Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Sa 25 Jan 2020, 11:41

» Ihn kennen...
von CorinNa Fr 24 Jan 2020, 14:28

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Sa 18 Jan 2020, 13:37

» Wer und was ist ein Messias?
von Elischua Fr 17 Jan 2020, 12:31

» Wofür bist Du JAHWE dankbar?
von Eaglesword Di 07 Jan 2020, 13:16

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mo 06 Jan 2020, 02:40

» Schabat-Lesung פרשה ו הפטרה
von Elischua Sa 04 Jan 2020, 09:32

» Weitere schöne Lieder!
von Eaglesword Fr 03 Jan 2020, 20:30

» Renommierter Psychiater bestätigt: Deutsche Spitzenpolitiker psychisch gestört
von Elischua Fr 03 Jan 2020, 08:18

» tierische Kommunikation
von Eaglesword Do 02 Jan 2020, 20:24

Wer ist online?
Insgesamt sind 37 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 36 Gäste

Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden - Seite 2 Empty Re: Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden

Beitrag von Jehohanan am So 14 Feb 2016, 12:03

Schalom lieber Eagelsword,
leider findest Du offenbar in Deinem Zorn gar keine Ansprache mehr für mich, obwohl Du mich gar nicht kennst. Aber genau dies kommt meinem Anliegen ja nah.
Auch ich finde im übrigen diese Agressivität nicht gut. Was mich jedoch einen anderen Weg einschlagen läßt sind folgende Weisungen:
Gebot 207 - 5.Mo 10,19
Verbot 54 - 5.Mo 23,8
Verbot 252 - 5.Mo 22,20
Verbot 253 - 5.Mo 22,20
Verbot 280 - 5.Mo 24,17
Nach wie vor halte ich Zorn für einen schlechten Ratgeber. Kennst Du den jungen Mann, dass Du behaupten kannst er sei unehelich? Wenn ich auf solche Menschen treffe, so höre ich zu, bis diese fertig sind. Da das Wissen von solchen ist üblicherweise nicht sehr tief geht, da sie den Koran in einer Sprache lesen, welche sie gar nicht verstehen (ähnlich wie die Christen damals Latain), kann ich dann oft gut antworten. War das nicht auch der Weg der Weisen? Lehrten diese nicht Zurückhaltung, welche KEINE Demut ist? Zorn und Wut bleiben schlechte Begleiter - meine ich einfach mal so.
Wenn ich mit meinen Gedanken hier nicht willkommen bin, so bin ich bereit für den Frieden auch hier meine Zelte abzubrechen - denn offensichtlich bin ich hier allein mit meinem Widerspruch...
Schalom
Johannes
Jehohanan
Jehohanan
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 36
Deine Aktivität : 39
Dein Einzug : 01.03.13
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden - Seite 2 Empty Re: Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden

Beitrag von Eaglesword am So 14 Feb 2016, 14:51

Werter Jochanan, sei nicht eingeschnappt, und vergraulen soll dich niemand!
Wenn man sagt: "Bastard", meint man entweder eine Hybride zweier Arten/Rassen oder es ist figürlich für einen "Unhold", was die alte Bezeichnung war und heute kaum noch in Gebrauch ist, folglich auch zunehmend unbekannt geworden und in seiner Bedeutung nicht verstanden.
Zorn ist nicht immer schlecht, zumal solche Typen in ihrer Arroganz und faschistischen Überheblichkeit jedes Recht auf normale Behandlung verwirkt haben. In diesem Punkt bin ich kein Schüler Hillel´s, das geb ich zu. Hier folge ich dem tanachischen Gleichheitsprinzip, das der Ursache entsprechende Antwort quasi als Echo, das "aus dem Wald herausschallt" als "einen Spiegel vorhält". Auch das ist im Tanach neben Sanftmut und Güte auf der selben Stufe zu finden. Sanftmut für die Sanften, Fragenden, Einsichtigen. Das ist ganz klar auch in mir. Doch wenn jemand sich über Andere (in dem Fall über eine Frau, die grade vor solchen Faschisten geflohn ist) herablassend und gehässig erhebt, muss von mir eine entsprechende Reaktion erwarten.
Im Übrigen schert mich nicht, welche familiären Umstände jemand hat, weil man sich das auch nicht auswählen kann, unter welchen Umständen man gezeugt, geboren und aufgewachsen ist. Jemand Uneheliches als "Mischling" zu betiteln, ist erstens unlogisch und zweitens ohne irgend eine Aussagekraft, weil ja das Verhalten zählt. Und genau das ist entscheidend für unsere eigene Ernte. Die Leute, mit denen ich mich kappel in YT, werden je nach ihrem Betragen von mir bedient. Lenkt jemand ein, bin auch ich nicht schroff, sondern sachlich. Manchmal seh ich in der Seele des Gegenübers Ehrlichkeit, und ich lasse den Schwall über mich hinwegschwappen, um dann gezielt mit Fragen zu lenken. Das geschieht ebenfalls. Dabei entwickelst du ein Gespür für das Innere deines Gegenübers.
Für Islamofaschismus allerdings braucht man keine Duldung. Da muss man den blanken Stahl unterm Handschuh hervorblinken lassen.
Ich hoffe, dass du nun besser verstehst, wie das Adlerschwert es meint.


Zuletzt von Eaglesword am Do 10 März 2016, 17:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4740
Deine Aktivität : 4842
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden - Seite 2 Empty Re: Wie steht ihr zur Pegida-Antwort einer Holocaustüberlebenden

Beitrag von Eaglesword am Mo 15 Feb 2016, 01:30

Auftakt zum Jihad:



"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4740
Deine Aktivität : 4842
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 57

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten