Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

... ein bißchen ein Tip

Beitrag von JOELA am Sa 03 Apr 2010, 17:03

Schalom Luluthia,
weil du dir soviel Mühe machst einmal ein kleiner Tip (natürlich auch für alle)

Das mit der Kalenderreform julianisch/gregorianisch im 15./16. Jhdt. ist zwar gut, jedoch war gefragt:

Was der christliche Kalender/(Zeitrechnung) mit dem jüdischen PESSACH zu tun hat ?

Und verbunden damit ist nicht der Kalender-Reformator Christophorus Clavius sondern der eigentliche und ursprüngliche Ermitter der christlichen Zeitrechnung 1000 Jahre früher. Aber warum musste dieser Ermittler der christlichen Aera diese errechnen. Das einmal die christliche Zeitrechnung mit "Jesu Geburt" im Jahre 1
beginnt, war nur ein uninteresantes "Nebenprodukt" und dazu noch falsch.
Denn selbst nach dieser Rechnung (vor Mitte des 6. Jhdts. u.Z.) rechnete man noch nicht mit "... Anno Domini"
sondern die Zeit/Jahresangaben lag immer noch bei den Komputisten dieser Zeit.

Also nochmal einfach die Frage:
Warum mußte diese von mir erfragte Person den "christlichen Kalender" (das Ostern) errechnen ?


Schalom JOELA

JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Deine Beiträge : 140
Dein Einzug : 17.10.09

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Beitrag von Luluthia am Mo 05 Apr 2010, 19:33

Shalom Joela,

hier dann der nächste Versuch, auf die Kalenderfrage eine Antwort zu finden.

Der römisch-christliche Mönch Dionysius Exiguus legte 525 aus Vorgaben des AT und des NT den Zeitpunkt der Geburt Jesu Christi für das Jahr 754 ab urbe condita (seit der Gründung Roms) fest. Er bezeichnete das erste Jahr des Lebens Christi mit einer Eins.

(Geburtstag und -jahr des Jesus von Nazareth waren jedoch selbst den nachfolgenden Heidenchristen nicht mehr bekannt und wurden von den zeitgenössischen und nachfolgenden Judenchristen nicht aufgezeichnet. In den Evangelien des Neuen Testaments, die erst Generationen später entstanden, weichen die Angaben ab. Mt 2,1 gibt an, er sei vor dem Tod Herodes des Großen (4 v. Chr.) ge&shy;boren, Lk 2,2 erwähnt, Jesus sei bei einer „ersten“ römi&shy;schen Volkszählung unter Publius Sulpicius Quirinius geboren. Dieser wurde jedoch erst 6 n. Chr. Statthalter Syriens und Judäas, Jesus müsste demnach erst im Jahre 7 nach heutiger Zählung geboren sein.)

Die Bindung des Oster-Termins an den Frühlings-Vollmond ist ein Relikt aus den Anfängen der Christenheit, als diese noch den Jüdischen Solarkalender benutzte.

Die Kreuzigung Jesu fand am 14. Tag des Jüdischen Monats Nisan statt, das war der Tag des Frühlings-Vollmonds. Am 15. Nisan wird das Pessachfest gefeiert, spätestens seit dem 10. Jahrhundert unabhängig vom tatsächlichen Vollmond. Dieser Tag stellt einen der wichtigsten jüdischen Feiertage dar. Auch der Todestag Jesu von Nazareth steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Pessachfest, wobei unklar ist, ob es sich dabei um den 14. Nisan (den sogenannten Rüsttag) oder den 15. Nisan (das Pessachfest selbst) handelte.

Dionysius gilt traditionell als Begründer der Christlichen Zeitrechnung, die er im Jahre 525 erstmals vorschlug. In jüngster Zeit wurde allerdings die Hypothese aufgestellt, er habe sein Konzept aus einem verlorenen Werk des Eusebius von Caesarea übernommen.

So, ich hoffe, ich liege dieses mal richtig.

LG, Luluthia

Luluthia
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

Re: ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Beitrag von Zadok am Di 06 Apr 2010, 23:07

Das Pessach ist am 14 zur abendzeit des ersten Monat und am 15 ist das Fest der ungesäuerte Brote. Rabbi Jeschua ben Josef hat am 13 zu abend mit seinen Talmidim gegessen und gemeinschaft gehabt, er hat nicht mit ihnen Pessach gefeiert. Der Raum war für das Pessach auserwählt doch seine Talmidim hielten das Pessach am 14 zur abendzeit ohne Jeschua.


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
Zadok
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 44

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Das neue

Beitrag von ABA am Mi 07 Apr 2010, 05:34

שלום כולם
schalom zusammen,
שלום דניאל
Schalom Daniel,

wenn du da schreibst:
Rabbi Jeschua ben Josef hat am 13
zu abend mit seinen Talmidim gegessen und gemeinschaft gehabt, er hat nicht mit ihnen Pessach gefeiert.
musst du allerdings aufpassen, dass du nicht Verfasser eines neuen "NEUEN TESTAMENTS" wirst.

Die christlichen Schriften des sog. "NT" sagen nämlich eindeutig:
______________________________________________________________________________
τη δε πρωτη των αζυμων προσηλθον οι μαθηται ...
που θελεις ετοιμασωμν σοι φαγειν το πασχα ...
προς σε ποιω το πασχα μετα των μαθητων μου ...
... και ητοιμασαν το πασχα !!!


Am ersten Tag der ungesäuerten Brote traten die Schüler Jeschuas .... (und das ist der SEDER-Abend)
"Wo willst du, dass wir das Essen des PESSACH-Seder auftischen" .... (und das ist am SEDER-Abend)
"Bei dir (dem Essener) will ich mit meinen Schülern den PESSACH-Seder halten ... (und das ist am SEDER-Abend)
... und so bereiteten sie das PESSACH-Seder zu !!! .... (und das ist der SEDER-Abend)
______________________________________________________________________________
(die nächsten 23 "NT"-Stellen die dies beweisen erspare ich uns jetzt)

Natürlich hat Jeschua den SEDER-Abend mit seinen Schülern einen Tag VOR dem der übrigen FROMMEN ISRAELS !!!

Um nun der ANTWORT Joelas vorzugreifen ist die Erklärung einfach:

Wir wissen, dass es außer dem "römischen Kalender" den man in Fachkreisen > ERA < (ab 1 nach Julius Cäsar gerechnet) den traditionellen jüdischen Kalender gab. Also der, nach dem die Feste in der allg. jüdischen Antike gefeiert wurden.
Es gab jedoch auch den, in einer Kalender-Reform geführten jüdischen Kalender der JACHAD . (fälschlicherweise auch jüdischer Sonnenkalender genannt)
Dieser hatte geringfügige Unterschiede in Festlegung der großem WALLFAHRTS-FESTE zum "Jerusalemer" Kalender.
JESCHUA und seine Schüler, die der antiken jüdischen religiösen Strömung der Apokalyptiker angehörten, waren mit der JACHAD sehr verbunden, dass sie auch deren Festzeiten hielten und auch dort feierten.
(hiermit möchte ich mich nicht festlegen zu sagen: Jeschua war ESSENER! )

Dieser Kalender der JACHAD ist uns allerdings erst seit dem letzten Jahrhundert bekannt, und hat glücklicherweise die Erklärung, warum die Anhörung über die RETTUNG Jeschuas von dem Sanhedrin vor den RÖMERN auch nicht auf den allgemeinen SEDERABEND viel.
Siehe meine Ausführung hierzu beim Artikel >> Der PROZESS <<

שלום אבא

Schalom ABA
ABA
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2204
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 69

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Beitrag von Eaglesword am Mi 14 Apr 2010, 11:46

Nu scheint ja niemand umfassend geantwortet zu haben, wie mich deucht. Oder war doch noch wer bei eurer Feier zugegen?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4377
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

alles falsch !

Beitrag von JOELA am So 09 Mai 2010, 09:13

Schalom lieber Helmut,

leider sind deine Antworten so gut wie alle falsch!

Selbst deine Belehrung von:
Übrigens ist die auch mindestens ein Fehler unterlaufen:
Wir wissen, dass es außer dem "römischen Kalender" den man in Fachkreisen > ERA < (ab 1 nach Julius Cäsar gerechnet)
Der römische Kalender rechnete ab urbe condita, also 753 v.Chr., nicht ab Caesar (washeißt "ab Cäsar? Seine Geburt? Sein Tod?).
müsste ich dich von ABA aus ergänzen/korrigieren!

Was die besagte Zeit betrifft gibt es mehrere Zeitberechnungen (meißt noch rückwirkend)

Also lass dich jetzt mal von den Komputisten "belehren" :

Wir kennen die >Kette der Generationen< !
Dazu das bekannte AD (Anno Domini) >Im Jahre des Herrn< !
Wir rechnen mit UC (Urbe Conditia) seit der Gründung Roms !
Das erwähnte ERA (Jahr) also die julianische Kalenderreform betreffend ab 45 (bzw. 38) v.u.Z. !
Sowie die >Märtyrer Ära< Diokletians !
Dann noch die >Regirungsjahre der Kaiser< !
Nicht zu vergessen >Chronica maiora< von Beda !

ERA - Inschrift

Wenn du genau hingesehen hättest, dann ist das Wort >römischer Kalender< von ABA in " " gesetzt !!!
Und meines Wissens war der "liebe" Julius Cäsar irgendwie RÖMER !
In einfachem Deutsch für Einfach-Denkende :
UD und ERA sind beides "römische" Kalender . - NU -

Doch nun haben wir es ja detailliert !

Also wenn schon diskutieren, dann sachlich diskutieren, und immer höflich bleiben, ansonsten gibt es ZICKENALARM !!!
Wir lernen so etwas schon in >Kita Alef< beim jüdischen Religionsunterricht, deshalb ...
...
Ob es noch mehr Fehler gibt, werde ich sehen, wenn ich deine "Lösungen" sehe.
... zügle dich mit solchen Äußerungen!
Psychopatisches Gift kannst du in anderen FOREN verspritzen !
... denn ich habe gerade deine letzten Beiträge kurz überflogen und gebe es ann ABA weiter!
... wenn nämlich UNGEBILDETE anfangen zu lehren, ist es nur ein kleiner Schritt zur häretischen IRRLEHRE !!!
(sagt unserer jüdische Reli-Lehrerin aus ISRAEL) - und die muss es bestimmt wissen!

Schalom JOELA

Also dann, bis nach der >> WIZO Veranstaltung << !


*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************
JOELA
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 24

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Beitrag von Elischua am Mi 12 Mai 2010, 15:31

Shalom Helmut,

Man kann bei einem Rätsel viele falsche Antworten geben, aber es gibt nur eine richtige!

Bei Prüfungsarbeiten gibt es viele falsche Antworten, aber es gibt nur eine richtige!

Nichts anderes ist es hier in diesem Thema!

Wenn man eine Prüfungsarbeit schreibt, bekommt sie zurück mit allen Fehlern, dann möchte man sicher daraus lernen und die Lösung zu finden. Dann werden die Fehler immer weniger! Sicher müssen Fragen gestellt werden um zu verstehen und zu erkennen, weil jeder eine andere Sichtweise hat, hilft ihm dies nicht auf Dauer, seine Sichtweise durchzusetzen, nur weil man es nicht versteht.

Fast jeder z.B. lernt Autofahren, da kann nicht jeder nach seiner Sichtweise fahren wie er es meint. Manche fallen öfters durch, weil sie nicht lernen, manche schaffen es nicht den Führerschein zu schaffen und so ist es mit vielen Dingen im Leben, auch z.B. im Berufsleben.

Und hier, wir haben uns von der christlichen Lehre distanziert und müssen auch erkennen, da war aber vieles falsch und umdenken, unsere Sichtweise ändern! Wenn wir wirklich unseren Vater gehorsam sein wollen und Jeshua nachfolgen dann müssen wir, und da führt kein Weg vorbei, muss oft eine festgefrorene Sichtweise aufgetaut werden um mehr von unseren Jüdischen Wurzeln erkennen und lernen. Leider haben wir und viele andere nicht die Möglichkeit jüdisch, also praktisch aufzuwachsen und Jüdisch zu leben.
Unsere Jüdischen Geschwister kennen die Praxis, weil sie und deren Eltern usw. nichts anders als die Jüdische Lehre kannten und uns eine große Hilfe sind um zu lernen.
Und wenn man die Bibel genau liest, kann man nichts davon lesen, daß man sounso viele Glaubensrichtungen gründen und lehren soll je nach seiner Ansichtsache, weil man nicht wahrhaben will, daß es nur einen warhren Glauben gibt.

Weisheit ist auch, mal des anderen Sichtweise stehen zu lassen. Es kann dann vorkommen, wenn man "Geistig", (mehr eins mit Vater wird), weitergewachsen ist, zu erkennen, daß diese Sichtweise oder die eigene Sichtweise entweder richtig oder falsch war!

Deswegen find ich dieses Rätselspiel sehr gut, da kann man erkennen, o je ist doch noch nicht so erkannt und verstanden worden, da muss man aber noch umdenken um zu erkennen noch viel lernen und darum

liebe JOELAAAAAA, bitte mach öfters mal so ein Rätsel besser würde ich es nennen eine Prüfungsaufgabe. Du darfst dann auch gerne Noten vergeben ! Magst du liebe Joela?

Lieber Helmut du kannst immer Fragen stellen, nur wäre es sinnvoller zu diesen Fragen hier im Thema ein neues Thema zu eröffnen, falls im Forum keine Antworten zu finden sind. Wenn du nicht sicher bist, wohin melde dich bei den Admins! Dies gilt auch für alle anderen Mitglieder!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3132
Deine Aktivität : 5614
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Aha - ZICKENALARM !!!

Beitrag von ABA am Do 13 Mai 2010, 15:09

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

der ABA muss sich mal schnell als Familien-ABA einmischen!

Die weiblichen Mitglieder unserer Familie (mit 4 in der Mehrzal) sind eigentlich bis auf IMA alles etwas zickig !
Sie sind durchweg sehr sehr gute Schüler, ganz bersonders in Reli (natürlich).
Egal ob jüdischer oder christlicher Religions-Unterricht.

Deshalb Danke Helmut für deine höfliche Geduld.
Unsere beiden Ältesten DODI und JOELA verfassen meist beide zusammen die Postings.
Zu bemerken ist dass die Älteste DODI auch die diplomatischere ist.

Zum Thema:
JOELA hat noch keine ANTWORT gepostet, da noch einige Teilnehmer (wie z.B. Reliklassen) daran arbeiten.
Wobei zu bemerken ist, dass die christliche Religions-Klasse den jüdischen Pessachteil doch sehr gut erkannt hat.
Komischerweise tun sich die Christen sich beim sog. christlichen Osterteil eher weh!

Am Schluß werden dann auch noch die Antworten alle gepostet die pisher auf PM eingingen.

שלום אבא
ABA
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2204
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 69

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

AUFLÖSUNG darf noch warten!

Beitrag von JOELA am Do 20 Mai 2010, 09:27

Schalom ihr Lieben!

Die meißten Antworten erhielt ich bisher per @ !

Jetzt machte mich eine Schulkammeradin darauf aufmerksam, dass sie nicht so einfach lesen können,
da dauernd eine Aufforderung zum Einloggen erscheint !
ABA hat es jetzt über einen Computer unseres Nachbarn probiert - und es stimmt !
UN-eingeloggt kann man kaum lesen!

Weiterhin möchte noch gerne ein uns persönlicher Bekannter aus einem FORUM teilnehmen,
deshalb immer noch ein bischen Geduld!
(und übrigens, bis heute hat noch keiner alles richtig)


Schalom JOELA
JOELA
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 24

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: ANTWORT-posting > Pessach / Ostern <

Beitrag von Luluthia am Mi 07 Jul 2010, 18:43

Shalom Joela!

Hast uns hoffentlich nicht vergessen! Bin wirklich gespannt auf die Antworten!



LG, Luluthia
Luluthia
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

ANTWORT aus unserem Ferien-Camp

Beitrag von kita alef am So 18 Jul 2010, 17:22

Schalom JOELA

Nun ist ja unser großes MECHANÉ (Feriencamp) der jüdischen Gemeinden vom ZRdJD hier fast zu Ende.
Es war eine sehr sehr schöne Zeit. Zwar auch sehr heiß an allen Tagen, dass wir schon meinten in ISRAEL zu sein.
Und wie du ja weißt gab es nicht nur viel Spiel, Spaß, Schwimmen,Sport, Tanz, sondern auch ein bissel Unterricht.
Dein Vorgeschlagenes Thema haben wir jetzt fertig. Es war sehr interessant jdoch teilweise sehr schwierig.
Wir danken unseren beiden MADRICHIM (Gruppenbetreuern) Dani und Chagit, die uns natürlich auch viel halfen.

Und wir sind der Meinung das wir alles soweit lösen konnten !
Und zum Schluss nochmal DANKE dass du solange geduldig gewartet hast, damit wir alle mal zusammen waren!

Zuerst die Fragen als Erinnerungsstütze:
(die Antworten sind nur von registrierten Forenteilnehmern zu erkennen)
(leider konnten wir nicht hebräisch schreiben, das Laptop vom MADRICH hatte nur noch russisch)
_______________________________________________________________________________________________
1.)

_ WAS meinten die jüdischen Bewohner JERUSCHALEIJMs wirklich, _
______ als sie am Palmsonntag riefen: >> ωσαννα εν τοις υψιστοις * הושיע נא מרומים

HOSIJANNA – dem Sohn Davids ? HOSIJANNA >Gepriesen sei der Kommende im Name des Herrn< HOSIJANNA in den HÖHEN !!!
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________
2.)
__ WAS hat eigentlich der HASE mit OSTERN und PESSACH zu tun ? __
__________________ Dazu möchten wir die Ur-Christliche Geschichte wissen!
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________
3.)

_____ _________ _________
_________ WAS hat das EI mit dem christlichen OSTERN zu tun ?
____________ Nur die älteste Legende zählt hier als richtig!
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________
4.)

_ WAS hat der christliche Kalender/(Zeitrechnung) mit dem jüdischen PESSACH zu tun ? _

Anfang des 6. Jhdts. u.Z. gab es einen besonderen Grund für das Christentum einen speziellen Kalender aufzustellen.
WER wurde damit beauftragt und WARUM ???
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________

5.)

_ WARUM feierte Rabbi JESCHUA BenJOSEF mit seinen Schülern den SEDER-Abend _
_______________ (Vorabend zu PESSACH) einen Tag früher als die übrigen FROMMEN ISRAELS (14. Nissan)?
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________

6.)

__ WAS hat der kleinere Teil der gebrochenen MAZZE für uns Kinder__
________ am SEDER Abend für eine Bedeutung ? (und wie nennt man diesen Teil der MAZZE)
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________

7.)

____ ____ ____ ____

WIE bezeichnen wir am SEDER-Abend mit > 3 WORTEN < die 10 PLAGEN – Ägyptens ?
________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________

8.)

_ WAS ist die HAUPTFRAGE von uns Kindern am SEDER-Abend an die "Alten" ? __

________________________________________________________________________________________________
Antwort:

________________________________________________________________________________________________

Schalom deine KITA alef
Nuri, Regina, Grete, Ronit, Gila, Vivi, Paula, Esther, Karola, Daniela, Swetlana,
Erik, Norbert, Koren, Michi, Daniel, Julian, Robin, Abi, Ronni
mit den MADRICHIM Dani und Chagit

diesmal aus dem MECHANÉ
des Sommercamps der jüdischen Gemeinden
des ZRdJ Deutschlands


PS: Nachtrag:
Unser Hausmeister hat uns doch noch gezeit wie man über mechon-mamre hebräisch schreiben kann!
kita alef
kita alef
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 12
Deine Aktivität : 34
Dein Einzug : 02.04.10
Wie alt bist du : 20

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten