Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

was bisher zu Trinität erschienen ist

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Bettina am Sa 31 Jul 2010, 23:17

Shalom Aba
RLDS? Das gibts doch nur in Amerika, denn woher sollen Mitglieder kommen, wenn diese keine Missionsanstrengungen unternehmen? Aus Sensationslust aber werden die LDS gerne mit den RLDS in einen Topf geworfen.
Ist aber schon mal viel wert, wenn jemand den Unterschied kennt. Und selbstverständlich frage ich nicht nach der christlichen Sichtweise, denn die steht mir ja zur Verfügung.
mit freundlichem Gruß
Bettina

Ups, jetzt hab ich RLDS mit FLDS verwechselt, die gibts ja auch noch. Also, RLDS, das ist die Reorganisierte Kirche Jesu Christi. Die gibt es tatsächlich in D. und nennt sich jetzt Gemeinschaft Christi Aber was meinst Du? Würde Jemand der RLDS oder auch FLDS eine Ansprache von Elder Holland posten, einem Apostel der LDS?
Ich hab mal wieder nicht mitgekriegt, dass ich schon wieder öffentlich hier poste und hielt das Ganze für Privatpost. Wir sind vom Thema abgekommen. Das Thema hier ist ja Trinität.


Zuletzt von Bettina am So 01 Aug 2010, 22:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nachtrag)
avatar
Bettina
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 21
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 27.07.10
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Eaglesword am Mo 02 Aug 2010, 01:32

Weshalb unser Aba ja auch das neue Thema eröffnet hat, werte Bettina. Und nochmals grüße ich dich in unserer Mitte.
Ja, die HLT habe ich als höfliche und aufmerksame Leute kennenlernen dürfen, auch wenn wir uns nur sporadisch begegnet sind und ich nie in einem ihrer Tempel zu Gast war. Leute, ich mag nu mal Christen. Das erleichtert mir auch, beide Seiten (ha! sind ja vieeel meeehr als nur 2) zu verstehn.

Apropos... Letzten Endes sind alle Erklärungen zur Trinität nur Konstrukte, denn auch die Aggregatzustände des H2O können uns nichts über irgend welche Charaktere bzw. Personen sagen. G'tt als in 3 "Formen" zu sehn, ist im Grunde schon wieder Lästerung (Blasphemie), wenn wir genau darüber nachdenken. Er hat sich in der Vergangenheit wirklich als Engel gezeigt, wie Gid'on und seine Frau das erlebt und überlebt hatten. Eben. Genau deshalb konnten sie weiterleben und Ihm überhaupt zu Diensten sein.
Dann das klassische Beispiel mit Awraham. Da waren diese 3 Männer. Später als 2 Engel und Adonai beschreibend, erlaubt uns die Schrift einen vagen Einblick in G'ttes transzendentale Fähigkeit.
All das ist kein brauchbares Material zum Basteln einer "heiligen Dreieinigkeit bzw. Dreifaltigkeit". Indes halten diese zwei und weitere Stellen tapfer her für derlei architektonische Versuche. Grade kommt mir so ein Bild in den Sinn:
Mal angenommen, Eskimos würden im Negev Iglos bauen. Hmmm, sehr passend, wohl? Bequemer wohnen könnten sie dann doch in einer Tropfsteinhöhle.
Wie man auch immer unseren Vater zu sehn gedenkt- Ihn zu erklären ist nur möglich seitens echter Begegnung. Das Ganze wäre dann ein Weitergeben, jedoch noch kein Interpretieren eines "abstrakten Begriffes". Es wäre der Umgebung angepasst, ergo kein Wüsteniglo. Nein, wenn wir schon über G'tt nachdenken, dann wie in der Schrift vorgegeben. Und wie?
"... der nachsinnt halblaut bedenkend über Seine Weisung Tag und Nacht..."

Frage ist, ob wir Ihn persönlich kennen können oder ob er uns immer aus der Distanz heraus begegnet. Manche Leute in der Schrift hatten Umgang mit Ihm, "wie ein Mann mit seinem Freund redet". Awraham war solch ein Glücklicher. Zu beneiden? Hmmm, Ich weis ja nicht. Eher haben Viele aus der Schule Jeschua´s eine tägliche intensive innige Gemeinschaft mit Ihm. Wie das zu erklären ist, vermag ich nicht mal zu sagen. Das ist einfach da. Gnade, ja sicher. Aber immer zu einem bestimmten Zweck!
Niemals mal eben so. Leute mit einer solch tiefen Verbundenheit zu Ihm können wirklich dienen, für Andere dasein und Impulse empfangen zum Weitergeben.

Das war eigentlich wieder mehr für `Ihn kennen´, hat aber sehr wohl zu tun mit unserem bildhaften Begreifen Seines Wesens, ergo auch damit, ob Er denn aus drei Eigenheiten bestehe oder nicht.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4588
Deine Aktivität : 4794
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Bettina am Mo 02 Aug 2010, 06:52

Für uns besteht die Dreieinigkeit in der Einmütigkeit, in der SIE handeln: sie sind sich in allem einig. Ich erinnere mich noch daran, wie sehr Du mit diesem Thema gerungen hast. Es würde mich interessieren, was Dich letztendlich überzeugt hat, dass das Trinitätsmodell nur ein Konstrukt ist. Und ja, Du hast Recht, die Gnade Christi wird auch uns ständig vom Rest der Christenheit vorgehalten, und kaum sind die Irrtümer geklärt, meinen sie, darauf rumreiten zu können, das HLTs keine wiedergeborene Christen wärem. Solche Diskussionen kann man nicht gewinnen und sind total unnütz.
Noch ein Video zum Thema Trinität:
https://www.youtube.com/watch?v=eEuwSTffIVc
avatar
Bettina
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 21
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 27.07.10
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Eaglesword am Mo 02 Aug 2010, 07:08

Jaaa, war eine lange Geburt, schließlich überzeugten mich Artikel von Seidenberg und Arno Farina.
Dann hat auch unser ABA mir den guten "Rest gegeben", als er zu bedenken gab, dass Ruach keine Person ist. Somit erfuhr meine eigene Nachforschung zum Thema "Geist" ihre Abrundung.
Fällt somit Ruach als göttliche Person weg und blieben zwo Personen, denen G'ttlichkeit zu gleichen Anteilen zugesagt wird. Und hier greifen wiederum die Arbeiten von Seidenberg und Farina.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4588
Deine Aktivität : 4794
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Einigkeit gegen die Dreieinigkeit !

Beitrag von ABA am Fr 06 Aug 2010, 07:51

שלום כולם
Schalom zusammen,

um das Thema bei den Gruppierungen der christlichen Gläubigen der HLT genau zu erläutern,
können wir bemerken dass in der TRINITÄTS-Frage bei LDS und RLDS Einigkeit herrscht!

Doch noch mal den Unterschied der beiden Mormonen – Gruppen!

Wir müssen wissen, dass ...
... nach dem irdischen Ableben des Gründers Joseph Smith zerfiel die Bewegung in mehr als 20 neue Gemeinschaften,
von denen einige bis zum heutigen Tage noch existieren.
Die beiden größten Mormonen-Konfessionen, die beide auch in Deutschland vertreten sind, kennen wir unter RLDS und LDS.


RLDS (Reorganized Church of Jesus Christ of Latter Day Saints)
Der älteste Sohn von J.Smith, Joseph Smith III entschloß sich 1859 die Leitung der größten Gruppierung zu übernehmen,
die sich durch Zusammenschluß verschiedener kleineren Gruppen gebildet hatte.
Die gemeinsame Grundlage dieser Gruppen bildete die Überzeugung, dass Joseph Smith seinen Sohn als rechtmäßigen
Nachfolger eingesetzt hatte. So kam es dann zur Gründung der Reorganized LDS!
Markant für uns Außenstehende ist das von Anfang an rigorose Ablehnen der Mehrehe, und die kritische Einstellung
gegenüber von rituellen und theologeischen Neuerungen!

Joseph Smith >>> was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Joseph-smith_left___ Joseph Smith jr. (III) >>> was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Joseph%20smith%20002

In Deutschland ist die RLDS ...
als Gemeinnütziger Verein bekannt hat rund 1000 Mitglieder wovon ca 1/3 in den NBL wohnen.
Eine Eingliederung in die Landeskirchen, sowie zu anderen christlichen Gemeinschaften scheiterte m.W. bisher.


RDS (Church of Jesus Christ of Latter-day Saints)
Diese Organisation ist die zahlenmäßig größte Gemeinschaft der Mormonen, die aus dem Wirken von JoSEPH Smith
gewachsen ist. Bekannt ist der berühmte Hauptsitz in SALT LAKE CITY / Utah und der unvergessliche TRECK von
NAUVOO durch die "Wüste" zur "Neuen Heimat" !
Der Hauptinitiator der LDS war der überall bekannte Brigham Young. Hier bildete anfangs allerdings das Problem
der Polygamie größere Probleme und wird bis heute nur noch von einigen Splittergruppen praktiziert.
Markant wurde hier der große Missions-Einsatz, besonders nach Europa.

Brigham Young > was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Brigham-young-1 _ Der große Treck > was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 BbbWestwardHoTrek-Fausett-L-295x281 __SALT LAKE CITY > was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Saltlakecityutah

In Deutschland hatte die LDS ...
ein sehr erfolgreiches Missionsfeld. Meines Wissens zählt die Gemeinschaft der LDS heute hier ca: 40 Tsd. Mitglieder;
die in rund 200 Gemeinden und Missionszentren arbeiten.

Beides haben jedoch (um zum THEMA zurückzukehren) die RLDS und LDS gemeinsam:
>> Die ABLEHNUNG der kirchlichen LEHRE der DREIEINIGKEIT !!!

שלום אבא
Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1497
Deine Aktivität : 2277
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Bettina am Fr 06 Aug 2010, 13:26

Tja
WAS ist hier unter kirchlicher Lehre zu verstehen? Was wir ablehnen, ist Modalität. Und das lehnen nicht nur WIR ab. Ich fürchte, viele Christen verstehen einfach ihre eigene Lehre nicht. Aber erzähl mir mal, Aba, warum wir das zu unserem Problem machen sollten.
avatar
Bettina
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 21
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 27.07.10
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty TRINITÄT und Gottesbild

Beitrag von ABA am Sa 07 Aug 2010, 00:00

שלום בטינה
Schalom Bettina,
Was wir ablehnen, ist Modalität.
Ich denke du meinst damit den altkirchlichen >Modalismus< !?
Das ist die Lehre von der TRINITÄT widersprechenden Anschuung,
die Christus nur als Erscheinungsform GOttes sieht!

Jedoch sehen wir mal hier weiter:
Aber erzähl mir mal, Aba, warum wir das zu unserem Problem machen sollten.
Probleme gab es eigentlich immer mit der kirchlichen Lehre wie ich schrieb.
Nicht nur die DREIEINIGKEIT, auch die Marien-Verehrung incl. die aller anderen Heiligen ist nicht zu vergessen.

Setzen wir uns doch mal um gut 100 Jahre zurück.
Der größte Anstoß und das von mir zitierte Problem, war nun mal die Polygamie (Vielehe), obwohl wir Juden dies
bezüglich des Alten Teils der "BIBEL" als normal bezeichnen sollten.
Ein weiterer Anstoß, außer der TRINITÄT war die stellvertretende Taufe für die Toten, wie man sie unter den Christen
aus der Gnostik (Marcioniten, Kerinthianer, Montanisten) weiterhin noch bei den >Neu-Apostolen< kennt.
Auch geschichtliche Ereignisse, wie das der >Kinderhook Tafeln< oder auch >Adam-ondi-Ahman< sind und waren
für die traditionellen Kirchen nicht so problemlos zu akzeptieren.

Doch was mehr die DREIEINIGKEIT betrifft, ist eher das Problem des "GOTTESBILDES" der LDS.
Theologisch gesehen stellt das andersartige Gottesbild eine große Hürde für eine allgemeine dialogische
Auseinandersetzung dar.
GOTT wird als Mensch verstanden, der in Vorzeiten starb und auferstand. Und, auch wenn nur ein Gott für diese
Welt angenommen wird, so wird doch gleichzeitig davon ausgegangen, dass andere Welten andere Götter haben.
Jeder Mensch kann GOTT gleich werden, wenn er oder sie die göttlichen Gebote einhält und zwar so wie sie von
der Kirche ausgelegt werden.
JESUS wird als natürlich gezeugter Sohn von Gott und einer himmlischen Mutter betrachtet.
Auch der Heilige Geist ist eine natürliche Person, aber ohne Körper.

_________________________________________________________________________________________


_____ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 GemeinschaftChristi3 _______ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Salt_lake_temple_baptismal_font _______ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Adam-ondi-Ahman-Tower
___________________________________ Taufe für die Toten in Salt Lake City ________ Adam-ondi-Ahman


Zumindest , liebe Bettina, waren dies meist die Ergebnisse von Gesprächen die ich schon vor Jahrzehnten mit den überaus
netten und zuvorkommenden mormonischen Gesprächspartnern vom >Brigham Young-University-Officials< in Jerusalem hatte.
Es war ja auch nur einen Steinwurf von meiner Wohnung, und zwei von meinem Beschäftigungsort entfernt.


שלום אבא
was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Geuu_01_img0017
Schalom ABA


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1497
Deine Aktivität : 2277
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Bettina am Sa 07 Aug 2010, 14:39

Ich denke du meinst damit den altkirchlichen >Modalismus< !?
Korrekt. Ich kam auf den Begriff nicht. Sehe es mir bitte nach, wie ich Dir das RDS nachgesehen habe, anstatt LDS. Für Deutschland eher HLT.

Nicht nur die DREIEINIGKEIT, auch die Marien-Verehrung incl. die aller anderen Heiligen ist nicht zu vergessen.

Ich hab das Gefühl, Du wirfst hier verschiedene Dinge in einen Topf. Nachfolgend zählst Du einige Dinge auf, mit denen Mormonen Anstoß erregen. Mir ist nur nicht ganz klar, was das mit Maria zu tun hat.


Der größte Anstoß und das von mir zitierte Problem, war nun mal die Polygamie (Vielehe), obwohl wir Juden dies bezüglich des Alten Teils der "BIBEL" als normal bezeichnen sollten. Ein weiterer Anstoß, außer der TRINITÄT war die stellvertretende Taufe für die Toten, wie man sie unter den Christen
aus der Gnostik (Marcioniten, Kerinthianer, Montanisten) weiterhin noch bei den >Neu-Apostolen< kennt. Auch geschichtliche Ereignisse, wie das der >Kinderhook Tafeln< oder auch >Adam-ondi-Ahman< sind und waren
für die traditionellen Kirchen nicht so problemlos zu akzeptieren.

Dass die traditionellen Kirchen ein Problem damit haben, ist zwar verständlich, aber wenn sie auf ihren Standpunkt beharren anstatt über den Tellerrand zu schauen, hätten sie unter anderem entdeckt, dass sie mit den Kinderhooktafeln einem Schwindel aufgesessen sind, den Joseph Smith geschickt ignoriert hat. Aber: es ist doch nicht UNSER Problem, es ist DEREN Problem. Es gibt genügend Infos darüber. Statt dessen zieht man es vor, auf Mormonen herumzuhacken. Tja, die Hackerei hat sich tatsächlich als ausgesprochen problematisch für Mormonen erwiesen. Auch wenn das keine Art und Weise ist, jemanden von seinem vermeintlich falschen Standpunkt zu überzeugen. Was ich aber meine, ist, wenn sie auf ihrem Standpunkt beharren, dann ist das einfach ihre Sache. Sie können das doch sehen, wie sie wollen. Immerhin herrscht Glaubensfreiheit, was für ein kostbares Gut!

Doch was mehr die DREIEINIGKEIT betrifft, ist eher das Problem des "GOTTESBILDES" der LDS. Theologisch gesehen stellt das andersartige Gottesbild eine große Hürde für eine allgemeine dialogische Auseinandersetzung dar.
GOTT wird als Mensch verstanden, der in Vorzeiten starb und auferstand. Und, auch wenn nur ein Gott für diese Welt angenommen wird, so wird doch gleichzeitig davon ausgegangen, dass andere Welten andere Götter haben.
Jeder Mensch kann GOTT gleich werden, wenn er oder sie die göttlichen Gebote einhält und zwar so wie sie von der Kirche ausgelegt werden.

Ja, und hier verstehe ich auch, dass die Messianischen Juden ihre
Schwierigkeiten damit haben, das so hinzunehmen. Dabei vergessend, dass
man lieber auf die Schreier hört: Schaut mal, was fürn verrücktes Zeug
die Mormonen glauben! Wer von ihnen ist hingegangen und hat gefragt: wie
isn das nu gemeint? Mal so ganz vorurteilsfrei.

JESUS wird als natürlich gezeugter Sohn von Gott und einer himmlischen Mutter betrachtet.
Aha? Und wer behauptet sowas? Und warum hört man auf Leute, die uns das Wort im Mund umdrehen?

Ich habe Dir das schon privat geschrieben. Joseph Smith hat durch Offenbarung viel Wahrheit wieder hervorgebracht. Daran haben aber nicht nur die etablierten Kirchen Anstoß genommen. Irgendwann nahmen seine eigenen Anhänger Anstoß daran. Das bedeutete, dass die Menschheit für mehr Offenbarungen einstweilen nicht mehr zugänglich war. Deshalb wurde er angewiesen, ein System der Nachfolge einzurichten, für den Fall, dass der Prophet stirbt.
Weißt du, ich bin eigentlich nicht hier, um mit Dir über das Für und Wider meines Glaubens zu diskutieren. Das hätte ich Messianischen Juden gar nicht zugetraut. Und Kinderhookplatten, Polygamie, Marienverehrung, Totentaufe und Adam-Ondi-Ahman, das hat alles nichts mit Trinität zu tun. (alles Dinge, die ausführlich auf Fair erörtert werden, und wem das nicht genug ist, weil es an ehrenamtlichen Übesertzungskräften fehlt, der kann sich auf den Englischen Fair-Seiten umtun, wo alles ausführlich erörtert wird)
Deine Frage nach dem Gottesverständnis der HLT ist da schon sachbezogener. Das Wort Gottesbild ist eigentlich nicht unser Begriff, sondern der unserer Verkläger. Wenn wir diesen Begriff benutzen, dann um darauf einzugehen. Wenn Du mit mir über diese Dinge diskutieren möchtest, macht das nur Sinn, wenn es darum geht, Verständnis für diese Dinge zu erlangen, nicht, wenn es darum geht zu beweisen, was für unsinnige Dinge die Mormonen glauben. Es wäre hilfreich, wenn meine Gesprächspartner dazu erst einmal gelesen haben, was zu diesem Thema schon geschrieben wurde. Warum sollte ich dieses Forum mit Links vollposten?
Shalom
mfg
Bettina

_________________________________________________________________________________________


_____ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 GemeinschaftChristi3 _______ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Salt_lake_temple_baptismal_font _______ was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Adam-ondi-Ahman-Tower
___________________________________ Taufe für die Toten in Salt Lake City ________ Adam-ondi-Ahman


Zumindest , liebe Bettina, waren dies meist die Ergebnisse von Gesprächen die ich schon vor Jahrzehnten mit den überaus
netten und zuvorkommenden mormonischen Gesprächspartnern vom >Brigham Young-University-Officials< in Jerusalem hatte.
Es war ja auch nur einen Steinwurf von meiner Wohnung, und zwei von meinem Beschäftigungsort entfernt.


שלום אבא
was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Geuu_01_img0017
Schalom ABA[/quote]
avatar
Bettina
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 21
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 27.07.10
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Etwas verwirrend !

Beitrag von ABA am Sa 07 Aug 2010, 16:24

שלום בטינה
Schalom Bettina,

leider bin ich jetzt etwas verwirrt, denn eigentlich antwortete ich auf deine Frage ...
WAS ist hier unter kirchlicher Lehre zu verstehen?
... denn ich habe versucht die kirchliche Lehre der übrigen Christenheit, mit der Auffassung der HLT zu vergleichen.
Bitte verstehe mich dann nicht falsch, denn es ist nicht meine Absicht, wenn du es verstanden hast, dass ...
... ich bin eigentlich nicht hier, um mit Dir über das Für und Wider meines Glaubens zu diskutieren ...
und weiterhin ist es etwas verwirrend für mich, wenn ich lese ...
... Ich habe Dir das schon privat geschrieben ...
da müßte ich gegenfragen, wann ? und wo ? oder unter welchem anderen NIK von dir, denn ...
das ist das erste mal, dass ich mich im WEB über die christliche Glaubensgemeinschaft der Mormonen äußere.
(... um es nochmal zu bemerken, habe ich eine sehr sehr positive Erinnerung an alle Begegnungen mit den HLT-Gläubigen)

weiterhin müßte ich klarstellen, liebe Bettina:
@Bettina schrieb:... Das hätte ich Messianischen Juden gar nicht zugetraut ...
... dass ich als liberaler Jude hier im Messianisch-Forum nur als GAST-MODERATOR eingeladen bin.
Meine Auffassung über Jeschua BenJosef unterscheidet sich um einiges von dem der Gläubigen an Jeschua HaMeschiach!
Dies hindert uns allerdings nicht in sachliche Diskussionen zu verfallen und die Meinung, Auffassung und den Glauben unseres Gegenübers zu würdigen. So ist nämlich auch unsere allgemeine jüdische Lehre des TALMUD aufgebaut !!!
Dort findest du oft total grundsätzliche Auffassungen der Rabbinen, ohne dass gleich ein Scheiterhaufen aufgerichtet werden muss.
Und das ist das ERSTE was die Christenheit von uns lernen sollte ! Danach käme das Zuhören was wir zu sagen haben !

Doch jetzt wieder zum Thema!
du schreibst also ...
Das Wort Gottesbild ist eigentlich nicht unser Begriff, sondern der unserer Verkläger.
Und da bin ich wiederum etwas verwirrt, zumal ich dies schon seit den 70ern so verstanden habe, und mir es so von den HLT-Glaubensgeschwistern erklärt wurde !?

FRAGE: Was ist an dieser von mir geschilderten GOTTESBILD - Auffassung anders:
ich schrieb; ... dass ich es damals folgendermaßen verstanden hatte:
GOTT wird als Mensch verstanden, der in Vorzeiten starb und auferstand.
Und, auch wenn nur ein Gott für dieseWelt angenommen wird, so wird doch gleichzeitig davon ausgegangen, dass andere Welten andere Götter haben.
Jeder Mensch kann GOTT gleich werden, wenn er oder sie die göttlichen Gebote
einhält und zwar so wie sie von der Kirche ausgelegt werden.


JESUS wird als natürlich gezeugter Sohn von Gott und einer himmlischen Mutter betrachtet.

Auch der Heilige Geist ist eine natürliche Person, aber ohne Körper.

Da wir also in diesem Theard bei der DREIEINIGKEIT nunmal sind, ist es doch von mir eine wohl berechtigte Frage, ohne gleich als einen theologischen Frontalangriff verstanden zu werden.

שלום אבא
Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1497
Deine Aktivität : 2277
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

was bisher zu Trinität erschienen ist - Seite 2 Empty Re: was bisher zu Trinität erschienen ist

Beitrag von Bettina am So 08 Aug 2010, 00:58

Shalom Aba
Ähm, ja von Deinem Gaststatus wusste ich nichts. Ich bin ja hier auch nur zu Gast.
@ABA schrieb:שלום בטינה
. denn ich habe versucht die kirchliche Lehre der übrigen Christenheit, mit der Auffassung der HLT zu vergleichen.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese kirchlichen Lehren recht wenig mit dem Thema Trinität zu tun haben. Jaaa, ich weiß, ich hab mich selbst nicht ans Thema gehalten, weil ich fälschlicherweise meinte, privat zu schreiben.

und weiterhin ist es etwas verwirrend für mich, wenn ich lese ...
... Ich habe Dir das schon privat geschrieben ...
da müßte ich gegenfragen, wann ? und wo ? oder unter welchem anderen NIK von dir, denn ...
vor ein paar Tagen erst. Müßte ich glatt mal nachschauen. Wenns hier einen Speicher für gesendete Mails gibt, werde ich das auch finden, aber darüber müssen wir ja nicht HIER schreiben.
das ist das erste mal, dass ich mich im WEB über die christliche Glaubensgemeinschaft der Mormonen äußere.
(... um es nochmal zu bemerken, habe ich eine sehr sehr positive Erinnerung an alle Begegnungen mit den HLT-Gläubigen)

Tja, sieh mal, das bin ich gar nicht gewohnt und wahrscheinlich hör ich schon wieder mal das Gras wachsen, sorry.


Dies hindert uns allerdings nicht in sachliche Diskussionen zu verfallen und die Meinung, Auffassung und den Glauben unseres Gegenübers zu würdigen. So ist nämlich auch unsere allgemeine jüdische Lehre des TALMUD aufgebaut !!!

Dort findest du oft total grundsätzliche Auffassungen der Rabbinen, ohne dass gleich ein Scheiterhaufen aufgerichtet werden muss.
Und das ist das ERSTE was die Christenheit von uns lernen sollte ! Danach käme das Zuhören was wir zu sagen haben !
Solch einen vernünfitgen Umgang bin ich überhaupt nicht gewöhnt. Ich kenne das normalerweise ganz anders. Ich bitte um Verzeihung, wenn ich jetzt gleich überreagiert habe.

du schreibst also ...
Das Wort Gottesbild ist eigentlich nicht unser Begriff, sondern der unserer Verkläger.
Und da bin ich wiederum etwas verwirrt, zumal ich dies schon seit den 70ern so verstanden habe, und mir es so von den HLT-Glaubensgeschwistern erklärt wurde !?
Wir gebrauchen diesen Ausdruck, das habe ich schon geschrieben, um auf die Anschuldigungen eingehen zu können.
Wir lassen es z.B. inzwischen auch zu, Mormonen genannt zu werden, obwohl auch das nicht unser Begriff ist, sondern der, wie uns die Welt nennt. Aber wenn wir gehört werden wollen, haben wir keine andere Wahl als eben diesen Ausdruck zu verwenden.


FRAGE: Was ist an dieser von mir geschilderten GOTTESBILD - Auffassung anders:
ich schrieb; ... dass ich es damals folgendermaßen verstanden hatte:
GOTT wird als Mensch verstanden, der in Vorzeiten starb und auferstand.
Und, auch wenn nur ein Gott für dieseWelt angenommen wird, so wird doch
gleichzeitig davon ausgegangen, dass andere Welten andere Götter haben.
Jeder Mensch kann GOTT gleich werden, wenn er oder sie die göttlichen Gebote
einhält und zwar so wie sie von der Kirche ausgelegt werden.


JESUS wird als natürlich gezeugter Sohn von Gott und einer himmlischen Mutter betrachtet.

Auch der Heilige Geist ist eine natürliche Person, aber ohne Körper.
Es ist einfach eine Reduktion auf Dinge, die nicht verstanden wurden, nicht verstanden werden KÖNNEN, weil der Kontext fehlt.

Da wir also in diesem Theard bei der DREIEINIGKEIT nunmal sind, ist es doch von mir eine wohl berechtigte Frage, ohne gleich als einen theologischen Frontalangriff verstanden zu werden.
Wie ich bereits schon schrieb, halte ich das für eine sachbezogene und berechtigte Frage.

Ich will erst einmal schauen, ob ich meine Frage beantwortet finde.
Friede sei mit dir
Bettina

Nachtrag: Ich hab dir privat am 6. August 20:10 geschrieben an deine Web.de-Mailaddi.
avatar
Bettina
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 21
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 27.07.10
Wie alt bist du : 61

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten