Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 34 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 31 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa, Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Die Kinder der Verheißung

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Die Kinder der Verheißung

Beitrag von nowanei am Di 14 Feb 2012, 15:57

Und Saniana stellte die folgende Frage:
Und wer sind die Kinder der Verheißung deiner Meinung nach ?
Schalom Saniana,

als Erklärung gibt es dazu eine schöne Geschichte im 1.Buch Moses !

GOTT sprach zu Abram: ,,Geh aus deinem Land und aus deiner Verwandtschaft und aus dem Haus deines Vaters in das Land, das ICH dir zeigen werde ! Und ICH will dich zu einer großen Nation machen, und ICH will dich segnen, und ICH will deinen Namen groß machen, und du sollst ein Segen sein ! (1.Mose 12,2-3)''

,,Nach diesen Dingen geschah das Wort des HERRN zu Abram in einem Gesicht so: Fürchte dich nicht, Abram; ICH bin dir ein Schild, ICH werde deinen Lohn sehr groß machen. Da sagte Abram: HERR, was willst du mir geben ? Ich gehe ja doch kinderlos dahin, und Erbe meines Hauses, das wird Elieser von Damaskus. Und Abram sagte: Siehe, mir hast du keinen Nachkommen gegeben, und siehe, der Sohn meines Hauses wird mich beerben. Und siehe, das Wort des HERRN geschah zu ihm: Nicht dieser wird dich beerben, sondern der aus deinem Leibe hervorgeht, der wird dich beerben. (1.Mo.15,1-4)''

Hier gibt GOTT dem bis dahin kinderlosen Abram eine Verheißung, dass er trotz seines schon hohen Alters einmal einen eigenen Sohn haben wird !

,,Und Sarai,
Abrams Frau, gebar ihm keine Kinder. Sie hatte aber eine ägyptische Magd, deren Name war Hagar. Und Sarai sagte zu Abram: Siehe doch, der HERR hat mich verschlossen, daß ich nicht gebäre. Geh doch zu meiner Magd ein! Vielleicht werde ich aus ihr erbaut werden. Und Abram hörte auf Sarais Stimme. Da nahm Sarai, Abrams Frau, ihre Magd, die Ägypterin Hagar, nachdem Abram zehn Jahre im Land Kanaan gewohnt hatte, und gab sie Abram, ihrem Mann, ihm zur Frau. Und er ging zu Hagar ein, und sie wurde schwanger. .......................................... Und Hagar gebar dem Abram einen Sohn; und Abram gab seinem Sohn, den Hagar geboren hatte, den Namen ISMAEL. Und Abram war 86 Jahre alt, als Hagar dem Abram ISMAEL gebar. (1.Mose 16,1-4 ...15-16)''

Hier wurde also nicht Abrams Frau Sarai, sondern deren Magd Hagar schwanger. Und Hagar gebar dem Abram seinen ersten Sohn Ismael ! Er war also noch nicht Abrams Sohn, der aus seinem Leibe hervorgehen sollte. Der sollte immer noch ein paar Jahre auf sich warten lassen. Es war aber Sarai, die den Abram dazu drängte, damit sie endlich einen Sohn haben würden, weil sei es bei sich selbst, wegen ihres hohen Alters, nicht mehr glauben konnte.

Ismael entstand also zunächst erstmal nach dem Willen des Fleisches, und nicht aufgrund von Gottes Verheißung.

Und es vergingen viele weitere Jahre: ,,Und GOTT sprach zu Abraham: Deine Frau Sarai sollst du nicht mehr Sarai nennen, sondern Sara soll ihr Name sein ! Und ICH werde sie segnen, und auch von ihr gebe ICH dir einen Sohn; und ICH werde sie segnen, und sie wird zu Nationen werden; Könige von Völkern sollen von ihr kommen.

Da fiel Abraham auf sein Angesicht und lachte und sprach in seinem Herzen: Sollte einem Hundertjährigen ein Kind geboren werden, und sollte Sara, eine Neunzigjährige, etwa gebären ? Und Abraham sagte zu GOTT: Möchte doch Ismael vor dir leben ! Und GOTT sprach: Nein, sondern Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären. Und du sollst ihm den Namen ISAAK geben ! Und ICH werde MEINEN Bund mit ihm aufrichten zu einem ewigen Bund für seine Nachkommen nach ihm. (1.Mose 17,15-19)''

,,Und Abram war 99 Jahre alt ..... Und sein Sohn Ismael war dreizehn Jahre alt ..... (1.Mose 17,24-25)'' ,,Und der HERR erschien ihm bei den Terebinthen von Mamre, als er bei der Hitze des Tages am Eingang des Zeltes saß. Und er erhob seine Augen und sah: und siehe, drei Männer standen vor ihm ............... Da sprach er: Wahrlich, übers Jahr um diese Zeit komme ICH wieder zu dir, siehe, dann hat Sara, deine Frau, einen Sohn. (1.Mose 18,10)'' ......... ,,Und der HERR suchte Sara heim, wie ER gesagt hatte, und der HERR tat an Sara, wie ER geredet hatte. Und Sara wurde schwanger und gebar dem Abraham einen Sohn in seinem Alter, zu der bestimmten Zeit, die Gott ihm gesagt hatte. Und Abraham gab seinem Sohn, der ihm geboren worden war, den Sara ihm geboren hatte, den Namen ISAAK.(1.Mo.21,1-3)''

Kurz zusammengefaßt, wurde irgendwann dem Abram von GOTT ein eigener Sohn verheißen. Doch Abram mußte warten und warten. Bis Sarai ungeduldig wurde, und sie ihrem Mann, aus ihrem eigenen fleischlichen Willen heraus, ihre Magd Hagar gab. Und so wurde dem Abram endlich ein erster Sohn, Ismael, geboren. Damit war aber die Verheißung noch nicht erfüllt. Noch viele weitere Jahre mußten vergehen, bis auch Abrahams Frau Sarah schwanger wurde, wobei dann wirklich der von GOTT verheißene Sohn geboren wurde.

Schon viele Jahre vor Ismael, wurde dem Abram sein Sohn Isaak von GOTT verheißen. Aber sein erster Sohn war Ismael. Und noch viele weiter Jahre mußten vergehen, bis endlich auch der von GOTT verheißene Sohn Isaak geboren wurde.


  • Und von hier kann man auch einen Bezug auf die Schöpfung herstellen !

Schon vor Grundlegung der Welt, bevor überhaupt irgendwas geschaffen war, erdachte sich GOTT SEINEN Heilsplan, mit dem ER SEINE Schöpfung wieder von der kommenden Sünde erlösen konnte. Schon vor Grundlegung der Welt, hat ER SEINEN Sohn JESCHUA (wie Isaak) als Erlöser SEINER Schöpfung erkannt und verheißen. GOTT sah also schon ehe die Welt war, die Herrlichkeit SEINES Sohnes Jeschua als Erlöser. Und genau in Ihm hat ER schließlich auch SEIN künftiges Volk auserwählt, damit es heilig und tadellos sei vor IHM in Liebe.

,,Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei GOTT, und das Wort war GOTT. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist. (Johannes 1,1-3)''

Aber dann kamen die Tage der Schöpfung, und GOTT schuf den ersten Menschen ADAM (wie Ismael) nach SEINEM Bild, nach dem Bild Gottes schuf ER ihn. Und Adam verfiel der Sünde und wurde von daher auch GOTT verstoßen (so, wie auch Ismael von Abram verstoßen wurde). Und tausende Jahre vergingen; aber während diese Jahre wurde dem unterdessen von GOTT auserwähltem Volk Israel immer wieder von GOTT der Messias, ihr Erlöser, versprochen. Aber das Volk mußte warten und warten. Bis der Tag kam da einer Miriam in Bethlehem ein Kind mit Namen JESCHUA geboren wurde. ,,Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben Seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1,18)''

Also schon vor Grundlegung der Welt war JESCHUA der Welt, und ganz besonders dem Volk Israel als kommender Erlöser verheißen, aber der erste Mensch, Gottes erster Sohn, als SEIN (fleischlicher) Wille für SEINE Schöpfung, war ADAM. Dieser wurde aber von GOTT verstoßen. Aber Gottes Verheißung blieb aufrecht. Und endlich, nach vielen tausenden Jahren, wurde dann auch der schon vor der Schöpfung von GOTT verheißene SOHN JESCHUA geboren.

Und GOTT forderte von Abraham, dass er seinen verheißenen Sohn ISAAK opfern sollte. Auch wenn jenes Opfer dann nicht vollendet wurde, aber so, wie Abrahams verheißener Sohn Isaak unvollendet geopfert wurde, so wurde später der von GOTT SEINEM Volk Israel verheißene SOHN JESCHUA tatsächlich geopfert.


  • Wer sind nun also tatsächlich die Kinder der Verheißung ?

,,Gepriesen sei der GOTT und Vater unseres Herrn Jesus Christus/ JESCHUA ! ER hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus/JESCHUA, wie ER uns IN IHm auserwählt hat vor Grundlegung der Welt, daß wir heilig und tadellos vor IHM seien in Liebe, und uns vorherbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesus Christus/ JESCHUA für SICH selbst nach dem Wohlgefallen SEINES Willens, zum Preise der Herrlichkeit SEINER Gnade, mit der ER uns begnadigt hat in dem Geliebten (in JESCHUA). In IHm haben wir die Erlösung durch Sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum SEINER Gnade, die ER uns reichlich gegeben hat in aller Weisheit und Einsicht. Er hat uns ja das Geheimnis SEINES Willens zu erkennen gegeben nach SEINEM Wohlgefallen, das ER sich vorgenommen hat in IHm für die Verwaltung bei der Erfüllung der Zeiten: alles zusammenzufassen in dem Christus/ JESCHUA, das, was in den Himmeln, und das, was auf der Erde ist - in ihm. (Epheser 1,1-10)''

,,In IHm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschehen ist, sondern im Ausziehen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung des Christus / JESCHUA. (Kolosser 2,11)''

,,Er war in der Welt, und die Welt durch IHn geworden, doch die Welt erkannte IHn nicht. Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen IHn nicht an; so viele IHn aber aufnahmen, denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an Seinen Namen glauben; die nicht aus Geblüt, auch nicht aus dem Willen des Fleisches, auch nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus GOTT geboren sind. (Joh. 1,12-13)''

Schalom Norbert
avatar
nowanei
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 04.02.12
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von Elischua am Di 14 Feb 2012, 16:14

Schalom Norbert,

die Antwort ist einfach und lautet: Das Haus IsraEL!!


 Die Kinder der Verheißung  1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Die Kinder der Verheißung  1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3249
Deine Aktivität : 5788
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von nowanei am Mi 15 Feb 2012, 13:15

die Antwort ist einfach und lautet: Das Haus IsraEL!!
ja, Elischua, es wird in allen Bereichen immer wieder deutlich: das NT darf man nicht ernst nehmen, das "Alte" aber genauso nicht. Alles, was geschrieben steht, darf man nicht wirklich so ernst nehmen und vorallem nie so verstehen wie's geschrieben steht, damit der Mensch nämlich sich die Dinge stets so zurecht drehen kann, wie es ihm am besten gefällt !

Doch wenn die Antwort wirklich so einfach ist, dann geb ich mir also einfach den Namen "IsraEL", und schon gehöre ich ebenso zu den Kindern der Verheißung ???
avatar
nowanei
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 04.02.12
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von Saniana am Mi 15 Feb 2012, 13:36

Doch wenn die Antwort wirklich so einfach ist, dann geb ich mir also einfach den Namen "IsraEL", und schon gehöre ich ebenso zu den Kindern der Verheißung ???

Es gehört wohl etwas mehr dazu.
Gehöre ich zu den Adligen wenn ich vor meinen Familiennamen ein "Von und zu" setze ?

Alles, was geschrieben steht, darf man nicht wirklich so ernst nehmen und vorallem nie so verstehen wie's geschrieben steht

Falsch man sollte prüfen und wenn möglich auch erkennen was wie gemeint sein könnte.


Zuletzt von Saniana am Mi 15 Feb 2012, 14:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Saniana
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 46
Deine Aktivität : 76
Dein Einzug : 16.01.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von Elischua am Mi 15 Feb 2012, 14:07

Schalom Norbert,

du schreibst:

Doch wenn die Antwort wirklich so einfach ist, dann geb ich mir also einfach den Namen "IsraEL", und schon gehöre ich ebenso zu den Kindern der Verheißung ???

Dann lies mal hier: Haus IsraEL, und hier! Damit du siehst, von wem der Name Haus IsraEL gegeben wurde! Nicht jeder der sich Israel nennt, ist mit Haus IsraEL gemeint!

Und lies mal genau den Vers hier in Ruhe:

Joh. 4, 22
"Ihr betet an und wisset nicht, was! Wir (das Haus ISRAEL) beten an und wissen, was; denn das Heil ist aus den Juden (Haus ISRAEL)




Die Kinder der Verheißung  704520


 Die Kinder der Verheißung  1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Die Kinder der Verheißung  1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3249
Deine Aktivität : 5788
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von nowanei am Do 16 Feb 2012, 13:30

Nicht jeder der sich Israel nennt, ist mit Haus IsraEL gemeint!
Schalom Elischua, nur, wer nennt sich hier Israel ?

Aber eigenartig, DAS Wort von Paulus paßt ! Wenn er aber sagt: ,,Nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch ist die äußerliche Beschneidung im Fleisch Be-schneidung; sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und seine Beschneidung ist die des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von GOTT'', dann darf man Paulus nicht mehr ernst nehmen.

Ja sicher gehört zum Namen "IsraEL" noch etwas mehr dazu, aber keine jüdische Abstammung und auch keine nur äußerliche Beschneidung am Fleisch. Denn ,,In Ihm (in Jeschua) seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschehen ist, sondern im Ausziehen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung des Christus ... (Kolosser 2,11)''

,,So viele
(Jeschua) aufnahmen, denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an Seinen Namen glauben; die nicht aus Geblüt, auch nicht aus dem Willen des Fleisches, auch nicht aus dem Willen des Mannes (also nicht wegen einer jüdischen Abstammung), sondern aus GOTT geboren sind. (Johannes 1,12.-13)''

Wie ist es nun aber bei Euch ? Seid ihr Jude wegen eurer jüdischen Abstammung und wegen einer äußerlichen Beschneidung im Fleisch, oder weil ihr Jeschua aufgenommen habt und darum auch neu aus GOTT geboren seit ? Seid ihr also auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschehen ist ? Seid ihr auch beschnitten in der Beschneidung des Christus ? Denn solche sind die Beschneidung, die im Geist Gottes dienen und sich in Christus Jesus rühmen und nicht auf Fleisch vertrauen (Philipper 3,3). Aber an der Stelle kann ich sehr gut verstehen, wenn man es beim sog. "NT" mit einer sinnentstellten Hineinlesung bzw. mit einer tendenziösen Fehlübersetzung zutun haben will.

Und lies mal genau den Vers hier in Ruhe: ......
"Ihr betet an und wisset nicht, was! Wir (das Haus ISRAEL) beten an und wissen, was
Was denn "was" ? ... Aber wißt ihr das wirklich ?

Vielleicht trifft das tatsächlich auf so manchen Christen zu, der Jeschua selbst in der Form der Dreieigkeit zu seinem fleischgewordenen Gott macht. Aber vielleicht solltest Du dich auch mal in Ruhe damit befassen, was ich dazu bisher zu sagen hatte. Durch wen habe ich vom Evangelium erfahren und wer hat mich sogar mit Gewalt aus der Pfingstge-meinde rausgeholt. Wer hat mir dann sogar erklärt, dass der "dreieinige Gott" eine satanische Lüge sei und dass nur EINER wahrer GOTT ist ? Darum sei Dir nur sicher, ich weiß sehr wohl was und wen ich anbete !

denn das Heil ist aus den Juden (Haus ISRAEL)
Und hier komme ich nocheinmal drauf zurück: Denn ,,Nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch ist die äußerliche Beschneidung im Fleisch Beschneidung; sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und seine Beschneidung ist die des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von GOTT''

,,So viele
(Jeschua) aufnahmen, denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an Seinen Namen glauben ...'' Und aus diesen ist auch das Heil !
avatar
nowanei
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 04.02.12
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von Saniana am Do 16 Feb 2012, 19:19

,Nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch ist die äußerliche Beschneidung im Fleisch Be-schneidung; sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und seine Beschneidung ist die des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von GOTT'', dann darf man Paulus nicht mehr ernst nehmen.

Du solltest mal genau lesen was ausgesagt wird.
Ein Jude ist ein Anhänger der ältesten monotheistischen Religion, das heißt der Religion, die sich nur einem Gott verpflichtet hat.
Und G"tt ist nun mal einer.
Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein.
5Mo 6,4

Wie ist es nun aber bei Euch ? Seid ihr Jude wegen eurer jüdischen Abstammung und wegen einer äußerlichen Beschneidung im Fleisch, oder weil ihr Jeschua aufgenommen habt und darum auch neu aus GOTT geboren seit ?
Ein Jude zeichnet sich durch seine Toratreue aus, dazu bedarf es keinem NT.

Und ehrlich gesagt lieber Norbert.
Deine Missions-versuche hier, gehen mir langsam auf die Nerven.
Was willst du hier eigentlich bezwecken ?
Willst du einen G"tt-treuen Juden erklären was dieser zu glauben hat ?
Wenn du mit deinem Glauben glücklich bist, dann ist das ok, aber gönne bitte anderen ihren Glauben auch.

avatar
Saniana
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 46
Deine Aktivität : 76
Dein Einzug : 16.01.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von nowanei am Fr 17 Feb 2012, 16:10

Du solltest mal genau lesen was ausgesagt wird.
Ein Jude ist ein Anhänger der ältesten monotheistischen Religion, das heißt der Religion, die sich nur einem Gott verpflichtet hat.
Und G"tt ist nun mal einer.
Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein.
Ja, Saniana, hier gebe ich Dir absolut recht ! GOTT ist nur EINER ! Habe ich hier je was anderes behauptet ? Auch ich bin diesem einem Gott verpflichtet. Denn nicht ich habe IHN erwählt, sondern ER hat mich erwählt, und ER hat mich auch gelehrt. Davor hatte ich noch auf Menschen gehört, sogar gesandt.

Ein Jude zeichnet sich durch seine Toratreue aus, dazu bedarf es keinem NT.
Ja, und damit sind wir erneut bei dem hier mittlerweile schon oft erwähnten Punkt !

Was heißt hier Toratreue ? Juden waren also immer absolut Toratreu ? Sie haben also noch nie gegen Gottes Gebote verstoßen ? Juden haben also noch nie gesündigt ? Juden sind demnach also Supermenschen ? Dann darf man also auch Psalm 14,3 oder Psalm 53,4 nicht ernst nehmen; und auch nicht Prediger 7,20 ? Warum muß dann aber JaHWeH SEINEM Volk gegenüber barmherzig und gnädig sein ? Warum muß ER dann ihnen gegenüber langsam zum Zorn und reich an Gnade und Treue sein, wenn doch alle so Toratreu sind ?
avatar
nowanei
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 10
Dein Einzug : 04.02.12
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Re: Die Kinder der Verheißung

Beitrag von Saniana am Fr 17 Feb 2012, 16:23

Habe ich das geschrieben ?
Ich habe lediglich geschrieben dass G"tt jeden Menschen vergibt, der seine Sünden ehrlichen Herzens bekennt, nur G"tt vergibt.
Kein Blut der Welt wäscht von Sünden frei.
Ich habe auch nichts von muss geschrieben.

Warum muß dann aber JaHWeH SEINEM Volk gegenüber barmherzig und gnädig sein

Wie kommst du dazu ?
avatar
Saniana
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 46
Deine Aktivität : 76
Dein Einzug : 16.01.11
Wie alt bist du : 58

Nach oben Nach unten

Die Kinder der Verheißung  Empty Die NICHTOPFERUNG Jizchaks

Beitrag von ABA am Sa 18 Feb 2012, 08:30

שלום חמודים

Schalom ihr Lieben,
wir sollten uns öfters ab und zu mal wieder Beiträge betrachten, die schon längst ausdiskutiert waren.
@nowanei schrieb:Und GOTT forderte von Abraham, dass er seinen verheißenen Sohn ISAAK opfern sollte
Hiermit haben wir es mal wieder mit einer Behauptung zu tun, um eine heidnische Götterauffassung in das ebenfalls heidnische Christentum hineinzuzwängen, um einen neuen Gott zu kreieren, der nicht im Geringsten etwas mit uns Juden zu tun hat. Menschenopfer sind nunmal heidnisch, wovon damals das gelobte Land endlich durch unserere Ahnen befreit wurde.
Das Christentum mit seinem unbelehrbaren Trend zu Menschenopfer, einschließlich ihres Christuses bis hin zu unseren Vätern in Auschwitz wird immer unbelehrbar bleiben.
Deshalb sollten wir uns wieder einmal den Beitrag:

zu Herzen führen, damit sich nicht der christliche Kadavergehorsam in unsere Herzen einfleischt!!!
שלום אבא
Schabat Schalom ABA
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1534
Deine Aktivität : 2340
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten