Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Name
von Eaglesword Heute um 02:30

» Papst u. Co = Gott Dagon (Fischgott)
von Eaglesword So 18 Okt 2020, 04:13

» Liebe neu installieren!
von Elischua Sa 17 Okt 2020, 09:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 06 Okt 2020, 00:04

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 30 Sep 2020, 22:30

» Deutschland jüdische Aufzeichnungen
von Elischua So 27 Sep 2020, 16:12

» Der Fall der Kabale - Das Ende Der Weltzeit, Wie wir sie Kennen
von CorinNa Mi 23 Sep 2020, 13:39

» Die verpassten WELTUNTERGÄNGE
von Eaglesword Mo 21 Sep 2020, 22:39

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 20 Sep 2020, 15:44

» TRUMP – der Esel GOttes
von Eaglesword So 20 Sep 2020, 14:53

Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Fragen zu Matth. 21,43

Nach unten

Fragen zu Matth. 21,43  Empty Fragen zu Matth. 21,43

Beitrag von Luluthia am Mi 29 Sep 2010, 14:14

Shalom Ihr Lieben!

Die Christen sehen sich gerne als das neue Volk Gottes und führen dabei die Stelle in Matth. 21,43 an:

Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volke gegeben werden, das seine Früchte bringt.

Ist diese Stelle korrekt übersetzt? Wenn nein, was steht da wirklich?

Wenn die Stelle korrekt übersetzt ist, wie hat Jeshua dass dann gemeint? Schließlich sind wir uns hier im Forum ja dahingehend einig, dass HaShem sein Volk nie verworfen hat.

Oder ist es denkbar, dass es sich hier um einen späteren Einschub handelt, den die Kirchenväter mit der Absicht eingebracht haben, um sich als neues Volk Gottes zu rechtfertigen?

LG, Luluthia SOS
Luluthia
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 833
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 53

Nach oben Nach unten

Fragen zu Matth. 21,43  Empty Re: Fragen zu Matth. 21,43

Beitrag von Shomer am Do 30 Sep 2010, 20:45

Shalom Luluthia

Wenn ich die Himmelreichsgleichnisse auf das Christentum deute, dann kommt letzteres nicht sehr gut dabei weg - hier einmal ein Beispiel:
Mat 13:33 Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Himmelreich ist gleich einem Sauerteig, den ein Weib nahm und unter drei Scheffel Mehl vermengte, bis es ganz durchsäuert ward.
Ich stelle mir ein freikirchliches Abendmahl vor, mit viel, viel Sauerteig und dann wird behauptet: "Dies ist mein Leib...." Auf Grund dieses Umstandes kann ich gar nicht annehmen, dass das heutige Christentum irgendetwas mit dem Reich Gottes zu tun hat, wie es vom jüdischen Rabbi Jeshua gelehrt wurde und von anderen Juden auch. Moses jedenfalls hat die Verwendung von Sauerteig bei der Seder mit dem Tod bedroht und deshalb behaupte ich, dass das selbsternannte "geistliche Israel" in Tat und Wahrheit geistlich tot ist.

Dass sich das Christentum als ein "Volk" versteht, das seine Früchte bringt, das sei ihm zugestanden. Wie ich aber JHWH einschätze, dürfte ER den Früchten des Christentums eher skeptisch gegenüber stehen - mal vorsichtig ausgedrückt. Ich behaupte, dass Weihnachten, Ostern oder ein Gebet zum Gott-Sohn der heiligen Dreieinigkeit namens Jesus götzendienerische Gräuel in den Ohren und Augen JHWHS sind und dass ER diese Früchte kaum ansehen, geschweige denn diesen Götzendienern noch Sein Reich austeilen mag.

L. G. Shomer
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Fragen zu Matth. 21,43  Empty Re: Fragen zu Matth. 21,43

Beitrag von Luluthia am Di 05 Okt 2010, 13:59

Shalom Shomer!

Ich sehe das wie Du. Insofern bin ich mir sicher zu wissen, was Jeshua nicht gemeint hat.

Aber ich stelle mir die Frage, was er mit seiner Aussage nun wirklich sagen wollte. Von welchem Volk spricht er dort? Oder hat man ihm diesen Satz in den Mund geschoben? Möglich eben auch, dass der Satz nicht richtig übersetzt ist.

Vielleicht hat ja jemand eine Ahnung, was wirklich gemeint gewesen ist.

LG, Luluthia Versteh null
Luluthia
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 833
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 53

Nach oben Nach unten

Fragen zu Matth. 21,43  Empty Re: Fragen zu Matth. 21,43

Beitrag von Shomer am Di 05 Okt 2010, 14:52

Shalom Luluthia

Ich sehe, dass hier vom "Reich Gottes" die Rede ist. Dies schliesst das Christentum und das Judentum und alles andere aus; denn Jeshua sprach zu seinen Gesprächspartnern (alles Juden, wohlbemerkt):
Luk 17:20-21 Da er aber gefragt ward von den Pharisäern: Wann kommt das Reich Gottes? antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht mit äußerlichen Gebärden; 21 man wird auch nicht sagen: Siehe hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch.
Demnach wäre das Reich Gottes inwendig in den Pharisäern gewesen! Aber das dürfen Christen natürlich nicht oder nicht so lesen. Wichtig zu wissen ist, dass Jeshua nicht primär über die christliche Liebe lehrte, sondern über das Reich Gottes, das Königreich der Himmel oder das Himmelreich. Er machte zu diesem Reich keine konkreten Aussagen sondern er verglich es einem Sauerteig, einem Senfkorn, einem Acker usw. Ich glaube, wenn wir noch ein wenig warten, werden wir erkennen, was dieses Reich JHWHS ist. Eine theologische Festlegung wäre im Moment das Dümmste, das wir tun könnten - meine Meinung. Wir müssen nicht unbedingt christliche Erklärungsversuche, die offensichtlich daneben liegen durch andere Erklärungsversuche ersetzen, wir dürfen getrost warten, bis wir die Erfüllung sehen.

Bitte achte in den kommenden Jahren einmal darauf, was mit der sogenannten Neuen Weltordnung geschehen wird. Die ambitiösesten Pläne werden das Papier nicht mehr wert sein, auf dem sie konzipiert wurden. Die NWO kommt, aber völlig anders als ihre menschlichen Konstrukteure sie geplant haben. Dann wird das "Reich" einem Volk gegeben werden, das seine Frucht bringt. Heute sehe ich dieses Volk noch (noch!) nicht, aber ich sehe bereits, in welche Richtung es geht (Hes. Kap. 37/Wiedervereinigung und Herrschaft Davids). Das versteht natürlich nur jemand, der die hebräischen Zusammenhänge kennt.

Shalom dir vom Shomer
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Fragen zu Matth. 21,43  Empty Re: Fragen zu Matth. 21,43

Beitrag von Luluthia am Di 05 Okt 2010, 15:40

Shalom Shomer!

Vielen Dank für Deine Antwort. Du hast sicher recht, dass es Sinn macht, zu warten, bis wir die Erfüllung sehen werden und in der Zeit davor genau zu beobachten, wie die Dinge sich entwickeln.

Und die Vermutung, dass es das von Jeshua genannte Volk noch gar nicht gibt, ist durchaus berechtigt - ich sehe es zur Zeit auch noch nicht.

Ich kann Dir auch zustimmen, dass es in die Richtung geht, wie Du denkst. Aus meinem Verständnis der Schrift heraus, denke ich, dass es das Wahrscheinlichste ist.

LG, Luluthia Danke
Luluthia
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 833
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 53

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten