Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua, Lopileppe

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Seite 3 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Eaglesword am Do 07 Apr 2011, 16:27

"bara" bedeutet, wie der eigenwilligen Ausgabe `Dabwar´zu entnehmen, auch "geboren machen". Ob das nu stimmt, kann ich nicht sagen.

Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 4253
Dein Einzug : 12.10.09

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Talitha am Do 16 Jun 2011, 21:39

Shalom ihr Lieben,

ich bin hier gerade am stöbern und bin auf Shomer`s Aussage gestoßen:

"Nun ist es so, dass mit jeder Information eine ganze Reihe neuer Fragen
auftauchen. Du hast hier den NEUEN BUND angeschnitten, wobei ich heute
klar feststellen muss, und da sind wir uns ja einig, dass das "Neue
Testament" nichts im geringsten mit dem NEUEN BUND zu tun haben kann.
Der NEUE BUND steht gemäss JirmeJahu nämlich noch aus:"

Kann mir das jemand erklären? Warum steht der Neue Bund noch aus?

Lieben Gruß,

Talitha
avatar
Talitha
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 38
Dein Einzug : 11.02.11
Wie alt bist du : 47

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Elischua am Do 16 Jun 2011, 22:53

Schalom liebe Talitha.


Kann mir das jemand erklären? Warum steht der Neue Bund noch aus?

Hier kannst du Antwort finden!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3088
Deine Aktivität : 5555
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

ברית חדשה Der Neue Bund

Beitrag von ABA am Fr 17 Jun 2011, 00:00

שלום טליתא
Schalom Talitha (Lämmlein),

du fragst:
bez. Jeremija 31,30
Kann mir das jemand erklären?
Warum steht der Neue Bund noch aus?
Damit wir überhaupt die ganze Sache mit dem Neuen Bund verstehen, sollten wir uns erst einmal anschauen, was das hebräische Denken in der Originalsprache über den BUND aussagt. Bund heißt in Hebräisch >ברית< [brit] und hat die ursprüngliche Bedeutung von >zerschneiden< meist in der Verbindung mit >כרת< [karat] Dieses zerschneiden jedoch hat einen bestimmten Grund!

Die rechtlich als Vertragsverhältnis zwischen Menschen oder Völkern gesehene Verbindung, auch als Bürgschaft in Form eines Friedenschlusses erfolgte nämlich in folgender Weise:
Ein Opfertier wurde in 2 Stücke zerlegt (zerschnitten) und die Bündnispartner gingen als Zeichen des Bundesschlusses zwischen den Stücken des zerlegten Opfertieres hindurch. Dabei wurde der Fluchschwur ausgesprochen, dass man selbst zerschnitten werden wolle, wenn man diesen Vertrag breche.

___ ___ ___ ___

Auch als die Zeremonie der Zerteilung eines Tieres nicht mehr ausgeübt wurde, wurde der Ausdruck >כרת ברית< [karat brit] also >eine Zerteilung schneiden< für >einen Bund schließen< ja sogar für >eine Anordnung jemanden auferlegen< beibehalten.
Für unser Volk ISRAEL bedeutet dann auch der Ausdruck >ברית< [brit] das Zeichen für das religöse Verhältnis zwischen GOtt und seinem Volk. In der Zeit der NEWIM, also der Propheten, mehr als einseitig gefasst. Sei es als Gnadenverheißung GOttes, oder als Verpflichtung des Volkes, ohne dass die Merkmale einer gewissen Gegenseitigkeit ganz fehlten.
>ברית< [brit] wird hauptsächlich als ein gegebenes göttliches Gesetz, und nicht als eigentlich geschlossener Vertrag erfasst. Erst durch die Einwirkung der NEWIM (Propheten) erhält BRIT den sittlichen Begriff voller wechselseitiger Bedingung. D.h.: ISRAEL verpflichtet sich zum Gehorsam gegen den Willen GOttes, und GOtt gibt ihm seine Gnadenverheißung bzw. bedroht es im Falle des Ungehorsam mit Unheil.

In Jeremijahu 31 ist von einer >ברית חדשה< [brit chadaschah] also von einem Neuen Bund die Rede, den GOtt in der Zukunft mit ISRAEL schließen wird. Einem Neuen Bunde an Stelle des vom Volk gebrochenen Alten Bundes. Jeremijahu meint damit die von ihm schon ersehnte Entwicklung und Vertiefung des religiösen Gefühles, Erkennens und Wollens.

Also komme ich jetzt zur eigentlichen Antwort auf deine Frage:
> Warum steht der Neue Bund noch aus? <
Der >ברית חדשה< [brit chadaschah] Neue Bund hat bereits begonnen. Ein markantes Bundeszeichen dieses >ברית חדשה< [brit chadaschah] Neuen Bundes ist die begonnene Rückkehr aus dem GALUT (Diaspora/Zerstreuung) in das Land der Verheißung! Gefolgt wird dies vom nächsten Bundeszeichen, der sehnsüchtige Erwartung des kommenden Messiasses mit dem vorhergehenden Erscheinen des Nawi Eliahu. (Propheten Elia) Ebenfalls der Beginn der Zusammenführung des Hauses ISRAEL zwischen den beiden "Hölzern" des Jechsekiel zu den vereinten 12 Stämmen.

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Zadok am Fr 17 Jun 2011, 00:10

schalom liebe Talitha,

In Jeremijahu 31 geht es um den Bund den Jahweh mit seinem Volk Israel am Horeb geschlossen hat. Die Torah die sie dort emfangen haben wird in (hoffentlich) baldiger Zukunft in ihren Herzen sein = das Volk Israel wird gereinigt von all den heidnischen Einfluss = Christentum (dazu gehört auch die messianische Bewegung), Islam, usw. Das GANZE Volk Israel wird Jahweh erkennen und die Torah leben!
Maleachi 3,22-24: Gedenkt an die TORAH Mosches, meines Knechtes, die ich ihm auf dem Horeb für ganz Israel befohlen habe, an die Satzungen und Rechte! Siehe, ich sende euch den Propheten Elijahu, ehe der große und furchtbare Tag JAHWEHS kommt; und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Bann schlagen muß!
Das ist in Israel noch nicht eingetroffen, es entwickelt sich in diese Richtung, doch müssen wir uns noch a bissel gedulden bis der Prophet Elijahu kommt und der restliche Teil sich erfüllt.

LG zadok


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Schmuel am Mi 19 Okt 2011, 12:04

Nun,wie ist es den jetzt!?Ist das Abendmahl eine Heidnische (Zuweil Dämonisch)inspirierte Lehre,oder nicht,wie darf ich das verstehen!?

Ist das Abentmahl bzw das praktizieren desen gar eine wieder G'ttliche handlung?

Und Feiern (Praktizieren)Jeshua gläubige Juden dieses auch oder nicht?

Oder ist es das Phesach,aus dem die Christen das Abendmahl pastelten,also so eine Art Pseuda Phesach erschuffen um sich wiederum von den Juden abzugrenzen?(Bis jetzt habe ich das so gesehen)


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
avatar
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Eaglesword am Mi 19 Okt 2011, 15:01

werter Zaruijel,
es ist keine direkte "Dämonenlehre", wie in den Episteln genannt, sondern eher eine Art Persiflage auf das Pesachmahl, die Seder. Dass in Apg steht, sie "brachen das Brot hin und her in den Häusern", kommt vom gemeinsamen Sederabend jedes Jahr zu Pesach.
Wie jetzt ersichtlich, ist eine Oblate eine Verballhornung der Mazah, das traditionell orientalische Brechen und Weitergeben der Mazah oder Flade wird ebenfalls kopiert, wenn ein Kirchenpriester die Oblate zweiteilt, falls er das tut.

Tatsächlich wird eben dieses kirchliche Abendmahl auch in manchen messianischen Versammlungen gehalten, obwohl es da nicht hingehört.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4253
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Elischua am Mi 19 Okt 2011, 15:10

Schalom lieber Schmuel,

zu deiner Frage?
Nun,wie ist es den jetzt!?Ist das Abendmahl eine Heidnische (Zuweil Dämonisch)inspirierte Lehre,oder nicht,wie darf ich das verstehen!?

Ist das Abentmahl bzw das praktizieren desen gar eine wieder G'ttliche handlung?
Ja, ist es! Hat nichts mit Jeschua oder JaHWeH zu tun!

Und Feiern (Praktizieren)Jeshua gläubige Juden dieses auch oder nicht?
Du meinst sicher hier "Messianische Juden" in den meisten Bewegungen-Ja! Ist aber nicht ok!
Das "Biblische Judentum" feiert kein Abendmahl, ist auch nicht in der Tanach zu finden - ist eine Erfindung der RKK - steht auch nicht in der Bibel, wurde falsch ausgelegt!

Oder ist es das Phesach,aus dem die Christen das Abendmahl pastelten,also so eine Art Pseuda Phesach erschuffen um sich wiederum von den Juden abzugrenzen?(Bis jetzt habe ich das so gesehen)
Ja!

Hier kannst du mal nachlesen, was die RKK und Papst und Co. das Abendmahl lehrt: Voodoo - Kath. Abendmahl

Hier kannst du noch mehr betr. Götzenkult der RKK und Papsttum nachlesen, siehe dort aufgeführten Links!


Zuletzt von Elischua am So 23 Okt 2011, 19:35 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3088
Deine Aktivität : 5555
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Schmuel am Mi 19 Okt 2011, 15:33

Aha danke für eure Antworten! Ich werde werde diese Links die du Elischua beigegeben hast lesen!

Den wist ihr ich habe in der Biebel(Eberfelder übersetztung)Gelesen das Jeshua sagte nach dem er beim Phesach das brot brach.Nehmt dies,dies ist mein Leib,und als er den Kelch reichte sagte ehr,.,nehmt dies ist mein Blut das für ech vergossen wirt(Wie ihr oben alles genau beschrieben habt)

NUR sagt Jeshua dort auch;.Dies tut zu meinem Gedenken.
Da kommt natürlich für mich die frage auf;..Ja wenn ich dieses also tuhe
praktiziere ich wiederum eine Wieder G'tt liche Handlung.

Da ich ja Christlich erzogen worden bin(Mich aber der Mystik)zuwante,bekomme ich da schnell ein durcheindaner Rolling Eyes.

DANKE viel mahl für euere Fundierten und sehr klahren Antworten.
Ich gehe dem nach(Gut was zu Studieren Smile)

Nomahls vielen dank!

übrigens ich finde ihr gebt euch viel mühe,es ist schön hier zu sein!


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
avatar
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

IST ... gibtsnicht

Beitrag von JOELA am Fr 21 Okt 2011, 11:43

Schalom Schmuel,
dies ist mein Leib...
nehmt, dies ist mein Blut ...
dies ist vom Hebräischen und auch vom Aramäischen falsch übersetzt!
Rabbi Jeschua kann es keinesfalls so gesagt haben, da eine solche Ausdrucksweise in seiner Sprache nicht möglich ist. Inhaltlich hat er zum Sedermahl möglicherweise nur sinngemäß in der Symbolik wiefolgt sich ausgedrückt:

Beim Brotbrechen ... (sei es zu Pessach die Mazze, oder zu Schabat die cHalle)
... mit der symbolischen Andeutung: >mein Leib<

Beim Weinbecher
... mit der symbolischen Andeutung: >mein Blut<

die in Deutsch übersetzte Ausdrucksweise: >dies ist< .... gibt es nicht !!! Dementsptechen ist auch die christliche Ansicht der Transsubstantiation
d.h. der "Wesensverwandlung" völliger Unsinn.

Schalom DODI
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Joh. 6,53-63- Das missverstandene "Abendmahl"

Beitrag von Schmuel am Fr 21 Okt 2011, 14:45

Sei Gegrüsst JOELA

Danke auch für deine Erklährung

Da es offesichtlich ist das die Häbräische, Aramäische Sprache,und viele Worte und Bedeutungen in den Selben NICHT auf deutsch übersetztbar sind,(od waren)

Schleicht sich mir dahinzüglich,die Frage auf;..Kann mann den Tenach od die Thora überhaubt übersetzen,so das Menschen aus anderen Sprachen diese Lesen und vesrtehen können Rolling Eyes. Wohl nicht!

Eigentlich MÜSSTEN,die aus den Nationen(Gojim,Heiden,wie auch immer)zuerst Häbräisch und Aramäisch Lehrnen,und in diesen Sprachen,hernach den Tenach,und Thora lesen und studieren!

Dieselben in einer Anderen Sprache zu übersetzen zu wollen scheint ein Unheilvolles,zuweilen Dummes unterfangen zu sein (Od war so)

Es währe wohl besser gewesen niemand hätt erst versucht diese Heiligen Dinge,in Deutsch,Griechisch Französisch,od welche Sprache auch immer zu übersetzen,dies scheint mir Augenfällig so zu sein.

Deine Antwort und erklährung finde ich jedoch glaubwürdig,doch wie sollte man es nu auf Deutsch übersetzen,das währe Intressant,also nicht wie es NICHT heist sondern wie,überetzen das es in etwa stimmt(sage bewusst in etwa)

Die Griechen und Deutschen uzw hätten besser damit nieee angefangen,den ohne das Häbräisch od Aramäisch zu vertehen gehts nicht,oder eben es kommt Mumpitz raus.

Das Häbräische od Aramäische ist soo dieef und Komplez zumahl ein Wort oft mehrere Bedäutungen haben kann,wie will mann es dann übersetzen ohne eben,Fehler und sogar verkehrtes zu schreiben!?

Ich stelle fest der versuch genau dies zu tun ging total daneben,und schlimm,.. schlimms kommt heraus Rolling Eyes No

Diese Schriften hätten niee auf anderen Sprachen übersetzt werden dürfen
sondern hätten in ihren Ushrsprungs Sprache bleiben sollen.So währe dies nie Pasiert.

Meine Gedanken,Irgendwie traurig das ganze.

Ich glaube auch nicht das Jeshua damit sagen wollte;..Esst mein Fleisch und drinkt mein Blut.Habe dies auch immer Symbolisch verstanden.Und ich weis von keine Christen die es andersrum verstanden haben,und darauf hien Blut Tranken Shocked (im Katolizismuss Symbolisch)
Solches zu tun wurde auch den Juden(noch bis heute)unterstellt pale

Ich muss Hebräisch lernen dann kann ich es auch richtig lesen


Ich weiss das ich NICHTS weis,das macht mich Wissend.

Als ich erkannte das ich NICHTS erkenne,da erkannte ich.
avatar
Schmuel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 80
Deine Aktivität : 146
Dein Einzug : 18.10.11
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten