Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 16 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 14 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Info! "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von ABA am Mo 06 Mai 2019, 22:22

Schalom zusammen,
im Forum gibt es bereits einige Beiträge ums Vegane und ums Vegetarische.
Ich möchte hier noch ein Extra-Beitrag posten, zumal dies in anderen Beiträgen angeschnitten wurde,
bzw. immer durch andere Zwischen-Postings zerredet wurde.
Deshalb bitte ich beim Thema zu bleiben, ansonsten wird der betreffende Kommentar verschoben.



Beraschit 1,29 schrieb:וַיֹּאמֶר אֱלֹהִים הִנֵּה נָתַתִּי לָכֶם אֶת כָּל עֵשֶׂב זֹרֵעַ זֶרַע אֲשֶׁר עַל פְּנֵי
כָל הָאָרֶץ וְאֶת כָּל הָעֵץ אֲשֶׁר בּוֹ פְרִי עֵץ זֹרֵעַ זָרַע לָכֶם יִהְיֶה לְאָכְלָה

Und Gott sprach:
»Seht, ich gebe euch alles Kraut, das Samen sämt, das auf der ganzen Erde ist,
und alle Bäume, die sämende Baumfrucht tragen;
Euch sei es zur Nahrung«
… und damit ist eigentlich alles gesagt, was für die Nahrung des Menschen maßgebend ist!


Natürlich taucht jetzt bestimmt gleich die Frage auf:
Warum steht dann später in der TORAH (תּוֹרָה) so vieles über Speisegesetze,
über sog. "reine" und "unreine" Tiere für die Nahrungsaufnahme ???

Ich als Jude antworte dann wie gewöhnlich mit einer Gegenfrage:
WARUM ? steht es aber von Anfang an (siehe 6. "Schöpfungstag") ganz anders in der TORAH !?


Vielleicht auch darum: Supi
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER Rohkos11




Betrachten wir uns gleich einmal, wie es mit der Nahrung >TIER< aussieht! a4

Phase 1 >Die Unschuld ! <
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER Phase_11


Phase 2 >Das Verderben ! <
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER Phase_10


Phase 3 >Der Sinn des Lebens ?¿?<
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER Phase_11



Wir haben auch einige VIDEOs gefunden, die allerdings zur "schweren Kost" gehören!



sowie: (auch das nichtkoschere Schwein leidet)




LG ABA


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1490
Deine Aktivität : 2262
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Mi 08 Mai 2019, 07:03

Die Tiere leiden unter bestialischen Bedingungen, während andere Tiere das Privileg haben, des Menschen Hausgenossen und Familienmitglieder zu sein. Es fing an, als manche Leute ihnen Geist und Seele abgesprochen hatten. Von Stund an waren sie entrechtete Sklaven und galten bis auf diesen Tag als Wirtschaftsgüter, über die man frei verfügen könne in gieriger Willkür. Man behandelt sie wie seelenlose Materie, die herangezüchtet wird, um uns bedingungslos zu dienen. Ihrer Würde beraubt, werden sie in KZs eingezwängt und müssen die faulige Nässe ihrer Exkremente ertragen, das Amoniak bereitet ihnen ständige Kopfschmerzen und macht sie benommen.
Kühe werden vergewaltigt, sei es durch Bullen, sei es durch künstliche Besamung. Sie werden ihrer Kinder beraubt, um ständig Milch zu produzieren, die einzig für ihre Kälber da ist. In ihrem Kummer geben sie Hormone ab, welche in der Milch angereichert werden. Sie werden anfällig für Krankheiten und mit Antibiotika vollgepumpt.
Spätestens im Horror eines Schlachthauses reichert sich der Körper mit Stresshormonen an.
Ist soetwas koscher?
Man kann den Rabinern aber nur bedingt Vorwürfe machen, denn auch sie sind beeinflusst von der Irrlehre, Tieren Geist und Seele abzusprechen. In der Torah steht: "Der Gerechte kennt die Seele seiner Tiere..." Doch was haben die Leute daraus in ihrer maßlosen Überheblichkeit gemacht?
"..., aber der G'ttlose ist grausam"
Genau das ist aus der Viehwirtschaft geworden. Damals waren es Juden und andere Minderheiten, heute siechen Tiere in KZ-Betrieben dahin. Da fragt man sich:
ist es der Plan und Wille des Schöpfers?
Oder haben wir es zu tun mit etwas ganz anderem? Der Geist von Sklaverei und Faschismus macht letztendlich vor nichts Halt. Wir sind gefordert, uns zu entscheiden. Mit unserer Lebensweise unterstützen wir entweder
-den Tod
oder
-das Leben
Durch die belastenden Inhaltsstoffe in
-Fleisch
-Milch
-Eiern
-Leder
-Federn
nehmen wir selbst uns die Gesundheit und steuern unausweichlich den Folgen entgegen. Wir entscheiden über unser
-Verderben
durch die Tierprodukte, welche wir in uns reinschaufeln und sie als Kleidung tragen
oder unsere
-Gesundung
durch konsequente Abkehr von Tierprodukten
Die Verse in Genesis enthalten eine Botschaft
"Von dem Tage an, da ihr... werdet ihr sterben..." ist eine ernste Warnung an unser Gewissen! In Genesis wird uns ganz klar gesagt, auf was es unserem Schöpfer ankommt: Wie wir leben und mit anderen Geschöpfen umgehn, entscheidet, wer wir in Seinen Augen sind. Es ist unwichtig, was wir von uns halten und wie unsere Beteuerungen lauten. G'tt macht uns verantwortlich für unser Tun und Lassen. Ganz im Anfang von Genesis 1 steht, dass in Tieren genau wie in Menchen der "Geistwind des Lebens" ist. Als der Mensch erschaffen worden war, "wurde auch er zur lebenden Seele". "Auch" heißt nicht "einzig", und nirgends wird behauptet, wir Menschen seien "die Krone" der Schöpfung und stünden "über den Tieren". Diese beiden Aussagen sind nicht in Genesis zu finden, wohl aber die besagte Warnung vor Selbstherrlichkeit. Nochmals geht es um Saat und Ernte bei all unserem Tun.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4446
Deine Aktivität : 4780
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Elischua am Mi 08 Mai 2019, 08:41

Schalom liebe Suchenden und Lernenden,

was ich euch hier schreibe betrifft alle die noch so denken und Tiere morden um Fleisch zu essen!
Wenn ich immer wieder höre und lese (Egal wie viel man sich für Tier- und/oder Umweltschutz einsetzt. In dieser gefallenen Welt wird ein harmonisches Zusammenleben nicht möglich sein, solange der König noch nicht da ist. oder: Schade um die Tiere... aber Gott wird alles wieder herstellen) werde ich sehr traurig - den Tränen nahe und warum: Weil G´tt in uns mitliest, hört und alles sieht was sich auf der Erde abspielt, ER wird traurig und auch wütend und ER lies es in mir spüren, nur noch den Kopf schüttelt und sagt:
Die Menschen sind bequem, machen es sich einfach, wir können ja nichts tun, denn wir warten auf unseren König, dann wird alles wieder gut. Auch muss ICH, G´tt JaHWeH immer wieder hören und lesen, ach lieber Herr und G´tt warum greifst du nicht ein, warum unternimmst du nichts, warum müssen wir so leiden, warum läßt du das zu? Ihr legt eure Hände in den Schoß und wartet - unser Herr und G´tt wirds schon richten. Wir können nichts tun - doch, ihr könnt schon - nur ihr wollt nicht - und dies seit es euch gibt. Ich habe euch Weisungen gegeben und habt versprochen sie zu halten, aber was tut ihr? Ihr haltet euch immer noch an die Weisungen eurer Vorväter die nicht von mir sind: Ich habe euch z.B. geboten: aus Liebe und Schutz meine Weisungen gegeben. Und wenn ihr mich und meine Schöpfung liebt, dann werdet ihr z.B. nicht morden. Leider wurde von den Menschen in deren Schriften aus Mord - Töten - dies sind aber verschiedene Taten. Mord geschieht absichtlich, aus Habsucht, Gier - dies haben wollen. Töten bedeutet, ich z.B. mein Leben und meines  Nächsten zu verteidigen. Nun sagt ihr, ich hätte befohlen Tiere zu qäulen, zu morden um diese dann mir zu opfern und diese zu Essen. NEIN - dies habe ich nie gesagt, dies habt ihr von anderen Göttern übernommen. Warum sage
ICH in
Jeremia 7:
22 Denn ich habe nicht mit euren Vätern darüber geredet und ihnen nichts geboten über das Brandopfer und das Schlachtopfer an dem Tag, da ich sie aus dem Land Ägypten herausführte;
23 sondern dieses Wort habe ich ihnen geboten: Hört auf meine Stimme, dann werde ich euer Gott sein, und ihr werdet mein Volk sein! Und geht auf dem ganzen Weg, den ich euch gebiete, damit es euch wohlgeht!
24 Aber sie haben nicht gehört und ihr Ohr nicht geneigt, sondern sind nach den Ratschlägen und in der Verstocktheit ihres bösen Herzens gegangen; und sie haben mir den Rücken zugekehrt und nicht das Gesicht.


Jes 29,13 Und der Herr hat gesprochen: Weil dieses Volk mit seinem Mund sich naht und mit seinen Lippen mich ehrt, aber sein Herz fern von mir hält und ihre Furcht vor mir nur angelerntes Menschengebot ist;

Jer 11,10 Sie sind zu den Sünden ihrer Vorväter zurückgekehrt, die sich geweigert haben, meinen Worten zu gehorchen; sie selbst sind auch fremden Göttern nachgefolgt und haben ihnen gedient. Das Haus Israel und das Haus Juda haben meinen Bund gebrochen, den ich mit ihren Vätern geschlossen habe!
Mk 7,7 Vergeblich aber verehren sie mich (hier ist JaHWeH gemeint), indem sie als Lehren Menschengebote lehren."

Tit 1,14 und nicht auf jüdische Fabeln und Gebote von Menschen achten, die sich von der Wahrheit abwenden!

Jes. 66, 3+4
3 Wer einen Ochsen schächtet, [ist wie einer,] der einen Menschen erschlägt; wer ein Schaf opfert, [ist wie einer,] der einem Hund das Genick bricht; wer Speisopfer darbringt, [ist wie einer,] der Schweineblut [opfert]; wer Weihrauch anzündet, [ist wie einer,] der einen Götzen verehrt — sie alle erwählen ihre eigenen Wege, und ihre Seele hat Wohlgefallen an ihren Greueln.
4 Darum will auch ich erwählen, was sie quält, und über sie bringen, wovor ihnen graut; denn als ich rief, gab mir niemand Antwort; als ich redete, wollten sie nicht hören, sondern taten, was böse ist in meinen Augen, und erwählten, was mir nicht gefiel!


Weiter spricht unser Allmächtiger und Einzig wahre G´ttvater: Ich euer G´tt JaHWeH hat niemals geboten Fleisch zu essen, auch wenn es oft in den Schriften vorkommt - diese Worte sind nicht von mir.
Es wird gesagt und ICH es seit vielen Jahren immer wieder höre...
solange der König noch nicht da ist, oder warten auf unseren König einen Menschenkönig. Habt ihr vergessen, daß ich euer König sein wollte? Habt ihr vergessen, daß ich euer einzig wahrer Retter, Heiler und so vieles mehr bin? Ihr habt euch für einen Menschenkönig entschieden und wollt so sein wie alle Nationen wie ich es bereits schon vor langer Zeit Samuel sagte: 1.Samuel 8.
Ich liebe euch, ihr habt euch aber von mir abgewandt, hört nicht auf meine Weisungen, sondern lieber auf die falschen Weisungen der Menschen
und zerstört meine Schöpfung. Wisst ihr wie es mir weh tut, zu sehen, wir ihr grausam mit meiner Schöpfung umgeht und dann verlangt ihr - ach Herr und G´tt helft uns, heile uns...Schade um die Tiere... aber Gott wird alles wieder herstellen. Solange ihr nicht umkehrt, umdenkt und meinen Willen, meinen Weisungen folgt, kann  und werde ich euch nicht helfen - da ihr immer wieder die gleichen Fehler macht wir vorher. 

Ich kann erst alles wieder herstellen, wenn ihr mit MIR EINS seit und nicht gegen mich. Es nützt nicht zu sagen: Ach Herr und G´tt wir loben und preisen dich - für was? Das ihr gegen meine Weisungen spricht und meine Schöpfung zerstört dazu gehört die Zerstörung der  Menschen, sowie Tiere und die Natur. Wisst ihr, daß ich in allen Menschen bin, nur die wenigsten klopfen bei mir an und bitten mich, ihre Herzen zu öffen, sie sehend und hörend zu machen. Sie haben ihre Verbindung zu mir abgebrochen und wollen nicht in meinen Willen und mir gehorsam sein und hören nicht auf meine Weisungen wie z.B. Morde nicht - sie meinen es. Und wenn du es zuläßt undTiere ermorderst, egal zum essen, als Opfer etc. damit begehst du eine schwere Sünde. Und solange du dies nicht wahrhaben willst, als Wahrheit erkennst, kann und werde ich nicht eingreifen. Nochmal: ICH euer Schöpfer und G´ttvater hat niemals geboten Fleisch zu essen oder Tiere, geschweige Menschen zu opfern. ICH habe es verboten, nur dies wird von den Menschen seid vielen Jahren nicht wahrgenommen, Die Menschen wurden jahrtausendlang von falschen Göttern erzogen, gelehrt, belogen und betrogen und irregeführt. Die Götter haben es geschickt eingefädelt, euch zu manipulieren und die Schriften z.B. in der Bibel absichtlich gefälscht, um euch von MIR euren wahren Schöpfer G´ttvater weg zu bringen und diese sich als MICH, als G´tt JaHWeH ausgeben!
Mein Geist ist nicht nur in euch Menschen, sondern auch in den Tieren, auch sind diese aus Erde und werden zu Erde. Ist euch eigentlich klar, daß ihr wenn ihr Tiere ermordert - somit auch mich "ermordert"?! Mich los haben wollt, ausradiert - nur dies wird der anderen Seite nicht gelingen - denn ich bin unsterblich und immer seiend. Mosche wurde viel unterschoben und vieles sich widerspricht was ich gesagt haben soll - und ich widerspreche nicht. Ich stimme nicht Menschen zu - wenn sie übles und böses beabsichtigen -z.B. meine Schöpfung zu zerstören wie hier Tiere grausam quälen, diese dann qualvoll sterben müssen, nur weil ihr meint diese sei eure Nahrung?

In
3.Mosche 5,8 steht: Und bringe sie zu dem Priester und dieser opfere die zum Sühnopfer zuerst, und soll ihr den Kopf einknicken gegen das Genick, reiße ihn aber nicht ab. Dies soll ich euer G´tt geboten haben? Und zu Jesaja sage ich das Gegenteil:
Jes. 66,3 Wer einen Ochsen schächtet, [ist wie einer,] der einen Menschen erschlägt; wer ein Schaf opfert, [ist wie einer,] der einem Hund das Genick bricht; wer Speisopfer darbringt, [ist wie einer,] der Schweineblut [opfert]; wer Weihrauch anzündet, [ist wie einer,] der einen Götzen verehrt — sie alle erwählen ihre eigenen Wege, und ihre Seele hat Wohlgefallen an ihren Greueln.
Ich bin ein liebender Vater, warum soll ich meine Schöpfung was z.B. ihr Menschenkinder, sowie die Tiere seit, vernichten, kaputt machen, versauen was die Menschen tun. Ich Liebe euch alle - und ein liebender Vater tut so was nicht und ihr, die ihr alle Kinder habt - wie würdert ihr euch fühlen, wenn man euch auffordert - opfere sie in dem du sie ermorderst? Dies ist nicht von mir, sondern von Göttern die die Menschen in der Hand haben und diese Menschen meinen es wäre von dem G´tt an den sie glauben. Bitte, wacht auf, ich kann nur eingreifen, wenn ihr umdenkt, Teschuwa tut.
Ihr könnt nichts dafür, wie ihr erzogen wurdet, weil es ja schon immer so war, weil ICH euer G´tt dies angeblich geboten habe zu morden.NEIN!  Ich habe Verständnis für euer Verhalten weil ihr es nicht anders wusstet. Aber, nun habt ihr gehört und seit wissend - und könnt nicht mehr sagen - ich habe von nichts gewusst. Durch Jesaja sagte ich dies bereits an mein Volk - und nichts hat sich geändert: Jesaja 48.
Ihr alle macht euch mitschuldig, wenn ihr Tiere esst, und andere Menschen,  hungern müssen, nur weil das Getreide gebraucht wird für die Millionen Tiere die grausam gehalten werden und dies zum essen benötigen. Und je mehr Tiere gebraucht werden, um somehr wird Land gebraucht. Wisst ihr, das in Amerika 90 % aller wilden Pferde ermordert werden sollen, nur weil man mehr Land braucht um Nahrungsmittel für die Tiere zu besorgen? Wie die Tiere leben, egal zum essen, für Pelze, für Leder etc. je mehr verlangt wird von den Menschen, wo ihr dazu gehört, umso mehr muss an Nahrung her und diese Nahrung fehlt für die Menschen.
Stellt euch mal vor, ihr würdet alle kein Fleisch essen, keine Produkte aus Tieren nehmen, würde es keine Armut geben und alle Menschen hätten was zum Essen.
Ich habe gesagt damals zu Adam und Eva und dies gilt bis heute, alles grüne Kraut sei euch zur Nahrung. Was meine ich mit grünen Kraut: Kräuter, Obst und Gemüse, Getreide, Samen, Algen, Pilze  - dies könnt ihr alles Roh essen und wird euch sehr gut tun - und euch Gesund macht. Fleisch essen macht krank - das ist so - auch wenn ihr es nicht wahrhaben wollt. Warum sagte ich nicht als ich meine Schöpfung fertig hatte - so nun könnt ihr Tiere morden um satt zu werden!
Nun, werden einige sagen: Aber G´tt hat nach der Sintflut zu Noah gesagt, es darf nun Fleisch gegessen werden - NEIN - dies ist nicht von mir euren G´tt JaHWeH. Es ist wurde von den Göttern an den Menschen überliefert und dies als G´tteswort empfangen haben - NEIN. Wisst ihr, daß die Tieropferung, ein Lamm zu bestimmten Tagen zu essen, sowie Mensch- und Kinderopfer bereits gegeben hat bevor es ein Volk Israel gab? Es wurde von den Semiten eingeführt - Sem ein Sohn Noah, und dies von anderern Kulturen - auch von meinen erwählten Volk übernommen. Wusstet ihr, daß Abraham ein Schüler Noahs und nach seinem Tod ein Schüler Sems war? So, nun denkt mal nach.

Viele von euch werden nun sagen was in Markus 1,6 steht: 
Und Johannes war mit Kamelhaaren und einem ledernen Gürtel um seine Lende bekleidet; und er aß Heuschrecken und wilden Honig.
Antwort: Dies waren keine Heuschrecken, dies war ein Heuschreckenbaum auch bekannt als Johannisbrotbaum - dies wurde von den Menschen falsch überliefert. Johannes lebte Vegan, und oft wird gesagt, er kann nicht Vegan gelebt haben, denn er aß Heuschrecken - ihr seht - wieder eine falsche Überlieferung. Johannes war somit ein Veganer - mehr siehe hier - Zitat:
Namensgebung: Johannes der Täufer soll sich von den Früchten des Johannisbrotbaumes während seines Aufenthaltes in der Wüste ernährt haben. Der Gattungsname Ceratonia leitet sich vom altgriechischen to keràtion = Horn ab. Dies bezieht sich auf die hornförmigen Früchte. Der Artname siliqua kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Hülse".
Heilkunde: Das Johannisbrotkernmehl wird bei akuten Ernährungsstörungen, Verdauungsstörungen, Durchfallerkrankungen, Erbrechen, Colitis und Zöliakie verwendet, die Früchte bei Husten und Bronchitis. Das Fruchtmark soll außerdem den Cholesterinspiegel senken. Quelle: Wiki
Weiteres zu dem ledernen Gürtel was angeblich Johannes getragen haben soll, es war kein Ledergürtel, sondern ein Seil, was damals üblich war:
Herstellung von Kleidung zu damaliger Zeit siehe hier: Bibelwissenschaft

Dort nirgends von Leder - oder Fellkleidung
geschrieben steht - von Schafwolle die Rede ist - und beim  scheren werden keine Tiere ermordert. Bei Leder und Fell schon. Gürtel wurden damals aus  Textil erschaffen - Ledergürtel gab es damals noch nicht.
Somit hat auch Johannes-Joachanan keine Fellkleidung getragen - sondern Textilkleidung. Ihr seht - wieviel in der Bibel falsch überliefert wurde.

Dann gibt es noch im NT das
FISCHwunder:

Der sogenannte "Fisch" des NT ist eine vegetarische Spezialität im Osten, die aus der Fischpflanze hergestellt wird. Die weichen Fischpflanzen werden in der Sonne getrocknet,zu Mehl verarbeitet und in Rollen gebacken.
"Ähnlich verhält es sich mit dem Begriff Fisch. In östlichen Ländern (Japan,islamische Länder) werden noch heute aus dem Mehl einer getrockneten Wasserpflanze, die als Fischpflanze bekannt ist, kleine Brötchen gebacken. Diese Brötchen gehörten bereits im alten Babylon zur täglichen Ernährung und galten auch zu Jeshuas Lebzeiten als Leckerbissen. Im bekannten Wunder der Speisung der Fünftausend, wird heute von Brot und Fischen gesprochen. Interessant ist jedoch, dass die frühen Manuskripte des NT keine Fische, sondern Brot und Früchte erwähnen. Erst in späteren Manuskripten der Bibel (nach dem 4. Jahrhundert) ist von Fisch anstelle von Früchten die Rede. Tatsächlich wird der Begriff Fisch im Kodex Sinaiticus zum ersten Mal als Teil des Wunders aufgeführt."
Die Griechen konnten damals mit dem Wort "Fischpflanze" nichts anfangen und machten statt aus Brötchen einen Fisch daraus! Somit eine weitere "Fälschung"! Wurde von mir bereits *hier* darüber aufgeklärt.

Ein weiterer Beweis das damals Jeschua keine Fische vermehrte, geschweige aß - sondern Brot.

Zitat aus nachfolgenden Link:
Ob Jesus Fleisch oder Fisch gegessen hat oder nicht, lässt sich historisch nicht mehr klären. Die heutigen Bibelauslegungen scheinen dies zweifelsfrei zu bejahen. Wer diese Thematik jedoch vertieft, wird feststellen, dass die Frage der Interpretation eine wichtige Rolle einnimmt. So wurden die griechischen Begriffe opsarion, broma, brosis, phago, brosimos, trophe, proshagon oft mit Fleisch oder Fisch übersetzt, obwohl sie Zubrot, Zuspeise oder auch Nahrungsmittel bedeuten. Bis heute berücksichtigen die gängigen Auslegungen dies nicht.

Selbst in Fällen, in denen falsche Auslegungen bereits zweifelsfrei geklärt sind, findet diese Erkenntnis keinen Einlass in die Bibelübersetzungen, wie das Beispiel des Johannesbrotbaumes zeigt. In Matthäus 3.4. wird beschrieben wie sich Johannes der Täufer in der Wüste von Heuschrecken ernährt. Zu dieser Fehlinterpretation führten zwei Umstände. Zum einen heisst Brotkuchen griechisch enkris und Heuschrecken akris. Zum anderen stellen die Blätter der Scheinakazie für Heuschrecken einen Leckerbissen dar und brachten ihr auch den lateinischen Namen locusta (englisch locust: Wanderheuschrecke) ein. Nun dienten die aus dem Mehl der Früchte der Lokuste hergestellten Brotkuchen Johannes als Nahrung, und verliehen dem Baum schliesslich auch den Namen Johannesbrotbaum. Carob- oder Johannesbrotmehl ist inzwischen auch hier in Europa überall bekannt, aber dennoch wird der menschliche Irrtum bei der Abfassung und Interpretation des Bibeltextes nicht korrigiert.

Ähnlich verhält es sich mit dem Begriff Fisch. In östlichen Ländern (Japan, islamische Länder) werden noch heute aus dem Mehl einer getrockneten Wasserpflanze, die als „Fischpflanze“ bekannt ist, kleine Brötchen gebacken. Diese Brötchen gehörten bereits im alten Babylon zur täglichen Ernährung und galten auch zu Jesu Lebzeiten als Leckerbissen. Im bekannten Wunder der Speisung der Fünftausend, wird heute von Brot und Fischen gesprochen. Interessant ist jedoch, dass die frühen Manuskripte des Neuen Testamentes keine Fische, sondern Brot und Früchte erwähnen. Erst in späteren Manuskripten der Bibel (nach dem 4. Jahrhundert) ist von Fisch anstelle von Früchten die Rede. Tatsächlich wird der Begriff „Fisch“ im Kodex Sinaiticus zum ersten Mal als Teil des Wunders aufgeführt. Quelle: Religionsforum
Die Fischplanze dürfte auch eine der essbaren Algen gewesen sein.

Ihr macht euch alle mitschuldig, wenn G´ttes Schöpfung leitet, ihr könnt es verhindern, Vorbild zu sein, nichts mehr von Machthabern, der Lebensmittelindustrie kaufen. Laßt euch nicht weiter von denen bestimmen, manipulieren. Ihr habt es in der Hand. Es nützt nichts immer Herr und G´tt zu rufen, ach Herr hilf, man muss selbst mit anpacken und mit G´ttes Hilfe kann man das kranke System überwinden - sich neu orientieren - neu werden - neugeboren - sich opfern für die Hingabe zu G´ttes Schöpfung. Es liegt an jeden selbst. Bitte nicht sagen, daß kann ich nicht, das schaffe ich nicht, ich brauche mein Fleisch, meinen Zucker in der Fertignahrung usw. Dies macht krank, Fleischessen macht krank - dies ist Fakt. Und solange ihr kein Einsehen habt, wird G´tt nicht helfen. Was nützt es, wenn G´tt eingreift- und ihr immer wieder die alten Fehler macht?
Es ist genauso mit einem Alkoholiker, der bei der anklopft - bitte helfe mir - du sagst es ihm immer wieder - höre auf zu trinken. Er sagt ja - und dann macht er doch weiter.

Zum Schluss einige schockierende Videos - und das jenige was noch Fleisch isst - sich schuldig macht, dem morden zustimmt - auch wenn du selbst die Tiere nicht ermordest.



Jüdisches Schächten - angeblich Koscher, tut mir leid, kann ich absolut nicht zustimmen. Seht das Tier an, ihre Augen, die Angst, die Qual, das Schreien - furchtbar.


Und das hier soll gesunde Nahrung sein, Kot, tote im Käfig, furchtbarer Gestank,



Oder dies hier - es sind Lebewesen, keine Wahre, Seelen in denen Blut fliest



Gesund durch Rohkost 78 Erfahrungsberichte - ich kann dies betr. mir bestätigen
Viele Lebensmittel stammen von kranken Tieren
Gesundheitstabelle: Giftstoffe in Nahrung, Kosmetik, Getränken etc.


Zitat aus nachfolgenden Link:

Der namhafte jüdische Gelehrte Richard Schwartz argumentiert: «Kann eine Religion, die bestimmt, daß Ochse und Esel nicht zusammen eingesperrt werden dürfen (Dtn 22,10), daß einem Ochsen beim Getreidedreschen kein Maulkorb angelegt werden darf (Dtn 25,4) und daß Tiere auf offenen Feldern frei grasen sollen, um sich an der Schönheit der Schöpfung am Sabbath zu erfreuen (Rashis Kommentar zu Ex 23,12) – kann eine solche Religion die weitverbreiteten Verstöße gegen tsar-ar ba-ale chayim, das Gebot, keiner lebenden Kreatur Schmerzen zuzufügen, ignorieren?» (in: Judaism and Vegetarianism)
Vegan in den Weltreligionen


So soll es sein - wie es unser Vater lehrte - alles grüne Kraut, Obst und Gemüse sei uns zur Nahrung - Roh und nicht zerkochen - Ich lebe auch danach und mir geht es sehr gut:




Hosea 2,20: An jenem Tag will ich auch zu ihren Gunsten einen Bund schließen mit den Tieren des Feldes und mit den Vögeln des Himmels und mit allem, was auf Erden kriecht; und ich will Bogen, Schwert und alles Kriegsgerät im Land zerbrechen und sie sicher wohnen lassen.
Sprüche 12,10:
Der Gerechte erbarmt sich über sein Vieh,  das Herz des Gottlosen aber ist grausam.

Dies soll erstmal reichen, zum nachdenken, Gewissen wach rütteln - und nicht mehr Morden an G´ttes Schöpfung zulassen.
Wir töten G´ttes Schöpfung - her mehr über *Töten*!

Hier gibt es mehr darüber zu lesen sowie die dortigen Links beachtet werden sollten und wichtig sind.



 "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3170
Deine Aktivität : 5671
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Mi 08 Mai 2019, 17:26

Kleine Anmerkung meinerseits:
Die Scheinakazie heißt mit Gattungsnamen "Robinia" und mit Artnamen "pseudoakacia", zusammengefasst "Scheinakazien-Robinie". "Locusta" ist hingegen der Gattungsname der bekannten Wanderheuschrecke, welche mit vollem Namen als "Locusta migratoria" = "wandernde Heuschrecke" bezeichnet wird.
Ein Zusammenhang zwischen Robinie und Akazie besteht nur in der Ähnlichkeit einander. Tatsächlich aber sind beide Gattungen gar nicht miteinander verwandt und kommen auch nicht gemeinsam vor. Akazien findet man ausschließlich in heißen, ganzjährig frostfreien Gegenden, während Robinien die Nordhemisphäre besiedeln.
Zwischen beiden Gattungen kommt es immer wieder zu Verwechslungen, welche aber nur auf Ähnlichkeiten des Laubes und der Gestalt des erwachsenen Baumes basieren.
Viel mehr Gemeinsamkeiten haben Akazie und Gleditschie, Letzere wie die Akazie ebenfalls mit langen Dornen bestückt, aber wiederum in winterkalten Gefielden heimisch wie die stets dornenlose Robinie. Auffallend bei der Gleditschie sind besagte lange Hülsenfrüchte mit essbarem Inhalt, welche oft bogenförmig (!) oder gewendelt auftreten.
Wie wir sehn, kann es da leicht zu Verwechslungen kommen.


Zuletzt von Eaglesword am Fr 10 Mai 2019, 00:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4446
Deine Aktivität : 4780
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Das Problem der Veganer -Vitamin B 12-

Beitrag von ABA am Mi 08 Mai 2019, 22:00

Ein eindeutiges und wichtiges Problem der Veganer ist der Vitamin-B12-Mangel. Noch stärker ausgeprägt als beim Vegetarier findet man diese Mangelerscheinung beim Veganer. Auch hier gebe ich einige Informationen, damit alle Bescheid wissen, soweit dies noch unklar war. Denn es handelt sich um eine schleichende Angelegenheit, die man nicht sofort bemerkt. Oft kann es sogar Jahre dauern, bis konkrete Vitaminmangel-Erscheinungen auftreten.
Also es lohnt sich alles zu lesen.
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER Mangel10

Kurze Zusammenfassung zuerst!
Vitamin B12 übernimmt essentielle Funktionen bei der Blutbildung, der Regeneration von Homocystein sowie in unserem Nervensystem. Mängel können nicht reparable Schäden hervorrufen, Blutarmut und kognitive Störungen verursachen. Nach der aktuellen Forschungslage ist bei einer rein pflanzlichen Ernährung darauf zu achten, Vitamin B12-Quellen in Form von Supplementen (Nahrungsergänzungsmittel) heranzuziehen. Eine Versorgung über pflanzliche Lebensmittel gilt als unzureichend.


Hierzu einige wichtige WEB-Sites Informationen:

B 12 Allgemein-INFO

B 12 Mangel INFO

B 12  Nahrungsergänzungsmittel

B 12 für Veganer

Erfahrungsaustausch wäre interessant!
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1490
Deine Aktivität : 2262
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Fr 10 Mai 2019, 00:36

Sehr gut und wichtig, lieber ABA! Ich danke dir vorab, da ich die Links noch nicht geöffnet habe.
Allerdings ist mir zu Ohren gekommen, unsere Mundflora würde genug von dem Zeug produzieren, so dass wir vor dem Zähneputzen mit etwas Wasser den Mund spülen und es dann schlucken, um den Tagesbedarf an B 12 zu decken.
Ob und wieviel dran ist, vermochte ich noch nicht herauszufinden.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4446
Deine Aktivität : 4780
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von ABA am Fr 10 Mai 2019, 20:15

Schabat Schalom Eaglesword,
dass mit der Eigen-Mundspülung der B 12 Bedarf bei Veganer gedeckt ist, stimmt auf keinen Fall.
Jedoch funktioniert dies beim Zähneputzen mit der entsprechenden Zahncreme teilweise schon.
Hierzu gibt es allerdings nur einige und man muss sich in einer Drogerie darüber fachlich informieren.u
Mir sind momentan nur 4 Cremes geläufig, die B12 enthalten:

  • Salviagalen F,
  • Sante Dental
  • Lavera
  • Ajona
Ich benutze täglich Salviagalen F, was allerdings für den körperlichen Vitamin B12 Bedarf,
nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.
Will man als Veganer auch gesund leben, so kommt man um eine Zusatzernährung B12 nicht herum.
Hierzu ist auf jeden Fall auch ein Vitamin-B12-Test zu empfehlen.
Ich absolviere dies bei meiner turnusmäßigen Vorsorgeuntersuchung.
Allerdings muss man beim Arzt auch betonen, dass man dies will.
(evtl. auch mit geringfügigen Zusatzkosten verbunden)


LG  ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1490
Deine Aktivität : 2262
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Sa 11 Mai 2019, 00:00

Auch dir einen wohltuenden Schabat, ABA,
zu meiner angenehmen Überraschung befindet sich Ajona in der Liste. Dieses Produkt verwende ich seit Jahren. Gut, B 12-Test hab ich jetzt vor. Mal sehn, was der an Daten bringt.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4446
Deine Aktivität : 4780
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Lopileppe am Sa 11 Mai 2019, 10:07

Schalomchen ihr beiden,

Bei den Zahnpasten  sind aber auch nur 2 dabei die ohne fluorid sind.
Nämlich ajona und Lavera ( gibt auch eine Sorte ohne Fluor).
Die anderen beiden enthalten Fluorid .
Denn das flourid ist ja nun nicht grad unschuldig, wie ihr wißt.

Lg Lopi


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
Lopileppe
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 306
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von ABA am Sa 11 Mai 2019, 14:00

@Lopileppe schrieb:… bei den Zahnpasten sind 2 dabei die enthalten Fluorid ...
Das stimmt teilweise LOPI.
Es ist mir bis heute bei >Salviagalen< noch gar nicht aufgefallen,
obwohl es "laut" und deutlich drauf geschrieben steht.
Da war seinerzeit die Beratung doch eher mangelhaft.

Wenn wir nun für Veganer richtig recherchieren,
werden hierfür vorab auch nur (mit Vitamin B12 ohne Fluorid) angeboten:
SANTE Dental ohne Fluorid
DENTAL med
Lavera neutral
Bei Ajona fehlt mir bisher leider noch eine Ausführung mit Vitamin B12
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1490
Deine Aktivität : 2262
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten