Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Name
von C.R. Fr 23 Okt 2020, 22:26

» Papst u. Co = Gott Dagon (Fischgott)
von Eaglesword So 18 Okt 2020, 04:13

» Liebe neu installieren!
von Elischua Sa 17 Okt 2020, 09:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 06 Okt 2020, 00:04

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 30 Sep 2020, 22:30

» Deutschland jüdische Aufzeichnungen
von Elischua So 27 Sep 2020, 16:12

» Der Fall der Kabale - Das Ende Der Weltzeit, Wie wir sie Kennen
von CorinNa Mi 23 Sep 2020, 13:39

» Die verpassten WELTUNTERGÄNGE
von Eaglesword Mo 21 Sep 2020, 22:39

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 20 Sep 2020, 15:44

» TRUMP – der Esel GOttes
von Eaglesword So 20 Sep 2020, 14:53

Wer ist online?
Insgesamt sind 32 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 31 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Mo 09 Dez 2019, 00:21

meine Damen und Herrn, Wohlauf mögt ihr sein!
Folgender Artikel stellt eventuell unsere Aufrichtigkeit in Frage, zumindest falls wir noch Tierprodukte zu uns nehmen. Persönlich aber habe ich beim Imkereiwesen keine Bedenken - solange der Honig auch wirklich kaltgeschleudert ist und bei dessen Gewinnung die Bienen geschont werden.
Hier ist sogleich der Link


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! ARIEL - Schutzengel der Tiere

Beitrag von Asarja am So 15 Dez 2019, 14:00

Schalom an alle Vegetarier und Veganer, oder die es noch werden wollen. Supi

Zu einer heiden-christlichen Geburtstagsfeier vergangene Woche, bei der erfreulicherweise auch für die 'fleischfressfreien' Gäste sehr gutes Essen serviert wurde, war mal wieder der Massentierhaltungsmord mit der damit verbundenen allgemeinen Tierquälerei das Thema. Da ja der "christliche" Gott nach der großen Flut nicht nur das Tiermorden erlaubt hat, sondern auch den Schweinefraß, bleibt die für die Welt der gläubigen Heiden immer wieder das Argument für die Tierermordung!

Deshalb mal wieder ... ergo:

  6 ½ min.

und a 'gid Woch'
Asarja עזריה
Asarja
Asarja
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 17
Deine Aktivität : 32
Dein Einzug : 10.06.17
Wie alt bist du : 18

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am So 15 Dez 2019, 17:29

Intressanter Vortrag von Dora. Was aber sagt uns die Erfahrung?
Ist es nicht in Wahrheit so, dass ein Kompromis in Form reduzierten Tierkonsums die Hintertür darstellt, über die ein Konsum jederzeit wieder hochgepokert werden kann? Deshalb ist es unumgänglich, den Tierkonsum auf Null zu senken. Etwas Milch ist schon zuviel Milch, wie uns die Faktenlage eindeutig lehrt. Missbrauch einer Kuh als Dauerlieferant ist und bleibt verbunden mit seelischer Grausamkeit. Etwas Fleisch ist eine Ausrede, da die Schlachtung nach wie vor untrennbar verbunden ist mit Stresshormonen, KZ-Bedingungen und industrieller Abwicklung unter Zeitmangel auf Kosten des Tierwohles. Etwas Ei mag nur ohne negative Begleitumstände erfolgen bei Freilandhühnern mit Auslauf und gesunder Ernährung, doch wo sind Garantien für tatsächliche tiergerechte Freilandhaltung? Nicht zu reden brauchen wir über Federn als Füllstoff. Das geht immer gegen die Tiere!
Nein, wir müssen die Ausbeutung der Tiere rigoros vernullen.
Wie verhält sich das mit Haustieren?
Verantwortungsvoller Handel basiert auf Nachhaltigkeit -  bestenfalls können wir auf Nachzuchten zurückgreifen und selber Versuche in dieser Sache unternehmen. Dies ist auch ein wichtiger konstruktiver Beitrag für die Forschung, denn dahingehende Erfahrungen werden allen Beteiligten sehr nützen und schonen Wildbestände.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Utopia 2020

Beitrag von JOELA am So 15 Dez 2019, 19:09

Schalom zusammen,
@Eaglesword schrieb:... nein, wir müssen die Ausbeutung der Tiere rigoros vernullen. ...
Damit hast Du sicherlich Recht, lieber Eagle ...
jedoch bleibt dies garantiert eine UTOPIE; denn ...
• genau so müssten alle Autos auf der Welt das Fahren einstellen,
• mit dem Strom durch Windkraft müsste sich die gesamte Menschheit zufrieden geben
• die Schiffe müssten komplett auf Segel umgerüstet werden
• Flugzeuge wären nur noch in Museen zu begutachten
und Greta Thunberg wäre Vorsitzende des UN-Sicherheitsrates.  Cool

Also nachdem wir den im Beitrag > November-Weltuntergang < doch überlebt haben, sollten wir uns endlich auf die Klima-Katastrophe vorbereiten, die dann alle Menschen qualvoll miterleben werden. Das zähle ich dann unter die Rache der Tiere an uns Menschen und unserem Wohlstand! smeily denk

LG JoJo
JOELA
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 165
Deine Aktivität : 509
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 25

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Mi 25 Dez 2019, 15:43

Unter dem Aspekt der Gesamtzahl der Menschen mag es utopisch erscheinen, jedoch können wir anfangen bei uns und versuchen, weitere Artgenossen dafür zu gewinnen. Das liegt im Bereich unserer machbaren Möglichkeiten.
Anbei dazu ein Bericht:


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! ... es bleibt Utopie

Beitrag von JOELA am Mi 25 Dez 2019, 17:03

Schalom Eaglesword,
Du schreibst:
... es mag utopisch erscheinen, jedoch können wir bei uns anfangen ...
Diese Utopie fängt allerdings schon bei unserer großen Familie an;
kaum Gewissenbisse "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 Sojfoer6 beim Burgeressen Sad

und endet spätestens in der eigenen jüdischen Glaubensgemeinde an PESSACH
mit dem Lammknochen "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 Mch2gavt auf dem SEDERTELLER Cool



LG und Schalom JoJo
JOELA
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 165
Deine Aktivität : 509
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 25

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Mi 25 Dez 2019, 17:30

ja, ich weiß... Viel Arbeit, wenig Mitstreiter. Dranbleiben, dawka.

Hier eine weitere Stimme:



"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Re: "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER

Beitrag von Eaglesword am Fr 10 Apr 2020, 22:38



"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4813
Deine Aktivität : 4858
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Info! Vegane Ernährung ist nicht die Ursache von Vitamin-B12-Mangel

Beitrag von Elischua am Mo 17 Aug 2020, 11:39

Schalom liebe Veganer und dies es werden möchten.

Wie ihr bereits hier beim Lesen über B12 berichtet wurde und noch Ungereimtheiten vorhanden sind habe ich hier einen sehr interessanten Beitrag betr. B12 gefunden und dieser sehr umfangreich und glaubwürdig über B12 berichtet und hier nachlesen könnt:

Vegane Ernährung ist nicht die Ursache von Vitamin-B12-Mangel

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 VitaminB12-1

Über die ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 herrscht sehr viel Unsicherheit, selbst unter jenen, welche die pflanzliche Kost mit ihren gesundheitlichen Vorteilen und ethisch-moralischen Überlegungen für sich entdeckt haben. Soll ich substituieren oder nicht? Sind künstliche B12-Präparate sinnvoll? Tragen Algen zur Vitamin-B12-Versorgung bei?
Dieser Artikel erläutert, was B12 ist, welche veganen Lebensmittel verwertbares Vitamin B12 enthalten und wie dieses B12 absorbiert wird. Es wird die Bedeutung eines gesunden Darms hervorgehoben, erläutert, was ihn schädigt, und erklärt, warum pflanzliche Nahrungsmittel oftmals tatsächlich kein aktives Vitamin B12 enthalten und warum dies kein natürlicher Zustand ist.

Was ist Vitamin B12?

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 B12_1
Strukturformel von Cobalamin. Coenzym B12 (=AdoCbl): R = 5′-Desoxyadenosyl Cyanocobalamin (=Vitamin B12): R = –C≡N Aquocobalamin (=Vitamin B12a): R = –OH2 Hydroxycobalamin (=Vitamin B12b): R = –OH Methylcobalamin (=MeCbl oder MeB12): R = –CH3 br />
 
Vitamin B12 gehört zu einer Gruppe von organischen Verbindungen mit einem Cobaltatom als Zentralatom. Die biologisch aktive Form, das Coenzym B12, ist im Organismus entscheidend beteiligt bei der Zellteilung, Blutbildung und der Funktion des Nervensystems [1]. Weitere Namen für das Vitamin B12 sind Cobalamin und Extrinsic Factor. Vitamin B12 unterscheidet sich in zweierlei Hinsicht von anderen Vitaminen, zum einen durch seine relativ komplexe chemische Struktur und zum anderen dadurch, dass es nur von gewissen Mikroorganismen hergestellt wird, zum Beispiel von Mesorhizobium loti [2], das als Knöllchenbakterium in Hornklee (Lotus L.) vorkommt [3].
Es gibt zwei Formen von biologisch aktiven Cobalaminen: das 5'-Deoxyadenosyl-Cobalamin und das Methylcobalamin. Diese finden sich in Pflanzen und Tieren und beim Menschen als natürliche Formen des Vitamins B12 [4]. Sie werden als Coenzym B12 bezeichnet und sind sehr lichtempfindlich. Außerhalb lebender Gewebe werden sie unter Lichteinwirkung leicht zerstört.
Handelsüblich unter der Bezeichnung Vitamin B12 ist vor allem das Cyanocobalamin. Da es kostengünstig in der Herstellung und außerhalb des lebenden Organismus stabil ist [5], wird es umfangreich für Präparate genutzt. Coenzym B12 hingegen ist sehr hitze-, licht- und sauerstofflabil, Cyanocobalamin ist nur wenig hitzeempfindlich [6]. Eine weitere stabile Form ist Hydroxycobalamin [7]. Es entsteht in wässriger Lösung und auch in den Lysomen menschlicher Zellen, nach dem das Cobalamin in die Zellen transportiert worden ist [8].
Das nebenstehende Schaubild zeigt die Strukturformel von Cobalamin und den feinen Unterschied in der chemischen Zusammensetzung der verschiedenen Formen.

Die Funktion von Vitamin B12

5'-Deoxyadenosyl-Cobalamin ist als Coenzym wichtig für den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel und am Aufbau der Myelinscheiden beteiligt [9]. Myelin ist die Lipidmembran um den Nervenzellen und dient der Isolierung der elektrischen Nervenimpulse. Methylcobalamin fungiert beim Abbau von Homocystein zu Methionin als Methyldonator. Ein erhöhter Homocysteinspiegel im Blut kann jedoch auch von einem Mangel an Folsäure herrühren. Es ist ferner entscheidend am Folsäurestoffwechsel beteiligt und damit an der Blutbildung.

Empfohlene Tagesdosis

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für einen Erwachsenen eine tägliche Aufnahme von 3µg [10], die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen hingegen ein Minimum von 1,5µg [11]. Durch aktive Resorption im Dünndarm können rund 1,5µg aufgenommen werden [12].

Der Weg von Vitamin B12 im Verdauungstrakt

Vitamin B12 ist in der Nahrung an Proteine gebunden. Im Magen spaltet das Enzym Pepsin im stark sauren Milieu das Cobalamin von den Proteinen. Ein weiteres Protein, das Haptocorrin, bindet das freigewordene B12, damit es von der Magensäure nicht geschädigt wird. Ebenfalls im Magen wird der Intrinsic Factor abgesondert. Im sauren Milieu des Magens reagieren B12 und der Intrinsic Factor jedoch nicht miteinander, stattdessen erhöht die Magensäure die Bindung von B12 an Haptocorrin.
Im Zwölffingerdarm wird das Haptocorrin durch ein Enzym der Bauchspeicheldrüse abgebaut und die Bauchspeicheldrüse sondert Hydrogencarbonat (HCO3-) ab, um die Magensäure zu neutralisieren. Nun bindet B12 an den Intrinsic Factor. Der entstandene B12-IF-Komplex ist höchst enzymresistent und dockt im Krummdarm (lat. Ileum) an spezielle Rezeptoren der Darmschleimhaut an [13].

Intrinsic Factor (IF)

Der Intrinsic Factor ist ein Protein, das von Zellen der Magenschleimhaut gebildet wird. Es bindet B12 an sich und ermöglicht die aktive Aufnahme von B12. Nur bei sehr großen Mengen (> 1000µg) ist eine passive Aufnahme bereits über die Schleimhaut im Mund möglich [14]. Die eigentliche Aufnahme des B12-IF-Komplexes in die Zellen erfolgt im letzten Abschnitt des Dünndarms, dem Ileum. Dort haben die Darmzellen die dafür notwendigen, speziellen Bindungsstellen [15]. Die Aufnahme von B12 ist also auf eine funktionierende Magen- und Darmschleimhaut angewiesen. Im Rahmen einer chronischen Magenentzündung (Gastritis vom Typ A) kommt es zur Produktion von Antikörpern gegen die Zellen, die den Intrinsic Factor produzieren. Dadurch werden diese Zellen zerstört, und mit der Zeit entwickelt sich ein Vitamin-B12-Mangel, was dann eine Mangelanämie (perniziöse Anämie) zur Folge hat [16]. In seltenen Fällen tritt ein Gendefekt auf, wodurch die Bildung des Intrinsic Factors gestört ist und infolgedessen auch die Vitamin-B12-Absorption [17, 18]. Es kommt zu den typischen Symptomen eines Vitamin-B12-Mangels, obwohl ausreichend B12 mit der Nahrung aufgenommen wird und sich das Verdauungssystem ansonsten bester Gesundheit erfreut.

B12 auf und in Pflanzen

Der Agrarwissenschaftler Ahmad Mozafar vom ETH Zürich beschäftigte sich mit den Fragen der Vitamin-B12-Versorgung. Er konnte nachweisen, dass Pflanzen das von Mikroorganismen im Boden produzierte B12 aufnehmen [19].
Er hat eine Übersicht mit dem Gehalt an Vitamin B12 bei verschiedenen Pflanzen veröffentlicht, die zeigen, dass eine Naturdüngung den Gehalt an Vitamin B12 in den verschiedenen Pflanzen verdoppeln und verdreifachen kann. So genügen beispielsweise bereits 240 g naturgedüngter Gerste, um die empfohlene tägliche Menge von 2 µg Vitamin B12 zu sich zu nehmen, im Vergleich zu 850 g Gerste auf konventionell gedüngtem Boden.
Weitere Hinweise darauf, dass Pflanzen das im Boden vorhandene B12 aufnehmen, fanden japanische Forscher. Sie zogen Rettich (Raphanus sativus L.) auf einer mit B12 angereicherten Nährlösung und fanden in 100g Rettichsprossen bis zu 150µg [20] und, dass Kopfsalat (Lactuca sativa L.) ebenso beachtliche Mengen Vitamin B12 anreichert [21]. Im Labor enthielten bereits drei Blätter Kopfsalat ausreichend Vitamin B12 zur Deckung des Tagesbedarfs. Bei ähnlichen Untersuchungen fand Mozafar [22], dass die Sojabohne (Glycine max (L.) Merr.) umso mehr Vitamin B12 in den Blätter anreichert, je höher die B12-Konzentration in der Nährlösung war.

B12 in Algen

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 VitaminB12-2
Eine sehr gute Quelle für pflanzliches Vitamin B12: Die Chlorella Alge - hier in Pulverform. br />
 
Auch Algen benötigen Vitamin B12 für ihren Stoffwechsel. In einer Metastudie [23] benötigten über die Hälfte der 326 Arten Vitamin B12 von einer externen Quelle. Hierzu leben die Algen in Symbiose mit B12-produzierenden Bakterien [24]. Zu den Algen, die B12 benötigen, gehört die Nori Alge, Chlorella hingegen benötigt kein B12 für ihr Wachstum [25]. Dies könnte eine Erklärung dafür sein, warum Nori so reich an Cobalamin ist und die Werte von Chlorella-Präparaten stark schwanken.
Der Allgemeinmediziner Frank Liebke führt an, dass bereits mit einer Menge von 2 bis 3g Chlorella die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Tagesdosis von 3µg übertroffen werden könne [26]. Er nennt ebenso Studien, die Hinweise darauf geben, dass pflanzliches B12 vom Menschen verwertbar ist [27] und dass Chlorella eine Quelle von B12 für den Menschen ist [28, 29]. Der Gehalt an Vitamin B12 in Chlorella schwankte jedoch zwischen 0 und über 100µg pro 100g Trockengewicht.
Außerdem enthalten Meersalat (Enteromorpha spec.) und Purpurtang (Porphyra spec.), auch bekannt als Nori-Alge, mit rund 64µg bzw. 32µg/100g Trockengewicht beachtliche Mengen an verwertbarem B12 [30]. Allerdings enthält die Nori-Alge ebenfalls beachtliche Mengen an Jod, was den unbedenklichen Verzehr von der Nori-Alge einschränkt, denn eine tägliche Zufuhr von 500µg Jod sollte nicht überschritten werden [31]. In einer Studie enthielt Nori aus Japan zwischen 43 und 64 mg Jod pro kg Trockengewicht [32]. Nimmt man den höheren Jodgehalt als Grundlage, ist eine tägliche Aufnahme von 0,3µg Vitamin B12 bedenkenlos möglich. Dies entspricht einem Fünftel der von der FAO empfohlenen täglichen Verzehrmenge.
Eine im Jahr 2009 veröffentlichte Studie nennt die AFA-Alge, ein in Süßwasser lebendes Cyanobakterium, als mögliche Vitamin-B12-Quelle für den Menschen. In der Studie [33] wurden 12 vegan lebenden Probanden über 3 Monate die AFA-Alge verabreicht und der Homocysteinespiegel gemessen mit dem Ergebnis, dass nach der Testperiode der Homocysteinespiegel signifikant gefallen ist, was darauf schließen lässt, dass die AFA-Alge eine adäquate B12-Quelle ist.

Vegane Nahrungsmittel mit Vitamin B12

"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 VitaminB12-3
Die blaugrüne Afa Alge - hier als Presslinge - ist nicht nur eine wunderbare Quelle für pflanzliches Vitamin B12, sie wirkt sich auch besonders gut auf die Gehirnfunktion aus. br />
 
Watanabe et al. [35] zählen folgende Lebensmittel auf, die B12 enthalten: fermentierte Sojaprodukte wie Tempeh, fermentierte Teeblätter und wildwachsende Pilze. Dabei enthalten Totentrompete (Craterellus cornucopioides (L. : Fr.) Pers.) und der Echte Pfifferling (Cantharellus cibarius Fr.) besonders hohe Werte an B12 von 1 bis 2,5µg/100g Trockengewicht. Auch der kultivierte Shiitake (Lentinula edodes (Berk.) Pegler) enthält im Mittel mehr als 2,5µg/100g Trockengewicht an B12.

Die Bedeutung der Darmflora

Enthält die Nahrung ausreichende Mengen an Vitamin B12, liegt die Hauptursache für einen Mangel von Vitamin B12 in einer gestörten Aufnahme aufgrund einer Schädigung des Verdauungstraktes. Eine chronische Magenschleimhautentzündung (Gastritis) ist hierfür der häufigste Grund. Die atrophische Gastritis ist eine Autoimmunerkrankung, in deren Folge die Zellen der Magenschleimhaut angegriffen werden, die den Intrinsic Factor absondern [36]. 
Der Darm eines Menschen stellt eine Barriere zwischen seiner Innenwelt und seiner Umwelt dar. Eine Lücke in dieser Barriere ist der Anfang vieler Krankheitsverläufe, unter anderem von Darmentzündungen. Eine vorbeugende und therapeutische Behandlung zur Gesundung des Darms ist daher ein wesentlicher Schritt der Genesung [37]. Dünndarmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn) oder die chirurgische Entfernung großer Dünndarmabschnitte oder des Magens beeinträchtigen die Aufnahme von Vitamin B12. 
Durch den modernen, westlichen Lebensstil haben viele Menschen mit Darm- und Magenschädigungen zu kämpfen und damit den Nährboden für eine gestörte Aufnahme von Vitamin B12 geschaffen. Eine ernsthafte und tiefgreifende Darmsanierung stellt daher für die meisten Menschen den ersten Schritt zu einer optimalen Resorption von B12 und anderen Nährstoffen dar.
Im Darm leben Bakterien, die biologisch verwertbares Vitamin B12 produzieren. Diese kommen sowohl im Dickdarm als auch im Dünndarm vor [38, 39, 40]. Das im Dickdarm produzierte B12 wird nicht oder nur unzureichend absorbiert, wie Untersuchungen bei Patienten mit perniziöser Anämie ergeben haben [41]. Da Intrinsic Factor auch im Dünndarm vorliegt, vermuten Albert et al.[42], dass im Dünndarm vorkommende Bakterien einen kleinen Beitrag zur Vitamin-B12-Versorgung leisten. Jedoch fehlen bisher systematische Studien, um diese Hypothese zu stützen.

Weitere Ursachen eines Vitamin-B12-Mangels

Schäden des Magen-Darm-Traktes entstehen auch durch Drogen und Alkohol. Alkohol blockiert die Vitamin-B12-Aufnahme im Dünndarm und führt bei regelmäßigem Konsum zu einer Schädigung der Schleimhäute von Magen und Darm [43]. Aber auch der Verzehr von tierischem Eiweiß und raffiniertem Zucker kann die Magen-Darm-Flora so stark schädigen, dass Vitamin B 12 nicht mehr oder nicht mehr ausreichend aufgenommen werden kann.
Bei zu starker Produktion von Magensäure durch schwerverdauliches Essen oder, wenn die Funktion der Bauchspeicheldrüse durch eine Entzündung (chronische Pankreatitis, exokrine Pankreasinsuffizienz) eingeschränkt ist, ist die B12-Aufnahme gestört, weil B12 wie oben gesehen in saurem Milieu nicht an den Intrinsic Factor bindet. In diesem Fall verschiebt sich die Bindung von Cobalamin an den Intrinsic Factor auf einen späteren Dünndarmabschnitt, was die B12-Absorption einschränken kann. Problematischer ist jedoch die Schädigung der Darmschleimhaut durch die Magensäure.
Auch scharfe Gewürze, Tee und Kaffee können mit ihren Säuren die Schleimhäute reizen.
Phytinsäure, das in den Randschichten der Getreidekörner reichlich enthalten ist, schädigt die Darmschleimhäute. Natursauerteig enthält nach traditioneller Herstellung kaum noch Phytinsäure, da sie von den Mikroorganismen während des Gärungsprozesses abgebaut wird [44]. Zu einer weiteren Beeinträchtigung der Darmtätigkeit kommt es selbst bei leichten Unverträglichkeiten gegenüber Gluten. Gluten ist der Klebereiweiß in Weizen und Roggen, der in geringeren Anteilen auch in Hafer und Gerste vorkommt.
Quecksilber, wie es in Zahnfüllungen (Amalgam) und Impfungen eingesetzt wird, beeinträchtigt massiv die B12-Absorption. Im Darm wird Quecksilber unter Verbrauch von Methylcobalamin in Form von Methylquecksilber gebunden, das extrem giftig auf eine Vielzahl von Organen wirkt. Es beinträchtigt die Funktionen des Nervensystems, des Immunsystems, der Leber, Niere und des Herzmuskels [45].
"Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 3a918a57-6742-4e4a-a54e-d922e36a6b64

B12-Präparate

Liegt ein B12-Mangel aufgrund von gestörter Resorption im Darm vor, nutzt die orale Einnahme von B12-Präparaten wenig, weil das B12 aus dem Präparat ebenso wenig wie das B12 der Nahrung absorbiert werden kann. Es empfiehlt sich dann eine parenterale Injektion von B12 mittels Spritzen. So wird der Magen-Darm-Trakt umgangen.

Fazit

Die benötigte Menge an Vitamin B12 kann dem Körper durch den Verzehr von veganen Lebensmitteln zugeführt werden, wenn Nahrungsmittel wie bestimmte Algen und Pilze, die natürlicherweise reich an Vitamin B12 sind, regelmäßig gegessen werden und wenn natürlich angebautes Gemüse, das auf gesunden und an Mikroorganismen reichen Böden gezogen wird, bevorzugt wird. Böden sind eine der reichsten Vitamin-B12-Quellen. Allerdings ist die Vitamin-B12-Konzentration in Böden stark von der Zusammensetzung des Mikrobioms und der verwendeten Düngung abhängig.
Der Erhalt eines gesunden Magen-Darm-Traktes ist unter dem Gesichtspunkt einer umfassenden Gesunderhaltung von zentraler Bedeutung und für die Absorption von Vitamin B12 ein besonders kritischer Punkt.
Hier geht es zum Link und dort weiteres interessantes zu lesen betr. Nahrung und Gesundheit zu lesen ist: Regenbogenkreis hand


 "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER - Seite 6 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3307
Deine Aktivität : 5862
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 68

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten