Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Shomer Gestern um 22:06

» Wie wurde der Gesalbte gesalbt?
von Shomer Gestern um 20:28

» Kashrut - die etwas andere Sicht
von Lopileppe So 19 Nov 2017, 23:10

» Was bedeutet das Wort "Rute", "Zweig", "Ast" in der Bibel?
von Elischua Sa 18 Nov 2017, 13:14

» Der Engel und das leere Grab
von Orlando Fr 17 Nov 2017, 12:43

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Fr 17 Nov 2017, 09:06

» Ist JHWH Jesus?
von Orlando Do 16 Nov 2017, 20:36

» Die Uneinigkeit über die Dreieinigkeit
von Shomer Mi 15 Nov 2017, 21:30

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 05 Nov 2017, 17:59

» Interessanter Link betr. Israel und Israelreisen
von Elischua So 05 Nov 2017, 08:42

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 02 Nov 2017, 20:19

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mi 01 Nov 2017, 01:01

» Halloween: Ursprung, Bedeutung und rituelle Opferungen
von Elischua Sa 28 Okt 2017, 10:21

» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Eaglesword Fr 27 Okt 2017, 09:07

» Intressante NASA-Fälle
von Eaglesword Di 24 Okt 2017, 21:06

Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Ein paar Fragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein paar Fragen

Beitrag von interessierter am Di 29 Mai 2012, 13:27

Hallo, i
ich beziehe mich u.a. auf die Beiträge "Messias / Ha Maschiach" (Tanja & Co.) und hätte ein paar Fragen.

1-Was ist ein Talmid-Schüler?
2-ABA etc., sind/ seid Sie/ ihr ein Jude? Der Abstammung nach o. dem Glauben nach? Kurzum, Sie sind kein Christ? Und Tanja? Wohnt ihr in Deutschland?
3-Von was wollen die 'richtigen/ orthodoxen' Juden erlöst werden?
4-ABA schrieb über ,,....unsere Berichte über den PROZESS und TOD Jeschuas aus jüdischer Sicht". Diese Berichte würde ich gerne lesen! Sind die aus Sicht der Orthodoxen
geschrieben?

Gruß an Euch.
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Vorstellung

# Wer sind Sie?
ein Interessierter.
# Was sind so Ihre Interessen, Hobbys etc.
Natur.
# Wie haben Sie zu uns gefunden?
Irgendwie ich weiß nicht wie, der Klickgott hat mich

geführt.
# Haben Sie schon Freunde oder Bekannte hier?
Nein.
# Aus welcher Glaubensrichtung kommen Sie?
Anscheinend kann man Gott in der Schöpfung sehen.

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von ABA am Di 29 Mai 2012, 14:55

Schalom lieber Interessierter und auch Herzlich Willkommen hier!

Auf die Schnelle kurz die Antworten für dich, was meinen Bereich betrifft:

zu 1.
Talmid(hebräisch) heisst ja Schüler. Im Forum werden Teilnehmer mit verschiedenen Teilnehmer-Namen bezeichnet. Doch dazu kann dir eher Elischua, die Forums-Leiterin mehr dazu sagen.

zu 2.
ich bin garantiert kein Christ, auch kein messianischer Jude. Ich bin ein in der Diaspora (Polen) mütterlicherseits geborener Jude. Unsere ganze Familie gehört dem liberalen Judentum an. Wir sind eine israelisch/deutsche Familie (auch Staatsbürger). Auch lebt heute noch Verwandschaft in Polen. (allerdings keine Chasidim)

zu 4.
Aus jüdisch orthodoxer Sicht ist meine Beitragsausführung nicht. Das orthodoxe Judentum beschäftigt sich weniger mit solchen Themen. Mein Thema ist da mehr dem liberalen, progressiven, also im Glaubensleben fortschreitenden Judentum zuzuschreiben.
Du erkennst es am Besten, wenn du ab dem > VORWORT < ließt, und dich im Inhaltsverzeichnis zu den einzelnen Themen leiten lässt.

Schalom ABA
Zeev Baranowski
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1358
Deine Aktivität : 2118
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

derselbe

Beitrag von interessierter am Mi 30 Mai 2012, 13:27

Grüß Dich ABA und an Dich ein Dankeschön,

habe Deine Artikel zum "Prozess" gelesen; hört sich für mich fast alles plausibel und durchaus denkbar an! Zu Deiner 4. Antwort, mit welchen Themen befassen sich Orthodoxe haupsächlich?

Klar, die Redewendung "Die Juden", sogar "Die Orthodoxen", ist vollkommen irrig, seicht und konsequentenreich, schon weil in der Bibel nachzulesen ist, daß es Verfeindungen unter den Stämmen gab usw.. Aber man braucht eben eine Benennung, einen Adressaten, auch wenn dieser vielleicht sogar so nie existiert hat.

Jesus, ein Jude, wurde durch einen Schriftgelehrten nach den zwei wichtigsten Geboten gefragt und dieser erhielt als Antwort 'Eins u. Zwei'. Vorstellbar ist es doch schon, daß die alten konservativen Juden, noch zumal sie sich mit den Römern arrangieren mußten, hin und wieder ihre Gebote und Gesetze etwas strikter ausgelegt haben, daher würde mich schon der Kommentar eines Orthodoxen zu Deinem Artikel -9- interessieren:
".....alles, nur keine GOttes-Lästerung, bzw. GOttes-Verfluchung, welches eine TODESSTRAFE nach dem TORA-GESETZ rechtfertigen würde!!!".
(nebenbei: ich denke übrigens, Jesus hat dieses Eigenzeugnis nie abgelegt). Meiner Meinung nach deutet alles auf eine Intrige hin an der auch Juden beteiligt waren.

Ich will mal ganz von dieser Messiasfrage und dem Glaubensaspekt wegkommen. Meine Hypothesen: Jesus kannte die Schrift wie nur wenig andere. Jesus hatte daraus Kriterien über einen Kommenden abgeleitet. Jesus "wollte" nicht sterben. Jesus wollte der vollkommene Diener Gottes sein (soviel zur Trinität). Jesus war der vollkommenste Pazifist, da weit(er)hin fähig zur Vergebung und Barmherzigkeit.
Menschlich betrachtet beeindruckt dieses Bild des Menschen Jesus viele; auch Ungläubige sind zu erreichen. Menschlich dürfte solch ein Tod deshalb, bei genauerer Betrachtung, als Tragödie empfunden werden.

Wurden alle Priester durch die Leviten gestellt, oder gab es Ausnahmen?
War früher ein Rabbi ein Priester?
Gibt es heute noch jüdische Prister?

So, jetzt reicht's aber................ .

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Beitrag gelöscht !!!

Beitrag von Pommes am Mi 30 Mai 2012, 13:50

Sehr geehrter Interessierter.
Aba hat im Grunde nur eine Theorie wieder aufgekaut die schon ein ........

Leider mußte ich den Beitrag von Pommes löschen !!!
Eine solche unsachgemäse Einmischung eines jungen Mitgliedes bei dem Dialog
zwischen dem neuen User >Interessierter< und mir kann ich leider nicht dulden.
Persönlich fühle ich mich dadurch angegriffen und fühle mich beleidigt.
Deshalb bitte ich die Forumsleitung um eine Sperrung von >Pommes<


שלום אבא
Schalom ABA
avatar
Pommes
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 105
Deine Aktivität : 139
Dein Einzug : 06.03.12
Wie alt bist du : 29

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von Eaglesword am Mi 30 Mai 2012, 21:32

habe ich doch jetzt erst gelesen...

Aaaalsooo:
Die jüdische Priesterschaft ist wieder im Kommen. Kohanim, Nachkommen von Aharon, werden wieder ausgebildet und vollziehn Handlungen wie zum Beispiel Wasser vom Teich namens Schiloah (ehm, falls richtig wiedergegeben) zu schöpfen und wie ihre Vorgänger zu verwenden. In der Synagoge ruft ein Rabiner oder der Gesangsleiter: "Kohanim!", worauf Nachkommen Aharon´s nach vorne kommen, um die Versammelten zu segnen mit bekanntem aharonitischen Segen "der Herr segne und behüte dich..."


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4127
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von Eaglesword am Do 31 Mai 2012, 00:12

werter Pommes, werter ABA,
hört meine Worte:
Die Art, wie du, Pommes, geschrieben hast, musste ja ABA empören. Es war nicht weise, "aufgekaut" zu verwenden.
Dass du, ABA, ihn gleich zu sperren wünschest, war überreagiert.

In der WzG- Seite sind Elischua und ich ausgetreten und nicht länger Mitglieder. Es ist erstaunlich, wie du, ABA, das da aushältst.


Zuletzt von Eaglesword am Di 05 Jun 2012, 13:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4127
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von interessierter am So 03 Jun 2012, 09:00

Abschließend noch folgende Fragen. Was mich angeht, so kann dieser Forum-Beitrag hiermit geschlosen werden.

Der Begriff Kohanim war mir bisher unbekannt; habe die entsprechenden Wiki-Artikel gelesen und fasse zusammen:
die Unterscheidung Levit u. Kohanim ist nicht so einfach und ein Rabbiner ist zu den Schriftgelehrten zu rechnen, wobei er in der Neuzeit sowas wie ein Pfarrer darstellt. Die Orthodoxen sind extrem zur Schrift hin orientiert, also mit den Rabbis die heutigen Schriftgelehrten (Wissenschaftler).

Die müßten doch deshalb auch eigene schriftliche (historische) Informationen zu Jesus verzeichnet haben. Ob man darüber wohl etwas erfahren könnte?

Zu Pommes ist zu sagen, er ist anscheinend mit jugendlichem Herz u. Seele bei der Sache. Darf ich fragen, welcher religiösen Richtung er angehört?
Ich hatte so vor 7 Jahren das Buch "Mitten ins Herz" von Damkani gelesen. Ein bißchen bin über mess. Judentum also informiert. Toll zu lesen, da auch witzig. Kann ich empfehlen. Da spricht Damkani auch mit einem Orthodoxen; über den sprichwörtlichen jüdischen Witz auf beiden Seiten kann man echt schmunzeln und dieser Orthodoxe liest von zwei "Jesussen" (ohne Jeschu). Kann ich demnach festhalten, daß das "rel. Judentum" definitiv "messianistisch" ist?

Soweit.
Macht's gut. Ich denke, die nächste Zeit werde ich keine Fragen mehr haben.

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von Elischua am So 03 Jun 2012, 09:11

Schalom lieber interessierter,

du fragst wegen pommes:
Zu Pommes ist zu sagen, er ist anscheinend mit jugendlichem Herz u. Seele bei der Sache. Darf ich fragen, welcher religiösen Richtung er angehört?
pommes ist ein ganz liebes und anständiges Kerlchen und sehr wissbegierig. Er ist noch ganz neu im Glauben aus christlicher Richtung, er hat jüdische Wurzeln, was er selbst noch nicht wahrhaben will! Er ist am lernen!
Auf keinen Fall wird er gesperrt werden und werde später mich dazu noch äußern!

du schreibst:
Soweit.
Macht's gut. Ich denke, die nächste Zeit werde ich keine Fragen mehr haben.

Wie meinst du das mit - Machts gut - dies hört sich an als ob du gehen willst? Oder habe ich dies falsch verstanden!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2904
Deine Aktivität : 5329
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von interessierter am So 03 Jun 2012, 17:30

Elischua !

Ja und nein, verabschieden eben im Sinne von 'sich jetzt nicht mehr im Forum beteiligen'. Meine Fragen konnte ich doch einbringen und habe top-Infos erhalten.
Habe derzeit keine Fragen mehr und lästigerweise werde ich demnächst noch zunehmend von weltlichen Problemen in Anspruch genommen, d.h. keine Zeit für schwierige Forenbeiträge.

Jetzt sag mal Elischua, bist Du verheiratet, nur weil, ich such' noch eine anständige Frau.

So dann, ....immer locker vom Hocker !

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Ein paar Fragen

Beitrag von Eaglesword am Di 05 Jun 2012, 13:25

hmmm, eventuell hat Asien gute Angebote sagnix


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4127
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten