Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Sünden der Welt

Nach unten

Sünden der Welt

Beitrag von Maleachi1 am So 09 Okt 2011, 18:24

Ich möchte hier mal ne Frage stellen bzw. sogar zwei

Ist jetzt Jeschuah für die Sünden der Welt gestorben oder ist das nur eine `christliche `Auslegung und es stimmt nicht!!!
Denn die Gebote G`ttes kann man ja nicht halten,oder?

Shalom und herzlichst Maleachi1
avatar
Maleachi1

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5
Deine Aktivität : 18
Dein Einzug : 09.10.11
Wie alt bist du : 56

http://www.ccmhousechurch-rain.com

Nach oben Nach unten

Re: Sünden der Welt

Beitrag von Eaglesword am Mo 10 Okt 2011, 07:52

"denn G'ttes Gebote sind nicht schwer", ist zu lesen. Demnach können wir sie halten- wenn sie auch wirklich von Ihm sind. Jeschua musste genau das anmerken, dass einige Kleriker "oben auf die Torah Menschengebote gelegt" haben, "aber nicht zu tragen helft!", was ein echtes Problem bedeutete bis auf diesen Tag.
Ein Beispiel ist, wie man das Verbot, ein Bockslamm in der Milch der eigenen Mutter zu kochen, ausgeweitet hat: Zwei Kühlschränke, doppeltes Kochgeschirr, doppelte Trockentuchgarnitur, doppeltes Essbesteck, eben so zweifaches Essgeschirr. Das nur, um ja kein Molekül von Milch zum Fleisch oder umgekehrt zu lassen. Diese Kleinlichkeit ist selbstverständlich ein Schwachsinn und unerschwinglich für unterprivilegierte Jisraeliten. Welche Stromvergeudung noch hinzukommt, kann man wohl nur erahnen.

Derlei Gebote sind niemals in G'ttes Intresse. Lasst uns bei der Torah bleiben, da wissen wir, was wir haben.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sünden der Welt

Beitrag von Maleachi1 am Mo 10 Okt 2011, 09:16

@Eaglesword schrieb:"denn G'ttes Gebote sind nicht schwer", ist zu lesen. Demnach können wir sie halten- wenn sie auch wirklich von Ihm sind. Jeschua musste genau das anmerken, dass einige Kleriker "oben auf die Torah Menschengebote gelegt" haben, "aber nicht zu tragen helft!", was ein echtes Problem bedeutete bis auf diesen Tag.
Ein Beispiel ist, wie man das Verbot, ein Bockslamm in der Milch der eigenen Mutter zu kochen, ausgeweitet hat: Zwei Kühlschränke, doppeltes Kochgeschirr, doppelte Trockentuchgarnitur, doppeltes Essbesteck, eben so zweifaches Essgeschirr. Das nur, um ja kein Molekül von Milch zum Fleisch oder umgekehrt zu lassen. Diese Kleinlichkeit ist selbstverständlich ein Schwachsinn und unerschwinglich für unterprivilegierte Jisraeliten. Welche Stromvergeudung noch hinzukommt, kann man wohl nur erahnen.

Derlei Gebote sind niemals in G'ttes Intresse. Lasst uns bei der Torah bleiben, da wissen wir, was wir haben.

Danke Eaglesword
Doch es beantwortet nicht ganz meine Frage
Jochanan sagte doch..Siehe,das Lamm das der Welt Sünde trägt,oder? Bevor Jeschuah kam musste man doch opfern jährlich um Sündenfreiheit für das Volk zu erlangen,das der Hohepriester durch Handauflegung auf den Bock machte,stimmt das?Nur so wurde das Volk von den Sünden gereinigt und ich weiss das es das Volk ja nicht schaffte sonst hätte der Priester das ja nicht machen müssen,oder
So starb doch Jeschuah stellvertretend für die Sünden der Welt,na wenn das nicht stimmt dann hat sich die " christliche Auslegung " schwer versündigt an den Menschen,oder?
Wenn ich an mich denke was die Gebote G"ttes angeht ich schaffe das nicht,sorry!Allein in Gedanken oder manchmal Zorn,Ängste u.s.w. kann ich ja gar nicht vor der Heiligkeit G"ttes bestehen,manno
Genausowenig wie es die Israelten damals nicht konnten und heute?schaffen es die gläubigen Israeliten ? Und die anderen , die nicht Israeliten sind ,sind dann verloren,oder?
Nur ist dann Jeschuah der,der ER vorgibt zu sein der Messias oder müssen wir noch warten?
Danke Eaglesword nochmal und ich bete das ich Antwort bekomme denn ich möchte KEINE falsche Auslegung der Schriften bekannt geben

Herzlichst Maleachi1
avatar
Maleachi1

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5
Deine Aktivität : 18
Dein Einzug : 09.10.11
Wie alt bist du : 56

http://www.ccmhousechurch-rain.com

Nach oben Nach unten

Re: Sünden der Welt

Beitrag von Eaglesword am Mo 10 Okt 2011, 20:00

jetzt kommt ein intressanter Hinweis, den man eventuell bei den Übersetzungen kaum wahrnimmt. Im Jüdischen NT von Stern steht allerdings aufschlussreich etwas von "Kapparah" = Bedeckung der Sünden. Das Blut war Symbol einer solchen Decke. "der große Priester... einmal im Jahr... um Sühnung zu erwirken", sprenkelte Blut "zur Bedeckung".

Nu ist ja Bedeckung eine Sache, Eliminierung eine Andere. Somit wurden Sünden gar -nicht erst "vernichtet", sondern geflissentlich zugedeckt, um so zu sagen G'tt aus den Augen geschafft zu werden.

Verloren ist im Grunde kein Mensch, da es eine Hölle des "NT" nicht wirklich geben kann. Die Torah enthält neben "Satzungen" auch "Empfehlungen", "Anordnungen", "Regelungen" usw. Das bedeutet, in ihr gibt es kein homogenes "Gesetz", wie es in der kirchlichen Theologie dargestellt wird. Somit wird uns die Torah nicht zur "Todes- bzw. Verdammnisfalle". Nein, die Bestimmungen in der Torah dienen spezifischen Zwecken und keineswegs als Fallstrick.

Was die endgültige Strafe anbelangt, kann ich nicht länger die Vorstellung eines "ewigen Todes im Feuer" aufrechthalten. Allerdings wird so etwas wie eine höllische Gegend entstehn, wie die Propheten des Tanach gesagt haben.
Da ist eine Lokalität beschrieben: Beide Ostflügel Jordanien´s, Teile von Irak und als Hauptfläche das gesamte Saudien. G'tt wird das Ganze in eine vulkanischen Öde verwandeln, "die für immer unbewohnbar ist und wo nicht einmal ein Mensch durchläuft". "Wüstentiere", deren Arten Erwähnung finden, "wohnen dort, und Bocksdämonen (dargestellt von Haarigen = Ziegenböcken) halten sich in den Ruinen auf"
Durch das Nennen dieser "Haarigen" können wir erahnen, dass die lebensfeindliche Gegend mit ihren giftigen Dämpfen und Schwefelanteil als Verbannungsort für Geister dienen wird.
Parallel dazu, gleich in der Nachbarschaft, kommt "das neue Jeruschalajim aus dem Himmel zur Erde hernieder" und "niemand wird einander schädigen auf Meinem ganzen Berg Zion...". Wir sehn quasi ein Szenario, wo "Hölle" und "Himmel" direkt nebeneinander auf unserem Planeten sein werden.

In welchem Ausmaß Jeschua´s Tod uns zum "ewigen Leben" und zur "Entschuldigung" dienen soll, steht einzig in der kirchlichen Lehre. Im Tanach fehlt ein solches Menschenopfer als "G'tt wohlgefällig". Im Gegenteil stellt so etwas ein Greuel dar.

Somit stimmt etwas nicht mit Jeschua´s angeblichem Opfertod. Wir befinden uns hier an einer Wegegabelung, welche unsere Entscheidung fordert. Entweder werden wir an der kirchlichen Theologie festhalten und ihr widersprechende Teile des Tanach ignorieren bzw. umdeuten, oder wir werden sie verlassen, um uns dem Tanach zuzuwenden, dessen Lehre klar gegen Menschenopfer spricht.
Was hat Jeschua ->selber<- gesagt?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sünden der Welt

Beitrag von Maleachi1 am Di 11 Okt 2011, 10:13

Tja dann ist alles gelogen was die Schriften sagen,oder?Der Galaterbrief und der Hebräerbrief sind dann von " Christen " erfunden worden Question
Jeschuah aber sprach viel von der Hölle da Er ja auch Dämonen austrieb, was ja zwangsläufig auf eine Hölle hinweist,nicht?
Aber damit Eagle kommst du zwar klar ich aber nicht,sorry?
Hatte mit Jakob Damkani ein Gespräch der meinte auch das was ich meine!!
Aber herzlichen Dank lieber Freund ich werd mich weiter informieren Smile
avatar
Maleachi1

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5
Deine Aktivität : 18
Dein Einzug : 09.10.11
Wie alt bist du : 56

http://www.ccmhousechurch-rain.com

Nach oben Nach unten

Re: Sünden der Welt

Beitrag von Eaglesword am Di 11 Okt 2011, 21:17

Es kommt auf das jeweilige Ausgangswort an. Meist ist "Gat Hinnom", abgewandelt in Gehenna, als "Hölle" deklariert worden, obwohl es schlicht eine Art antike Müllhalde im Tal darstellte. Sodann die "Totenwelt", welche in hebräisch unter "Sche'ol" geführt wird. Auch da hat man unachtsam den Begriff "Hölle" eingesetzt.

Somit hat Jeschua differenziert gesprochen, was in den Übersetzungen untergeht.

Dämonen werden in die kommende "Hölle" verbannt, wie auch ich gesagt habe. Es ist nur anders als durch die gewohnte Theologie dargestellt. Noch existiert keine der unterschiedlich beschriebenen Höllen. In den Schriften Chenoch´s/Henoch finden wir ebenfalls mehrere besondere Ort, wo später verurteilte Geister zugewiesen werden. Da scheint eigens für Mörder etwas eingerichtet zu sein und auch für jeweils andere Sünder.

Wie auch immer, so etwas wie einen Ofen gibt es nicht. ABA hat schon zu dieser Frage etwas geschrieben. Das brauchen mer nur zu suchen. Schau mal unten links über der kleinen Weltkarte. Das ist ein interner Sucher, wo du Stichworte eingeben kannst.

das hier


Zuletzt von Eaglesword am Di 11 Okt 2011, 21:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten