Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» LÖSUNG des NAH-OST-Konfliktes
von Asarja Gestern um 12:00

» FREIHEITSKÄMPFER «vs» TERRORISTEN mit UNRWAunterstützung
von JOELA Do 15 Feb 2024, 14:41

» חדשות HADASCHOT »ISRAEL NEWS«
von ابو رجب AbuRadjab Mi 14 Feb 2024, 11:11

» Seit vier Wochen ist 7. Oktober
von ABA Do 01 Feb 2024, 14:00

» » VÖLKERMORD «
von JORAM יורם So 28 Jan 2024, 14:14

» ABLEHNUNG der Zwei-Staaten-Lösung
von Asarja Fr 26 Jan 2024, 11:11

» 1933–2023 und die WELTENUHR !
von Asarja Do 25 Jan 2024, 18:45

» Stunde der VEGETARIER
von JOELA Di 16 Jan 2024, 14:14

» TODSÜNDEN der Menschheit »7.Internet-PORNO-Sucht«
von JORAM יורם Mo 15 Jan 2024, 14:15

» »מַכּוֹת Makōt HEUTE« Plagen-Katastrophen kommende Strafen Gottes
von ABA Fr 05 Jan 2024, 10:00

Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 31 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 575 Benutzern am Di 05 Dez 2023, 20:43
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer besucht uns!
Gesamtbesucher
Ab 14.12.2019

Besucherzaehler

und du sollst sein G-tt sein

5 verfasser

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

und  du sollst sein G-tt sein - Seite 2 Empty Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Eaglesword Fr 28 Jun 2013, 20:19

an alle Lesenden und Mitglieder:
Hiermit zieh ich mich aus dem Thread zurück. Es liegt mir fern, ständig aufs Neue zu sagen, was längst schon im Forum erschienen ist. Keiner kann mich in den Schoß der Kirche bzw. Freikirche oder wie auch immer zurückholen.
Einst war ich für IsraEl verloren, doch aus freiem Willen kehrte ich mich von der Kirche ab, um zurück in das jüdische Leben zu finden und auch da zu bleiben.
nach kirchlicher Vorstellung bin ich "abgefallen" und habe "die Gnade mit Füßen getreten", so dass ich "die Sünde wider den Heiligen Geist" begangen habe. Nun denn, sie warten darauf, mich dereinst in ihrer Hölle schwimmen zu sehn.
Sei es drum, unsere Recherchen haben ein ganz anderes Ergebnis gezeitigt. "Hölle, wo ist dein Sieg?" dürfte von jüdisch- israelitischer Seite aus einen anderen Inhalt haben als von der Kirchlichen. Wohlan, ich sage: "Kirche, wo ist dein Sieg? Tod meiner Identität, wo ist dein Sieg?" und bin vom Kirchenentod ins Israelitenleben übergelaufen
Eaglesword
Eaglesword
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5202
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 61

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

und  du sollst sein G-tt sein - Seite 2 Empty Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Elischua Sa 29 Jun 2013, 14:49

Schabbat Schalom ihr Lieben,

ich möchte hier auf Psalm 45 tiefer eingehen:
Dieser Psalm wurde nicht von David geschrieben und dies auch nicht Jeschua betrifft!

Dieser Psalm oder Lieder wurde von den Korachitern geschrieben und in der Konkordanz im Tanach mehrmals betr. Korach und Korachitern geschrieben steht!
Ferner sollte man bei dem Namen Korach aufpassen, den es sind hier mehrere Personen die diesen Namen tragen und icht nur einen betrifft, mehr siehe unter:

1. Name
2. Korach in Inschriften
3. Korach in Genealogien
3.1. Korach, der Levit
3.2. Korach, der Sohn Esaus
3.3. Korach, der Sohn Hebrons
4. Der Aufstand der „Rotte Korach“
5. Die Korachpsalmen
5.1. Redaktion und Inhalt
5.2. Komposition
6. Wirkungsgeschichtlicher Ausblick
Literaturverzeichnis
1. Lexikonartikel
2. Weitere Literatur
Abbildungsverzeichnis  

Weiteres über Korach zu lesen siehe *Hier* und *Hier*

Es wurde hier in diesem Themenbereich mehrmals Psalm 45 angesprochen und hier von vielen Religionen diese 2 Verse auf Jeschua bezogen werden und Jeschua als Gott erhoben und gesehen wird!

Psalm 45,7+8: "Dein Thron, du Göttlicher, steht für immer und ewig; das Zepter deiner Herrschaft ist ein gerechtes Zepter.
Du liebst das Recht und haßt das Unrecht, darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit dem Öl der Freude wie keinen deiner Gefährten.
Diese Verse beziehen sich entweder auf König David oder seinem Sohn Salomon! Nicht auf Jeschua!
Man sollte den ganzen Vers lesen sowie siehe unten Zitat, daß von den Korachiten mehrere "Psalmen" geschrieben wurden!"

"Zitat aus obigen Link"
Inhaltlich wie formal sprechen die Korachpsalmen unterschiedliche Bereiche an. Ihren → Gattungen nach handelt es sich bei den Korachpsalmen um Klagelieder eines Einzelnen (Ps 42 / Ps 43; Ps 88), Klagelieder des Volkes (Ps 44; Ps 85), einen sog. Königspsalm (Ps 45; ob man die „Königspsalmen“ als eigene Gattung bezeichnet, ist in der Forschung umstritten, da sie keine einheitlichen formalen Merkmale besitzen), Zionslieder / Hymnen (Ps 46; Ps 48; Ps 84; Ps 87); einen Hymnus (Ps 47) und ein Danklied eines Einzelnen (Ps 49)

Wen bzw. was betrifft dies nun in den diesen Psalm 45?
Wenn man den ganzen Psalm liest z.B. siehe Psalm 45,13: Die Bürgerschaft von Tyrus* wird mit Gaben dir nahen, um deine Gunst mühen sich die Reichsten des Volkes.
Welche Gaben sind hier gemeint?

2Sam 5,11 Und Hiram, der König von Tyrus, sandte Boten zu David und Zedernholz und Zimmerleute und Mauerleute; die bauten David ein Haus.
2Sam 24,7 und sie kamen zu der befestigten Stadt Tyrus und zu allen Städten der Hiwiter und der Kanaaniter, und sie zogen hinaus in den Süden von Juda nach Beerscheba.
1Kön 5,15 Und Hiram, der König von Tyrus, sandte seine Knechte zu Salomo, denn er hatte gehört, dass man ihn zum König gesalbt hatte anstelle seines Vaters; Hiram war nämlich allezeit ein Freund Davids gewesen.
1Kön 7,13 Und der König Salomo sandte hin und ließ Hiram von Tyrus holen.
1Kön 9,11 Hiram, der König von Tyrus, hatte Salomo unterstützt mit Zedernholz, mit Wacholderholz und mit Gold ganz nach seinem Wunsch -, damals gab der König Salomo dem Hiram zwanzig Städte im Land Galiläa.
1Kön 9,12 Und Hiram zog von Tyrus aus, um sich die Städte anzusehen, die Salomo ihm gegeben hatte; und sie waren nicht recht in seinen Augen.


Wie wir lesen, haben die Bürger und der König von Tyrus von David gehört. Was dieser vollbrachte und einen guten Ruf als gerechter König hatte. David baute Häuser und hörte aus Tyrus das da bestimmtes Baumaterial gab siehe 1Kön.9,11, was es derzeit nicht in "Israel" gab. König Hiram und König David wurden Freunde. Als König David starb wurde Salomon der Sohn Davids König. Er war ebenfalls ein gerechter und Weiser Mann und durfte den Tempel bauen, den sein Vater David wegen schweren Verfehlungen nicht bauen durfte. Salomon wuchs in den Gebäuden von seinen Vater David auf, die durch die Hilfe des Königs Hiram aus Tyrus gebaut wurden  und den König sicher auch bereits als Kind kannte und Salomon diesen König um weitere Hilfe bat, ihm Baumaterial für den Tempel zu liefern, sowie Bauleute etc. Siehe 1Kön.5,15; 1Kön.7,13 und 1Kön 9,11!

Weiter lesen wir in Psalm 45 weitere Verse:
Psalm 45, 10-18:
10 Königstöchter befinden sich unter deinen Geliebten(= Gemahlinnen); die Gattin(oder: Braut) steht dir zur Rechten im Goldschmuck von Ophir. 
11 Höre, Tochter, blick her und neige dein Ohr: Vergiß dein Volk und deines Vaters Haus; 
12 und trägt der König nach deiner Schönheit Verlangen - er ist ja dein Herr –: so huldige ihm! 
13 Die Bürgerschaft von Tyrus wird mit Gaben dir nahen, um deine Gunst mühen sich die Reichsten des Volkes. 
14 Eitel Pracht ist die Königstochter drinnen, aus gewirktem Gold besteht ihr Gewand; 
15 in buntgestickten Kleidern wird sie zum König geführt; Jungfraun, ihr Gefolge, ihre Gespielinnen(oder: Freundinnen), werden zu dir geleitet; 
16 unter Freudenrufen und Jubel werden sie hingeführt, ziehen ein in den Palast des Königs. 
17 An deiner Väter Stelle werden deine Söhne treten; du wirst sie zu Fürsten bestellen im ganzen Land. 
18 Ich will ein Gedächtnis stiften deinem Namen bei allen kommenden Geschlechtern; darum werden die Völker dich preisen immer und ewig.


Wikipedia schrieb:Freilich wird die Regierungszeit Salomos nicht uneingeschränkt positiv gesehen. Einerseits klingt Stolz auf gesicherten Frieden, den Tempel, auf Wohlstand und weltweites Ansehen an. Andererseits wird Salomo offen und implizit kritisiert. Getadelt werden die extreme Vielweiberei – Salomo hielt sich einen Harem von 700 Frauen und 300 Nebenfrauen – und seine Maßlosigkeit, vor allem freilich als Verstoß gegen Gottes Gebot (1 Kön 11,EU EU). (Quelle: Wikipedia)

Wie wir wissen, hat Salomon Vielweiberei betrieben (ca. 1000) an der Zahl und Salomon sich von G´tt JaHWeH trennte und anderen Göttern diente! Es kamen viele Frauen, schöne, reiche in buntbestückten Kleidern und aus Gold gewebten Gewändern und buhlten um Salomon und freuten sich bei ihrem König und Herr im Palast zu wohnen!

Somit dürfte der Psalm 45 geklärt sein. Hier handelt es sich um Anbetung, Huldigung, Verehrung an die Könige David und / oder Salomon. Hier wurde nicht JaHWeH angebetet und auch auch kein Jeschua ist hiermit gemeint! Weder David noch Salomon waren Götter, sie waren Göttlich. Man sollte dies durchdenken wenn man meint dieser und jener wäre ein Gott, weil dieser Gerecht ist - nein! Es kann kein Mensch Gott sein. Dieser würde sich über G´tt erheben! Es gibt nur einen G´tt - unser Schöpfer und Vater JaHWeH!
Wir haben alle einen Funken Göttlichkeit in uns, durch den Lebensodem JaHWeHs an Adam, ohne diesen Lebensodem würden wir nicht leben können. 1.Mose 6,3: Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben, da er ja auch Fleisch ist. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen. Denkt mal darüber nach! Ist aber ein anderes Thema!


Zuletzt von Elischua am So 30 Jun 2013, 06:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3340
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 71

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

und  du sollst sein G-tt sein - Seite 2 Empty Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Elischua Sa 29 Jun 2013, 16:20

Schabbat Schalom,

Theokommunist schrieb:
Zum Schluß bemerke ich noch, daß von der wissenschaftlichen Bibelkritik ich sehr wenig halte, da sie einen großen Anteil des Atheismus in sich trägt.
Es gibt eine "geistige" und eine "weltliche" Wissenschaft! Leider halten sich die meisten Gläubigen die Ohren zu, wenn sie das Wort Wissenschaft hören oder Lesen. Dies hat nichts mit der Bibel zu tun und ist nicht biblisch, meinen diese!
Man glaubt einfach, es steht so da und weil die Bibel angeblich ein unfehlbarers Buch G´ttes ist, glaubt man alles was da steht. Da muss man sich keine Gedanken darüber mehr machen - man glaubt - ohne zu wissen! Glauben ist nicht Wissen!
Es gibt Wissen, die Weisheit die von G´tt kommt - die geistige Weisheit  die Wissen-schaft!
Es gibt Wissen, die Weisheit die von Menschen kommt - die weltliche Wissen-schaft!
Es gibt weltliche Wissenschaft die von G´tt ist, nur die wenigsten erkennen es - weil dies ja nicht in der Bibel steht; und es gibt "geistige Wissenschaft die nicht von G´tt ist! Versteh null

2.Mosche 4, 10-14:

10 Mose aber antwortete JaHWeH: Ach, JaWeH! Ich bin kein redegewandter Mann, weder seit gestern noch seit vorgestern, noch seitdem du zu deinem Knecht redest; denn unbeholfen ist mein Mund und unbeholfen meine Zunge.
11 Da sprach JaHWeH zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund gemacht? Oder wer macht stumm oder taub, sehend oder blind? Nicht ich, JaHWeH?
12 Und nun geh hin! Ich will mit deinem Mund sein und dich unterweisen, was du reden sollst.
13 Er aber erwiderte:JaHWeH! Sende doch, durch wen du senden willst!
14 Da entbrannte der Zorn JaHWeHs gegen Mose, und er sprach: Ist nicht dein Bruder Aaron da, der Levit? Ich weiß, dass er reden kann. Und siehe, er geht auch schon aus, dir entgegen. Und wenn er dich sieht, wird er sich freuen in seinem Herzen.
15 Dann sollst du zu ihm reden und die Worte in seinen Mund legen, und ich will mit deinem Mund und mit seinem Mund sein und will euch unterweisen, was ihr tun sollt.

Mosche ist hier ein Beispiel für alle Propheten z.B. auch Josua, Hesekiel, Jesaja, Sacharija, Jeremia und Jeschua um nur einige zu nennen!
In dem Fall Mosche ist wie folgt zu verstehen: JaHWeH redet durch Mosche, ER benützt den Mund, die Zunge und die Stimme seiner Gesalbten! Wenn nun ein Prophet wie in diesem Falle Mosche anfing zu reden und dies gesagte von Vater an seinen Bruder Aaron weitergab, sahen die Menschen Mosche und Aaron stehen, sie erkannten und hörten deren Stimme, sie sahen deren Lippen wie sich bewegten und hörten die Worte die aus dem Munde kam. Es waren aber nicht Mosches oder Aarons Worte, sondern der EWIGE sprach durch seine gesalbten, benützte deren, Lippen und Stimme!
Genauso ist es mit diesem Vers hier: Und dann Joh. 20:28 "Thomas antwortete ihm: Mein Herr und mein Gott!" Thomas einer der Schüler-Talmidim und Jünger Jeschuas (Apostel wurden sie nie genannt, dies ist reine RKK-Lehre und kommt aus dem Mithraskult, sowie es mehr als 12 waren) wusste wie alle anderen Talmidim, daß hier JaHWeH durch Jeschua sprach und unseren Vater und Schöpfer erkannten und sich vor JaHWeH verneigten!
Unser Allmächtiger gibt auch Wissen und Weisheit ins Herz - man weiß es einfach! Für JaHWeH ist nichts unmöglich, er kann und wird diejenigen in verschiedener Weise Wissen mitteilen! Es hat mit Demut und Ehrfurcht unserem Schöpfer gegenüber zu tun! Und Jeschua handelte so - Er wusste wer in Ihm war und stellte sich nicht, wie es viele machen über Vater! Es gibt nur einen wahren G´tt und dies ist unser EWIGER, Allmächtiger und Allwissende EL JaHWeH!! Dies ist Fakt!
Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3340
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 71

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten