Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Elischua Heute um 11:22

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 19 Okt 2017, 16:56

» Unser Forum feiert ....
von Lopileppe So 15 Okt 2017, 10:50

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 03 Okt 2017, 13:49

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Mi 27 Sep 2017, 21:56

» Ein quatschender Kakadu - einfach süß!
von Elischua Sa 23 Sep 2017, 20:37

» Zungenreden – Sprachengebet
von Eaglesword Do 21 Sep 2017, 23:01

» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Do 21 Sep 2017, 08:31

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

» Darum muss Merkel weg!!
von Elischua So 13 Aug 2017, 14:51

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Gyda G. am Mo 14 März 2016, 18:56

Guten Abend liebe Forumleser und -Lehrer(!)
Vielleicht habe ich wieder nicht die richtigen Begriffe für meine Suche gewählt.
Ich mache es ganz kurz:
Wie erklärt Ihr Euch die Geschichte über die Auferstehung?-
-Leiche geklaut und alles erstunken und erlogen?
-Der gekreuzigte war nie richtig tod?
-???

Bin auf Eure Antworten gespannt!
LG, Gyda
avatar
Gyda G.
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 24
Deine Aktivität : 30
Dein Einzug : 07.03.16
Wie alt bist du : 46

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Eaglesword am Mo 14 März 2016, 19:54

in seinem Buch `Die Tatsachen der Auferstehung´hatte Josh McDowell sämtliche Theorien gegen und um das Gartengrab juristisch untersucht. Seine Folgerung war: Dieser Jesus muss wortwörtlich auferstanden sein!
Allerdings war der damalige Jurastudent nicht unserer Elischua begegnet. Ihre Theorie kommt von einem unerwarteten Blickpunkt, nämlich dass Jeschua´s Körper verwandelt wurde in der Gruft zu etwas Unsterblichen. Alsdann kehrte Jeschua in seinen verwandelten Körper zurück und wurde in ihm abgeholt. Zurück blieben die Bandagen.


Zuletzt von Eaglesword am Mi 16 März 2016, 01:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4105
Deine Aktivität : 4709
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Beweis der Göttlichkeit!

Beitrag von ABA am Di 15 März 2016, 11:11


שלום חמודים
Schalom ihr Lieben!

Es ist eigentlich ganz einfach

Eine Auferstehung von den Toten war im antiken Heidentum schon immer ein Beweis der Göttlichkeit des Auferstanden. Bereits vor der Zeit Jeschua BarJosefs kennen wir genügend Beispiele. Einiges darüber schrieb ich in meinem Beitrag zur Entstehung der christlichen Schriften im >christlich/heidnisch religiösen SYNKRETISMUS< !!!

Und nurmalsonebenbei, das "evangelikale" Gartengrab von General Gorden, in dem die "Auferstehung" stattgefunden haben soll, hat ebenfalls nichts mit der Kreuzigungs- und Begräbnisstätte von JeSus gemeinsam. Nach dem dortigen Motto Nähe Damaskustor Jerusalem:
>Der Stein ist weg - ER ist AUFERSTANDEN !<


siehe FACEBOOK-Beitrag in >Freunde Israels<:
ABA im FB schrieb:vorausgegangener Beitrag >GARTENGRAB<:
"HIER lag der Körper Jesu vor seiner Auferstehung"

Dies ist leider nicht das Grab des christlichen JeSus!!!
Vor gut 120 Jahren wurde dies nur von dem Britischen General Charles George Gordon, auch bekannt als China-Gordon oder Pascha von Khartum, zum "Neuen" Ort der Hinrichtung des JeSus durch die Römer erklärt.
Archäologisch stammt das Grab einige Hundert Jahre vor der Zeit JeSu. Genau um die Zeit des 1. Tempels.
Es ist zwar eine sehr schöne Stätte, jedoch kein Grund für eine christlich-religiöse Euphorie!

Nach eingehender Prüfung die Antwort des FB-Teilnehmers:
>Stimmt, ich bin einverstanden mit Ihnen das Grab des Propheten ist irgendwo auf der anderen Seite ...<

Dazu meine Bestätigung:
Schalom lieber A. ,
mit ziemlicher Sicherheit kann man sagen, dass Kreuzigung und Grab schon in der Gegend von "Holy Sepulchre" (Oldcity inside) ist. Dies war seinerzeit >außerhalb< der Stadtmauer ! Wenn man nun das >Gartengrab< dorthin versetzen würde, dann wäre der Eindruck fast perfekt!!!

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
Zeev Baranowski
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1347
Deine Aktivität : 2104
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Eaglesword am Mi 16 März 2016, 01:38

ergo muss die Auferstehungslehre als Relikt einer vorchristlichen Mysterie angesehn werden?
Schalom vom Grußmuffel


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4105
Deine Aktivität : 4709
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Orlando am Di 23 Aug 2016, 19:55

  Gyda G.
Guten Abend Gyda
Johannes Kapitel 11,17
Der Menschensohn bekannt aus  Joh1,51  konnte Lazarus der vier Tage im Grab lag auferwecken
Es war der Menschensohn Jesus der mit seinen Vater Jahwe sprach. Jesus  sprach vorher mit seinen Vater Vers 41 und dieser Vater hat den Sohn des Zimmermannes  auferweckt.Johannes Kapitel 20 einfach zum nachlesen.
Jeschua wurde nicht als Sohn des Höchsten nach Lukas 1,32. Mathäus 18-25 erkannt,vor der Auferstehung.
Nur einen Teil der Juden (Nicht den ganzen Volk) war er als Sohn G-ttes, Menschensohn bekannt.
  20 Da verbot er seinen Jüngern, daß sie niemand sagen sollten, daß er, Jesus, der Christus wäre.
Dieses Verbot war unter dem Volk nicht so bekannt. (Matthäus 17.9)
Das liegt wohl an unseren Schulsystem,das  Jesus-Jeschua Sohn Gottes  so  wenig bekannt ist.

Jesus-Jeschua ist und bleibt der Sohn des Zimmermannes. ob als Sohn des Höchsten oder leiblicher Sohn des Josefs.


An, aus dem Haus Davids, ändert sich NICHTS Hebräer 1,3 zur  Rechten der Majestät.
Das Evangelium ist nach Paulus für Jude Grieche und Heide,und das genügt ja schon.

Schalom


Zuletzt von Orlando am Mi 24 Aug 2016, 21:32 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 517
Deine Aktivität : 628
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Eaglesword am Mi 24 Aug 2016, 17:53

Diese Auferstehung nach einem 3-Tage-Tod, lieber Orlando, ist nicht so außergewöhnlich: Einige der antiken Helden sind lange vor Jeschua auf diese Art wieder ins Leben zurückgeholt worden.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4105
Deine Aktivität : 4709
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Orlando am Mi 24 Aug 2016, 21:09

Schalom lieber Eagelsword

Diese Auferstehung nach einem 3-Tage-Tod, lieber Orlando, ist nicht so außergewöhnlich: Einige der antiken Helden sind lange vor Jeschua auf diese Art wieder ins Leben zurückgeholt worden.
Antwort.
Das ändert aber am jüdischen Evangelium des 1.Jahrhundert  NICHTS.
Das Evangelium ist nach Paulus für Jude Grieche und Heide,und das genügt ja schon.
Schalom


Zuletzt von Orlando am Do 25 Aug 2016, 05:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 517
Deine Aktivität : 628
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Lopileppe am Do 25 Aug 2016, 00:34



Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 69
Deine Aktivität : 72
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Orlando am Do 25 Aug 2016, 05:43



Zuletzt von Eaglesword am Do 25 Aug 2016, 21:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : ist ein Doppel)
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 517
Deine Aktivität : 628
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Eaglesword am Do 25 Aug 2016, 22:04

Nu, lieber Orlando, kann man das auch andersrum sehn: Die christliche Heldenerzählung ändert nichts an der Tatsache, dass ihr keinerlei Orginalität innewohnt und sie im Gegenteil eine bloße Neuauflage der bisherigen antiken Retter-Heldengeschichten ist.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4105
Deine Aktivität : 4709
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Lopileppe am Do 25 Aug 2016, 23:17

Und genau so , wie diese Neuauflagen entstehen ,davon erzählt obiger Link des antiquaren Buches über die Entstehung des Christentums. 
Politisches Geklüngel und ein Verschiebebahnhof nur damit Juden , Griechen Heiden unter einen Hut zu kriegen sind.
Leider ist etwas Griechisch ab und zu erforderlich um einzelne Passagen des in altem Deutsch geschriebenen Buches zu lesen.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 69
Deine Aktivität : 72
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Re: Am dritten Tage auferstanden von den Toten

Beitrag von Orlando am Fr 26 Aug 2016, 06:55

Schalom  Eagelsword!

Nu, lieber Orlando, kann man das auch andersrum sehn: Die christliche Heldenerzählung ändert nichts an der Tatsache, dass ihr keinerlei Orginalität innewohnt und sie im Gegenteil eine bloße Neuauflage der bisherigen antiken Retter-Heldengeschichten ist.


Antwort
Hopala
Das jüdische Evangelium IST keine Neuauflage  der christlichen Heldenerzählung und ANTIK schon gar nicht lieber Eagelsword.
Matthäus  Lukas ist ein jüdisches Evangelium aus dem 1.Jahrhundert und wird von Juden Griechen und Heiden gelesen.
Galata 3,13-14.
Lazarus Joh 11.41 Da nahmen sie den Stein weg, Jesus aber erhob seine Augenund sprach: Vater,ich danke dir,dass du mich immer erhörst, aber wegen der Menge,die um mich herum steht,habe habe ich es gesagt: denn sie sollen glauben,dass du mich gesandt hast.

Joh 11,41
Da nahmen sie den Stein weg. Jesus aber erhob seine Augen und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich erhört hast.
Joh 11,42Ich wusste, dass du mich immer erhörst; aber wegen der Menge, die um mich herum steht, habe ich es gesagt; denn sie sollen glauben, dass du mich gesandt hast.
Joh 11,43Nachdem er dies gesagt hatte, rief er mit lauter Stimme: Lazarus, komm heraus!
Und das lieber Eagelsword ist aus dem jüdischen Johannesevangelium von Johannes 1.Jahrhundert.
---
Im Reliunterricht hören wir zuerst die Geschichte aus Bereschit...... Noah, Abraham  Josef in Ägypten ... ..der Löwe von Juda , ...die Rückführung Josefs ins Land der Verheißung....Bundeslade   David Salomo.Matthäusev Lukas  und Paulus....
....
Anderes Thema
Thora
 Moses glaubt mit Jahwe zu sprechen ....Exodus 4,22 Israel ist mein erstgeborener Sohn.

Die Zeit vor der Auferstehung
Die Auferweckung des Lazarus als Zeichen, aus dem Buch der Jahwe Engel
Johannes 11,41  Jeschua Bar Josef - Jesus weiß das er mit seinen Vater spricht.


Schalom
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 517
Deine Aktivität : 628
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten