Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

und du sollst sein G-tt sein

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Orlando am Mi 26 Jun 2013, 14:25

2. Mo.4,16
1 Der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein.
http://bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/4/#16

Ex7,1-2
1 Der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein. (2. Mose 4.16)

Jesus ist NICHT G-tt....1.Korinther 15,47

Das Moses  hier  bei Exodus Kapitel 4 Vers 16  und 7,1-2..NICHT Jahwe ist,versteht man SICHER.


Zuletzt von Orlando am Mi 26 Jun 2013, 15:23 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Messias soll auch Gott sein

Beitrag von Theokommunist am Mi 26 Jun 2013, 14:48

"Dein Thron, du Göttlicher, steht für immer und ewig; das Zepter deiner Herrschaft ist ein gerechtes Zepter.
Du liebst das Recht und haßt das Unrecht, darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit dem Öl der Freude wie keinen deiner Gefährten." (Ps. 45:7-8.)

Und dann Joh. 20:28
"Thomas antwortete ihm: Mein Herr und mein Gott!"
avatar
Theokommunist
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 47
Dein Einzug : 22.06.13
Wie alt bist du : 67

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Eaglesword am Do 27 Jun 2013, 00:24

Teoma meinte nicht Jeschua. Voriger Abschnitt aus dem Lied besteht aus zwei Anreden: Erst wendet man sich an G'tt, im zweiten Satz an Menschen


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Theokommunist am Do 27 Jun 2013, 07:20

@Eaglesword schrieb:Teoma meinte nicht Jeschua.
Mit "Herr" auf jeden Fall. Genau so, wie Petrus am Pfingstag sagt:
"Mit Gewißheit erkenne also das ganze Haus Israel: Gott hat ihn zum Herrn und Messias gemacht, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt." (Apg. 2:36)
Und mit "Herr" wurden viele Menschen angesprochen, so wie Abraham von Sara, Moses von Aaron, David von Joab, u.s.w. u.s.f.

@Eaglesword schrieb:Voriger Abschnitt aus dem Lied besteht aus zwei Anreden: Erst wendet man sich an G'tt, im zweiten Satz an Menschen
Eigentlich ist es ein Hochzeitslied für Salomo. Und darum auch ein messianischer Psalm auf den Maschiach ben David.

Schließlich sollen wir alle Götter sein:
"... Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten." (Ps. 82:6)
"... Wir sind von seiner Art.
Da wir also von Gottes Art sind ..." (Apg. 17:28-29.)
"Ich ... ermahne euch, ein Leben zu führen, das des Rufes würdig ist, der an euch erging." (Eph. 4:1.)
"Da seine göttliche Kraft uns alles zum Leben und zur Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch (seine) eigene Herrlichkeit und Tugend,
durch die er uns die kostbaren und größten Verheißungen geschenkt hat, damit ihr durch sie Teilhaber der göttlichen Natur werdet, die ihr dem Verderben, das durch die Begierde in der Welt ist, etflohen seid." (2Pet. 1:3-4.)


P.S.  Ach ja, es handelt sich in dem ersten Abschnitt keinesfalls um Gott, sondern um den König, der ein Mensch ist:
"... ich weihe mein Lied dem König. ...
Du bist der Schönste von allen Menschen ...
Dein Thron, du Göttlicher, steht für immer und ewig ..."
avatar
Theokommunist
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 47
Dein Einzug : 22.06.13
Wie alt bist du : 67

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Yusuke am Do 27 Jun 2013, 20:00

Schalom zusammen! Smile


@Eaglesword schrieb:Teoma meinte nicht Jeschua. ...

Doch ich meine schon, dass er Jeshua meint, denn es war zur biblischen Zeit nicht unüblich das man die gesalbten Gottes als "Gott" bezeichnet. So wurde beispielsweise auch Mosche, der ein Bild auf den Messias sein soll doch von Gott als "Gott" bezeichnet und Aaron war sein Prophet. Das soll aber nicht heißen, das diejenigen gleich JHWH sein sollen, wie man heute in unserer wissenschaftlich geprägten Welt gern schlussfolgert. Sie sind aber alle Repräsentanten dessen und ganz besonders Jeshua, der Messias. Smile

Das beste Beispiel dafür bieten die Söhne Korachs in den Psalmen als sie den Titel Gott auf den damaligen König angewandt haben:


Psalm 45 schrieb:
Biblia Hebraica Stuttgartensia:
אהבת צדק ותשנא רשע על- כן ׀ משחך אלהים אלהיך שמן ששון מחבריך

Nach Buber

Des Chormeisters, nach »Lilien«, von den Korachsöhnen, eine Eingebungsweise, einFreundschaftsgesang. [...] Du liebst Wahrhaftigkeit und hassest Frevel, drum hat Gott, dein Gott dich gesalbt mit Öl des Entzückens vor deinen Gefährten.


Dasselbe bezieht Paulus in seinem >Brief an die Hebräer< auf den Messias, den von Gott gesalbten König:


Hebräer 1,8; schrieb:
Byzantine Majority Text 2000:

προς δε τον υιον ο θρονος σου ο θεος εις τον αιωνα του αιωνος ραβδος ευθυτητος η ραβδος της βασιλειας σου

Konkordantes NT
Du liebst Gerechtigkeit und haßt Ungerechtigkeit.
Deshalb salbt Dich Gott, Dein Gott, mit Öl der Wonne: weit über Deine Mitteilhaber.

Wenn man diesen Gedanken verstanden hat, dann hat man auch mit der Aussage von Thomas keine Probleme, das er den Messias als "Mein Herr und mein Gott" anspricht. Wink


"Glückselig ist, wer keinen Anstoß an Mir (Jeshua/Jesus) nimmt."
Mt. 11,6
avatar
Yusuke
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 101
Deine Aktivität : 148
Dein Einzug : 29.10.12
Wie alt bist du : 33

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Eaglesword am Do 27 Jun 2013, 22:22

Leute, je mehr ich das NT unter dem Licht des Tanach analysiere, um so unintressanter und abstoßender erscheint es mir


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Orlando am Fr 28 Jun 2013, 06:58

"Dein Thron, du Göttlicher, steht für immer und ewig; das Zepter deiner Herrschaft ist ein gerechtes Zepter.
Du liebst das Recht und haßt das Unrecht, darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit dem Öl der Freude wie keinen deiner Gefährten." (Ps. 45:7-8.)

Und dann Joh. 20:28
"Thomas antwortete ihm: Mein Herr und mein Gott!"
------------------------------
Antwort auf...."Dein Thron, du Göttlicher, steht für immer und ewig;

Joh 20,31
   30 Auch viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht geschrieben sind in diesem Buch. (Johannes 21.24-25) 31 Diese aber sind geschrieben, daß ihr glaubet, Jesus sei Christus, der Sohn Gottes, und daß ihr durch den Glauben das Leben habet in seinem Namen. (1. Johannes 5.13)
nächstes Kapitel
---------------------


Exodus 4,16
1 Der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein.
http://bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/4/#16

Moses ist NiCHT Jahwe und Jesus ist NICHT G-tt.
Lukas  1,32 Sohn des Höchsten... Thron Davids...


Zuletzt von Orlando am Fr 28 Jun 2013, 08:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Theokommunist am Fr 28 Jun 2013, 07:37

@Eaglesword schrieb:Leute, je mehr ich das NT unter dem Licht des Tanach analysiere, um so unintressanter und abstoßender erscheint es mir
Kann es sein, daß du beides mißverstahst?
Denn selbst die zehn Gebote kann man auf zweierlei Weise lesen, "du sollst ...", oder "du wirst ..."
Im zweiten Fall ist es eine Prophezeihung, und zwar auf das Wirken des Gesalbten Gottes, b.z.w. der zwei Gesalbten.
Und das gelobte Land ist dann nicht Palestina, sondern die Ruhe Gottes.
Denn der biblische Name für Palestina ist Kanaan.
Und hier die Bedeuting des Wortes aus Wikipedia:
undefined schrieb:Die Ableitung aus der späteren aramäischen, hebräischen und arabischen Sprache unter Verwendung der Wurzel kn' ermöglicht die Deutungen: „Die sich krümmenden, die Gekrümmten, die Gebeugten, die Gedemütigten, die Verstoßenen, die Unterworfenen” und „die Zurückgezogenen”
Überall, wo die Menschen sich Gott unterworfen haben, ist Kanaan.
Und die Unterwerfung, b.z.w. die Bekehrung der Nationen zu Gott sollte ja infolge des Wirkens des Messias geschehen.
avatar
Theokommunist
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 47
Dein Einzug : 22.06.13
Wie alt bist du : 67

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Orlando am Fr 28 Jun 2013, 12:21

Schaolm-------- Theokommunist Heute um 7:37

Hoi du schreibst sehr gut....Kanaan...

Gruß..
-----------
 Exodus 4,16
und du stehst für ihn an G-ttes Statt.
Text aus Herder Bibel
 
Exodus 4,16...und du wirst für ihn  G-tt sein.
Text aus Einheitsübersetzung.
Das Moses hier bei Exodus 4,16  Einheitsübersetzung  NICHT Jahwe ist versteht man Sicher.

Frage merkt man denn unterschied bei den Übersetzungen. Herder und Einheitsübersetzung ?
----------------------------------------------
 2. Mo.4,16
1 Der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein.
http://bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/4/#16


Joh....damit ihr Glaubend Leben habt in seinen Namen
------------
Auch viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht geschrieben sind in diesem Buch. (Johannes 21.24-25) 31 Diese aber sind geschrieben, daß ihr glaubet, Jesus sei Christus, der Sohn Gottes, und daß ihr durch den Glauben das Leben habet in seinem Namen. (1. Johannes 5.13
nächstes Kapitel

Bei Lukas 1,31 ...merkt man das Jesus der Sohn desHöchsten Nicht G-tt sein kann
 auch in der Einheitsübersetzung
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: und du sollst sein G-tt sein

Beitrag von Theokommunist am Fr 28 Jun 2013, 15:37

Da möchte ich wieder an Gen. 1:26-27 erinnern:
"Und Gott (elohim) sprach: Laßt uns Menschen machen in unserem Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen ... über die ganze Erde ...
Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie."

Wie ich schon anderswo geschrieben habe, ist mit dem Bild die Denkweise gemeint.
Und was ist mit der Ähnlichkeit?
Hier aus Wikipedia:
Ähnlichkeit ist die Übereinstimmung in einer oder mehreren, nicht aber allen Eigenschaften.
Der Begriff bezeichnet eine Beziehung (Relation) zwischen zwei oder mehreren Gegenständen (im weitesten Sinn), die in Hinsicht auf eine oder mehrere, nicht aber alle Eigenschaften (Merkmalen) übereinstimmen (Vgl. Vergleich (Philosophie)). Der Grad der Ähnlichkeit bemisst sich nach dem Verhältnis der gemeinsamen zu den unterscheidenden Eigenschaften. Sind keine unterscheidenden Eigenschaften festzustellen, spricht man von Gleichheit bzw. Identität.
Wir müssen also mit GOTT in etlichen Eigenschaften übereinstimmen.
Nun ich würde sagen, ein See ist dem Ozean ähnlich.

GOTT ist elohim=Götter/gemeinschaft/.
Zu genau so einer Gemeinschaft muß auch die Gemeinde Christi werden.
Und hier aus Wikipedia was ich mit Gemeinschaft meine:
Eine besondere Untersuchung über den grundsätzlichen Unterschied zwischen Gemeinschaft und Gesellschaft stammt von dem deutschen Soziologen Ferdinand Tönnies in Gemeinschaft und Gesellschaft von 1887 (viele Auflagen). Tönnies entwickelte darin den Ansatz, dass „Gemeinschaft“ und „Gesellschaft“ beide den Gegenstand der (von ihm damit in Deutschland begründeten) „Soziologie“ ausmachten. Beide sind ihm Formen sozialer Bejahung, wobei der Wille, sich als einen Teil eines Kollektivs zu sehen (sich selbst notfalls als Mittel, das Kollektiv als Zweck – der Wesenwille), „Gemeinschaften“ ausmache – indes der Wille, sich eines Kollektivs als eines Mittels zum eigenen Nutzen zu bedienen (der Kürwille), „Gesellschaften“ konstituiere.
Wenn wir in diesem Sinne zu einer Gemeinschaft werden (der wahre Kommunismus!), und durch die Auferstehung den Tod besiegen, werden wir, alle zusammen, GOTT ähnlich sein.
Und wir werden, als eine Schar, deren in GOTT unzählige sind (Hiob. 25:3.) in GOTT eingehen.
Und es wird GOTT sein alles und in allem.
Und jeder von uns wird Gott sein. Weil er ein Teil von GOTT sein wird.
avatar
Theokommunist
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 47
Dein Einzug : 22.06.13
Wie alt bist du : 67

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten