Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 30 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 29 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Die Verstockung des Pharaos

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Luluthia am Fr 05 März 2010, 15:35

Shalom Ihr Lieben!

Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.

G'tt sagte in manchen Passagen der Schrift, "das Maß der Sünde" von dem oder dem Volk sei "noch nicht voll", was offensichtlich bedeutet: Er wartet bis zu festgelegten Zeitpunkten ab, um dem jeweiligen Volk die Chance zur Besinnung zu gewähren.

....Nach wie vor führende Hochkultur in Verbindung mit Vergessenheit erzeugte Arroganz. Das genau war der springende Punkt, Gericht notwendig zu machen.

Ich kann durchaus nachvollziehen, dass ein Volk insgesamt so schlecht sein kann, dass HaShem ein Strafgericht über das gesamte Volk bringt. Und es mag so gewesen sein, dass er genug Zeit den Ägyptern gegeben hatte, sich vom Bösen abzuwenden.

Trotzdem verstockte HaShem den Pharao, so dass er wohl nur gegen das Volk Israel handeln konnte. Wenn doch aber der Pharao sich sowieso dem Bösen zugewandt hatte, warum dann noch die Verstockung? Es wäre doch möglich gewesen, dass der Pharao plötzlich eingelenkt hätte, oder? Und wenn er es nicht getan hätte, dann würde man mit Recht heute zu dem Schluss kommen müssen, dass das Strafgericht HaShems gerechtfertigt war.

2. Mose 7,3: Ich aber will das Herz des Pharaos verhärten, um viele Zeichen und Wunder im Lande Ägypten zu verrichten.

Wenn ich mir dann die Stelle in 2. Mose 7,3 vor Augen führe, in welcher die Verstockung damit begründet wird, damit HaShem Wunder und Zeichen tun konnte, frage ich mich, ob HaShem wirklich so handeln würde, oder ob die Schreiber der Bibel da nicht doch auch ihre eigenen Vorstellungen hineingebracht haben könnten.

Römer 9,18: So erbarmt er sich nun, welches er will, und verstockt, welchen er will.

Und so wie es aussieht, geschieht diese Verstockung noch immer, wenn man Römer 9,18 Glauben schenken darf.

Da frage ich mich dann, ob Menschen, die nicht an JHWH glauben aus sich selbst verstockt sind, oder aber ob sie durch JHWH verstockt sind.

Auch wenn ich, durchaus verstehen kann, wenn HaShem das Herz von Menschen verstockt, die sich dem Bösen zugewandt haben, so kann ich grade bei der Geschichte um das Ägyptische Volk nicht vertehen, warum da dann auch die Kinder leiden mussten, die doch letztlich gar nicht böse waren - oder waren sie es doch?

LG, Luluthia

Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 510
Dein Einzug : 21.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Eaglesword am Fr 05 März 2010, 18:23

Grundsätzlich tut Er niemandem Unrecht und ist nicht willkürlich. Die Schriftstellen jedoch könnten das widerlegen, wenn... Genau, wenn sie korrekt übersetzt worden sind und wenn wir sie dann auch richtig verstehn, und zwar im Kontext mit ihrer damaligen Umgebung.
Dieses offenbare Manko bereitet uns heute Probleme, die den Kundigen erst gar nicht begegnet sind.

Wir als Laien wissen in diesem Fall nicht, ob das ein Hebraismus ist oder wie es anderweitig verstanden werden kann.

Aber noch eine Frage steht im Raum:
Wie konnte es dazu kommen, dass Ramses 3 "nichts (mehr) von Josef wusste"? Hat man in Ägypten die eigene Geschichte vergessen, in der führenden Hochkultur? Ein Volk von Wissenschaftlern mit solcher Schlamperei? Wir werden uns wohl noch ein Weilchen damit beschäftigen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Luluthia am Sa 06 März 2010, 14:28

Shalom Eagle,

ich hoffe auch, dass es hier wirklich eher eine Frage der Übersetzung ist, oder dass es einen akzeptablen anderen Grund für die Verstockung des Pharao gegeben hat.

Schließlich gehe ich auch davon aus, dass HaShem nicht willkürlich und ohne Grund handelt.

Mir fällt hier einfach nur schwer, zu verstehen, welches der Grund dafür war, dass eben auch die Kinder mitgestraft wurden.

Möglicherweise war dies aber ein Fall von "Was Du säst, wirst Du ernsten", denn der Pharao hatte ja auch die Erstgeborenen Jungen der Israeliten getötet. Vielleicht ist es also ein Strafgericht HaShems gewesen.

Vielleicht hat Aba ja im Hinblick auf die Auslegung im Judentum, bzw. die möglichen Übersetzungsfehler mehr Ahnung.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Schwertlilie am Sa 06 März 2010, 15:46

Wenn das Maß der Sünde des Volkes des Pharaos noch nicht voll war und der Pharao nun eine letzte Chance erhalten soll, sich zu bessern, dann frage ich mich trotzdem, warum Haschem das Herz des Pharaos verstockt. Hat der Pharao denn dann wirklich eine Chance, wenn er von Haschem bereits manipuliert wurde?

Oder ist es so, daß Haschem dringend wollte, daß der Pharao das Maß der Sünde vervollständigt?

Schwertlilie
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 62
Deine Aktivität : 73
Dein Einzug : 22.12.09
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 März 2010, 17:46

Warten wir demnach besser auf Klärung seitens der Sprachkundigen, um nicht hin und her zu überlegen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Elischua am Sa 06 März 2010, 19:04

Es geht um Gehorsam! Von Moshe bis Offenbarung! Ganz egal wer gegen JHWH sündigt oder sich widerhebt muss mit JHWH´S Strafe rechnen! ER ist G´tt und keiner hat sich IHM zu widersetzen: JHWH ist langmütig aber irgenwann reichts! Wenn man verstockt ist, ist man ungehorsam, setzt seinen Willen durch, nein ich will! Es geht um Macht, Gier und sich durchzusetzen - JHWH einzugrenzen ihm zu sagen, du hast mir nichts zu sagen, ich mach wie ich will!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3117
Deine Aktivität : 5591
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 März 2010, 20:19

Das im Kern, doch beantwortet es noch nicht, was wir uns vorstellen können unter den Versen, die G'tt unterstellen, Er selber habe das Herz des Faro verhärtet.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von wendy am Sa 06 März 2010, 20:37

Es ist unerlässlich dieses Thema aus der Jüdischen Sicht anzuschauen und zu erkennen!
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 69

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 März 2010, 20:50

Wendy, was hat eure Unterredung ergeben? Kannst du uns schon etwas davon mitteilen?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von wendy am Sa 06 März 2010, 21:43

es ist definitiv so, wie ich schrieb...!Was sagt ABA dazu ???
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 69

Nach oben Nach unten

Re: Die Verstockung des Pharaos

Beitrag von Eaglesword am So 07 März 2010, 10:03

Bis jetzt noch nichts. Kannst du uns daher wiedergeben, was du von ihr zu hören bekommen hast?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten