Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Heute um 08:31

» Zungenreden – Sprachengebet
von Elischua So 17 Sep 2017, 17:23

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

» Darum muss Merkel weg!!
von Elischua So 13 Aug 2017, 14:51

» Was zur Hölle ist Himmel?
von Eaglesword Do 10 Aug 2017, 00:10

» Die fliessenden Grenzen des Antizionismus, Antiisrealismus und Antisemitismus
von Eaglesword So 06 Aug 2017, 12:03

» Hauskreisthema: ISRAELs Zukunft
von Eaglesword So 30 Jul 2017, 15:39

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Mo 24 Jul 2017, 14:30

» wie das Kind zur Jungfrau kam
von Orlando Mo 24 Jul 2017, 11:00

» Ziegen-Böcklein lebend gekocht !?
von ABA Mo 17 Jul 2017, 22:00

Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 22 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017


Wer ist Elohim?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wer ist Elohim?

Beitrag von Elischua am So 03 Nov 2013, 18:04

Schalom ihr Lieben,

den Menschen wurde seit es die Bibel in Buchform gibt gesagt,  bzw. - eingehämmert, man habe alles, jedes Wort wie es in der Bibel steht zu glauben! Nur, glauben ist nicht wissen. Glauben tut jeder, nur  weiß dieser nicht, daß das Geglaubte in den Sand verläuft - weil man es nicht wusste!
Wieviel mal wurde die Bibel übersetzt, vom Hebräischen ins Griechische, vom Griechischen in fast allen Weltsprachen und in den Weltsprachen oft Worte einen anderen Sinn ergeben. Aber, es wird gelehrt von allen Religionen, jedes Wort in der Bibel hat G´tt gesprochen und man nichts hinzufügen oder wegnehmen darf!
Alles was wir in der Bibel lesen, jedes Wort hat also G´tt gesagt und ist ein G´tt gemeint! Man macht aus einen G´tt 2 Götter, sogar eine Dreiheit und warum?
In den Übersetzungen steht Herr, HeRR, Gott,  Elohim, in Buber-Rosenzweig zusätzlich DU und ER, zu lesen von Mosche bis Offenbarung! Man glaubt nun, weil es so dort steht, daß überall mit Herr, HeRR unser Allmächtiger EL gemeint ist! Man glaubt nun, weil es so dort seht, daß wenn Gott dort steht auch immer unser Allmächtiger EL damit gemeint ist! Schlimmer wird es, weil im NT auch von einem Gott und Herr die Rede ist, und dies ja so im Tanach steht, dies nun auch Jeschua ist - dieser Gott!
Wie bekannt wurde der Name unseres Allmächtigen EL vom Judentum aus dem Tanach entfernt um den Namen G´ttes nicht zu missbrauchen und mit dem Wort "Herr", "HaSchem", "Adonai",  ersetzt!
Dann gibt es auch noch den Baal-Gott!
Nicht immer wenn Herr in der Bibel steht ist unser EL und auch Jeschua gemeint!
Und nun zu dem Wort "Elohim"!
Hier wird einiges durcheinandergebracht!
EL = bedeutet Gott!
Elohim bedeutet Gottheit!
Gottheit bedeutet - Mehrzahl; EL bedeutet = Einzahl, ein Gott
Menschheit bedeutet - Mehrzahl; Mensch bedeutet = Einzahl, ein Mensch
Eine Einheit ist eine Vollständigkeit = eine Ganzheit =  Allgemeinheit , Einheitlichkeit , Ganzes , Gefüge , Gemeinsamkeit , Gesamtheit , Geschlossenheit , Unteilbarkeit , Verbundenheit!
Es gibt viele Gemeinsamkeiten, eine Verbundenheit, eine Gemeinschaft, eine Gruppe, Organistion, Verein, Religion, Familien, Gemeinde, Regierungen etc.
Jede Gemeinschaft, Gruppe hat einen Leiter, Befehlshaber, Macher, Führer, König, Präsident etc.
Ich persönlich bin mit dem Wort Elohim vorsichtig, denn nicht immer hat dies mit unserem wahren G´tt JaHWeH zu tun!
Gottheiten - Elohims gibt es viele z.B.
dies sollte vorerst zum Verdauen und Nachdenken reichen!
Zum Schluss ein Beispiel was  falsch verstanden wird und Jeschua zugeordnet wird:
Betr. Morgenstern:
Jes.14,12 Wie bist du vom Himmel herabgefallen, du Glanzstern (Vermerk: hebr. helel (»Leuchtender / Glänzender«); lat. Luzifer), Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Überwältiger der Nationen!
Offb.22,16 Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.
Dieser Vers hat mit Jeschua nichts zu tun, er hatte auch keine Engel - sondern der gefallenene Morgenstern hatte Engel - ebenfalls die Gefallenen!
Man kann fast vermuten, daß hier dieser Gefallene von sich selbst schreibt - da dieser Vers entweder von der RKK u. Co. KG hinzugefügt oder gefälscht und somit Jeschua zum Morgenstern wurde!

Nicht alles, was wir in der Bibel lesen, ist von G´tt,  sondern nachdenken, wer spricht hier zu wem? Es gibt viele Götter!

Klingt hart, ich weiß und ist nicht einfach zu verstehen!


Zuletzt von Elischua am Mi 04 Feb 2015, 09:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2869
Deine Aktivität : 5280
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

zur Erinnerung

Beitrag von Eaglesword am Mo 04 Nov 2013, 16:40

sei hier angemerkt, dass im Hebräisch besondere Zuordnungen durch Elemente in Worten angewendet werden, in unserem Fall gleich zwei Komponenten:
Suffix (Anhängsel) "-im" bzw. "-oth" steht für eine Mehrzahl und zeigt bei "Behemoth" z.B. die eindrucksvolle Erscheinung, denn ein Behemoth war (oder ist es vielleicht noch immer) ein gewaltiges Tier (singular Baham). Wie verhält sich das bei "Elohim"? Wie im Forum schon mehrfach erwähnt, steht "-im" für die masculine (männliche) Mehrzahl. Demnach hieße es in den ersten Sätzen von Genesis, unsere Welt mit ihren Lebewesen sei durch Götter erschaffen worden- ein direkter Widerspruch zur absoluten Einzigkeit G'ttes. Dabei irren sich die Leute, wenn sie darin eine Götterfamilie oder außerirdische Wissenschaftler sehn, die unsere Welt gestaltet und belebt haben. Obwohl es gefolgert werden könnte, ist etwas Anderes gemeint. Nein, keine aus mehr als nur einer Person bestehenden G'ttheit wird hier geschildert, sondern es ist schlicht eine grammatische Sonderform: Sie heißt-> Pluralis majestatis, die königliche Mehrzahl, drückt wie bei Behemoth auch hier eine besondere Erhabenheit aus.
Kommen wir nun zu einem ebenfalls an manchen Stellen genannten Element, was man "Präfix" (Vorsilbe) nennt. Es ist "ha-" und weist auf etwas Besonderes hin. Steht in einem Satz lediglich "Beith" (Haus), ist ein beliebiges Haus gemeint. Lesen wir aber "haBeith", so weist Präfix "ha-" auf "das Haus" hin. Was aber haben beide Wortanhänge zu tun mit unserem G'tt? Im Tanach kommt nicht selten die Kombination "haElohim" vor. Sie weist jeweils auf einen bestimmten G'tt hin und wird sowohl auf JHWH als auch auf eine besonders erwähnte andere G'ttheit angewendet. Andere bzw. fremde G'ttheiten werden im Tanach meist mit Namen genannt und ihren jeweiligen Anbetern zugeordnet. Beispielsweise heißt es dann: "(Name des Wesens), der Elohim der (Name des Volkes)".


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4098
Deine Aktivität : 4709
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten