abraham ins Zelt zu Sara und sprach: Nimm schnell drei Maß Feinmehl, knete und mache Kuchen!  7  Und Abraham lief zu den Rindern und nahm ein Kalb, zart und gut, und gab es dem Knaben; und der beeilte sich, es zuzubereiten.  8  Und er holte dicke und süße Milch und das Kalb, das er zubereitet hatte, und setzte es ihnen vor; und er stand vor ihnen unter dem Baume, und sie aßen.
Was ELOHIM Adonai über den Verzehr von fleischlichen Speisen denkt, das hat er Mose geoffenbart. Hätten die Priester nicht opfern dürfen; ich nehme einmal an, sie wären verhungert. Tierliebe akzeptiere ich, dass die aber so weit geht, JHWH die eigene Sicht in diesem Punkt unterzujubeln, da bin ich persönlich nicht mit dabei. In der Torah finde ich Tierschutzbestimmungen, und die verbieten den Konsum von tierischen Lebensmitteln nach gewissen Kriterien (keine Wiederkäuer, Form der Klauen u. a.). Oder kennst du eine Mitzvah, die den Konsum von Fleisch generell verbietet? Mal gespanntbin.


Zuletzt von Shomer am So 19 Nov 2017, 15:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Orthographie, Ergänzung)
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Re: Kashrut - die etwas andere Sicht

Beitrag von Shomer am So 19 Nov 2017, 15:13

@Elischua schrieb:Habe hier das Video nun gefunden:

Rabbi David Rosen


Und hier der Text dazu
Wenn ich lange genug suche, finde ich im Internet garantiert mehrere Rabbiner, die mir beweisen können, warum das Essen von kosheren Fleischprodukten so wichtig ist - wetten?
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Kashrut - die etwas andere Sicht Empty Wetten ?

Beitrag von Lopileppe am So 19 Nov 2017, 23:10

Du wettest Shomer?
Na wenn das nicht verboten ist ..
guck mal hier http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/22657
Rolling Eyes


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
Lopileppe
Lopileppe
Limud - Lernen!
Limud - Lernen!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 363
Deine Aktivität : 176
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten