Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Alles relativ
von Lopileppe Gestern um 16:38

» Ähnlichkeiten von Versen in der Bibel und Koran
von maura lofflerova Di 13 Nov 2018, 20:34

» Fragezeichen und ahaeffekte
von Lopileppe So 11 Nov 2018, 00:21

» NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 17:10

» Der verlorene Sohn
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 16:59

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword Fr 09 Nov 2018, 19:13

» Einleitung betr. der Essener Schriften
von Elischua Di 06 Nov 2018, 07:48

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 05 Nov 2018, 19:53

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 03 Nov 2018, 20:44

» Vulkanismus, Fluten und einhergehende Katastrophen
von Eaglesword Fr 02 Nov 2018, 04:06

Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 1 Suchmaschine

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zum 'Thema.

Nach unten

Zum 'Thema.

Beitrag von Eliphas am Fr 20 Aug 2010, 17:39

Guten TAg.

Meine Meinung:

Offenbarung 1, 7 ... und es werden ihn sehen alle Augen und alle, die ihn durchbohrt haben ...

Hier ist von Jesus Christus und seiner Wiederkunft die Rede.

Sacharja 12, 10 ... Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben ...

Hier ist von Gott die Rede. Von Gott dem Schöpfer. Doch hat die Übersetzung diese Stelle verfälscht und ein "DEN" hinzugefügt, das das "mich" ersetzt. Dadurch wird der Durchbohrte (Jesus) von Gott künstlich getrennt und die Übereinstimmung willkürlich aufgehoben. So wird der Inhalt des Wortes Gottes durch den Treuen und Verständigen Sklaven in der Weise geändert, dass die Lehre weiterbestehen kann, Jesus wäre nur ein Geschöpf.

Aber:

Johannes 5, 22-23 Der Vater richtet niemanden, sondern er hat das Gericht dem Sohn anvertraut, damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte

Gruß an euch alle.








avatar
Eliphas

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 2
Deine Aktivität : 9
Dein Einzug : 17.08.10
Wie alt bist du : 38

Nach oben Nach unten

Re: Zum 'Thema.

Beitrag von Eaglesword am Fr 20 Aug 2010, 18:26

Hier brauchen wir die Wortschlüssel, um zu wissen, was wirklich gemeint ist.
Aus der Literatur geht nicht automatisch "Anbeten" hervor, sondern eher "Würdigen", "Wertschätzen", "Respekt erweisen" und letztlich "Gehorchen".

Zwischendenk:
Wenn den Leuten bewusst ist, dass der Sohn im Auftrag und Namen des Vaters handelt, ehren sie durch den Sohn den Vater. Yeschua sagte stets, dass er nicht im eigenen Namen kam und nichts von sich aus tat und redete.

Derweil durchsucht Elishua fleißig die STRONGs, um brauchbare Hinweise beizusteuern. Zusammenarbeit, wie oft. Alles nur für unsere braven Mitglieder und Gäste!


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zum 'Thema.

Beitrag von Elischua am Sa 21 Aug 2010, 07:33

Das Wort ehren bedeutet:

damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte

Ein Vater übergibt seinem Sohn ein Werk (Arbeit) damit er dies in seinem Namen erfüllt! Der Sohn tut alles, sowie es der Vater gewollt hat. Die Menschen sehen dieses Werk und wissen, daß das vom Vater ausging und der Sohn den Willen seines Vaters erfüllt hat und ehren den Sohn für seine Gehorsamkeit an seinem Vater und der Vater wird gleichzeitig, weil der Sohn alles in seinem Willen getan, ebenfalls geehrt!

Jemand lobt, ehrt den Sohn , z.B. nach getaner Arbeit, vor einer Versammlung und möchte dem Sohn für seine Arbeit danken, ihn ehren, indem er eine Auszeichnung bekommt. Damit wird auch der Vater für seinen gehorsamen Sohn geehrt.

Wenn ein Vater seinem Sohn einen Auftrag gibt und der Sohn führt in nicht in seinem Willen aus, dann wird der Sohn nicht geehrt, und der Vater ist enttäuscht wegen dem Ungehorsam seines Sohnes und somit wird auch der Vater nicht geehrt!

Wenn nun Menschen sehen, was für ein gutes Werk der Sohn im Auftrag seines Vaters getan hat, und ihn nicht dafür ehren, dann wird auch der Vater nicht geehrt!

Jemand ehren bzw. verehren kann schnell zu einer Anbetung werden und aus diesem "Angebeteten" zu einem G´tt machen! Und somit auch in vieler Hinsicht o.g. Bibelvers missverstanden!

Hebräische Strong-nr. 3513
כָּבַדkabad
1) zu schwer, gewichtig, werden schwere, hart sein, reich sein, ehrlich sein, sei glorreich, belastend, geehrt werden
a) (Qal)
1) schwer zu sein
2) schwer zu sein, werden gefühllos, langweilig sein
3) geehrt zu werden
b) (Niphal)
1) zu schweren gemacht werden, geehrt zu werden, genießen Ehre, reichlich gemacht werden
2), um sich Ruhm und Ehre, Ruhm zu gewinnen
c) (Piel)
1) schwer zu machen, machen dumpf, gefühllos machen
2) um Herrn, Ehre, verherrlichen
d) (Pual) an Herrn gemacht werden, werden geehrt
e) (Hiphil)
1) um schwere
2) um schwere, stumpfe machen, machen nicht reagiert
3) zu führen, um geehrt werden
f) (Hithpael)
1) um sich selbst schwer, machen sich dichte, machen sich zahlreiche
2) Sich zu Ehren

Griechische Strong-Nr.5091
τιμάω timaō:
1) zu schätzen, den Wert fix (feststellen)
a) für den Wert von etwas von sich selbst
2) zu ehren, zu ehren haben, zu ehren, verehren

Hier noch der feine Unterschied zwischen den Worten ehren und verehren:

ehren
Eh·re die <Ehre, Ehren>1. (kein Plur.) (≈ Würde) das öffentliche Ansehen, das jmd. aufgrund der Werte seiner Person und seines Handelns besitzt. Er wollte sich rechtfertigen, da seine Ehre auf dem Spiel stand.
2. (kein Sing.) Wertschätzung, Respekt Wir haben uns heute zu Ehren seines Geburtstags versammelt., Ihr zu Ehren wurde ein großes Fest ausgerichtet.
jemandem die letzte Ehre erweisen zu jmds. Beerdigung gehen
Mit wem habe ich die Ehre? mit wem spreche ich?
Was verschafft mir die Ehre (deines/Ihres Besuches)? (iron.) Was ist der Grund deines/Ihres Besuches?
etwas auf Ehre und Gewissen behaupten/versichern (geh.) behaupten oder versichern, dass etwas wirklich stimmt
etwas in Ehren halten (umg.) etwas achten und aufbewahren
jemanden bei seiner Ehre packen (umg.) jmdn. an sein Ehrgefühl erinnern
jemanden mit Ehren überhäufen (umg.) jmdm. öffentliche Auszeichnungen oder Ehrungen geben
Berufs-, Familien-, Ganoven-, Standes-

verehren
ver·eh·ren <verehrst, verehrte, hat verehrt> (mit OBJ)1. jmd. verehrt jmdn. rel.: jmdn. als höheres Wesen ansehen oder anbeten Welchen Heiligen verehrt man hier?, Diese Tiere werden als göttliche Wesen verehrt.
2. jmd. verehrt jmdn. (als etwas Akk.) (≈ achten) jmdn. sehr hoch schätzen und bewundern Er verehrte seinen Lehrer., Man verehrt ihn als großen Künstler.
3. jmd. verehrt jmdm. etwas (scherzh.) jmdm. etwas schenken Jemand hat mir eine Rose verehrt.

TheFreeDictionary.com Deutsches Wörterbuch. © 2009 Farlex, Inc. and partners.ver•eh•ren; verehrte, hat verehrt; [Vt] 1. jemanden verehren jemanden ehren und bewundern ≈ hoch schätzen: jemanden als großen Künstler verehren
2. jemanden verehren jemanden als ein höheres Wesen o. Ä. ansehen und zu ihm beten
3. jemanden verehren veraltend; in jemanden verliebt sein
4. jemandem etwas verehren hum; jemandem etwas schenken
1. und
3. Ver•eh•rer der; -s, -; Ver•eh•re•rin die; -, -nen; zu
1. und
2. Ver•eh•rung die; nur Sg

TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.verehrenverb transitive verehren [fɐɐ|ˈeːrən] (Note: untrennbar, kein -ge-)1 Er wurde später als Heiliger verehrt. Die Ägypter verehrten verschiedene Götter. Anbeten, als göttlich betrachten und ehren
2 Als Künstlerin wird sie von allen sehr verehrt. Verehrte Gäste! Bewundern, sehr schätzen
3 Er hat mir großzügig eines seiner Werke verehrt. Schenken, als Geschenk geben


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3123
Deine Aktivität : 5598
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten