Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» CHAT-THEMA: >Judeophobie< = Judenfeindlichkeit
von Lopileppe Gestern um 22:59

» Was ist Evangelium?
von Orlando Gestern um 22:55

» Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!
von Shomer Gestern um 10:56

» Elia und Elisea
von Orlando So 18 Feb 2018, 09:33

» Zacharias Lukas 1,22
von Shomer Sa 17 Feb 2018, 15:54

» Haus Jakob & Kinder Israels - ist das dasselbe?
von ABA Fr 16 Feb 2018, 17:01

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Moriah Fr 16 Feb 2018, 14:30

» Sauriersichtungen
von Shomer Do 15 Feb 2018, 14:55

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 15 Feb 2018, 01:17

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mi 14 Feb 2018, 18:48

Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 15 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Abraham - Vater vieler Nationen!

Nach unten

Abraham - Vater vieler Nationen!

Beitrag von Elischua am Sa 23 Okt 2010, 13:21

Wer ist nun sein Volk?
Es wird folgendes gesagt und man meint, man wäre sei SEIN Volk:
die sich Kirchen, die sich Gemeinden (egal welcher Glaubensrichtung) und sonstige nennen, auch Personen, die nicht mehr einer solchen Institution angehören, meinen, sie gehören dazu!
Dann hört und liest man: "Wir haben doch alle einen Vater (Abraham) und wir glauben an den G`tt Abrahams, Isaak und Jacobs (Israel)!"

Wenn man nachfragt: "Wer ist denn nun Israel?", dann liest bzw. hört man: "Na wir die Kirchen, Gemeinden etc." Wenn man aber nachfragt: "Seid ihr aus den 12 Stämmen, das Israel ergibt?", kommt Schweigen! "Aber", heißt es dann, "Abraham ist doch unser Vater" -  ja und nein!
Abraham ist der Vater einer Nation und vieler Nationen, siehe 1.Mose 35,11: Und Gott sprach zu ihm: Ich bin Gott, [El]der Allmächtige, sei fruchtbar und mehre dich; eine Nation und ein Haufe von Nationen soll aus dir werden, und Könige sollen aus deinen Lenden hervorkommen
Wie wir lesen können, steht hier eine Nation, dies betrifft Israel und ein Haufe heißt viele weitere Nationen, die nicht Israel sind!
Wie ist das zu verstehen?

1Mo 13, 16 Und ich will deinen Samen machen wie den Staub der Erde, so daß, wenn jemand den Staub der Erde zu zählen vermag, auch dein Same gezählt werden wird.
Wie wir ja lesen können, ist Abraham der Vater vieler Menschen, richtig?
Was aber übersehen wird, daß Abraham Nachkommen von mehreren Frauen hatte!
Wie ja bekannt ist, nahm Abraham die Magd, eine Ägypterin und diese gebar Ismael!
Dann wurde Sara schwanger und gebar Isaak!
Das, was meist überlesen wird, daß Abraham nach Sarahs Tod nochmal geheiratet hat und von seiner zweitern Frau Ketura etliche Kinder geboren, sowie von seinen Nebenfrauen (Kebsweiber) auch  viele Kinder geboren wurden, wie ihr hier lesen könnt!

1.Mose 25,1-3
1 Und Abraham nahm wieder ein Weib, mit Namen Ketura.
2 Und sie gebar ihm Simran und Jokschan und Medan und Midian und Jischbak und Schuach.
3 Und Jokschan zeugte Scheba und Dedan; und die Söhne Dedans waren die Assurim und Letuschim und Leummim.
1.Mose 25,6 Und den Söhnen der Kebsweiber, Vergl. [1.Chr 1,32] die Abraham hatte, gab Abraham Geschenke; und er ließ sie, während er noch lebte, von seinem Sohne Isaak wegziehen nach Osten, in das Land des Ostens.
Siehe auch 1.Chr.1, 32-34

Ismael:
Ismael wurde mit 13 Jahren beschnitten, sowie es das Gesetz von Jahwe forderte:

1Mo 17, 24Und Abraham war neunundneunzig Jahre alt, als er am Fleische seiner Vorhaut beschnitten wurde.
1Mo 17, 25Und Ismael, sein Sohn, war dreizehn Jahre alt, als er am Fleische seiner Vorhaut beschnitten wurde.
1Mo 17, 26An diesem selbigen Tage wurde Abraham beschnitten und Ismael, sein Sohn;

Auch heute noch werden die Nachkommen von Ismael mit 13 Jahren beschnitten, und vermutlich die Ismaliter aus den arabischen Stämmen sind!

Isaak:
5Mo 29, 12 auf daß er dich heute als sein Volk bestätige, und er dein Gott sei, wie er zu dir geredet, und wie er deinen Vätern, Abraham, Isaak und Jakob, geschworen hat.
1Mo 32, 29 Da sprach er: Nicht Jakob soll hinfort dein Name heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gerungen und hast obsiegt.

Wie ja bekannt ist, wurde aus Jacob Israel und wer ist Israel? Die 12 Stämme, sie sind das Volk G´ttes bis heute noch, G´tt hat sie nicht verworfen, auch wenn viele bis jetzt ungehorsam sind, sind sie und bleiben sein Volk! Ich denke, daß bekannt ist, wer die 12 Stämme sind, und dies nicht extra aufführen brauche!
Alle anderen Nationen sind der Rest der Nachfahren von Abrahams zweiten Frau und dessen Nebenfrauen, z.b. Christen, Heiden, und sonstige Religionen die Nichtjuden!
Jeder der hier liest, ist ein Nachfahre von Abraham der Stammvater vieler Nationen ist! Aber nur eine Nation ist das Volk G´ttes! Israel.
Dann kommt noch dazu, das durch viele Mischehen und verstreut in den Nationen viele auch sind, die unwissend zu den 12 Stämmen gehören!
Also weder die Kirchen etc. sind das Volk Jahwes, wie sie sich gerne nennen, nein es ist Israel, die 12 Stämme, da geht kein Weg daran vorbei!
Ich habe hier nur ganz kurz angeschnitten, darüber könnte man noch mehr schreiben, wollte nur kurz erklären, wie es sich mit Abrahams-Nachfolger darstellt.
Hier nochmal der ewige Bund mit seinem Volk:

1Mo 17, 9 Und Gott sprach zu Abraham: Und du, du sollst meinen Bund halten, du und dein Same nach dir, nach ihren Geschlechtern.
1Mo 17, 10 Dies ist mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Samen nach dir: alles Männliche werde bei euch beschnitten
1Mo 17, 19 Und Gott sprach: Fürwahr, Sara, dein Weib, wird dir einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Isaak geben; und ich werde meinen Bund mit ihm errichten zu einem ewigen Bunde für seinen Samen nach ihm.
Mi 2, 12 Sammeln werde ich dich, Jakob, ganz sammeln; versammeln, ja, versammeln werde ich den Überrest Israels. Ich werde ihn zusammenbringen wie die Schafe von Bozra, wie eine Herde inmitten ihrer Trift; sie werden lärmen vor Menge der Menschen.
Mt 25, 32 und vor ihm werden versammelt werden alle Nationen, und er wird sie voneinander scheiden, gleichwie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet.
Joh 10, 27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir;
Jeremia 23,3 Und ich selbst will den Rest meiner Schafe aus allen Ländern, dahin ich sie verstoßen habe, sammeln und wieder zu ihren Hürden bringen, daß sie fruchtbar sein und sich mehren sollen.


Kein Mensch, kein Rabbi etc. kann wirklich sagen, wer zu den verlorenen Schafen gehört, daß kann nur unser Vater JHWH. Somit ist es auch mit den Israelis, die wie viele zwar christlich aufgewachsen sind und nicht wussten, das diese israelitische Vorfahren und somit israelitische Wurzeln haben, und sich nichts sehnlicher wünschen von ihren israelitschen Geschwistern ernst genommen zu werden, statt zu sagen: "Du musst die Giur machen, dafür muss man viel € zahlen für Auslagen etc.,! Nur dann gehörst du zu dem Volk!" Wo steht dies bitte?

Was auch viel übersehen wird, daß Abraham, bevor er die Weisung zur Beschneidung und einen Bund mit Jahwe machte,  schon sehr Jahwe-Gläubig und dem wahren und einzigen G´tt nachfolgte und gehorsam war! Er war bereits vor der Beschneidung gläubig, dieser war kein Israelit, und verlies lange davor seine Familie und sein Land, seine Heimat!

Weiter "Wer sind die verlorenen Schäfchen"?

Eure Antworten können hier gepostet werden!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2992
Deine Aktivität : 5421
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten