Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Gestern um 04:41

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe Mi 22 Sep 2021, 21:59

» Religion - Begriff, Ursprung und Wesen
von Eaglesword Mo 20 Sep 2021, 21:34

» Jona und der Wal - oder war es was anderes?
von Eaglesword So 19 Sep 2021, 00:39

» vegane Rezepte
von Eaglesword Fr 03 Sep 2021, 17:02

» TALIBAN »vs« MESSIAS
von ABA So 22 Aug 2021, 11:00

» Napoleon und die Juden
von ABA So 22 Aug 2021, 10:10

» heilig, unheilig, Heil, Unheil...
von Eaglesword Sa 21 Aug 2021, 21:25

» Die 12 Weisen von ZION
von JOELA Fr 20 Aug 2021, 17:36

» Tiefsee, voller Überraschungen
von Eaglesword Mo 16 Aug 2021, 19:59

Wer ist online?
Insgesamt sind 12 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 12 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer besucht uns!
Gesamtbesucher

Besucherzaehler
Ab 14.12.2019


heilig, unheilig, Heil, Unheil...

Nach unten

heilig, unheilig, Heil, Unheil... Empty heilig, unheilig, Heil, Unheil...

Beitrag von Eaglesword Sa 21 Aug 2021, 21:25

werte Gemeinde...
Zunächst einmal seien die grundlegenden Begriffe erwähnt, als da sind:
-hebr. kadosch und arab. kudus
Vom hebräischen Text im Tanach ausgehend, umfasst der Begriff etwas oder jemanden abgesondert zu bestimmten, genau definierten Zwecken.
Das zeigt sich im Aufruf an IsraEl als Nation, einen Sonderweg zu beschreiten und somit unter den anderen Völkern aufzufallen. Dass damit keine Provokation gemeint ist, sondern ein Vorbild, wird uns deutlich bei G'ttes Wunsch, IsraEl zum "Licht für die Nationen" zu machen.
Hier geht es also nicht um religiöse Gefühle, sondern um praktische Alternativen zu den "Wegen der Nationen". Wir Israeliten sollen G'tt "nicht auf den Wegen/Weisen der Nationen huldigen", sondern so, wie Er das wünscht. Wie aber soll das aussehn? Dazu fragen wir besser die Kritiker des Volkes, die Propheten. Da heißt es z.B.: "Nennt ihr das ein Fasten, wenn...?" und weiter: "So aber sollt ihr fasten: Gutes tun, Hilfsbedürftigen unter die Arme greifen, Mangel beheben, Unrecht beenden und Leuten zu ihrem Recht verhelfen". Das ist sinngemäß, was in G'ttes Herzen wohnt.
Die Gerätschaften des Tempels waren ausschließlich zu klar definierten Zwecken angefertigt worden. Undenkbar wäre es, wenn jemandem einfiehle, etwa die Räucherschale als Trinkgefäß zu missbrauchen. Oder das kupferne Meer zum Waschen von Obst. Oder die Lade des Bundes als Hocker.
Wir sehn, wie unpassend soetwas gewesen wäre.
Nein, es musste alles zum vorgesehenen Zweck dienen.
Die Lade des Bundes war derart heilig, dass jede unmittelbare Berührung mit ihr tödlich endete. Um das zu verhindern, waren einzig die Priester in ihrer leinenen Schutzkleidung dazu abkommandiert, sie mittels Tragestangen zu bewegen.
Und nur einmal im Jahr durfte der oberste Priester in den allerheiligsten Raum, um bei der Lade auf dem Altar Opfer darzubringen. Einmal im Jahr, unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen, war ihm das ohne gesundheitliche Risiken möglich.
In der nächsten Folge betrachten wir, was es mit G'ttes eigener Heiligkeit auf sich hat, und was das für unsere Tugenden bedeutet.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
Eaglesword
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 5021
Deine Aktivität : 4877
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 58

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten