Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Karlheinz Mo 15 Jan 2018, 10:16

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018, 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018, 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018, 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018, 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018, 06:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 08 Jan 2018, 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 08 Jan 2018, 09:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 26 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Was versteht man unter einem "Gottesstaat"?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was versteht man unter einem "Gottesstaat"?

Beitrag von Elischua am So 15 März 2015, 10:31

Schalom liebe Lesende und Suchende,

was ist ein Gottesstaat? Was versteht man darunter? Wie uns ja bekannt ist, wollen die Islamisten einen Gottesstaat - auch das Orthodoxe Judentum will einen Gottesstaat!

Wir würden uns freuen, wenn ihr liebe Lesende und Suchende eure Sichtweise hier mitteilt - wie seht ihr einen Gottesstaat, ist sowas überhaupt möglich?

Ich nehme hier auch Bezug auf 1.Samuel 8!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2961
Deine Aktivität : 5386
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Was versteht man unter einem "Gottesstaat"?

Beitrag von Eaglesword am So 15 März 2015, 13:22

Denn mach ich mal den Anfang (obwohl mir das widerstrebt, immer der Erste zu sein)...
Zu bedenken sind folgende Dinge, die in erster Linie das Wesen einer menschlichen Gemeinschaft/Gesellschaft ausdrücken:
-individuelle Sichtweisen und Reaktionen
-gegensätzliche Verhaltensmuster
-egoistische Motive
-Unterwürfigkeit
-Naivität

Jetzt betrachten wir die genannten Faktoren:
-individuelle Sichtweisen und Reaktionen
Jedes Mitglied innerhalb einer Gruppe von Menschen hat ureigene Herangehensweisen und sieht seine Umgebung mit einer differenzierten Schau. Das ergibt schwache bis deutliche Unterschiede zwischen den Einzelnen.
Hier entsteht mitunter Konfliktpotential.


-gegensätzliche Verhaltensmuster
Sie führen zu Missverständnissen und im Extremfall zu Spannungen, die unbehandelt in Aggression münden. Das bewirkt oftmals eine Abgrenzung innerhalb der Gemeinschaft in Untergruppen, die nicht im vollen Maß den Zielen und Maximen der Allgemeinheit entsprechen.

-egoistische Motive
Der Schlüssel zur Sektierung und Gewaltbereitschaft gegenüber anderen Individuen. Auf diesem Weg bildet sich eine herrschende Führungselite, die keinen Widerspruch duldet und insgesamt eher destruktiv agiert.

-Unterwürfigkeit
Einige Individuen versuchen, Strafen zu vermeiden durch bedingungslosen Gehorsam. Loyalisten ordnen sich freiwillig unter und unterstützen die Führung aktiv. Sie übernehmen die vorgegebene Maxime ohne Abweichung und helfen der Führung beim Durchsetzen. So bildet sich eine Leibgarde und Eingreiftruppe.

-Naivität
Manche Mitglieder der Gesellschaft zeigen guten Willen, ohne jedoch unterscheiden zu können zwischen edlen Motiven und böser Absicht. Sie werden dadurch willige Opfer einer zersetzenden Strömung, die eigenmächtig und herrschsüchtig die gesamte Gesellschaft versklaven will. Ein Mensch ist mit Naivität außerstande, hinter die Kulisse zu schaun und folgt ahnungslos der Führung.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten