Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

Nach unten

WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

Beitrag von Elischua am Di 28 Dez 2010, 08:11

WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation
Ethan A. Huff

Bisher hat der Vatikan noch keine offizielle Stellungnahme zu gentechnisch manipulierten Organismen abgegeben, verschiedene, jetzt durchgesickerte Dokumente belegen aber,
dass Papst Benedikt XVI. insgeheim gentechnisch manipulierte Organismen durchaus befürwortet und ihre weltweite Verbreitung unterstützt. Sowohl ein Dokument vom Juni 2009 als auch ein weiteres aus dem November des gleichen Jahres bestätigen diese unterstützende Einstellung des Papstes gegenüber der Biotechnologie und die Bemühungen des Vatikans zu Förderung ihres Einsatzes. Info hier und hier


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Genmanipulation oder Kreuzen !?

Beitrag von JOELA am Di 28 Dez 2010, 13:29

Schalom Elishua,
hier ist DODI, die Älteste. Ich bin der Meinung, dass man zu diesem Beitrag einmal zwei Zeiten beleuchten muss. Ich konzentriere mich hier eher auf das "Sachliche" der Genmanipulation und weniger auf das was der Pillen-Paul aus Rom sagt. Obwohl er in diesem Punkt nicht gerade Unrecht hat!
WikiLeaks schrieb:... der Papst sei der Auffassung, zur Erhöhung der »Nahrungsmittelsicherheit«
sei: »eine weitere Entwicklung der Infrastruktur« erforderlich!
Gäulchen, einer meiner Lehrer ist ein alter Öko-Freak, (übrigens wie der "Zufall" öfters so spielt, ein Sohn von ABAs Jugendfreund aus den 50ern) und hat auch sein Leben incl. Familienleben ganz nach >ÖKO< eingerichtet. Meist auch seinen Unterricht. Crying or Very sad
Was wir bei ihm jedoch vor allem noch lernen ist, - trotz aller Ökohaftigkeit, >real und logisch zu denken< und dieser Realität ins Auge zu sehen. Ganz besonders widmeten wir uns dieser besagten >Genmanipulation< und zwar in allem für und wider! Deshalb sollten wir Schüler nicht gleich die Kriese bekommen, wenn wir ein unverständliches oder gar unangenehmes Wort hören, sondern doch genau dieses für und wider einmal von Grund auf betrachten.
Hier mein Anteil zum FÜR :

Genmanipulation oder Kreuzung:
Die Gentechnik ist nicht widernatürlich, früher hatten unser Alten (entschuldige ABA und Walter) nur ein anderes Wort dafür, man sagte dazu: > kreuzen <
Es liegt in der Natur, dass Gene sich neu rekombinieren und mutieren. Gentransfer und Mutationen sind die Triebfedern der Entwicklung. Menschen haben schon seit Jahrhunderten versucht Pflanzen durch gezielte Züchtung so zu verändern, dass sie produktiver und ertragreicher waren.
Alleine schon die heutigen uns allen geläufigen Pflanzen, haben mit ihren ehmaligen natürlichen Grundformen rein gar nichts mehr zu tun. Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi gab es nie in der Natur- wären sie nicht ein Produkt der Gentechnik d.h. des Kreuzens. Die weissen Röschen des Blumekohls wahrscheinlich sind auch nichts anders als Krebsgeschwüre des herbeigeführten Kreuzens.
Selbst die Artgrenze zwischen Weizen und Roggen konnte überwunden werden. Alles was wir essen wurde bereits vor Jahren genetisch manipuliert also gekreuzt! Sogar der Apfel hat nichts mehr mit seiner natürlichen Grundform zu tun. Der Vorteil der Genmanipulation in Form des Kreuzens an Pflanzen liegt darin, dass man weiss welche Gene verändert werden und man nicht ungezielt irgendwas verändert. Also die Alten unserer Alten und auch deren Alten (würde jetzt ABA sagen), wußten schon was sie wollten! Die Nektarine z.B. wurde durch Bestrahlung erst neu gemacht, d.h. "erschaffen". Durch solche Mutationszüchtungen entstanden 1800 neue Pflanzen. 70% der Hartweizengräser für Nudeln in Italien sind künstlich erzeugte Mutanten durch Kreuzungen, ebenso fast alle Bier-Gerstensorten.
Na, denn mal PROST ! __

_
שלום דודי

Schalom DODI
Gel, ihr merkt mir hab´n wiederma Ferien ...
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

Beitrag von Eaglesword am Mi 29 Dez 2010, 08:39

Verzeih mir bitte, wenn ich ein paar Formfehler korrigieren zu tun gedenke:
Mutationen des Hartweizens entstehn durch eine spontane Änderung der Gene, aber nicht mittels Kreuzung. Wo liegt nu der Unterschied?
Gaaaanz einfach:
Bei einer Kreuzung entsteht nur die Kombination bereits vorhandener Erbinfos, jedoch keine Abweichung. Mutation ist immer dann der Fall, wenn der genetische Code abgeändert wird (chemische Induktion, aber auch mechanischer Eingriff).

Nu befassen wir uns mit Grundlagen der Zucht
Neue Rassen entstehn durch gezielte Selektion von Mutanten. Zucht kann ausschließlich durch Isolation des veränderten Erbgutes erfolgen, somit können sich selbst überlassene Mutanten keine neue Rasse ausbilden ohne Isolation, da Mutationen sich in einer Population mit unverändertem Genom nicht halten werden.
Wo finden wir heute neu entstandene Arten, Rassen und Formen? Meist an isolierten Standorten, weshalb man auch von Standortformen bzw. -varianten spricht.

Zusammengefasst sehn wir, dass immer Isolation der wenigen Mutanten erforderlich ist, als Auslese bekannt.

Eine Ausnahme jedoch stellen Erbkrankheiten dar, welche rezessiv in der ersten Generation, dominant in der danach und wiederum rezessiv in Generation 3 sind. Man pflegt es auch Generationswechsel bzw. Generationenwechsel zu nennen. Bekannt in diesem Fall ist uns das klassische Beispiel der Farbenblindheit.
Allerdings haben wir noch keine neue Rasse.


Zuletzt von Eaglesword am So 02 Jan 2011, 04:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Mutationen bei Kreuzungen

Beitrag von JOELA am Sa 01 Jan 2011, 20:38

Schalom Herr Eaglesword,

> Und wo ist da der Unterschied < ???

Kreuzungen die nichts anderes sind als eine gezielte Auswahl von z.B. zwei verschiedenen Arten bzw. Sorten von Pflanzen oder Tieren. Diese Art von Manipulation benutzt der Mensch schon seit –zig Jahrhunderten. Durch Kreuzungen wurden bzw. werden gezielt neue Arten oder Sorten gezüchtet.

Die Genmanipulation tut im Grunde hier nichts anderes. Nur dass wir Menschen mittlerweile gescheiter sind. In diesem Punkt alleine schon dankensweise dem lieben Herrn Mendel. Ihm verdanken wir die nach ihm benannten >mendelschen Erbregeln<. Als Basis der Genetik diente dies anfangs der Gesetzmäßigkeit der Vererbungslehre. Einen radikalen Umbruch dieser Vererbungs-Theorie brachte dann die Keimbahn- oder besser ausgedrückt die Keimplasmatheorie mit sich. Vor ungefähr 100 Jahren war es dann der liebe de Vries, der den Begriff der MUTATION aus der Paläontologie in die Vererbungslehre einbrachte.

Und eine Mutation ist nichts anderes als eine dauerhafte Veränderung des Erbgutes. Bei den Kreuzungsversuchen kann eine Mutation entweder spontan auftreten oder durch einem äußeren Einfluss wie z.B. durch Chemikalien oder Bestrahlung ausgelöst werden. Und Mutationen bei den Kreuzungsversuchen bzw. Genmanipulation unterscheidet man nach Erblichkeit , Ursache, Mechanismen, Veränderungen und Folgen für den manipulierten Organismus. Allerdings müssen wir dazu wissen, dass entgegen der negativen Mutations-Folgen die positive wesentlich seltener ist. Aber wenn eine positive Mutation erfolgt ist, trägt der Mechanismus der Natürlichen Selektion dazu bei, dass diese sich in einer Population ausbreiten kann.

_____ _____

Schalom DODI,
(und Danke Andreas für ein bißchen Hilfe)
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

Beitrag von Eaglesword am So 02 Jan 2011, 04:37

Schalom von Herzen dir,
du bestätigst ja meine Rede, und keine Diskrepanz ist vorhanden. Was vorteilhafte Mutationen anbelangt, kommen sie zu selten vor. Wenn sie entdeckt werden, erfolgt intensive Zuchtwahl. So hat man "mehltauresistente" Johannisbeersorten erzielt, um ein angenehmes Beispiel zu bringen. Dabei kommt uns der Mendel´sche Fahrplan sehr zugute. Bei Tieren ist es weitaus kritischer, da Linienzucht leider auf Inzucht fußt. Man versucht indes, genau das zu vermeiden wegen der bald auftretenden Schäden, welche die Vorteilhaftigkeit anderweitig zunichte machen.
Da haben wir es doch viel einfacher mit Pflanzen, da bei ihnen Inzucht oft vorkommt und wohl sogar zum Standart gehört.

Intressanter Fall ist aber die Entdeckung einer kreatürlich entstandenen reinerbigen (!) Mischlingsart zweier Wasserpflanzen der selben Gattung durch die künstliche Verbindung ihrer beiden Gewässer. Dies scheint allerdings eine Ausnahme darzustellen, so weit man gegenwärtig informiert ist. Eventuell ist sogar die Ursprungsart wieder hergestellt worden, welche vor der Trennung der Standorte existiert haben könnte.

Das Tigerkanickel habe ich in FB schon mal gesehn. Geniales Foto. Um so überraschter war ich, zu lesen über eine tatsächlich gestriffene Art. Wie gesagt, handelt es sich laut Artikel um eine frei lebende Art und keine Zuchtform.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

biblische GENmanipulation

Beitrag von JOELA am So 02 Jan 2011, 18:11

Schalom lieber Eaglesword,
das ist gut, dass du dich so auskennst und da will ich sofort weiter etwas fragen. Denn unser "Gäulchen" aus der Schule konnte mir bei biblischen Ansichten nicht so recht weiterhelfen.

___ ___ ___

Weil es ist jetzt interessant ist, das Kreuzen mal mit biblischen Ereignissen zu sehen, wie z.B. die Geschichte bei Jakob und seinem Lohn von Laban in Beraschit WaJezeh. Wir haben es im Gemeindeunterricht so gelernt, dass letztlich Jakob sich dabei was dachte, wenn er die Mehrfarbigen und Gesprenkelten zu sich nimmt. Denn diese kann er kreuzen wie er will, sie bleiben mehrfarbig. Niemals wird es geschehen, dass ein mehrfarbiges Tier ein einfarbiges hervorbringt. So war es auch für Laban leicht zu erkennen ob Jakob ein Schaf oder eine Ziege gestohlen hätte. Was sollte eigentlich dieser listige Plan Jakobs mit den Stäben den er sich ersonnen hatte um sein Ziel zu erreichen, wenn es doch sowieso in der Natur der Vererbung liegt?

__Schalom

___DODI
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: WikiLeaks entlarvt Papst als Unterstützer der Genmanipulation

Beitrag von Eaglesword am Di 04 Jan 2011, 11:55

hmmm, diese Frage hat sicher schon viele Theologen wie auch Genetiker beschäftigt, und Manche halten die Passage für eine Fabel. Logischerweise kann ja eine Teilschälung nichts am Genom ändern. Eventuell wäre es intressant, über die Species des Gehölzes mehr zu erfahren, ob es irgend welche Substanzen enthält, welche durch die Schälung ins Wasser geraten und hormonelle Auswirkungen zeitigen. Aber mehr kann ich zur Zeit auch nicht mutmaßen. Über diese Stelle bin auch ich immer gestolpert, meine aber, irgend wann eine Erklärung zu lesen bekommen zu haben vor Jahren. Quelle? Datum? Da muss ich passen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten