Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…
von Shomer Gestern um 22:14

» "Ostern" und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
von Eaglesword Gestern um 16:19

» der geliebte Weltuntergang
von Shomer Di 17 Apr 2018, 22:58

» Dämon, Geist, oder was?
von bodywatch So 15 Apr 2018, 23:01

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword So 15 Apr 2018, 16:59

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 12 Apr 2018, 18:19

» Nephilim und Präastronautik
von Shomer Mi 11 Apr 2018, 19:42

» FAQ zu קורבן KORBAN-Opfer
von Elischua Mi 11 Apr 2018, 13:12

» Montagschatvorschlag
von Shomer Mi 04 Apr 2018, 21:11

» Schwarzbuch katholische und evangelische Kirche
von Elischua Di 03 Apr 2018, 19:36

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 23 Gäste :: 2 Suchmaschinen

bodywatch, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Getrennte Wege der Christen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Getrennte Wege der Christen

Beitrag von JOELA am So 29 Mai 2011, 19:36

Schalom zusammen,

in unserem Reli-Unterricht haben wir noch ein bißchen über die Entstehung des Christentums zu lernen, und am Anschaulichsten sind immer die Lehr-VIDEO-Clips. Ich denke dass auch hier ab und zu Interesse besteht, sich manches davon einmal reinzuziehen.

VIDEO 1

Vom "Ende" ROMs bis zum Papsttum
und den neuen römischen Kaisern in OST und WEST aus Gottes Gnaden!

(vorab: alter bekannter Vorspann bis 1:30 min)

direkter LINK = https://www.youtube.com/v/B2fyNzoQABI
_____________________________________________________________

VIDEO 2

Christen - Gott - und Mensch, die göttliche Macht - Bilderverehrung

direkter LINK = https://www.youtube.com/v/20DNaa6cNoE
_____________________________________________________________

VIDEO 3

Jerusalem - Koran - Dschihad kontra christliche Orthodoxie und Mönchtum

direkter LINK = https://www.youtube.com/v/B0z6psPv39c
_____________________________________________________________

VIDEO 4

die christliche Mission des Mittelalters
Bonifazius - Pipin - Krone und Kreuz

direkter LINK = https://www.youtube.com/v/U1xolT2VrdM
_____________________________________________________________

VIDEO 5

Kopisten, Fälscherwerkstätten der Christen und der einfache Gläubige

direkter LINK = https://www.youtube.com/v/tv_TjGp8WUc
_____________________________________________________________

שלום יואלה
Schalom JOELA
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Eaglesword am So 29 Mai 2011, 22:19

werte Joela, ich danke dir von Herzen für die Arbeit, und auch Elishua hat hierdurch etwas entdeckt, wie wir bald schon erfahren. Die Links wurden von ihr schon eingebracht. Nu ergänzt sie es noch etwas.

Dieser Marcion alias Magus Simion scheint ja fast alle Epistel geschrieben zu haben...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4227
Deine Aktivität : 4747
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Iddo1 am Mo 30 Mai 2011, 09:38

Schalom Eaglesword.

Ja der Heretiker Marcion hat das "Paulinische Christentum" gefördert.
Paulus scheint tatsächlich der eingentliche Gründungsvater des Christentums zu sein. Ohne seine Schriften hätte das Neue Testament einen viel stärkeren jüdischen Karakter beibehalten.
Ehrlich gesagt halten Christen ja mehr an den christlichen Lehren des Paulus fest, und weniger an gewisse jüdische Lehren die Jeschua selbst predigte.

Gruß Iddo1



Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von fruchtfleischbanane am Di 31 Mai 2011, 05:43

Shaul hatte bestimmt nicht vorgehabt das 'Christentum' zu fördern. Leider wird er heute verdreht und seine Lehren falsch Interpretiert und wir 'ehemaligen' Christen glaubten diesen Irrlehren, aber Shaul hat nichts anderes gesprochen und verkündigt als das Halten der Torah durch den Glauben.
Vielleicht sollte man einfach mal unvoreingenommen nochmal alle Briefe durchlesen und mal wirklich im Kontext lesen.
Römer 7:12 So ist nun die TORAH heilig, und das Gebot ist heilig, gerecht und gut!

Schalom in Jeschua

fruchtfleischbanane
avatar
fruchtfleischbanane
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 16
Deine Aktivität : 32
Dein Einzug : 24.06.10
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Iddo1 am Di 31 Mai 2011, 08:11

Schalom fruchtfleischbane.

Du schreibst nur was du von anderen gehört hast.
Ich habe auch mal so gedacht wie du, es ist jedoch Wunschdenken.
Ich habe diese Angelegenheiten mit Paulus aber genauer geprüft und mache mir da keine Illussionen mehr.
Paulus wiederspricht Jeschua und der Tenach sehr oft. Ich habe dafür ganz klare Beweise im Neuen Testament vorliegen, die ich schriftlich ausgearbeitet habe. Ich könnte dir sehr viel davon schreiben. Glaube mir diese Erkenntnis ist mir damals sehr schwer gefallen.

Heute erfreue ich mich um so mehr an der Tenach und lerne liebend gerne daraus. Die Tenach muß überhaupt nicht durch Paulus oder dem Neuen Testament bestätigt werden. Die Tenach ist nämlich die ganze Wahrheit.

So sehe ich es heute.

Lieber Gruß Iddo1




Zuletzt von Iddo1 am Di 31 Mai 2011, 19:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Elischua am Di 31 Mai 2011, 08:15

Schalom liebe JOELA,

danke für deine Videos! Leider wurden diese vom Nutzer entfernt - wenn man anklickt um diese zu sehen kommt: Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt! - oder musste dies entfernen und somit nicht mehr zu sehen sind!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3054
Deine Aktivität : 5490
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Elischua am Di 31 Mai 2011, 08:18

Schalom ihr Lieben,

braucht man eigentlich ein NT? Was würde ein Christentum ohne NT tun, an wen würden sie glauben?


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3054
Deine Aktivität : 5490
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Eaglesword am Di 31 Mai 2011, 10:38

da Teile des "NT" geschichtliche Dokumente sind, besteht eine Verflechtung mit außer- "biblischen" historischen Quellen. Auch in diesem Fall befindet sich das Kind noch im Bade.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4227
Deine Aktivität : 4747
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von fruchtfleischbanane am Di 31 Mai 2011, 14:27

@Iddo Ich würde gerne mal ein paar Auszüge aus deiner Ausarbeitung sehen und mal lesen Smile
Natürlich geht es nicht um Bestätigung. Das wahre Wort ist die Torah, die Schriften und Propheten. Ich tue am Schabbat auch nichts anderes als die Torahportionen zu lesen. Und ich bin dankbar, dass Jeschua den Schleier von der Torah genommen hat und ich durch ihn die Torah leben darf. Ich trage wie jeder Torahgläubige Tzitzis um an die Gebote JHWH's zu denken, ich trage keine Männerkleidung ich erfülle mehr und mehr die Torah, nicht, weil es mich gerechtfertigt, denn das tut nur der Sohn Gottes.
Schon im 1. Mose 18 offenbart sich JHWH als Mensch, wieso ist es umso schwerer zu verstehen, dass JHWH als Mensch wiederrum kommen kann. Es wäre genauso als wenn man sagen würde Eva ist nicht aus Adam gegangen, aber Eva kam aus Adam, genauso kommt der Messias aus JHWH.

@ Elishua Ich stimme dir zu, dass es falsch wäre NUR das NT als DAS BUCH von Gott zu sehen. Aber das NT oder NB ergänzt den Tenach und erklärt die liebevolle Hand JHWH's, dass er selbst gekommen ist. Les mal Johannes 4 mit der Samariterfrau. 5 Männer hat sie gehabt sagt Jeschua und der 6. ist NICHT ihr Eheherr. Jeschua hat NICHTS anderes als Aufgabe gehabt, das HAUS ISRAEL und das Haus Juda zu sammeln und den Bund mit den Beiden Häusern zu bestätigen und durch sein Blut zu besiegeln.

Schalom in Jeschua
fruchtfleischbanane
avatar
fruchtfleischbanane
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 16
Deine Aktivität : 32
Dein Einzug : 24.06.10
Wie alt bist du : 30

Nach oben Nach unten

Re: Getrennte Wege der Christen

Beitrag von Iddo1 am Di 31 Mai 2011, 19:06

Schalom fruchtfleischbanane.

Es ist ja gut das du Zitzit trägst und den Schabbat als Ruhetag hälst. Ich trage auch Zitzit die ich selber hergestellt habe. Ich möchte dir auch Mut machen die Tenach noch gründlicher zu studieren. Um so mehr du die Tenach verstehen lernst, um so mehr erkennst du dann auch eigene "religiösen" Irrtümer.
Ich spreche aus eigener Erfahrung zu dir.

Die christliche Lehre das Gott als Mensch kam, steht im totalen Wiederspruch zu:
4.Mose 23,19: Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?
Im Schma Israel wird ausgesagt: 5.Mose 6,4: Höre Israel JHWH, unser Gott ist ein einiger Gott.

Paulus wiederspricht dem ganzen total im Phillipperbrief 2,5-7 und behauptet :(Das Jeschua in göttlicher Gestalt war und Gott gleich war).
Aber Jeschua betete doch auch zu dem einigen Gott JHWH. Führte Jeschua dabei Selbstgespräche oder was?

Christen kennen die Tenach meistens nicht gut genug und lesen alles aus einer "vorgeprägten christlichen Sichtweise."

Zum Beispiel handelt es sich bei 1.Mose 18 um Boten oder Engel und nicht um einen Dreieinigen Gott. Glaubst du etwa das Abraham Gott schaute und überlebte? Mmm.

Es ist klar zu erkennen das es in der Tenach schon gerechte Menschen gab. Warum und Wie? Ja ganz einfach, weil ein Mensch nach "jüdischer Theologie" in der Tat gerecht werden kann. Die Tenach zeigt einem auch genau wie das geht.
Schon die Tenach lehrt, wie ein Israelit tausende von Jahren vor Christus die Sündenvergebung; Gnade; und Gerechtigkeit zu Lebzeiten bekommen konnte.
Es waren auch nicht immer umbedingt Opfer nötig um Vergebung zu erlangen. siehe z.b die Bewohner der Stadt Ninive.

Noa war gerecht; Abraham war gerecht; Kaleb war gerecht; usw. Die Tenach ist voller gerechter Menschen.Warum? Weil die Anweisung der Tenach dem Menschen in der Tat schon die Möglichkeit der Vergebung und der Gnade und das Heil, seit Urzeiten anbietet.

Lese mal dazu z.b Hesekiel 18, 20-22.

Viele Grüße Iddo1.


Zuletzt von Iddo1 am Di 31 Mai 2011, 21:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten