Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Dekalog und Mitzwot
von Eaglesword Do 14 Dez 2017, 00:31

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Lopileppe Mi 13 Dez 2017, 23:40

» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium
von Orlando Mo 11 Dez 2017, 21:07

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA So 10 Dez 2017, 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

Wer ist online?
Insgesamt sind 20 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

> רוח הקודש < Der jüdische Heilige Geist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

> רוח הקודש < Der jüdische Heilige Geist

Beitrag von ABA am Do 04 März 2010, 00:00

שלום כולם
Schalom zusammen,

in Ergänzung zur christlichen TRINITÄT oder UNITAS möchte ich jetzt einmal aufzeigen, was die jüdische Religion über die maskuline Form des > רוח < [ruach] GEIST/(Hauch, Wind, Braus) aussagt!
Erstmals finden wir den christlich sooft hervorgehobenen HEILIGEN GEIST alias: > רוח הקודש < also Ruach HaKodesch in > ישעיה < [jeschaja] 63,10 ! , als Veranschaulichung der Nähe GOttes, die Mosche dem Volke geschenkt hat, gegen die sich die Untreue des Volkes richtet.
Diese "göttliche Nähe" ausgedrückt im HEILIGEN GEIST / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) finden wir dann wieder im Bußgebet von DAVID nach seiner Versündigung an BatScheba.
Hier in > תהלים < (tahilim) Psalm 51,13 bangt der Sänger um die "göttliche Nähe" !

Weiterhin sind auch Menschen wie z.B. Mosche (siehe die Jesajastelle) mit der "göttlichen Kraft" seines HEILIGEN GEISTes / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) bedacht. Immerhin können wir hierbei schon die Anfänge der späteren fälschlichen Personifizierung des HEILIGEN GEISTes / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) durch das heidnische Christentum erkennen! Später war es dann selbstverständlich, dass der personelle Begriff des göttlichen Wesen fortschritt und zu der uns bekannten irrigen TRINITÄTS-LEHRE führte!
Die jüdisch religiöse Schulwissenschaft stuft den biblischen HEILIGEN GEIST / >רוח הקודש< (Ruach HaKodesch) als >GOttes wirksame KRAFT< untergeordnet in den Gaben des NAWI, also des GOttesbegeisteten/ Propheten / Wächters / Ermahners!
Im Vergleich dazu die > רוח הנבואה < [Ruach HaNewua] "prophetischer GEIST" der mehr oder weniger nur ein dunkles Ahnen der Zukunft in einem prophetischen Unterbewußtsein darstellt.

Derjenige, des HEILIGEN GEISTes / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) Begabte ist sich meist der ihm innenwohnende seherischen FÄHIGKEIT (Geist/Kraft) nicht bewußt und bewertet seine Beurteilung künftiger Ereignisse, die unfehlbar ist, selbst nur als Vermutung. Sein suchen nach der Wahrheit erfolgt nach den allgemeinen Gesetzen des menschlichen Denkens; trotzdem ist Irrtum ausgeschlossen!
Im Gegensatz jedoch zu der VOLLEN WAHRHEIT, die eigentlich ein freies Geschenk des Himmels ist, kann der HEILIGE GEIST / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) von jedem Menschen, je nach seinen Verdiensten erlangt werden.
Also sowohl der Heide als auch der Jude, sowohl den Mann als auch die Frau, sowohl der Knecht, als auch die Magd kann nach Maßgabe ihrer Handlungen in den Besitz der innenwohnenden KRAFT des HEILIGEN GEISTes / > רוח הקודש < (Ruach HaKodesch) kommen!

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי



(Quelle: u.a. Seder Elia rabba, 10)
[justify]


Zuletzt von ABA am Do 13 Dez 2012, 19:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Neue Formatierung)
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1374
Deine Aktivität : 2122
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: > רוח הקודש < Der jüdische Heilige Geist

Beitrag von Eaglesword am Do 04 März 2010, 09:19

Das ist bemerkenswert, in einem rabinischen Traktat auch Heiden als Kandidaten zu sehn und erinnert mich an das Buch der Taten/Apg, wo sich die messianische Gemeinschaft verwundert äußerte zum Vorgang: "So ist sogar die Gabe des Geistes zu den Heiden übergegangen!"


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4114
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten