Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Shomer Gestern um 22:06

» Wie wurde der Gesalbte gesalbt?
von Shomer Gestern um 20:28

» Kashrut - die etwas andere Sicht
von Lopileppe So 19 Nov 2017, 23:10

» Was bedeutet das Wort "Rute", "Zweig", "Ast" in der Bibel?
von Elischua Sa 18 Nov 2017, 13:14

» Der Engel und das leere Grab
von Orlando Fr 17 Nov 2017, 12:43

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Fr 17 Nov 2017, 09:06

» Ist JHWH Jesus?
von Orlando Do 16 Nov 2017, 20:36

» Die Uneinigkeit über die Dreieinigkeit
von Shomer Mi 15 Nov 2017, 21:30

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 05 Nov 2017, 17:59

» Interessanter Link betr. Israel und Israelreisen
von Elischua So 05 Nov 2017, 08:42

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 02 Nov 2017, 20:19

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 01 Nov 2017, 01:01

» Halloween: Ursprung, Bedeutung und rituelle Opferungen
von Elischua Sa 28 Okt 2017, 10:21

» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Eaglesword Fr 27 Okt 2017, 09:07

» Intressante NASA-Fälle
von Eaglesword Di 24 Okt 2017, 21:06

Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zurück zu unseren Wurzeln dem "Ölbaum"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zurück zu unseren Wurzeln dem "Ölbaum"

Beitrag von Elischua am Sa 21 Aug 2010, 11:15

Es gibt folgende Wurzeln:
Baum-
Pflanzen-
Strauch-
Getreide-
Zahn-
Fuß-
Hand-
Quadrat-
Haar-
Sprach-
Wurzel allen Übels
Jemand schlägt irgendwo Wurzeln
In diesem Dorf/Land/Gegend liegen seine Wurzeln
Etwas wurzelt tief in jemandem (ein Gefühl, eine Einstellung o. Ä. ist in jemandem sehr stark vorhanden


Etwas wurzelt in etwas, etwas hat in etwas den Ursprung, die Wurzel

Ich werde nicht auf alle Wurzeln eingehen, nur die die dieses Thema betrifft!

Ohne Samen/Wurzel kann nichts entstehen, wachsen und leben, sei es im guten oder bösen Sinn!
Die Samen sind ein Embryo (Gen) ; der Ursprung von etwas ≈ Saat, Keim, z.B. der Samen des Guten und der Samen des Bösen!

Pflanzliche Samen/Wurzel:
Damit eine Wurzel entstehen kann, muss man Samen aussäen, in die Erde legen/stecken, eines von vielen kleinen Körnern, die von Pflanzen produziert werden und aus denen neue Pflanzen von derselben Art wachsen.  Die Samen keimen, gehen auf und fangen an zu wurzeln.

1Mo 1, 11
Und Gott sprach: Die Erde lasse Gras hervorsprossen, Kraut, das Samen hervorbringe, Fruchtbäume, die Frucht tragen nach ihrer Art, in welcher ihr Same sei auf der Erde! Und es ward also.

Wenn der Same eine Wurzel hervorbringen soll, muss diese genährt und gepflegt werden. Die Erde ist der Nährboden für alles pfanzliche. Damit der Nährboden bleibt muss dieser regelmäßig gegossen und gepflegt werden, damit der Nährboden, die Erde dies an den Samen und Wurzeln also die Nahrung weiter geben kann. Somit kann die Wurzel fest in der Erde wurzeln und wachsen. Die Wurzel bringt dann, je nachdem was für ein Samen gesät wurde, verschiedene Art von  Früchte, Gras, Pflanzen und Kraut hervor! Unser Vater Jahwe hat eine gesunde Umwelt geschaffen, damit alles nach seiner Art "gesund" wachsen kann und wir Menschen erfreuen uns an seiner Schöpfung und ehren, lobpreisen ihn für sein Werk!

1Mo 1, 12
Und die Erde brachte Gras hervor, Kraut, das Samen hervorbringt nach seiner Art, und Bäume, die Frucht tragen, in welcher ihr Same ist nach ihrer Art. Und Gott sah, daß es gut war.

Die Wurzel wächst, je nachdem wie sie gepflegt wird. Wird sie gut und richtig genährt, und hat gesunden Nähr-Boden, bringt diese neuen guten Samen und Frucht hervor und wird verstreut und beginnt sich neu zu wurzeln um mehr zu werden. Was ist aber, wenn der Same nicht genährt wird, oder einen falschen Nährboden bekommt? Wenn 2 verschiedene Samen zusammenkommen, was kann da beim wachsen geschehen? Was ist wenn eine Wurzel von einer anderen Wurzel umwurzelt wird. Kann diese Wurzel, dann noch wachsen, kann diese richtig ernährt werden aus ihren Urwurzel?

Lukas 8, 5-8
5 Es ging der Sämann aus, seinen Samen zu säen; und da er säte, fiel etliches an den Weg und ward niedergetreten, und das Gevögel des Himmels fraß es auf.
6 Und anderes fiel auf den Felsen, und da es aufwuchs, verdorrte es, weil es keine Feuchtigkeit hatte.
7 Und etliches fiel mitten unter die Dornen, und die Dornen wuchsen mit auf und erstickten es.
8 Und etliches fiel auf das gute Land, wuchs auf und trugmachte hundertfältige Frucht. Da Er das sagte, rief Er: Wer Ohren hat zu hören, der höre.

Weiter nächste Seite....


Zuletzt von Elischua am Di 30 Jul 2013, 07:22 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2904
Deine Aktivität : 5329
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zurück zu unseren Wurzeln dem "Ölbaum"

Beitrag von Elischua am Sa 25 Sep 2010, 16:55

Etwas wurzelt tief in jemandem (ein Gefühl, eine Einstellung o. Ä. ist in jemandem sehr stark vorhanden!
Etwas wurzelt in etwas, etwas hat in etwas den Ursprung, die Wurzel
Eine Wurzel ist, was einen trägt, was uns prägt!
Die Wurzel wächst, je nachdem wie sie gepflegt wird. Wird sie gut und richtig genährt, und hat gesunden Nähr-Boden, bringt diese neuen guten Samen und Frucht hervor und wird verstreut und beginnt sich neu zu wurzeln um mehr zu werden. Was ist aber, wenn der Same nicht genährt wird, oder einen falschen Nährboden bekommt? Wenn 2 verschiedene Samen zusammenkommen, was kann da beim wachsen geschehen? Was ist wenn eine Wurzel von einer anderen Wurzel umwurzelt wird. Kann diese Wurzel, dann noch wachsen, kann diese richtig ernährt werden aus ihrer Urwurzel?
Wo sind wir gewurzelt, eingepflanzt worden. Wer und was nährt unsere Wurzel?
Jemand schlägt irgendwo Wurzeln
In diesem Dorf/Land/Gegend liegen seine Wurzeln

Man wird geboren und wächst in dem Land/Stadt/Dorf/Gemeinde/Gegend auf. Man lernt und lebt die Kultur!
Sehen wir uns mal 2 verschiedene Menschen an:

Beide wachsen im selben Land auf und Leben ihr Leben. Die beiden Menschen werden von der Wurzel des Christentums/Religionen angesprochen und zum Glauben dieser oder jener Glaubensgemeinschaft "eingeladen" und man glaubt was einem da vorne erzählt wird. Einer dieser Menschen ist ganz hin und weg von der Glaubensgemeinschaft und läßt sich immer mehr von diesen "vereinnahmen" und nimmt deren "Nahrung" mehr und mehr an und wird bzw. läßt sich mit diesen immer mehr verwurzeln! Der andere Mensch verhält sich öfters mal etwas "eigenartig", hat immer mehr Probleme z.B. mit den eigenartigen Festen wie Ostern, Weihnachten etc. mit dem Kreuz hat man so seine Probleme, mit dem Abendmahl, aber warum. Es wird doch so gelehrt, also muss es doch stimmen, und trotzdem läßt es einem nicht mehr los und kann einfach nicht mehr glauben, was da so erzählt wird, weiß aber noch nicht warum man so denkt und fühlt. Was läuft da ab, was ist mit einem nur los - bis es auf einmal "wum" macht und spürt, da wächst was in uns, man spürt es, kann aber noch nicht so richtig damit was anfangen. Irgendwie wird man mit dem Judentum und dem jüdischen Glauben konfrontiert und erkennt, da ist was Jüdisches in mir, man sucht Gleichgesinnte, und langsam wird man sehend und hörend,  ja man freut sich erkannt zu haben, ich bin ja jüdisch, die Wurzel in einem wächst, und wächst deshalb weil sie richtig genährt wird und sich von den falschen Wurzeln trennt. Dann kommt ein "Tiefschlag" nach dem anderen!

Man nennt sich nicht mehr "Christ" sondern "Messianischer Jude" und sucht nach jüdischer Gemeinschaft! Dies ist gar nicht so einfach, man weiß einfach, daß man "Jude" ist und möchte gerne die jüdischen Feste praktisch miterleben, weil man sich ja mit dem Judentum beschäftigt und informiert. Wir wurden ja "christlich" erzogen und geprägt und nun will man die Torah und was alles damit zu tun hat in die praxis umsetzen, daß heißt, persönlich dabei zu sein und zu lernen! Man sucht, jedenfalls war es bei mir so, im Internet alles was mit Judentum und Jüdisch sein tun hat und liest und liest. Man sucht nach Synagogen. Man liest und hört, da darfst du nicht rein, du bist keine Jüdin, nach der Halacha und nicht mit Jeshua! Man muss eine Alijah machen oder eine Giur! Man wird verzweifelt und traurig. Dann hört man, es gibt Messianische Gemeinden, man fährt hin, grr, was war das, da kann ich doch gleich wieder in eine Christliche Gemeinde gehen. Ich tat es nicht, da ich "nur", Vater sei Dank, 2 Jahre in einer Pfingstgemeinde war, die aber sehr zum Charamatischen tendierte, und stark war in keiner mehr zu gehen, indem mich Vater dort raus holte. Einige Monate nachdem ich nirgends mehr wo hinging, weil ich ja wusste, da stimmt was nicht und ich mich völlig dem Vater hingab und lernte und er mich änderte. Dann hörte ich, daß regelmäßig ein Messianischer Jude in meine Gegend kam, ging ich hin, und dann fast 10 Jahre. Was mich hier wieder enttäuschte und traurig machte, warum dieser Leiter, jetzt nennt er sich ja Dr. Bischof soundso und hat sich völlig dem Christentum hingegeben, ist aber Jude, nie in den Jahren eine Sabbatfeier organisierte, wenn er doch Jude war! Es ist die Wurzel in einem, die einem keine Ruhe läßt um zu finden!

Nun, hört man immer mehr von den "Messianischen Gemeinschaften" und wird entäuscht, wenn man erkennt, daß sich viele Messianische Juden nennen und Christen sind oder auch anderer Religion dazu gehören. Daß die Leiter davorne oft keine Juden sind, oder Juden sind, die wie ich christlich aufgewachsen sind, aber oft oder teilweise noch viel christliches Gedankengut haben!
Wir haben uns von allen religiösen Organisationen wie Messianische Juden und Christentum etc. völlig distanziert, gehören keiner Organisation mehr an!

Die gesunde Wurzel in einem wächst mehr und mehr und verdrängt die falsche Wurzel. Man spürt, ich kann dies von mir sagen, hm eigentlich weißt du es ja, wenn man die Torah liest, es ist eigentlich klar, weil die Wurzel nicht mehr "Tod" ist, sondern lebt und gesund genährt wird. Und wer ist der Ernährer, Vater Jahwe, der Hirte, der seine Schäfchen pflegt und leidet. Man fühlt sich  nicht mehr alleine, man wird freier, je mehr die jüdische Wurzel durchkommt und wächst, vorausgenommen, man läßt sie wachsen!

Röm 11,18 so rühme dich nicht gegen die Zweige! Wenn du dich aber gegen sie rühmst - du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich.

Wie wir hier bei Römer 11,18 lesen - ...du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich- bedeutet, daß das Haus ISRAEL Der (Baum)-Stamm die Wurzel ist und dich mit der Weisung der Torah durch den Vater nährt! Jeder Baum braucht eine Wurzel um zu Leben - und im Hebräischen bedeutet Baum auch der Bäumige, der Mensch!
Nicht das Christentum ist der "Baum der Erkenntnis" sondern der EWIGE EL JaHWeH! Auch das Christentum hat eine Wurzel, ihre Ersatztheologie, die der Vater nicht gesät hat!

Hier sind Verse betr. Wurzel in der Bibel zu lesen!

Verstehen, denke ich, kann man dies nur, wenn man in dieser Situation lebt bzw. gelebt hat.

Weiter zu Alter Bund - Neuer Bund

Zum Antworten -hier- (auf Neuses Thema klicken und eure Antworten posten)




Zuletzt von Elischua am Di 06 Jan 2015, 14:00 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2904
Deine Aktivität : 5329
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Welche Wurzel trägt dich?

Beitrag von Elischua am Fr 02 Nov 2012, 11:49

Fortsetzung....

In einem Antwortposting lautet der Titel des Themas:
Die Wurzel trägt dich!
Ich frage zurück: Welche Wurzel trägt dich?

Zitat von mir:
du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich- bedeutet, daß das Haus ISRAEL Der (Baum)-Stamm die Wurzel ist und dich mit der Weisung der Torah durch den Vater nährt

Hier muss ich etwas tiefer gehen:
Wir sind der sichtbare Baum, das Fleisch, der Körper und jeder von uns sieht anders aus, wie auch jeder Baum nicht den gleichen Wuchs hat - also der sichtbare Baum!  Jeder von uns hat einen Stammbaum, was unsere Vorfahren, unsere Familie ist! Von Adam und Eva, Noah, Abraham, Isaak! Hier mehr zu lesen wer ist  Abrahams Same!! Nicht alle die von Abraham sind, sind das auserwählte Volk JaHWeHs, diese sind aus dem "Baumstamm" und dessen Wurzel Jacob-Israel! Nicht alle die aus Abraham sind, beten den wahren G`tt JaHWeHs an siehe z.B. den Baumstamm Ismael und seine Wurzel! Auch das Christentum ist aus dem Baumstamm Abrahams und nicht aus dem Baumstamm Israel - steht so geschrieben!

Wir haben als Beispiel drei Baumstämme, jeder sieht anders aus, jeder hat eine andere Frucht Den Baumstamm Israel, den Baumstamm Ismael und den Baumstamm Christentum! Alle drei Bäume stammen vom Hauptstamm Abrahams ab, was bedeutend Baum - Mensch- Fleisch- Erde-Adama ist! Aber jeder eine andere "geistige" Wurzel hat- Jedoch von wem werden diese erzogen und genährt? Es sind zwei Aspekte - Fleischlich und Geistig!

Bevor jedoch ein Baum wächst und seine Frucht bringt muss dieser erst durch Samen in die Erde gelegt / gepflanzt werden um zu wachsen! In jedem Samenkorn das gepflanzt wird, sind ein Embryo (Gen) ; der Ursprung von etwas ≈ Saat, Keim, z.B. der Samen des Guten und der Samen des Bösen! Der Same wurzelt in der Erde und wächst zu einem Baum! Man sieht den Baum oder eine schöne Blume, Pflanze wachsen, man sieht aber nicht die Wurzel! Und solange die Wurzel in der Erde ist wird immer der Baum, die Pflanze wachsen und stehen. Damit ein Baum eine Pflanze wachsen und gedeihen kann muss sie genährt werden!

Was die meisten nicht beachten oder übersehen ist, daß unser Erdboden, die Adama reichlich mit Mineralstoffen etc. ( siehe Ökosysthem, oder hier: petrafaktum) von unserem Schöpfer JaHWeH gefüllt wurde! Diese Mineralstoffe werden an die Wurzeln abgegeben, und die Wurzel den Baumund Pflanze ernährt und somit am Leben erhält und gute Frucht bringt!
Und solange der Baum und Pflanze diese Mineralstoffe bekommt, wird der Baum gut wachsen und schön aussehen. Als unser Vater die Erde, den Erdboden schuff war alles rein und alles hatte seine Ordnung um wachsen und zu gedeihen.
Wie wir heute wissen, wurde die Erde, der Erdboden von den Menschen kaputt gemacht, verseucht von Giftstoffen etc. und somit die Mineralstoffe zerstört werden und somit an die Wurzel weniger als benötigt weitergeben und keine guten Früchte mehr oder weniger an Früchten dadurch wachsen wird. Auch wir sind aus Erde-Adama geschaffen und haben somit die Mineralstoffe in uns die wir zum Leben brauchen. Warum sagte unser Vater zu Adam und Eva, alles was auf den Bäumen und Erde wächst, sei euch zur Speise?? Weil in den Früchten, Obst und Gemüse diese Mineralstoffe sind, und wir diese Essen sollen um zu Leben, daß heißt unser Körper unser Fleisch nicht krank wird - warum ist unser Körper heute krank?

Auch wir Menschen werden durch einen Samen geschaffen was die fleischliche Wurzel ist, siehe Beispiel Baum!
Nun kommen wir zum eigentlichen Punkt, die geistige Wurzel, die Wurzel die uns trägt bzw. welche Wurzel trägt uns?
Wer ist die geistige Wurzel die uns trägt?

Als Beispiel: Den Baumstamm Israel, den Baumstamm Ismael und den Baumstamm Christentum!

5.Mo. 29,17 Dass  es bei euch nur ja nicht einen Mann oder eine Frau, eine Sippe oder einen Stamm gibt, dessen Herz sich heute von dem HERRN JaHWeH, unserm Gott, abwendet, um hinzugehen, den Göttern jener Nationen zu dienen! Dass es
ja nicht eine Wurzel unter euch gibt, die Gift und Wermut als Frucht bringt,


Es gibt zwei Wurzeln, die Geistige und das Fleischliche, die Erde-Adama!
Von wem wird man erzogen? Von den Eltern, Kiga, Schule, Freunde, Menschen, Medien usw. Wem glaubst und vertraust du? Welchem Gott hängst du an? Mit wem verbringst du deine meiste Zeit? Unsere geistige Wurzel dämmert dahin, verhungert und verdurstet - unsere Seele wird krank!
Wer hat dies alles gemacht, uns gegeben, die Wurzeln erschaffen?  ER ist unser Erzieher, unser Ernährer, der Lebensbaum!

Hier Verse von Mosche bis Offb. wo das Wort Wurzel vorkommt:
Wurzel (Ich habe hier nicht überprüft, betreffend alle Verse und dem Wort Wurzel, dies dürft auch ihr gerne tun - lesen, nachdenken, lernen!!)

In der Bibel werden die Menschen vom EWIGEN oft mit Baum, Samen, Pflanze, Frucht etc. verglichen! Es wird leider in der Bibel meist nur das fleischliche gesehen, und ganz selten oder kaum das geistige erkannt was hinter einem Wort steht. Somit auch das Wort die "Wurzel"! In fast jedem Wort ist Licht und auch die Finsternis somit auch die Wurzel in uns ist entweder als Licht und Finsternis zu sehen!

Es gebe in diesem Bereich noch mehr dazu zu schreiben, dies soll aber vorerst zum nachdenken reichen!



Zum Antworter -hier- (auf neues Thema klicken und eure Antworten posten)


PS: In verschiedenen Beiträgen von mir ist öfters mal zu lesen, Fortsetzung folgt, oder weiteres kommt noch etc.! Dies wird auch so sein, alles hat seine Zeit und ich nur tue wenn es mir Vater sagt und zeigt! Ich höre nicht auf Menschen, sondern auf JaHWeH, unseren Vater, unseren Erzieher und Lehrer! Also Geduld üben....


Zuletzt von Elischua am Di 30 Jul 2013, 07:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2904
Deine Aktivität : 5329
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

im Einverständnis mit Elischua

Beitrag von Eaglesword am Fr 02 Nov 2012, 19:59

ergänze ich hiermit:
Wie definiert man den Begriff "Wurzel" generell? Der geistliche Aspekt zeigt sich von überaus großer Bedeutung. Ich nenne ihn einmal "die Impulse des Herzens G'ttes". Bei vielen so genannten Ungläubigen finden wir Aktionen und Antworten, die sehr dem Herzenswunsch G'ttes entsprechen (Werke). Sie tun das, was uns in der Torah begegnet. Wie können sie das, wenn ihnen die Worte der Torah unbekannt sind?
Es ist ein Geheimnis und wiederum offenkundig:
Im Brief an die Römer (Kapitel 2:1-16) steht etwas vom Gewissen, "dessen Gedanken einander anklagen oder ermuntern", und so folgerte der Schreiber, dass diese Menschen, die ohne Kenntnis der Torah aufwuchsen, doch anhand ihrer Werke von G'tt betrachtet werden. Diese Impulse sind letztlich auch der Treibstoff zu den Aktionen.
Was wir nunmehr sehn, ist ein weiterer Aspekt in Sachen "Wurzel", und er scheint laut NT und Mahnreden der Verkünder im Tanach quasi der Schlüssel zu sein. G'tt gibt Impulse in Menschen, unabhängig ihres religiösen Status Quo! Diese Impulse kommen direkt aus dem Herzen G'ttes. Hier spielen weder Tradition, Prägung noch Religion eine Rolle. Menschen tun einfach, was G'tt ihnen eingibt


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4127
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten