Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 25 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Kampfsport lernen sinnvoll?

Nach unten

Kampfsport lernen sinnvoll? Empty Kampfsport lernen sinnvoll?

Beitrag von freily am Mo 25 Jan 2010, 23:04

Schalom,

weil ich sonst kein neues Thema anfangen konnte, so schreibe ich mal hier. Smile

zu diesem Thread möchte ich noch was schreiben.

Kampfsport lernen sinnvoll? EmptyRe: Wie lernt man am sinnvollsten Hebräisch? - Kampfsportarten Smile

Kampfsport lernen sinnvoll? Icon_post_target_unread von Schwertlilie Heute um 20:26



Meine Schwägerin hatte damals gerade mit Jui-Jitzu angefangen und berichtet, daß es ihrem Selbstbewußtsein sehr gut tut.

Da war für mich klar, daß ich einen Kampfsport machen will. Judo gefällt mir sehr, weil die Dinge, die man da macht größtenteils ungefährlich sind. Das heißt, man tut nicht so als ob, wie beim Karate z. B., sondern wir kämpfen wirklich. Treten und Boxen ist verboten. Wir bringen unseren Partner aus dem Gleichgewicht und ihn zu Fall. Am Boden versuchen wir ihn zu fixieren.

Dieser Sport ist so vielseitig, man wird gelenkig, bekommt Ausdauer und Kraft. Außerdem werden fast alle Muskelpartien angesprochen.
Judo ist ein Teilbereich von Jiu-Jiutsu. Man lernt da neben den sehr wichtigen Hin-Falltechniken auch den geschmeidigen Bewegungsablauf, sowie das Festhalten des Gegners durch Hebelgriffe.

Jiu-Jiutsu selbst hat auch einige Schläge aus dem Bereich Karate, weil es ein übergeordneter Budo-Kampfsport ist, der sich hauptsächlich der sanften Gewalt bedient.
Schläge werden dort nur im äußersten Notfall eingesetzt und meistens nur zum Blockieren oder Distanzieren des Gegners. Jedoch sind gute Judokenntnisse Voraussetzung zur effektiven Weiterbildung.
Nach einem Lehrbrief meines japanischen Meisters, ist Jiu-Jiutsu hauptsächlich eine Kombination aus verschiedenen Kampfsportarten und nicht vollends zu erlernen, weil die darin verwendeten Elemente unwahrseinlich variabel sind.
Den Judosport praktiziere ich nicht, um andere zu verhauen, sondern weil das als Sport sehr wertvoll ist. Ich mag es gerne einen Partner zu haben, mit dem ich spielerisch raufen kann, ohne daß es Verletzungen oder Aggression gibt. Ein gegenseitiges Kräftemessen, ein Erspüren der Vitalität des Anderen gefällt mir daran.
Bei dieser Sportart geht es aber nicht um Kräftemessen, wie vielerorts irrtümlich behauptet wird, sondern um Selbstdisziplin und die Geschicklichkeit die Kraft des Gegners zu dem eigenen Vorteil zu nutzen und in einem entsprechenden Griff umzuwandeln.

Was viele falsch machen in diesem Sport, sind die Konzentrationsübungen bis hin zur Meditation. Nicht umsonst stammt dieser Sport von den Schaolin-Mönchen ab.
Im Prinzip ist es ein Sport zur Selbstfindung und Stärkung des Bewußtseins.

Liebe Grüße


freily®️©️
freily
freily
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 44
Deine Aktivität : 62
Dein Einzug : 08.11.09
Wie alt bist du : 72

Nach oben Nach unten

Kampfsport lernen sinnvoll? Empty Re: Kampfsport lernen sinnvoll?

Beitrag von Schwertlilie am Di 26 Jan 2010, 19:06

Schalom Freily,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Was die Selbstfindung angeht, kann ich diese Erfahrung nur bestätigen. Aber ich denke, das Thema ist nicht das, bei dem jetzt Viele mitreden können oder möchten. Ich schreibe Dir mal eine Nachricht.

Liebe Grüße

Schwertlilie
avatar
Schwertlilie
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 62
Deine Aktivität : 73
Dein Einzug : 22.12.09
Wie alt bist du : 53

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten