Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 34 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 31 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa, Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer!

Nach unten

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Empty Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer!

Beitrag von Elischua am Di 14 Sep 2010, 15:32

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! 40186

die meisten haben sicher von den der "Glaubensmeinschaft Mormonen" gehört! Sie nennen sich eigentlich "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage HLT ", gegründet von Joseph Smith. Wer ist und war dieser J.Smith?

Was und wieviel wissen die Mitglieder der Mormonenkirche wirklich über ihren falschen Propthen Smith? Was wird ihnen verheimlicht? Die Mormonenmitglieder sind einer sehr fatalen Sekte anheimgefallen!

Smith ist zu 100% ein falscher Prophet und dieser sogenannte "Engel" den er als "Jesus" und Jahwe erkannt haben will, ist nie und nimmer Jeshua gewesen, ich persönlich vermute einer aus der Fam. "Mohammed" oder noch grasser - Nephilim! Warum erwähne ich hier Nephilim? Da steht im Buch Mormon der Name, mit dem sich ein angeblicher Engel G´ttes auswies: Nephi, der mit Smith sprach. Es wurde eine Stadt Nephi in USA gebaut!

Siehe Die Namen im Buch Mormon


Gerne werden die Hunderte von verschiedenen Namen, wie Nephi, Moroni, usw., als Beweis dafür angesehen, dass das Buch Mormon echt ist. Apologeten führen an, dass Joseph Smith diese Namen nicht hätte erfinden können. Sollte dies jedoch wirklich so schwierig sein? Wenn man voraussetzt, dass Joseph Smith die KJV der Bibel und dazu noch Zugang zu diversem Kartenmaterial der damaligen Zeit hatte, so kann man sehen, wie einfach es im Prinzip ist, bestehende Namen zu übernehmen oder etwas daran zu verändern, um daraus neue Namen zu machen.
Joseph Smith besaß um1820 eine Ausgabe der KJV der Bibel, die sich von der heute verwendeten etwas unterschied. Sie enthielt eine alphabetische Liste aller Namen im Alten und Neuen Testament mit ihren Bedeutungen und zusätzlich die Apokryphen (einschließlich Makkabäer, Esdras usw.). Die unten aufgeführten Orte, meist afrikanischer oder indianischer Herkunft, können auf historischen Landkarten aus dem frühen 19.Jahrhundert gefunden werden. In der nun folgenden Tabelle werden die im Buch Mormon vorkommenden Namen aufgelistet (mehr als 200). Zusätzlich dazu eine Spalte mit der Buch-Mormon-Stelle und eine mit der möglichen Herkunft. Manche dieser Namen können auch aus mehreren Worten zusammengestellt worden sein. Weiter unten führe ich noch einige interessante Kartenquellen auf.

Laut Mormonen war der Garten Eden in Amerika, sowie das neue Jerusalem und Zion ebenfalls in Amerika sein wird!

Ein Aussteiger berichtet:
Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Kugel Hintergrund


Ein ehemaliges, langjähriges Mitglied der Mormonen hinterfragt deren Glauben anhand von historischen und wissenschaftlichen Daten und Fakten. Umfangreiche Recherchen bilden die Grundlage für diese Site. Sie können das Portal unterstützen.


Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Kugel Anliegen


Mit dieser Seite soll etwas zum Thema mentaler und geistiger Aufklärung beigetragen werden und ein Stück Wirklichkeit in das Leben derer einfließen, die sich mit dem Mormonismus auseinandersetzen. Was sind die Mormonen eigentlich? Harmloser Glaube oder Sekte?


Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Kugel Themen


Sie können hier Themen rund um den Mormonismus finden. Darunter sowohl allgemeine, als auch spezifische Themen, wie Joseph Smith, Schriften und Offenbarungen der Mormonen, Priestertum, Tempel, soziologische Betrachtung der Mormonen oder Mormonen im Internet.


Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Kugel Übersicht


Wer einen schnellen Überblick darüber erhalten möchte, was es auf dieser Site alles zu bieten gibt, der kommt mit Auf einen Blick wohl am schnellsten zum Ziel. Mit der erweiterten Suchfunktion können sie nach speziellen Begriffen suchen. Mit der Sitemap erhalten Sie ein Gesamtbild.


Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Kugel Adressat


An wen wendet sich diese Website? Nun, in erster Linie wurde diese Veröffentlichung als Ausstiegshilfe für Mormonen geschaffen. Sie soll als kritisches Gegenstück zum Weltbild des Mormonismus verstanden werden und unterstützend bei dem nicht immer einfachen Weg des Ablösens wirken. Trotzdem können hier sehr viele Informationen gefunden werden, die auch für Nichtmormonen, die sich über den Mormonismus ein Bild machen wollen, von Interesse sind. Dazu werden auch häufig gestellte Fragen beantwortet.
Hier der ganze Link

Was lehrte J.Smith der Gründer der Mormonen? Wer war dieser Smith?
J. Smith schrieb über sich selbst ( hier ein Auzug) aus dem Link mehr hier zu lesen

Joseph Smith (1805 -1844) ist der Gründer des Mormonismus.
Er schrieb über sich selbst:
<blockquote> "In all diesen eidesstattlichen Erklärungen, Anklagen, ist alles vom Teufel - alles Korruption. Kommt!, ihr Verfolger!, ihr falschen Schwörer! Die gesamte Hölle möge überkochen! Ihr brennenden Berge, lasst euer Lava herabfließen! aber ich werde zum Schluß doch obsiegen. Ich habe mit mehr zu prahlen, als irgend ein Mensch je hatte. Ich bin der einzige Mensch, der jemals in der Lage war, die ganze Kirche zusammenzuhalten, seit den Tagen Adams...Weder Paulus, Johannes, Petrus noch Jesus waren in der Lage dazu." (History of the Church, Vol 6. S. 408, 409) </blockquote> <blockquote> "Gott machte Aaron zum Mundstück für die Kinder Israels und er wird mich zu Gott für euch an seiner statt machen und die Ältesten zum Mundstück für mich; und wenn ihr das nicht mögt, müsst ihr es bleiben lassen." (History of the Church, Vol. 6, S. 319-320, 1844)
</blockquote> Smith wird von den Mitgliedern als Prophet, Seher und Offenbarer verehrt. Seine Verehrung führte nicht selten zu Aussagen wie dieser: <blockquote> "Der Tag wird kommen meine Damen und Herren, ob Sie zur Kirche gehören oder nicht, wo sie zu (Joseph Smith) aufsehen werden, wie zu einem Gott." (Heber C. Kimball, Journal of Discourses, 5:88) </blockquote>


Brigham Young machte ihn Gott gleich, in dem er sagte, dass niemand ohne seine Zustimmung in den Himmel kommen würde:
"Kein Mann und keine Frau wird jemals in dieser Disepensation in das celestiale Reich Gottes eintreten, ohne die Zustimmung von Joseph Smith ... jeder Mann und jede Frau müssen das Zertifikat von Joseph Smith jr. haben, als Pass für ihr Eintreten in die Wohnungen, wo Gott und Christus sind." (Journal of Discourses, vol. 7, S. 289 ,1869)

"Ich möchte jetzt meine Heilige Schrift liefern – Wer auch immer bekennt, dass Joseph Smith von Gott gesandt wurde… dessen Geist ist von Gott; und jeder Geist, der nicht bekennt, dass Gott Joseph Smith gesandt hat und das ewige Evangelium ihm und durch ihn offenbart hat, ist vom Anti-Christen…

weiteres über Smith und Auszüge daraus:

Joseph Smith und Okkultismus

Betrachtet man das Leben von Joseph Smith und seinem Umfeld anhand historischer Daten genauer, so wird man erkennen, dass Smith immer wieder mit Magie, Okkultismus und Aberglaube in Verbindung gebracht werden kann. Untersuchungen, wie sie beispielsweise von D. Michael Quinn (früherer BYU Professor und Historiker) in seinem Buch Early Mormonism and the Magic World View, gemacht wurden, zeigen auf, dass sowohl Smith, seine Familie und andere Führer der Gemeinschaft zur damaligen Zeit mit den diversesten okkulten Praktiken vertraut waren. Darunter der Gebrauch von Wünschelruten, Astrologie zur Bestimmung von guten Empfängniszeiten, Untersuchung von Schädelkonturen, magischen Formeln, Sehersteinen und schützenden Talismanen.
Apologeten und Führer haben sich über die Jahre auf das Heftigste gegen solche Anschuldigungen gewehrt aber es gibt zu viele Fakten und Beweise, darunter Beobachtungen und Aussagen aus dem direkten Umfeld von Joseph Smith (z.B. Martin Harris, Joseph Knight, Oliver Cowdery und Lucy Mack Smith)

In diversen Artikeln auf dieser Website bin ich bereits auf einige Bereiche eingegangen und möchte hier noch einmal die Teilbereiche zusammenfassen. Andere, neue Bereiche werde ich anführen. Die Links verweisen zu den einzelnen, ausführlicheren Artikeln:
Verbindung zu den Freimaurern
Als Joseph Smith am 15. März 1842 Freimaurer wurde und am nächsten Tag in den 2. und 3. (höchsten) Grad aufstieg, übernahm er vieles aus deren okkulten Praktiken. Am 4. Mai 1842 führte der Führer der Mormonen das neue Endowment ein. Die neue Zeremonie glich in vielen Bereichen den Freimaurerriten, besonders, was die Zeichen, Symbole und Handgriffe anging. Es ist offensichtlich, dass Smith die Ideen für das neue Endowment den Freimaurerriten entlehnte. Smith eröffnete in Nauvoo eine Loge und viele seiner Anhänger wurden Freimaurer. Die Freimaurer gelten als Geheimbund.
Der Jupiter Talisman
1974 entdeckte Dr. Reed Durham, der damals Direktor des LDS-Institutes für Religion in Utah und Präsident der Mormon History Association war, den so genannten magischen "Jupiter Talisman" von Joseph Smith. Am 20. April 1974 gab er folgende, offizielle Aussage:
<blockquote>" ... ich möchte ihnen allen die wahrscheinlich seltsamste, sehr mysteriöse, okkulte und esoterische und doch Freimaurer bezogene Sache vorstellen, die je von Joseph Smith praktiziert wurde.." (Mormon Miscellaneous, von David C. Martin , Band 1, Oktober 1975, S.14-15)</blockquote> Durham erklärte in seiner Ansprache u.a. den Nutzen, Gebrauch und das Aussehen des Jupiter Talismans und wurde von Seiten der Führer dafür stark kritisiert. Er musste später seinen Glauben an Smith schriftlich bestätigen.
Aber auch viele andere Historiker haben seit dieser Entdeckung diesen Fund bestätigt und aufgezeigt, dass Smith diesen Talisman besaß und auch nutzte. Man sagte von solch einem Talisman, dass er dem Besitzer "Reichtum", "Beliebtheit" und "Kraft" bringen würde. Der Talisman selbst enthält Symboliken die aus dem Bereich der Magie und Astrologie stammen.
Dass Joseph Smith auch an Astrologie interessiert war, spiegelt sich sehr gut am Inhalt des Buches Abraham wieder. Hier mehr zu lesen

weiteres über die Lehre der Mormonen / Smith:

Der Tempel(kult) der Mormonen:
Hitlers Totentaufe
Im Jahre 1995 erklärten die Mormonen, dass von nun an keine Tempelzeremonien mehr für die Opfer des Holocaust vollzogen werden würden. Die jüdische Welt drängte die Gemeinschaft öffentlich zu diesem Schritt. Doch nicht nur die Opfer, sondern auch die Täter fanden sich zahlreich in deren genealogischen Daten. Es ist kaum vorstellbar aber auch für den Massenmörder Adolf Hitler und andere Nazigrößen, wurden stellvertretend Taufen und andere Zeremonien in den Tempeln der Mormonen vollzogen. Und dies, obwohl offizielle Verantwortliche beteuerten, dass solche Daten gelöscht wurden. So berichtete bereits die Salt Lake Tribune im Jahre 1999 darüber. Dementsprechend wurde Adolf Hitler am 10. Dezember 1993 im Londoner Mormonentempel mormonisch getauft und hat am gleichen Tag das "Endowment" empfangen. Am 12. März 1994 wurde er an seine Eltern gesiegelt. Die mormonische Siegelung seiner Verbindung mit Eva Braun, für Zeit und Ewigkeit, wurde schon am 28. September 1993 im Jordan River Tempel in Utah, USA und nochmals am 14. Juni 1994 im Mormonentempel in Los Angeles vorgenommen. Dass der Verursacher des Holocaust die "Segnungen des Himmels" erlangen soll, befremdet doch sehr.
Es wurden aber auch Adolf Eichmann, Joseph Göbbels, Rudolph Hess, Reinhard Heydrich, Alfred Rosenberg, Ernst Röhm,Erwin Rommel, Hermann Göring, Heinrich Himmler und sogar Benito Mussolini im Tempel gleichermaßen behandelt. 1999 waren einige dieser Einträge in die entsprechenden Computerlisten noch zugänglich. Allerdings wurden andere auch wieder gelöscht.
Auch die Kommunisten sind mit Karl Marx, Joseph Stalin, Mao Tse-Tung und Ho Chi-Minh vertreten. In den Listen der Mormonen finden sich auch Einträge für "Herodes den Großen" (getauft 1994 im Tempel in Logan), Iwan Grosny ("Iwan der Schreckliche"), "Dracula" (Vlad der Pfähler, Prinz der Walachei) und Rasputin (siehe auch Religio). Einige Namen finden sich auch heute noch in den genealogischen Daten der Mormonen wieder.

Hier eine Kopie des Tempeleintrages von Adolf Hitler:
Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Hitlertemplerecord1
Ich denke, dies dürfte reichen, um die Mormonen tiefer und näher kennen zu lernen und andere davor zu warnen und auch die bereits darauf hereingefallen sind, ihnen dies weiterzugeben.

Ich möchte auch nochmals betonen, daß wir hier nicht die Persönlichkeit eines Menschen angreifen, sondern den Irrtum und falschen Lehre, denen sie aufgesessen sind!


Zuletzt von Elischua am Mo 06 Aug 2012, 11:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


 Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3249
Deine Aktivität : 5788
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Empty Re: Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer!

Beitrag von Eaglesword am Fr 17 Sep 2010, 19:30

"Celestial"- was bedeutet solcher Begriff?
Haben wir Kenntnis von G'ttheiten der Antike, dann erinnert uns das erwähnte Wort unwillkürlich an eine Frau namens Celeste. Sie wurde als G'ttheit verehrt, wie damals zur Zeit der Nephilim üblich.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4652
Deine Aktivität : 4819
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Empty Die Köstliche Perle

Beitrag von ABA am So 19 Sep 2010, 14:14

-שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,



Elishua schrieb:Ich möchte auch nochmals betonen, daß wir hier nicht die Persönlichkeit eines Menschen angreifen,
sondern den Irrtum und falschen Lehre, denen sie aufgesessen sind!
Dieser Aussage von Elishua kann ich mich voll und ganz anschließen !!!
Mitunter ist es gerade unsere Aufgabe in diesen religiösen Angelegenheiten aufzuklären. So möchte ich Elishuas Beitrag mit einem wichtigen Thema der Mormonen-Bewegung hier ergänzen, zumal ich wie bereits öfters erwähnt guten Kontakt zu meinen damaligen Nachbarn im Brigham-Young-College hatte. Ein Schrifttum war längere Zeit eine unserer Diskussions-Hintergründe und durch hartäckige Recherchen war es mir dann möglich, hier Klarheit in einen etwas schwammigen Hintergrund zu bekommen. Einige Jahre vorher tauchte nämlich ein wichtiger Original-Schriften-Fund wieder auf.

(Bilder müssen noch der neuen Formatierung angepasst werden)

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Mormon10 ___ Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Mormon11___ Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Mormon13

_____ Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Mormon12

Die köstliche Perle
Während seines Aufenthaltes in Kirtland, Ohio, erwarb die Mormonen-Kirche im Auftrag Smiths 1835 einige ägyptische Mumien und Papyri. Während seinerzeit Joseph Smith die Tafeln des Buches MORMON nur einem kleinen Kreis zugänglich gemacht hatte, gestattete er jedem, der sie sehen wollte, die Papyri zu untersuchen. Auszüge aus Joseph Smiths Übersetzung wurden 1851 in Liverpool als Buch Abraham im Sammelband > Die Köstliche Perle < erstmals veröffentlicht. Die KÖSTLICHE PERLE wird heute noch neben dem Buch MORMON und dem BUCH der BÜNDNISSE von der LDS (Latter-Day Saints) in kanonischem Ansehen gehalten. Für die RLDS (Reorganized Latter-Day Saints) spielt das Werk nur eine untergeordnete Rolle.
Lange Zeit dachte man, dass die Papyri verschollen oder im großen Feuer von Chicago 1871 verbrannt seien. Jedoch im November 1967 tauchten sie im renommierten Metropolitan Museum of Art in New York wieder auf und wurden der Mormonen Kirchenleitung zum Erwerb angeboten. Smith hatte zu damaligen Zeit seiner Übersetzung eine Zeichnung beigegeben, die er aus dem Papyrus kopiert hatte. Die Identifikation des New Yorker Papyrus als die Vorlage Smiths erfolgte daher mit großer Sicherheit. Die Mormonen-Kirchenleitung war von dem Fund begeistert und voll guter Hoffnung, dass Joseph Smiths Fähigkeiten als Übersetzer des Ägyptischen nun auch vor der Welt bewiesen werden konnte. Um so herber war die Enttäuschung, als sich herausstellte, dass es sich bei dem, von Smith als > KÖSTLICHE PERLE < übersetzten Papyrus um die Kopie des gut dokumentierten ägyptischen Totenbuches handelte.

Die Skizze, die Smith aus dem Papyrus kopiert hatte, kommentierte er als:
"Der Götzendiener von Elkanah beim Versuch Abraham zu opfern".
Basierend auf vergleichbaren Texten kann aus ägyptologischer Sicht allerdings kaum Zweifel daran bestehen, dass die Darstellung den ägyptischen Totengott Osiris zeigt, der von Anubis zur Bestattung vorbereitet wird.

Folgendes läßt sich festhalten und wurde auch niemals seitens der Mormonen-Kirchenleitung in Zweifel gezogen:
Die englische Übersetzung von Joseph Smith entspricht nicht im entferntesten dem ägyptischen Text des Papyrus. Die Einschätzung, dass es sich um einen Autographen handelt, also, dass Abraham hätte den Papyrus mit eigener Hand beschrieben, ist eindeutig widerlegt. Der Papyrus erst in nachchristlicher Zeit beschrieben worden. Irritierend ist weiterhin, dass Joseph Smith
anders als bei dem Buch Mormon und den Kinderhook-Tafeln – der Ansicht war, die Sprache der Papyri zu verstehen. Er begann damit, eine Grammatik und ein Alphabet des Ägyptischen zu verfassen.
Beides ist allerdings aus sprachwissenschaftlicher Sicht völlig wertlos !!!

שלום אבא
Schalom ABA

PS:
(Bei diesem Beitrag habe ich Gedankengut von David Drobitsch miteingebracht)


Zuletzt von ABA am Mo 06 Aug 2012, 10:10 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : neue Formatierung)
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1534
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! Empty US-Kandidat M. Romney ist Mormone aus 5 Generationen

Beitrag von Elischua am Mo 06 Aug 2012, 08:31

Schalom ihr Lieben,

wie wir wissen, wird im Herbst in der USA ein neuer US-Präsident gewählt! Obama soll weg und ein neuer Kandidat scheint Willard Mitt Romney zu sein - wer ist dieser? Davon wird in den Medien nichts davon geschrieben! M.Romney ist ein Mormone höheren Ranges!
Um zu verstehen wer und was die Mormonen in Wirklichkeit sind, wäre es sinnvoll die bereits vorhandenen Beiträge hier zu lesen, vorallem die dort eingestellten Links. Viele kennen zwar Mormonen, ab wer und was sie wirklich sind, ist den wenigsten bekannt - nichtmal diejenigen die die Menschen auf den Straßen ansprechen und diese zu den Mormonen hinzubewegen!


Willard Mitt Romney [ˈɹɑːmnɪ] (* 12. März 1947 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Multimillionär, Politiker der Republikanischen Partei und ehemaliger Gouverneur des Bundesstaates Massachusetts. Er war einer der Kandidaten der Republikanischen Partei für die Nominierung zur Präsidentschaftswahl 2008 und bewirbt sich auch um die Kandidatur der Republikanischen Partei für die Präsidentschaftswahl 2012. Mehr zu lesen in Wikipedia!

Weiteres zu lesen mit Zitat in:
Mitt Romney ist Mormone, doch im Wahlkampf vermeidet er kein Thema konsequenter als seine Religion. Dabei gäbe es für den Republikaner gute
Gründe, mehr über seinen Glauben zu sprechen.

Die Strategie ist einfach und oft wirkungsvoll. Wenn sich Reporter an die Wahlkampfzentrale des Republikaners Mitt Romney mit Fragen zur Religiosität des Mormonen wenden, greifen die Bostoner PR-Leute zur Methode Replace with.
"Wir prüfen, ob eine ähnliche Geschichte auch über eine andere Religion geschrieben würde, in dem wir 'Mormone' durch 'Jude' ersetzen", teilte Andrea Saul der Washington Post mit.
Die Sprecherin macht deutlich, dass sie solche Anfragen als ebenso unredlich wie unnötig betrachtet: Würde der Journalist etwa über einen jüdischen Kandidaten schreiben: "Juden glauben, dass Moses Steintafeln übergeben wurden, nachdem ihm Gott in einem brennenden Busch erschienen war?"

Es stimmt: Anhänger jeder Religion glauben an Propheten, Heilige und Wunder, die wissenschaftlich kaum zu erklären sind. Mormonen sind überzeugt, dass Gott den Engel Moroni nach Amerika schickte, um Joseph Smith den Weg zu mehreren goldenen Platten zu weisen. Smith übersetzte das "neue Evangelium" und veröffentlichte es 1830 als "Buch Mormon" - also vor gerade mal 182 Jahren.

Dennoch wundern sich Wähler und Polit-Beobachter seit Monaten, dass Romney kaum über seinen Glauben spricht. Natürlich wissen er und seine Berater, dass viele Evangelikale, eine wichtige Wählergruppe der Republikaner, von einem "Kult" sprechen, während die meisten Amerikaner nur geringe Kenntnisse über die Kirche haben und skeptisch sind:
Ungefähr jeder fünfte Bürger kann sich laut Gallup nicht vorstellen, einen Mormonen ins Weiße Haus zu wählen - seit 1967 ist der Wert gleich. Aktuelle Umfragen deuten jedoch darauf hin, dass die Vorbehalte unter Anhängern der Republikaner umso stärker zurückgehen, je näher die Wahl rückt.
Mehu lesen in: Süddeutsche.de

Weiteres zu lesen:

ind es Kirchen? Manches an den Tempeln der Mormonen erinnert an mittelalterliche Sakralbauten, rezipiert und verwandelt durch den Filter des modernen amerikanischen Geschmacks; man möchte eher von „Gothic“ als von Gotik sprechen. Aber auch die Ästhetik der Wolkenkratzer spielt in diese Bauwerke hinein, das Chrysler Building in New York City mag für den Tempel in San Diego ein Vorbild gewesen sein.
In Dallas sieht man postmoderne Türme in der Art von schlanken Obelisken oder monströsen Antennen.
Man denkt an Phantasieschlösser aus Disneys Märchenfilmen, nur leicht ins Unheimliche und Unnahbare hinübergezogen; ganz so, als hätten H.P. Lovecraft oder HR Giger sich an den Vorlagen der Brüder Grimm versucht, oder als habe Peter Jackson sich hier für seine bizarren schnittigen Türme der Verfilmung von Tolkiens „Herr der Ringe“ inspirieren lassen. In obligatem Weiß oder Hellgrau sind sie gehalten. Nachts sind die Turmspitzen in Salt Lake City von innen
erleuchtet.

Wie hiesige Hotelempfangshallen in den sechziger Jahren Nein, es sind keine Kirchen, es sind „Tempel“, nach dem Vorbild des Alten Testaments konzipiert, mit strenger Einlasskontrolle. Nur Mitglieder der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints) dürfen die Gebäude betreten. Hier finden besondere Riten statt, um deren Natur lange ein Geheimnis gewoben war. Manches geht wohl auf die Freimaurerei zurück, auch gibt es bei der Einweihung (endowment) eine verpflichtende Unterkleidung (garment) für die Adepten.

Mormonen-Tempel Wo Mitt Romney betet und zelebriert
11.01.2012 ·

Neben ihrem heiligen Buch haben die Mormonen auch eine besondere Ästhetik. Wer den Republikaner Mitt Romney verstehen will, muss die amerikanischste aller Religionen kennenlernen. Von Lorenz Jäger
Mehr zu lesen in: Faz.Net

Weiters spannendes zu lesen:
In früheren Berichten entwickelte ich die These, das Hauptziel der Bilderberger sei der Rauswurf des derzeitigen US-Präsidenten Obama zu den Präsidentschaftswahlen im kommenden November. Das hat sich bestätigt: Die Bilderberger wollen Mitt Romney! Das ist ein Mann aus dem Heuschreckenfonds-Milieu rund um die Wallstreet, ein Pirat der Meere der Weltfinanz. Damit sind auch die Aktien des reaktionären Gouverneurs aus dem Bundessstaat Indiana, Mitch Daniels, für das Amt des Vizepräsidenten gestiegen, sie stehen für ihn am besten von allen. Denn Mitch Daniels war, soweit wir wissen, der einzige Kandidat, der bei dem diesjährigen Bilderberger-Treffen zugegen war.
Mitt Romney hat jetzt seine Absicht gefestigt, eine Art Mormonen-Regime einzuführen. So hat er den ehemaligen Gouverneur des Bundesstaats Utah, Michael Leavitt, auserkoren; dieser soll sein Transition Team leiten, das heißt, er muss jene Leute zusammenführen und organisieren, die den Übergang von einem System, von einer Administration in die nächste vollziehen sollen. Das wird also ein führender Mormone sein.

Und das wird Folgen haben: Die Jobs werden künftig aufgrund des Romney-Einflusses vorwiegend an Mormonen vergeben werden, ein beunruhigendes Zeichen. Mormonen bilden eine Fraktion der CIA, des FBI, des Pentagon, des zentralen Staates insgesamt. Aber wir wollen jetzt diese Hypothese prüfen: Obama raus, Romney und Daniels rein! Sie werden
wahrscheinlich gar siegreich aus den bevorstehenden Wahlen hervorgehen.
Mehr zu lesen in: Kopp-Verlag!


Hier ein Auszug aus den von mir eingestellten Recherchen in den ,wie bereits oben genannt, in den Beiträgen zu lesen und den wenigsten bekannt ist:

Hitlers Totentaufe
Im Jahre 1995 erklärten die Mormonen, dass von nun an keine Tempelzeremonien mehr für die Opfer des Holocaust vollzogen werden würden. Die jüdische Welt drängte die Gemeinschaft öffentlich zu diesem Schritt. Doch nicht nur die Opfer, sondern auch die Täter fanden sich zahlreich in deren genealogischen Daten. Es ist kaum vorstellbar aber auch für den Massenmörder Adolf Hitler und andere Nazigrößen, wurden stellvertretend Taufen und andere
Zeremonien in den Tempeln der Mormonen vollzogen. Und dies, obwohl offizielle Verantwortliche beteuerten, dass solche Daten gelöscht wurden. So berichtete bereits die Salt Lake Tribune im Jahre 1999 darüber. Dementsprechend wurde Adolf Hitler am 10. Dezember 1993 im Londoner Mormonentempel mormonisch getauft und hat am gleichen Tag das "Endowment" empfangen. Am 12. März 1994 wurde er an seine Eltern gesiegelt. Die mormonische Siegelung seiner Verbindung mit Eva Braun, für Zeit und Ewigkeit, wurde schon am 28. September 1993 im Jordan River Tempel in Utah, USA und nochmals am 14. Juni 1994 im Mormonentempel in Los Angeles vorgenommen. Dass der Verursacher des Holocaust die "Segnungen des Himmels" erlangen soll, befremdet doch sehr.
Es wurden aber auch Adolf Eichmann, Joseph Göbbels, Rudolph Hess, Reinhard Heydrich, Alfred Rosenberg, Ernst Röhm,Erwin Rommel, Hermann Göring, Heinrich Himmler und sogar Benito Mussolini im Tempel gleichermaßen behandelt. 1999 waren einige dieser Einträge in die entsprechenden Computerlisten noch zugänglich. Allerdings wurden andere auch wieder gelöscht.
Auch die Kommunisten sind mit Karl Marx, Joseph Stalin, Mao Tse-Tung und Ho Chi-Minh vertreten. In den Listen der Mormonen finden sich auch Einträge für "Herodes den Großen" (getauft 1994 im Tempel in Logan), Iwan Grosny ("Iwan der Schreckliche"), "Dracula" (Vlad der Pfähler, Prinz der Walachei) und Rasputin (siehe
auch Religio). Einige Namen finden sich auch heute noch in den genealogischen Daten der Mormonen wieder.

Hier eine Kopie des Tempeleintrages von Adolf Hitler (siehe in den erwähnten Beiträgen:



 Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Mormonen und ihre Irrlehren und Lehrer! 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3249
Deine Aktivität : 5788
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten