Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Antisemitische Äußerungen von Prominenten aus aller Welt

Nach unten

Antisemitische Äußerungen von Prominenten aus aller Welt

Beitrag von Elischua am Mo 27 Dez 2010, 12:38



Das Simon-Wiesenthal-Zentrum hat eine Liste mit den schlimmsten antisemitischen Äußerungen des Jahres veröffentlicht. Platz eins belegt die amerikanische Journalistin Helen Thomas (Foto, von rachaelvoorhees). Die bekannte Korrespondentin aus Washington hatte in derber Art und Weise gefordert, die Juden sollten „Palästina verlassen und nach Hause gehen, nach Deutschland, Polen, in die Vereinigten Staaten oder sonstwo hin“. Auf Platz zwei wurde der Regisseur Oliver Stone gesetzt, der geäußert hatte „Hitler ist ein Prügelknabe der Geschichte … Hitler hat den Russen weit mehr angetan als den Juden.“ Der frühere Premierminister Malaysias, Matahir Mohammad, wurde auf den dritten Platz gesetzt. Er sagte, die Juden seien schon immer ein Problem für die europäischen Länder gewesen. Deshalb habe man sie in Ghettos einsperren müssen. Sogar nach dem Massaker durch die Nazis in Deutschland seien sie die Verursacher von noch größeren Problemen in der Welt. Auf Platz vier setzte das Simon-Wiesenthal-Zentrum den stellvertretenden Informationsminister der palästinensischen Autonomiebehörde, der behauptete, die Juden hätten keinerlei historische Verbindung zum Jerusalemer Tempelberg (mehr zu seinen Äußerungen im israel heute-Magazin). Der frühere deutsche Bundebanker Thilo Sarrazin schaffte es auf den fünften Platz mit seiner Aussage, alle Juden hätten ein bestimmtes Gen, das sie von anderen unterscheide.
Nachlesen in Israel Heute


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3092
Deine Aktivität : 5563
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten