Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 26 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

so ist es nunmal !

Beitrag von ABA am So 06 März 2011, 18:00

Schalom Shomer,

es ist vollkommen richtig, dass du deinem Namen als SHOMER auch im realen Glaubenleben gerecht werden muß. Wir alle müssen im Grunde genommen ein >SHOMER< sein.

Doch wir alle müssen dieses wichtige Amt auch mit realen Augen sehen.
Nicht nur die ZJ und ADVENTISTEN und FIAT-LUX und wer sonst noch alles, haben hier in der Wiederkunft Jesu daneben gelegen. Selbst Jeschua, wenn wir den Evangelien glauben wollen, lag hier schief, als er seine Parusie noch zu Lebzeit seiner damaligen Lebensgefährten voraussagte. Deren Shomerzeit war eigentlich für die Katz, denn auch sie erfüllte sich nicht.

Für uns nicht-messianischen JUDEN, und zwar die aus dem Liberalen- (auch reformierten-) Judentum, jedoch Messias-Gläubigen JUDEN, ist eine Wiederkunft der Person des Rabbi Jeschua BenJosef unwichtig. Wir warten auf den König-Messias und damit verbunden auf Olam HaBah, also auf die kommende Welt und das Königreich des Messias. Wir haben eine klare Aufgabe in der jetzigen Welt der Messias-Erwartung, die wir
wahrnehmen müssen. Eine Bekehrung zum christlichen Jesus bzw. dieser Verkündigung (was ja auch deiner Meinung entspricht), sowie all die damit verbundenen Endzeitspekulationen ist nicht unser Thema.
Grund: >sie sind alle falsch<

und nochmal nebenbei bemerkt:
Bei aller Rechnerei als Folge prophetischer-Aussagen sollen wir daran denken, dass über 200 Jahre Differenz zwischen der christlichen und der jüdischen Zeitrechnung bestehet.

Schalom ABA


Zuletzt von ABA am So 06 März 2011, 18:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

ABA
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 1455
Dein Einzug : 16.10.09

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Elischua am So 06 März 2011, 18:02

Shomer,
ich schlafe nicht, wirklich nicht, und Vater zeigt mir sehr viel wie nachstehend zu lesen!
Und Vater weiß schon warum er dies uns nicht wissen läßt! Denk mal nach!

Du hast hier nicht das alleinige Wissen und deine Hammermethode las bitte, mit der Methode kannst du dich in deinen christlichen Foren austoben - wo du dich sonst noch rumtreibst! Wegen deiner Hammermethode haben sich hier einige bereits zurückgezogen - nicht wegen der Wahrheit sondern die Art wie du es rüberbringst! Muss ich nun schon mal sagen!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3087
Deine Aktivität : 5552
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

keine Beweise!

Beitrag von ABA am So 06 März 2011, 18:30

Schalom ihr Lieben,
leider überschneiden sich momentan unsere Posting, und der alte ABA muß jetzt aufpassen, dass er den Faden nicht verliert. Möglicherweise habe ich in meinem Vorposting etwas vergessen.
@Shomer schrieb:Da wir heute aber die Zeichen erkennen können, die Jeshua vorgegeben hatte,
wenn wir wollen, wissen wir auch Tag und Stunde, wenn wir wollen.
Wissen wir garantiert nicht, lieber Shomer.
(Behalte mal im Hinterstübchen, dass auch die jüdische Zeitrechnung bei der Kette der Generationen noch nicht einmal 1000 Jahre als ist. Und die von Zunz auch nur Recherchen der alten Rechnung ist. Geschweige der innerjüdischen Differenzen zur rabbinischen)

weiterer Beweis:
... wie bereits erwähnt die genau errechnete Wiederkunft in den letzten gut 150 Jahren!
Auch die Herren Russel, Rutherford, Knorr, Miller, sowie Frau Bretschinger aus der Schweiz wollten es, wie du sagst, wissen , jedoch der Beweis hat es bewiesen ! ER kam nicht !!!
Von uns Juden, interressiert diese Art der Zeichenerfüllen kein (Entschuldigung!) Chasir, es ist Humbug. Es bringt nichts, weil es sowieso falsch ist. Wir haben dafür andere Sorgen und Probleme welche der kommende Messias lösen wird!

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Shomer am So 06 März 2011, 19:28

Shalom ABA

Ich habe mir einen eigenen Kalender angefertigt. Und auf diesem Kalender habe ich in zwei Shavuot "Pessach 5771" eingespeichert. Es waren übrigens Juden, die heraus gefunden haben, dass deine 230 Jahre im jüdischen Kalender fehlen und nicht im christlichen. Also, so bald sich die Juden über die Fehljahre einig sind, betrachte ich deine Fehljahre im gregorianischen Kalender differenzierter. So lange im jüdischen Kalender Fehlberechnungen von Rabbinen sind und/oder im bürgerlichen Kalender Fehlberechnungen von Papst Gregor - sollen doch diejenigen das ausbaden, die den Mist gebaut haben! Es gibt historische Fixpunkte, an denen sich Kalender rekonstruieren lassen, ich habe aber nicht das Know-how, wie anhand der Angaben über einen Pharao Ahmose I um 1500 / 1600 v. d. Z. der jüdische Kalender hätte berechnet werden müssen und warum stattdessen bei Ramses II, 230 Jahre später, begonnen wurde. Gemäss Wikipedia werden von drei verschiedenen Forschern die Regentschaft von Achmose I mit drei verschiedenen Zeiten angegeben. Sogar bei Wikipedia finde ich einen Hinweis darauf, dass Achmose I seinen erstgeborenen Sohn überlebt hat und ungefähr mit 35 Jahren selbst "das Zeitliche segnete".

@ Inge Zurück zum Thema:
Das Thema lautet, dass 10 Männer aus allen Sprachen der Heiden einen jüdischen Mann bei seinem Kanaf ergreifen und sprechen: wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, dass JAHWEH mit euch ist. Wichtig ist die Begründung: Sie haben nämlich nicht gehört, dass der Jüdische Mann Recht hat (was bei der jüdischen Diskussionskultur ein Wunder wäre, bei der zwei gegenteilige Auffassungen aufeinander prallen und am Ende beide Recht haben). Sie haben auch nicht gehört, dass der jüdische Mann besonders gesegnet ist oder was auch immer, nein, wir (wir!) haben gehört, dass JAHWEH mit euch ist. Für mich ist auch noch wichtig, dass die 10 Männer keinen Christen bei seinem Rockzipfel ergreifen - warum wohl? Christen scheinen wohl die einzigen zu sein, die behaupten, dass Jesus Christus alle Tage bei ihnen ist (eben nicht JAHWEH).

In 1. Könige 11 begegnet der Prophet Achijah dem Jeroboam BenNebat und bei dieser Begegnung zerreisst der Prophet sein neues Gewand.
1Kön 11:30-32 Da faßte Achija das neue Oberkleid, das er anhatte, und zerriß es in zwölf Stücke; 31 und er sprach zu Jerobeam: Nimm dir zehn Stücke; denn so spricht Jahwe, der Gott Israels: Siehe, ich will das Königreich aus der Hand Salomos reißen und will dir zehn Stämme geben 32 (aber einen Stamm soll er behalten um meines Knechtes David willen und um Jerusalems willen, der Stadt, die ich erwählt habe aus allen Stämmen Israels)
Dies ist die definitive Trennung von Juda und Ephraim. Aber: Achijah bezeichnet hier zwei Stücke als einen Stamm, als eine Einheit sozusagen. Heute sind Juden Juden und da spielt es keine Rolle, ob Jehuda, Benjamin oder Levi. Die Zehn Stücke aber werden nicht als Einheit gesehen. Sie wurden später zerstreut und, anders als Juden, behielten sie ihre hebräische Identität nicht aufrecht. Die zehn Stämme verliessen das VATER-Haus, trieben geistliche Hurerei und hüteten die Schweine des Bürgers jenes Landes. Ich habe die geistliche Hungersnot zu spüren begkommen und zugesehen, dass ich diesem Bürger mit Zehnten, Opfern und Spenden seinen geistlichen Schweinefrass abkaufen konnte. Aber ich sehe, dass die Zeit beim VATER auf mich zukommt (10 Männer/10 Stämme) Und da wartet ein gemästetes Kalb auf mich: geistliche Speise vom Feinsten, gratis und franko. Und der grosse Bruder wartet auch auf mich, der die Mitzvot noch nie übertreten hat. Und da muss die Frage erlaubt sein, wer das gemästete Kalb gemästet hat. War das vielleicht der grosse Bruder namens Jehuda, ohne dessen geistliches Werk es keine geistliche Speise, kein "gemästetes Kalb" gibt? Ich bin trotz aller Widersprüchlichkeiten untereinander froh, dass ich meine Brüder von Jehuda habe.

Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 729
Deine Aktivität : 721
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

nicht die Juden, sondern die Christen

Beitrag von ABA am Mo 07 März 2011, 04:14

שלום שומר
Schalom Shomer,
Es waren übrigens Juden, die heraus gefunden haben,
dass deine 230 Jahre im jüdischen Kalender fehlen und nicht im christlichen.
Also, so bald sich die Juden über die Fehljahre einig sind,
betrachte ich deine Fehljahre im gregorianischen
Kalender differenzierter.
Wir sind uns da schon einig, lieber Shomer, denn ...
es waren ja schließlich die Christen, unter dem damaligen schon "christlichen Endzeitkaiser" Otto dem III. und dem Papst der "Apokalypse now" Monsignore Silvester der II. die diese (mindestens) gut 230 Jahre geregelt hatten. Wir Juden betrachteten schon damals wie heute die mystischen Versuche der apokalyptischen Endzeitberechnungen immer mit einem müden lächeln, denn wir hatten ja schließlich immer recht. Niemals ist das eingetroffen, was auch immer so heiß proglamiert wurde!
Also erinnern wir uns an die Aussage von Rabbi JeschuaBenJosef die in dem Neuen Teil der "Bibel" steht!
kurzgesagt: >Finger weg davon<
oder wie der Talmud es ausdrückt:
Es schwinde der Geist derjenigen, die das ENDE berechnen wollen !!!

שלום אבא
Schalom ABA

PS
und was ist mit den Differenzen, die ich im Beitrag zum Kalender Rechner aufführte ! scratch
und abgesehen davon, gab es in den besagten Zeiten noch keinen Gregorianischen Kalender !
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Shomer am Mo 07 März 2011, 11:10

@ABA schrieb:Es schwinde der Geist derjenigen, die das ENDE berechnen wollen!!!
Bin ich froh, dass ich nicht an den Talmud glaube, den du selbst ja bereits als Menschenwort bezeichnet hast. Ich habe mich nicht von christlichen Ideen verabschiedet, um mich jüdischen Ideen hinzugeben, die zudem in sich noch völlig kontrovers sind.

@ABA schrieb:Niemals ist das eingetroffen, was auch immer so heiß proglamiert wurde!
Trost für dich: und weil das in der Vergangenheit immer so war wird es in alle Ewigkeit immer so bleiben.... Es wurde bereits von Astronomen (nicht von Theologen) berechnet, wann die Sonne sich verfinstert und der Mond blutrot werden wird. Aber das muss niemand interessieren - niemand, ausser einen Wächter.

Da sagte mir vor ein paar Jahren ein deutscher Jude, dass sein Grossvater im Polen der 20-er Jahre Rabbi war. Ein Navi kam zu ihm und sagte ihm: "Haut ab von hier, ihr seid in grosser Gefahr". Der Rabbi stellte sich offensichtlich auf den Standpunkt: Niemals ist das eingetroffen, was auch immer so heiß proglamiert wurde! Er wusste es besser als der Navi und schickte ihn "zum Teufel". 1945 waren der Rabbi und seine 9-jährige Tochter die einzigen aus seiner Gemeinde, die Auschwitz überlebt hatten. Vor diesem Hintergrund erlaube ich mir zu deiner Meinung eine eigene Meinung.

Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 729
Deine Aktivität : 721
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

bitte jetzt nichts vermischen !

Beitrag von ABA am Mo 07 März 2011, 22:00

שלום שומר חמודי
Schalom mein lieber Shomer,
wir dürfen jetzt bei diesem eher wichtigen Thema nichts vermischen. Wir müssen Äpfel - Äpfel sein lassen und auch Birnen - Birnen. Doch möchte ich klar Stellung zu deiner ersten Aussage machen!
Bin ich froh, dass ich nicht an den Talmud glaube,
den du selbst ja bereits als Menschenwort bezeichnet hast.
Ich habe mich nicht von christlichen Ideen verabschiedet,
um mich jüdischen Ideen hinzugeben ...
Damit hast du einerseits vollkommen recht !
Der Talmud ist ein Menschenwerk, zwar ein sehr weises, jedoch trotzdem ein Menschenwerk. Der christliche Neue Teil der "Bibel" ist ebenfalls nichts anderes, als ein von "Menschenhand" redaktionell zusammengestelltes Werk über den Anfang des Christentums. Und auch das, mit all seinen Fehlern, Widersprüchen, Interpolationen und jahrhunderte später zugefügten Nachträgen!

Wenn du aber das interessante Beispiel mit dem Großvater aufführst:
Ein Navi kam zu ihm und sagte ihm: "Haut ab von hier, ihr seid in grosser Gefahr".
Er wusste es besser als der Navi und schickte ihn "zum Teufel".
müssen jetzt wir eines auseinander halten, lieber Shomer!
Bei meiner Aussage und dem Talmud-Zitat von Sanhedrin 97b handelt es ausschließlich um die Berechnung der Zeit des Endes !!! Ob hiermit die Ankunft des priesterlichen Messias, oder die Parusie des christlichen Jesus, oder die Wiederkunft von Jeschua HaMeschiach (im jüdisch-messianischen Sinn), gemeint ist, bleibt erstmal Nebensache. Wichtig ist, dass diese Aussage vom Lehrhaus Elias in Sanhedrin 97 sich einzig allein auf "das Ende" auf "die Zeit der Weisung" auf die "Zeit der Wirrung" auf die "Zeit des Messias" im bekannten 2000 Jahres Rhytmus bezieht. Also genau so wie du es in ungefähr bei deinen Vorpostings ausführtest. Jedoch sprechen die Weisen über diese Zeiten, dass das Ende davon nicht zu errechnen ist. Aus dem Grund weil es niemand weiss und wissen wird. Letztlich genau das was Rabbi Jeschua BenJosef sagte:
ראו שמרו כי לא ידעתמ מתי תהיה העת
Sehet zu und wacht, denn ihr wisst nicht wann diese Zeit ist !!!
(also hier kommt auch der Shomer/Wächter vor, nicht der Chaschaw/Rechner)

Bei deinem Beispiel mit dem Großvater und dem Rabbi handelt es sich um eine ganz andere Aussage. Es mag eine prophetische gewesen sein, was ich allerdings dahinstelle! Denn, wenn sich jemand damals politisch wohl gut Auskannte, konnte sich dies "abfingern", dass ein solches Drama des 1000jährigen Reiches geschieht.

... und hier ein solches Gegenbeispiel ohne prophetische Eingebung:
Als 1933 der einzigst wahre Deutsche aus Österreich zum Führer gekürt wurde und alles nach Friede - Freude - Eierkuchen schrie, war es mein Großvater, der gleich am nächsten Tag mit den 1. Spatenstich im Garten begann einen Bunker zu bauen. >Jetzde gibts Kriesch< waren seine Worte. Erst verlacht von den Nachbarn, doch Jahre später saßen sie alle drinnen, als Frankfurt und Darmstadt bombadiert wurde.
Beweis: Der Bunker, überwachsen und kaum zu finden, steht noch heute als einzigster familiärer Privatbunker aus dem "1000 jährigen Reich" im Garten. Weder Berechnung, noch prophetische Anweisung waren dazu notwendig, sondern nur logisches mitdenken. (und dies ist wahrscheinlich vererbbar)

שלום אבא
Schaolm ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Gast am Mi 09 März 2011, 09:24

Shalom lieber ABA!
Schön, dass Du soviel Wesentliches zu dem Thema beigesteuert hast. Inzwischen konnte ich soviel profitieren! Das erweitert meine biblische Sichtweise enorm und ich fühle mich jetzt viel bereicherter an Wissen über den Themenkomplex als vorher. Schön, so eine geistige Heimat zu haben!
Inge
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Jeshua2010 am So 20 März 2011, 10:48

Hallo liebe Leserinnen und Leser,und Shalom

möchte Euch erstmal begrüßen,durch Zufall habe dieses interresante Forum gefunden!!

Bin auf der Suche nach der Wahrheit,es ist schwer mein anliegen rüber zu bringen,befaß mich erstmal kurz..

Seit dem 2009 hat sich mein Leben sehr verändert,und das ist seit dem Jeshua(Jesus Christus)bei mir eingezogen ist...

Kann es sein,das meine vorfahren von den Stämmen Israels kommt??
Mein Sohn ist am 03.12.2010 geboren und gab Ihm den namen Jeshua...
würde mich auf Eure Antworten freuen.

das ist nicht alles...

Lg
avatar
Jeshua2010
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 74
Deine Aktivität : 98
Dein Einzug : 20.03.11
Wie alt bist du : 48

Nach oben Nach unten

ברוך הבא - Herzlich willkommen !

Beitrag von ABA am So 20 März 2011, 13:00

2010שלום עלך ישוע

schön, dass du hierher gefunden hast und erstmal herzlich willkommen!



שלום אבא
Schalom ABA
(und der ganzen Mischpoche)
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: 10 Männer aus allen Sprachen der Heidenvölker

Beitrag von Jeshua2010 am Mo 21 März 2011, 14:53

Vielen dank das freut mich. Very Happy



avatar
Jeshua2010
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 74
Deine Aktivität : 98
Dein Einzug : 20.03.11
Wie alt bist du : 48

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten